Weltrekordler Leonard Komon, Marathon-Ass Irina Mikitenko und die besten Österreicher beim Silvesterlauf in Peuerbach

Der Raiffeisen Silvesterlauf Peuerbach verspricht ein wahres Lauf-Feuerwerk zu zünden. Die bisher hochkarätigste Verpflichtung für das Rennen am 31. Dezember in Oberösterreich ist der zweifache Weltrekordhalter Leonard Komon. Der bald 24-jährige Kenianer hat im Herbst 2010 mit 26:44 Minuten über 10km in Utrecht mit 41:13 Minuten über 15km in Nijmegen neue Straßenlauf-Weltrekorde gefeiert. Bereits 2008 eroberte er Silber bei der Crosslauf-WM, geschlagen nur von Ausnahmeläufer Kenenisa Bekele. Erst kürzlich hat er den topbesetzten „Great South Run“ über 10 Meilen in Großbritannien, einen 10km-Lauf in Berlin und das EA-Crosslauf-Permitrennen in Llodio, Spanien, gewonnen. Mit dem Weltrekordmann kommt der 21-jährige Josphat Bett, der heuer 26:48,99 Minuten über 10.000 Meter auf der Bahn gelaufen ist. „Heuer wird der Streckenrekord fallen“, ist Silvesterlauf-Organisator Hubert Lang überzeugt. Der seit 1999 bestehende Rekord von Richard Limo (Kenia) über die 6,8 Kilometer lange Strecke liegt bei 18:47 Minuten. Dazu sind auch Österreichs Spitzenläufer in wirklich außergewöhnlicher Dichte vertreten.

Das heimische Starterfeld führt Publikumsliebling Günther Weidlinger (Union Neuhofen) an, der den Lauf bereits sieben Mal für sich entscheiden konnte. Der vielfache Staatsmeister und österreichische Marathon Rekordhalter, der auch bereits für die Olympischen Spiele 2012 in London qualifiziert ist, nimmt gemeinsam mit Andreas Vojta (team2012.at), der über 1500m für Olympia in London qualifiziert ist, Martin Pröll (SK Vöest), Michael Schmid (LCAV doubrava), Christoph Sander (DSG Wien) sowie Thomas Leitner und Christian Pflügl, beide vom Veranstalterverein Sportunion IGLA long life, den Wettstreit gegen das Nachbarland auf.

Bei den Frauen ist Berglauf-Weltmeisterin Andrea Mayr (SVS) - auch sie ist bereits für London 2012 qualifiziert - die stärkste Österreicherin im Feld. Ebenfalls bereits fix auf der Starterliste: U-23-Crosslauf EM-Zehnte Jennifer Wenth (SVS), Anita Baierl (TUS Kremsmünster), Eva Hieblinger (Cricket Wien), Renate Reingruber (Union Waidhofen/Ybbs), Tanja Eberhart (ULC Hirtenberg), Katharina Kreundl (LAC Amateure Steyr), Stefanie Plieschnig (KLC), Martina Bruneder-Winter (Union Salzburg), Nada Pauer (SVS) und Lisa Maria Leutner (team2012.at).

Internationaler Star bei den Damen ist Deutschlands Marathon-Ass Irina Mikitenko, die ein starkes Kontingent aus dem Nachbarland anführt. Zum „Länderkampf“ treten auch an Jan Fitschen, Europameister 2006 über 10.000 Meter, Hindernis-Meister Steffen Uliczka sowie der mehrfache Nachwuchs-Europameister Wolfram Müller.

Mit Asmera Work Bekele Workeba aus Äthiopien und Najim El Qadi aus Marokko sind auch bereits die beiden Vorjahressieger wieder engagiert.

www.silvesterlauf.at

 

ÖLV | 15.12.2011
BugReport senden | Programming by Stefan Walkner 2006 | Design by RK | Impressum