18. Studenten Cross-WM in Lodz

Andreas Vojta klassierte sich bei der 18. Studenten Cross-WM in Lodz/POL auf Platz 16. Das Männerteam erreichte den 8. Platz. Lisa-Maria Leutner wurde beste Österreicherin.

Sieben Österreicher/innen gingen heute bei der Studenten Cross-Weltmeisterschaft in Lodz (Polen) an den Start. Eine großteils flache Wiesenstrecke mit einer starken Steigung pro Runde und die äußerst windigen sowie kühlen Verhältnisse verlangten den Läufer/innen aus über 30 Nationen alles ab.

Österreichs Crosslauf-Staatsmeister auf der Kurzstrecke Andreas Vojta (team2012.at) startete gut und war zu Beginn des Rennens in der Spitzengruppe des 70 Mann starken Feldes zu finden. Nach zwei Runden musste er die Top-Läufer, angeführt von den beiden Japanern Yuta Shitara und Daichi Motomura ziehen lassen. Yuta Shitara, der am 18.3.2012 beim Halbmarathon in New York 1:01:48 Std. gelaufen war, führte das Feld lange Zeit an. Schlussendlich setzte sich dann aber im Zielsprint der algerische 1.500m Läufer Abdelmadjed Touil, der eine Bestzeit von 3:39,87 Min. aufweist, gegen die beiden japanischen Läufer durch. Andreas Vojta wurde am Ende 16., die anderen Österreicher platzierten sich im Mittelfeld.

Touil Abdelmadjed im SiegerinterviewMänner 10km - Endergebnis (Einzel): 

1. Touil Abdelmadjed (ALG) ... 29:11
2. Shitara Yuta (JPN) ... 29:15
3. Motomura Daichi (JPN) ... 29:22
...
16. Vojta Andreas (AUT) ... 30:06
33. Pfeil Valentin (AUT) ... 30:40
47. Pallitsch Lukas (AUT) ... 31:02
55. Sostaric Markus (AUT) ... 31:27
63. Sander Christoph (AUT) ... 32:26

In der Teamwertung der Männer, wo die Platzierungen der besten 4 Läufer eines Landes addiert werden, siegte Japan vor Ukraine und Algerien. Österreich landete unter 11 Teams an achter Stelle und konnte u.a. das höher eingeschätzte Team aus Großbritannien hinter sich lassen.

Männer 10km - Endergebnis (Team)

1. JAPAN ... 36 Punkte
2. UKRAINE ... 57 Punkte
3. ALGERIEN ... 61 Punkte
...
8. ÖSTERREICH ... 151 Punkte

Andreas Vojta in der Verfolgergruppe hinter derm führenden Japaner In jeder Runde war eine größere Steigung zu absolvieren.
Vojta zu Beginn des Rennens auf Platz 5 | Einmal pro Runde war ein längerer Anstieg zu absolvieren, dann ging's gleich wieder bergab.

Bei den Damen ging der Sieg im 61 Teilnehmerinnen starken Feld an die Rumänin Ancuta Bobocel, einer 3000m Hindernisläuferin (Bestzeit: 9:30,07 Min.). Sie setzte sich gegen die Portugiesin Carla Salome Rocha, die vor wenigen Wochen ihre 10.000m Bestzeit auf der Bahn auf 32:40,86 Min.  verbesserte, und ihrer Landsfrau Roxana Birca durch. Bobocel erklärte im anschließenden Siegerinterview, dass ihr Fokus heuer ganz auf die Olympischen Spiele ausgerichtet ist und sie auch versuchen wird, das Limit über 1.500m zu laufen. Lisa-Maria Leutner (team2012.at) und Katharina Kreundl (LAC Amateure Steyr) klassierten sich auf den Rängen 49 und 55.

Ancuta Bobocel im SiegerinterviewFrauen 5km - Endergebnis (Einzel)

1. Bobocel Ancuta (ROM) ... 15:48
2. Rocha Carla Salome (POR) ... 15:54
3. Birca Roxana (ROM) ... 15:56
...
49. Leutner Lisa-Maria (AUT) ... 17:56
55. Kreundl Katharina (AUT) ...18:22

Crosslauf Studenten-Weltmeisterschaften 1978-2012
Die Studenten Cross-WM wurde heuer zum 18. Mal ausgetragen. Ausrichter war dieses Mal die Technische Universität in Lodz, der mit rund 740.000 Einwohnern drittgrößten Stadt Polens. Österreich kann bei dieser Veranstaltung auf eine erfolgreiche Geschichte zurückblicken, die vor allem mit einem Namen verbunden ist: Günther Weidlinger. Österreichs Lauf-Ass gewann in den Jahren 2000 und 2004 jeweils die Goldmedaille und 2002 errang er mit Bronze ebenfalls Edelmetall.

Weitere Infos: 

  Sander verfolgt Sostaric Lukas Pallitsch
Christoph Sander (DSG Wien) verfolgt Markus Sostaric (LTV BAWAG PSK Köflach) | Lukas Pallitsch (L-impuls Oggau) in der Bildmitte

Fotos: Screenshots vom Livestream

ÖLV | 14.04.2012
BugReport senden | Programming by walkner.info | Design by RK | Impressum