.

Distelberger und Schuler Favoriten bei den Hallen-Mehrkampf-Staatmeisterschaften

(C) ÖLV / A. Nevsimal

Dieses Wochenende (13./14.2.) finden in der Linzer Kornspitz-Halle die Staatsmeisterschaften im Hallen-Mehrkampf statt. Durch die Corona-bedingten Einschränkungen wurden nur maximal je 8 Athleten bei den Männern und Frauen in der Allgemeinen Klasse zugelassen. Die Nachwuchsklassen U20 und U18 kommen diesmal gar nicht zur Austragung.

Im Siebenkampf der Männer feiert Dominik Distelberger nach einer Fersenverletzung ein Comeback. Im Fünfkampf der Frauen ist U23-Athletin Chiara-Belinda Schuler nach dem Ausfall der EM-Starterinnen die Favoritin. Beide könnten damit ihre Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Siebenkampf Männer (Samstag und Sonntag)

Dominik Distelberger (UVB Purgstall) konnte die Vorbereitung im Herbst größtenteils problemlos durchziehen, eine Anfang Jänner aufgetretene Fersenverletzung verzögerte aber den Saisoneinstieg. Jetzt sollte der Niederösterreicher aber wieder völlig fit sein und will seinen ersten und einzigen Angriff auf die Qualifikation für die Hallen-EM in Torun/POL starten. Erste Herausforderer sind die U23-EM-Kandidaten Daniel Bertschler (Raiffeisen TS Gisingen), der letztes Jahr einen ÖLV-U20-Rekord im Hallen-Siebenkampf aufstellen konnte, sowie Jan Mitsche (DSG Wien) und Lokalmatador Moritz Hummer (TGW Zehnkampf-Union).

Fünfkampf Frauen (nur Sonntag)

Aus 3 mach 0 könnte das Motto dieser Titelkämpfe lauten. Hallen-Vizeweltmeisterin Ivona Dadic (Union St.Pölten) wird nach ihrer Rückenverletzung im Jänner voraussichtlich nur die ersten drei Disziplinen bestreiten, die WM-Dritte Verena Preiner (Union Ebensee) ist durch die vergangenen Samstag aufgetretene Oberschenkelprobleme gehandicapt und wird erst kurzfristig über einen Start im Hürdenlauf und im Kugelstoß entscheiden. Und Olympiakandidatin Sarah Lagger (TGW Zehnkampf-Union) befindet sich nach einer Covid-19-Erkrankung derzeit in Heimquarantäne.

Den Favoritinnenstatus hat daher die U18-EM-Bronzemedaillengewinnerin von Györ 2018, Chiara Schuler (TS Hörbranz) inne, die bereits im Vorjahr diesen Titel holen konnte. Herausgefordert wird sie von Viola Simmer (LCA Umdasch Amstetten) und Marie Helene Polt (DSG Wien). Die beiden Hope-Kader-Athletinnen Anja Dlauhy (ULC Riverside Mödling) und Romana Zeitlhofer (TGW Zehnkampf-Union) werden aber ein gewichtiges Wort im Medaillenkampf mitsprechen. Interessant wird auch sein, ob U18-Athletin Sophie Kreiner (ATSV Linz LA), die außer Wertung antritt, den bestehenden ÖLV-U18-Rekord im Fünfkampf verbessern kann.

Beginnzeiten: Samstag 13:00, Sonntag 11:00, Zuseher sind keine zugelassen.

Live-Ergebnisse

Livestream Samstag ab 12:40 Uhr
Livestream Sonntag ab 10:50 Uhr

ÖMS im 3.000m Hallen-Gehen

Im Vorfeld der Mehrkampfmeisterschaften werden am Samstag um 11 Uhr auch die österreichischen Hallen-Meisterschaften im 3.000m-Gehen ausgetragen.

Live-Ergebnisse

Prominent besetzte Rahmenbewerbe

Top besetzt sind die Bewerbe des Rahmenprogramms am Samstag ab 11 Uhr 30. Im 60m-Hürden-Sprint kommt es wieder zum Aufeinandertreffen von Karin Strametz (SU Leibnitz) und Beate Schrott (Union St.Pölten), die sich beide auf Zeiten unter 8,20s steigern wollen.

Der 60m-Sprint der Frauen sollte zum Dreikampf der Jahresschnellsten Magdalena Lindner (Union St.Pölten) sowie Ina Huemer (SU IGLA long life) und Alexandra Toth (ATG) werden, die alle drei das Hallen-EM-Limit von 7,40s im Visier haben. Bei den Männern ist EM-Starter Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling) mit dabei, nicht hingegen EM-Kandidat Alexander Penzenstadler (PSV Wels LA), der sich letztes Wochenende eine leichte Muskelverletzung zuzog.

Live-Ergebnisse

Wichtige LA-Events 2021

  • 13./14.2. Mehrkampf Staatmeisterschaften (Linz Kornspitz-Halle)
  • 20./21.2. Staatsmeisterschaften (Linz Tips-Arena)
  • 4.-7.3. Hallen-EM (Torun/POL)

11/02/21 15:09, Text: Georg Franschitz

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 04.10.2021)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.880
3. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.874
4. DSG Wien 2.709
5. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.601
2. UNION St. Pölten UNION St. Pölten 2.326
Gesamt-Ranking