.

Guter Saisoneinstieg von Andreas Vojta

Andreas Vojta (c) GEPA pictures

Heute Nacht startete Andreas Vojta beim Payton Jordan Invitational an der Universität von Stanford.

Über seinen Manager Alfons Juck hat Andreas Vojta (team2012.at) einen Startplatz bei dem bekannten Laufmeeting in Kalifornien erhalten. So konnte er sich im Rahmen seines mehrwöchigen Höhentrainingslager in Flagstaff (USA) mit starker internationaler Konkurrenz messen.

Im ersten von zwei Zeitläufen über 5000 Meter schaffte er eine Zeit von 13:44,32 Minuten und kam damit auf Platz 8 in seinem Lauf. 

Andreas Vojta kommentierte sein Rennen folgendermaßen: "Auch wenn die Zeit selbst nicht wirklich toll ist, bin ich zufrieden, da das Rennen im Prinzip vier Kilometer sehr langsam war und ich entsprechend beschleunigen konnte auf dem letzten Kilometer. Die Pace war ursprünglich für 13:30 Minuten angekündigt, war aber dann deutlich langsamer."

Weiterer Saisonverlauf noch offen

Gefragt nach seinen nächsten Wettkämpfen, gab Vojta an: "Ich nehme das heutige Rennen als guten Test mit heim nach Österreich, wo ich dann mehr im wettkampfspezifischen Bereich arbeiten werde. Für das Experiment, mit einem recht frühen Wettkampf direkt nach dem Trainingslager, war's aber zufriedenstellend. Wie es genau weitergeht, ist noch offen. Ich wollte noch diesen Wettkampf abwarten und dann weiterschauen. Es bieten sich jetzt dann vermutlich Optionen in Belgien und/oder Deutschland an."

02/05/19 07:10, Text: Robert Katzenbeisser

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 16.8.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.689
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 3.508
3. logo_DSG-Wien DSG Wien 2.942
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 2.812
5. ULC Linz Oberbank 1.864
Gesamt-Ranking