.

Die österreichische Leichtathletik ist zurück

(C) EM Berlin

Mit rund sechs Wochen Verzögerung startet die österreichische Leichtathletik dieses Wochenende in die Freiluft-Wettkampfsaison 2020. In einer Videokonferenz legte der ÖLV heute mit Vertretern der Landesverbände den adaptierten Terminkalender für das restliche Jahr 2020 fest.

Wettkampfkalender in drei Phasen

Nach den Lockerungsmaßnahmen und aktuellen Verordnungen der Regierung sind jetzt kleinere Meetings bereits wieder möglich, in ganz Österreich werden daher in den nächsten Wochen in einer ersten Phase diverse Aufbaumeetings organisiert werden. Ab Juli bzw. August wird die Anzahl der zugelassenen Personen in den Stadien weiter erhöht, was schrittweise größere Wettkämpfe ermöglicht.

Von Ende Juni bis Anfang August läuft dann Phase 2, mit St.Pölten, Eisenstadt, Wien und Andorf sind in diesem Zeitraum bereits vier Austrian Top-Meetings fixiert. Zusätzlich ist eine weitere Veranstaltung in Graz geplant, zuletzt umfasste die Austrian Top Meeting-Serie 2015 fünf Stationen. Durch die von der Regierung angekündigte Aufhebung der Reisebeschränkungen in den nächsten Tagen sind auch wieder internationale Starterfelder bei diesen Meetings möglich, die Verhandlungen mit diversen Athleten laufen bereits. Als weiteres Highlight steht am 23.7. - genau ein Jahr vor der Eröffnung der Olympischen Spiele in Tokio - ein Stunden-Siebenkampf mit Österreichs Weltklasse-Mehrkämpferinnen in Amstetten auf dem Programm.

Phase 3 ist von Mitte August bis Anfang Oktober angesetzt, dann werden fast im Wochenrhythmus österreichische Meisterschaften in allen Disziplinen und Altersklassen abgehalten. Einzig die beiden Vereinsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse bzw. U16 sowie der Bundesländercup U18 mussten gestrichen werden.

Fraglich ist derzeit noch, wie Mittel- und Langstreckenläufe ab 800m bzw. Staffeln durchgeführt werden können. Nach den derzeitigen Verordnungen ist dies nicht möglich, aber hier kann sich in den nächsten Wochen und Monaten noch einiges ändern. Diese Meisterschaften wurden deshalb auch sehr spät, konkret ab Ende August, angesetzt. Erst im Dezember - so spät im Kalenderjahr wie noch nie - ist die Marathonmeisterschaft in Wien angesetzt. Grund ist der Wiederbeginn des Qualifikationszeitraumes für die Olympischen Spiele ab 1.12.

Top-Athleten stehen in den Startlöchern

Sämtliche heimische Top-Athleten haben bereits angekündigt diese ungewöhnliche Saison zu bestreiten und werden auch so oft wie noch nie in österreichischen Stadien zu bewundern sein. Leider gibt es nach der Verschiebung der Olympischen Spiele ins Jahr 2021 und der Absage der Europameisterschaften in Paris heuer für fast keine Athleten ein internationales Highlight. Ausnahme ist die Halbmarathon-WM, die am 17.10. in Gdynia/POL stattfinden soll.

Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) ist bei zwei Mini-Meetings in Schwechat ja bereits grandios gestartet. Diesen Sonntag geht es beim EVA AIR Einladungsmeeting in Eisenstadt für Sarah Lagger (TGW Zehnkampf Union) in den Disziplinen Hochsprung, Speerwurf und Weitsprung los. Im Burgenland werden auch die Speerwurf- und Hochsprunggruppen aus der Südstadt mit dabei sein.

Nur drei Tage später steigen beim Union St.Pölten Speerwurf- und Sprintmeeting mit Ivona Dadic (Union St.Pölten / Speer, 300m), Beate Schrott (Union St.Pölten / 150m) Alexandra Toth (ATG / 150m) und Karin Strametz (SU Kärcher Leibnitz / 60m, 150m) in die Saison ein. Dominik Distelberger (UVB Purgstall / Speer) und Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling / 60m, 300m) werden in St.Pölten ebenfalls ihr Saisondebüt geben. Noch nicht ganz fix ist der Start von Verena Preiner (Union Ebensee).

Hürdensprinterin Stephanie Bendrat (Union Salzburg LA) muss nach einer im Training erlittenen Fußverletzung noch einige Zeit auf ihren Saisonauftakt warten. Langstreckler Andreas Vojta (team2012.at) wird möglicherweise in den nächsten Wochen bei einem Meeting in der Tschechischen Republik starten, dort sind auch über längere Distanzen bereits wieder Wettkämpfe im Stadion erlaubt.

Wichtige LA-Events

07.06. EVA AIR Einladungsmeeting Eisenstadt
10.06. Union St.Pölten Speer- und Sprintmeeting St.Pölten
27.06. Hippolyt Athletics Meeting (Austrian Top-Meeting) St. Pölten
02.07. Austrian Top-Meeting

Eisenstadt

11.07. Mid Summer Track Night (Austrian Top-Meeting) Wien (LAZ)
18.07. Austrian Top-Meeting (definitive Entscheidung folgt in Kürze) Graz-Eggenberg
23.07. Stunden-Siebenkampf (Einladungsmeeting) Amstetten
01.08. Int. JOSKO Meeting (Austrian Top-Meeting) Andorf
15./16.08. Österr. Staatsmeisterschaften Rif
29.08. Österr. Staatsmeisterschaften Hindernis und 10.000m Wien (LAZ)
29./30.08. Österr. Mehrkampf-Staatsmeisterschaften Götzis
05./06.09. Österr. U23- und U18-Meisterschaften Klagenfurt
12./13.09. Österr. U20- und U16-Meisterschaften Eisenstadt
20.09. Österr. 10km-Straßenlauf-Meisterschaften Tattendorf
04.10. Österr. Halbmarathon-Staatsmeisterschaften Salzburg
17.10. Halbmarathon-Weltmeisterschaften Gdynia / POL
29.11. Österr. Crosslauf-Staatsmeisterschaften Linz-Kleinmünchen
13.12. Österr. Marathon-Staatsmeisterschaften Wien-Prater

Link

ÖLV-Terminkalender 2020

03/06/20 21:53, Text: Georg Franschitz

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 24.02.2020)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 1.205
2. DSG Wien 1.112
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 875
4. UNION St. Pölten 593
5. logo-SVS SVS-Leichtathletik 576
Gesamt-Ranking