.

Distelberger bei Mehrkampf-Staatsmeisterschaften klar in Front

(C) ÖLV / A.Nevsimal

Dieses Wochenende finden im Wiener Dusika-Stadion die Staatsmeisterschaften im Mehrkampf statt (Allgemeine Klasse, U20, U18). Heute stand der erste von zwei Wettkampftagen des Siebenkampfes der Männer auf dem Programm und erwartungsgemäß liegt Dominik Distelberger deutlich in Führung.

Siebenkampf Männer

Favorit Dominik Distelberger (UVB Purgstall) wurde seiner Rolle am ersten Tag der Mehrkampf-Staatmeisterschaften mehr als gerecht. Vom ersten Bewerb des Siebenkampfes an lag er in Führung, auch wenn ihn die erzielten Ergebnisse nicht vollends zufrieden stellten. Der Niederösterreicher begann über 60m mit einer Zeit von 7,06s. Im Weitsprung machte er es dann spannend, nach zwei übertretenen Versuchen konnte der ehemalige WM-Teilnehmer erst den dritten Sprung gültig in die Sprunggrube setzen und brachte 7,02m in die Wertung. Der Kugelstoß gelang dann ganz gut, mit 13,00m blieb Dominik Distelberger nur um 4cm unter seiner Weite bei der letzten Hallen-WM. Im „Zitterbewerb“ Hochsprung war bereits nach 1,88m Schluss. Mit 3.042 Punkten liegt er damit bereits deutlich hinter seiner Marschroute auf die 5.900 Punkte zurück.

„Im Sprint habe ich den Start verschlafen, hinten raus war der Lauf dann sehr gut. Hier fehlt mir durch die Krankheit im Jänner noch die Sicherheit, da mache ich bei weitem noch nicht alles richtig. Im Weit verdiente der erste Versuch endlich wieder einmal den Namen „Weitsprung“, der war richtig gut, leider aber übertreten. Die beiden anderen Versuche waren dann nicht mehr so gut. Die Kugel stoße ich im Training jetzt schon regelmäßig über 13 Meter, da muss einfach mehr drinnen sein. Im Hochsprung haben wir den Anlauf diese Saison umgestellt, damit hatte ich heuer wirklich Probleme.“

Wie erwartet liegt das Feld dahinter noch knapp zusammen, hat aber bereits deutlichen Respektabstand zum Führenden. Nach 4 von 7 Bewerben liegt Titelverteidiger Philipp Multerer (DSG Wien, 2.762 Pkt.) auf Rang 2, knapp dahinter folgen der ehemalige Staatsmeister Dominik Siedlaczek (DSG Wien, 2.712 Pkt.), Jonas Unterkircher (TS Lustenau, 2,702 Pkt.) und der Freiluft-Staatsmeister Lukas Reiter (LAG Genböck Haus Ried, 2.649 Pkt.).

Morgen Sonntag folgen noch die Disziplinen 60m Hürden, Stabhochsprung und 1.000m.

U20 männlich:

In dieser Klasse zeigt U18-EM-Starter Daniel Bertschler (Raiffeisen TS Gisingen) seine Leistungsstärke und führt nach starken 1,97m im Hochsprung mit 2.995 Punkten. Nur knapp dahinter liegt überraschend Jan Mitsche (DSG Wien, 2.939 Pkt.), er hat aber gegenüber dem Vorarlberger den deutlich schwächeren 2. Tag. Abgesichert auf Platz 3 rangiert Matheo Ablasser (ATG), er hält derzeit bei 2.615 Pkt.

(C) ÖLV/Nevsimal

U18 männlich:

Wie erwartet konnte sich Stephan Pacher (VST Laas) mit starken 7,11s über die 60m gleich in Führung setzen, auch die 13,47m im Kugelstoß brachten viele Punkte. Dahinter mischte sich das Feld nach jeder Disziplin immer wieder durch, am Ende des ersten Tages liegt der mit 4,00 Metern beste Stabhochspringer im Feld, Alexander Auer (TGW Zehnkampf Union) auf Rang 2 ( 2.471 Pkt.), dahinter kommt Ezeh Nesta (Raiffeisen TS Gisingen, 2.379 Pkt.). Erst auf Rang 4 folgt Favorit Tobias Kamleitner (TGW Zehnkampf-Union, 2.272 Pkt.), der seinen Kugelstoß verpatzte.

(C) ÖLV/Nevsimal

Beginnzeit: Sonntag 10:00

Startlisten & Live-Ergebnisse

Fotos (Bilder honorarfrei verwendbar bei Nennung (C) ÖLV / Alfred Nevsimal)

Foto (C) ÖLV / Alfred Nevsimal

15/02/20 13:09, Text: Georg Franschitz

zurück

www.oelvrunning.at Summer Cup 7.20

Die neue Laufplattform des Österreichischen Leichtathletik-Verbandes www.oelvrunning.at wurde mit dem Summer Cup 7.20 gestartet. Es erwarten dich:

  • die österreichweite Bestenliste für alle Hobby-LäuferInnen,
  • tolle Preise beim Cup
  • und ein großartiges Gewinnspiel.
Virtuelle Veranstaltungen

Datum

1. Kick Off-Run 1.7.-12.7.2020
2. ÖLV Running-Halbmarathon 10.7.-21.7.2020
3. Dietmar-Millonig-Challenge 20.7.-31.7.2020
4. Hundstagelauf 29.7.-9.8.2020