.

Kurzmeldungen (02.09.2019)

Latest News - Kurzmeldungen (C) ÖLV

Wissenswertes und Allerlei aus der Welt der Leichtathletik.

Beate Schrott in Bellinzona (CH)

Nicht ganz nach Wunsch lief es leider bei Beate Schrott am Sonntag bei der Gala dei Castelli über 100 Meter Hürden. Sie platzierte sich auf Platz 7 in 13,26s (0,0m/s). Den Sieg holte sich Cindy Ofili (GBR) in 12,85s.

Ivona Dadic mit 200m-Lauf in Linz

Am Samstag war Ivona Dadic (Union St. Pölten) beim Sommermeeting des ULC Linz am Start. Mit 24,21s (-0.7) zeigte sie eine gute Leistung. Weitere Wettkämpfe in dieser Woche folgen morgen Zagreb (Speer), wo sie Spezialtrainerin Elisabeth Eberl begleitet, und am kommenden Wochenende in mehreren Bewerben außer Wertung bei den Österr. U20-Meisterschaften in Rif.

Natalija Eder startete beim Para Grand Prix in Paris

Para-Athletin Natalija Eder startete letzte Woche beim Para Grand Prix in Paris/FRA. Die Wettkämpfe fanden im gut besuchten Stadion Charléty statt, wo nächstes Jahr im August die Europameisterschaften stattfinden werden. Die sehbehinderte Athletin von Elisabeth Eberl konnte im Speerwurf mit 36,30m den 2. Rang belegen. Im Kugelstoß erzielte sie mit der 4kg Kugel mit 11,37m neuen österreichischen Rekord in der Klasse F12.

Internationale Diskuswurf-Ergebnisse I

Bei den schwedischen Meisterschaften in Karlstad lieferte der Daniel Stahl, der Jahresbeste im Diskuswurf, mit 69,23 Meter wieder eine starke Weite ab.

Beim 78. ISTAF in Berlin setzte sich der Pole Piotr Malachowski mit 65,17m vor Welt- und Europameister Andrius Gudzius (LTU, 64,51m) durch. Dahinter folgten die beiden deutschen David Wrobel (63,43m) und Daniel Jasinski (63,05m). Olympiasieger Christoph Harting wurde nur Neunter mit 60,06m. Der mehrfache ISTAF-Sieger Lukas Weisshaidinger war nicht am Start, es gab zwar eine Anfrage der Veranstalter, aber kein entsprechendes, finanzielles Angebot.

Internationale Diskuswurf-Ergebnisse II

Im Rahmen der 16. Thumer Werfertage (GER) setzte sich der Rumäne Alin Firfirika mit 65,50m knapp vor dem Fünften der Weltbestenliste Ola Stunes Isene (NOR, 64,99m) durch. Dritter wurde der Deutsche Martin Wierig mit 64,91m. Bei den spanischen Meisterschaften siegte der Kolumbianer Mauricio Ortega außer Wertung mit 60,33m noch vor Lois Maikel Martinez (ESP), der heuer mit 67,98m Vierter in der Weltjahresbestenliste, direkt hinter Weißhaidinger, ist, aber nur 58,31m ablieferte.

Siebenkämpferinnen testen ihre Form

WM-Titelverteidigerin Nafissatou Thiam (BEL) startete in Brüssel bei den belgischen Meisterschaften und lief mit neuer Bestleistung von 13,36s (+0.2) auf Platz 2 über 100 Meter Hürden.
Die EM-Dritte von Berlin 2018 im Siebenkampf, Carolin Schäfer (GER), war an diesem Wochenende in Darmstadt in ausgewählten Bewerben bei den Hessischen Mehrkampf-Meisterschaften am Start. Über 100m Hürden erreichte sie 13,58s, im Hochsprung 1,80m und im Kugelstoß nach Umstellung auf die Drehstoßtechnik 12,41m. Maria Vicente (ESP) wurde spanische Meisterin mit mageren 5615 Punkten. Die U20-Europameisterin von Boras (SWE) erzielte dort noch 6115 Punkte.

Weitere internationale Highlights

Beim 1. Teil der IAAF Diamond League Finals in Zürich setzte der Norweger Carsten Warholm das Highlight. Er gewann die 400 Meter Hürden in neuen Europarekord von 46,92s - die zweitbeste Zeit hinter dem Weltrekord von Kevin Young (46,78s). Auch der Zweite des Rennens Rai Benjamin (USA) blieb mit 46,98s erstmals unter der 47 Sekunden Marke.  Bei den Frauen gewann die gleiche Strecke Sydney McLaughlin (USA) in guten 52,85s. Die neue Weltrekordhalterin Dalilah Muhammad (USA) wurde nur Dritte in 54,13s.

Bei den Afrikameisterschaften in Rabat meldete sich Julius Yego, der Speerwurf Weltmeister 2015 aus Kenia, mit starken 87,73 Meter zurück - seine beste Weite seit 2017. 

Beim ISTAF in Berlin stellte die neue deutsche Rekordhalterin über 3000 Meter Hindernis über die "Unterdistanz" 2000 Meter Hindernis mit 5:52,80 Minuten eine neue Weltbestleistung auf und blieb als Erste Läuferin unter 6 Minuten. Im Speerwurf machte der Zehnkämpfer Niklaus Kaul unter den Weltklassewerfen eine gute Figur und konnte sich um über einen Meter auf 78,49 Meter verbessern. Der Sieg ging an Johannes Vetter mit 85,40 Meter.

Nominierungsfrist für BSO-Wahlen unverändert

Im heurigen November wird das Präsidium der Österr. Bundes-Sportorganisation (BSO) neu gewählt. Nach dem überraschenden Ableben von Präsident BM a.D. Rudolf Hundstorfer ist auch diese Position vakant. Die Mitgliedsverbände haben bis 11. September Zeit, Kandidatinnen und Kandidaten für alle Funktionen zu nominieren, darüber informierte die BSO nochmals in einem Schreiben letzte Woche.

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Donnerstag, den 5. September 2019.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

#roadtodoha #roadtotokio

02/09/19 10:57, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 07.10.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.103
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 4.226
3. DSG Wien 3.531
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.385
5. ULC Linz Oberbank 2.273
Gesamt-Ranking