.

European Athletics Convention 2019 - Infos, Workshops und Gala

ÖLV-Delegation bei Golden Track Gala (C) ÖLV

European Athletics-Präsident Svein Arne Hansen (NOR) begrüßte rund 200 Leichtathletik-Vertreter der nationalen Leichtathletik-Verbände und den Top-Meetings Europas zur traditionellen Herbsttagung des Kontinentalverbands in Tallinn (EST).

Kurze Präsentationen und zahlreiche Workshops zu aktuellen Themen standen von 24. bis 26. Oktober auf dem Programm. Hansen blickte sehr positiv auf das Jahr 2019 zurück, die Einführung von „Dynamic New Athletics (DNA)“, das erste Duell Europa vs. USA, welches in zwei Jahren neuerlich in Europa durchgeführt werden soll sowie die elf Gold-Medaillen durch europäische Athleten bei der WM in Doha waren seine persönlichen Highlights. Sein Ziel für die kommenden Jahre formulierte er mit „Athletics in every home and on every phone“.

World Ranking

Das für die Olympia-Qualifikation so bedeutende World Ranking war einer der Schwerpunkte der Veranstaltung. Die Mitarbeiter der Wettkampf-Abteilung der IAAF/World Athletics erläuterten nochmals die Details und hatten unzählige Fragen der Verbandsvertreter zu beantworten. Um ein Chaos unmittelbar vor den „Final Entries“ für die Olympischen Spiele in Tokio 2020, wie vor der WM in Doha, zu vermeiden, wurden die Abläufe des „Auffüllprozesses“ über das World Ranking adaptiert und bereits jetzt veröffentlicht. Eines war augenscheinlich: Alle Länder versuchen, die Wettkampf- und Meisterschaftsplanung für ihre Olympia-Kandidaten zu optimieren.

Globaler Kalender

World Athletics strebt bereits ab 2020 eine „Continental Tour“ an „One-Day-Meetings“ an, in der die bisherigen Permit-Meetings eingebettet werden sollen. In der Kategorie Gold (10-12 Meetings) sind die bisherigen World Challenge Meetings und Best Area Meetings (z.B. EA Premium, Asian Grand Prix etc.) angeführt, dahinter folgen rund 15 Silber Level- und eine größere Anzahl von Bronze Level-Meetings. Nicht davon betroffen ist weiterhin die Diamond League, welche als eigenständige Serie geführt wird. Die Kürzung der Disziplinen in der Diamond League wird weiterhin nicht zurückgenommen, jedoch konnten den Verantwortlichen dazu keine Details entlockt werden.

Für die nationalen Verbände sollen ab 2021 zwei fixe Wochenenden für die Durchführung der Meisterschaften zur Verfügung stehen. Vor der WM in Eugene (USA) 2021 wären das 25.-27. Juni bzw. 16.-18. Juli 2021.

Kinder- und Jugend-Leichtathletik

In Deutschland gibt es ein durchgängiges Konzept an Wettbewerben für die Klassen U8 bis U12, dieses wurde von DLV-Vertretern vorgestellt. In den einzelnen Disziplinengruppen gibt es vorgegebene, kindergerechte und spielerische Wettkampfformen im Team-Format. Ab der Altersklasse U14 werden die klassischen Disziplinen angeboten. British Athletics setzt ebenfalls auf kindgerechte Angebote mit bunten Geräten und spielerischen Staffel- und Teambewerben.

Golden Tracks Gala

Bei der Gala, die in einer ehemaligen Werft für U-Boote stattfand, wurden Europas Leichtathleten des Jahres geehrt. Es gab eine Live-Übertragung im Internet und auch im estnischen Fernsehen. Athletin des Jahres wurde Hochsprung-Weltmeisterin Mariya Lasitskene (RUS), bei den Männern siegte 400m Hürden-Weltmeister Karsten Warholm (NOR), „the viking himself“, wie ihn EA-Präsident Hansen bezeichnete. Als Aufsteiger des Jahres wurden Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul (GER) und Hochsprung-Vizeweltmeisterin Yaroslava Mahuchikh (UKR) ausgezeichnet.

Im kommenden Jahr findet die European Athletics Convention im Oktober neuerlich in der estnischen Hauptstadt statt. Heuer waren die Esten kurzfristig statt Georgien eingesprungen, die diesen Event ursprünglich in Tiflis austragen wollten, aber dann zurücklegten.

27/10/19 11:18, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 07.10.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.103
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 4.226
3. DSG Wien 3.531
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.385
5. ULC Linz Oberbank 2.273
Gesamt-Ranking