.

Impulsseminar 2 - Lauf, Sprung, Wurf

Gruppenfoto IPS 2 Schielleiten

Am Wochenende fand im BSFZ Schielleiten das 2. ÖLV Impulsseminar statt. Diesmal waren Athleten und Trainer der Disziplingruppen Lauf, Sprung und Wurf in der Ost-Steiermark vertreten. Fast der gesamte Nachwuchs-Kader folgte der Einladung des ÖLV und somit war das Impulsseminar mit knapp 70 Personen erfreulicherweise sehr gut besucht. 

Kursleiterin Elisabeth Eberl eröffnete am Freitag Abend im Festsaal des Schloss Schielleiten. Anschließend lauschten alle dem Vortrag von Christoph Ungerböck zum Thema Selbst- und Zeitmanagement. In den Fokus gerückt wurden unter anderem die Herausforderungen der Athleten über Vereinbarkeit von Leistungssport und Alltag. Des Weiteren wurde über den Einsatz von digitalen Medien referiert und an die Wichtigkeit von Offline Zeiten appelliert. 

Trainingsintensive Tage 

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Trainings mit den ÖLV National- und Projekttrainern. Während die Lauf- und Wurfgruppen auf der Leichtathletik-Anlage trainierten, wichen die Springer in die Leichtathletik Halle aus. 

Günther Weidlinger und Jennifer Wenth leiteten das Lauftraining, während Sportdirektor Gregor Högler ein aufschlussreiches Training mit den Speerwerfern absolvierte. Die Springer wurden in Kleingruppen in ihre Disziplinen aufgeteilt. Wolfgang Adler, Inga Babakova und Thomas Neuhauser waren für die Trainingseinheiten zuständig. 

Am Nachmittag fand für Trainer sowie für Athleten ein Anti-Doping Vortrag statt, der durch NADA Mitarbeiter Robert Hofer sehr kurzweilig und interessant aufbereitet war. 

Samstag Abend wurden alle anwesenden ÖLV Rekordler sowie Top10-Platzierte bei internationalen Großereignissen im Jahre 2019 durch Sportdirektor Gregor Högler geehrt. 
Anschließend wurden Informationen über die bevorstehenden Großereignisse im Jahr 2020 bereitgestellt. 
Abschluss des Abends bildete der Vortrag von WM- und Olympiafinalistin Jennifer Wenth , wo sie interessante Einblicke in ihre außergewöhnliche Karriere gab. 

Beim fast schon traditionellen, abendlichen Beisammensitzen der Trainer im Sportcafe gab es regen Austausch rund um Trainingsmethoden, Trainingsplanung und geplante Trainingslager. 

Am Sonntag Vormittag zeigte sich erstmals am Wochenende die Sonne. Noch einmal ging es für die Athleten zum Training mit den anwesenden Trainern. 

Physiotherapeutisch wurden die ÖLV Kader-Athleten wieder von Elisabeth Pauer behandelt, die am Wochenende unermüdlich im Einsatz war und das ÖLV Team auch bei der U18-EM in Rieti unterstützen wird. 

Ausblick

Der ÖLV wünscht allen Athleten und Athletinnen ein erfolgreiches, verletzungsfreies Aufbautraining für kommende Saison und freut sich schon auf das nächstjährige Impulsseminar - wo sich erstmals alle Nachwuchs Elite- und Hopekader Athleten sowie deren Trainer an einem Wochenende in Schielleiten treffen werden. 

18/11/19 11:01, Text: Elisabeth Eberl

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 07.10.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.103
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 4.226
3. DSG Wien 3.531
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.385
5. ULC Linz Oberbank 2.273
Gesamt-Ranking