.

Kurzmeldungen (08.07.2019)

Latest News - Kurzmeldungen (C) ÖLV

Wissenswertes und Allerlei aus der Welt der Leichtathletik.

Berglauf: Achte EM-Einzel-Medaille von Andrea Mayr

Mit der gestrigen Silbermedaille bei der Berglauf-EM in Zermatt (CH) gewann Andrea Mayr (SVS-LA) bereits ihre achte Berglauf-EM-Medaille. Ihre einzigartige Bilanz in der Einzelwertung: Gold in den Jahren 2005, 2013, 2014 und 2015, Silber 2004 und 2019 sowie Bronze 2009 und 2017. Dazu kommen noch vier Berglauf-Weltmeistertitel (2010, 2012, 2014, 2016), WM-Silber 2017 sowie vier EM-Medaillen in der Teamwertung (Silber 2004, 2015; Bronze: 2014, 2017).  In Summe sind es 17 (!) WM- und EM-Medaillen im Berglauf.

ÖLV-Cup: Bonuspunkte für Berglauf-EM

Andrea Mayr (SVS-LA), Manuel Innerhofer (LG Oberpinzgau) und Maya Florentine Walcher (runninGraz) holten durch ihre Platzierungen bei der Berglauf-EM Bonuspunkte für ihre Vereine. Im ÖLV-Cup änderte sich im Vergleich zum ÖLV-Laufcup wenig. Hier stieß nämlich der SVS-LA durch die 144 Bonuspunkte Mayrs vom vierten auf den zweiten Gesamtrang nur 15 Punkte hinter KUS ÖBV Pro Team nach vor.

Universiade: Start der Leichtathletik-Bewerbe

Heute starten in Neapel (ITA) die Leichtathletik-Bewerbe der Sommer-Universiade. Heute ab 17:20 Uhr wirft Victoria Hudson in der Speerwurf-Qualifikation. Anschließend ab ca. 18:00 Uhr starten Markus Fuchs und Alexandra Toth in ihre 100m-Vorläufe. Live-Ergebnisse und alle Startliste sind hier online zu finden.

Weißhaidinger startet morgen in Székesfehérvár

Morgen wir Österreichs Diskuswurf-Rekordhalter beim Istav Gyulai-Memorial (EAA Classic Permit) antreten. Die Erwartungen sind aufgrund des derzeitigen, hohen Trainingspensums aber gering. "Es geht darum, jetzt wieder langsam in den Wettkampf-Modus zurückzukommen. Aber große Weiten sind in Ungarn nicht zu erwarten. Noch dazu, wo auch der Wurfring extrem rutschig ist", weiß ÖLV-Sportdirektor Gregor Högler: "Bis jetzt hat Luki in jedem Wettkampf eine Saisonbestleistung aufgestellt. Diese Serie wird morgen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu Ende gehen." Nähere Details über Weißhaidingers Website.

Vize-Olympiasieger in Neuhofen

Der seit mehreren Jahren in Innsbruck lebende Jamaikaner James Beckford startete bei den offenen OÖLV Masters Meisterschaften in Neuhofen. Der Masters Weltmeister aus dem Vorjahr im Weitsprung hat heuer seine letzte Saison in der M40-Altersklasse und sprang gute 7,01 Meter. Im Speerwurf zeigte er mit 51,04 Meter seine Vielseitigkeit. Mit 8,62 Meter im Weitsprung und 17,92 Meter im Dreisprung hält er noch immer die Landesrekorde von Jamaika. Beide Leistungen hat er Mitte der 90er Jahre erzielt. 1996 wurde er Zweiter  bei den olympischen Spielen in Atlanta hinter Carl Lewis im Weitsprung. 

Letzte Auflage des Mehrkampf-Europacups mit nationalen Doppelsiegen

Ein seltenes Ergebnis gab es bei der letzten Auflage des Mehrkampf-Europacups. In jeder der drei Ligen kamen die Sieger im Siebenkampf und Zehnkampf aus demselben Land. In der Super Liga in Lutsk (UKR) gab es einen Doppelsieg der Gastgeber. Mit einer Bestleistung von 6.165 Punkten gewann Daryna Sloboda den Siebenkampf vor der der Britin Katie Stainton mit 6.029 Punkten. Den Zehnkampf gewann Vitali Zhuk mit 8.237 Punkten vor Maicel Uibo (EST) 8.181p und Jorge Urena (ESP) 8.073p. In der 1. Liga in Ribeira Brava, auf Madeira (POR), gab es einen tschechichen Doppelsieg durch Katerina Cachova mit 6.034 Punkten und Jiri Sykora mit 8.104 Punkten. In der 2. Liga, die ebenfalls auf Madeira ausgetragen wurde, siegten die beiden Belgier Noor Vidts mit 6.027 Punkten und Niels Pittomvils mit 7.837 Punkten.

ASKÖ-Team siegt bei CSIT-WM in Amposta (ESP)

Die CSIT, ist ein internationaler Amateur-Sportverband, an dessen World Sports Games alle zwei Jahre auch Leichtathleten aus ASKÖ-Vereinen teilnehmen dürfen. Die besten Einzelleistungen heimischer Athleten zeigten Christina Scheffauer (IAC) mit 13,93m (SB) bei ihrem Sieg im Kugelstoßen. Sehr ansprechend auch die Hammerwurf-Leistungen von Tatjana Meklau (SVS-LA, 57,19m), Bettina Weber (SVS-LA, 55,20m) und Scheffauer (IAC, 51,87m SB), die für den einzigen rot-weiß-roten Dreifachsieg sorgten. Sehr gut sprang auch Natalie Kitz (LAC Klagenfurt) mit KLV-Rekord im Dreisprung (11,95m) und persönlicher Bestleistung im Weitsprung (5,81m). Einzig die Daten der Windmessung sind für eine Bestenlisten-Aufnahme noch nachzureichen. In der Teamwertung setzte sich Österreich (ASKÖ) vor der Schweiz (SATUS) und Frankreich (FSGT) durch.  Unter anderem waren in Amposta auch Sportler/innen aus Iran, Mexiko oder Irland, wo interessanterweise der nationale Leichtathletik-Verband langjähriges CSIT-Mitglied ist, am Start. Die nächste Auflage der CSIT-Spiele steigt in zwei Jahren in Zagreb (CRO).

Drei Jahresweltbestleistungen in Lausanne (CH)

Am Freitag beim 44. Athletissima in der Schweiz, das zur IAAF Diamond League-Serie zählt, sprintete der US-Amerikaner Noah Lyles über 200 Meter in 19,50s auf Platz 4 der Alltime-Liste. Auch die nächsten drei platzierten Sprinter blieben in diesem schnellen Rennen unter 20 Sekunden. Der Kenianer Timothy Cheruiyot gewann die 1500 Meter in 3:28,77 Minuten und der Pole Piotr Lisek gewann mit persönlicher Bestleistung von 6,01 Meter den Stabhochsprung.

INEOS 1:59 Challenge Diary

Auf der Website der INEOS 1:59 Challenge rund um den Rekordversuch des Marathon-Rekordlers Elius Kipchoge werden bis zum sub 2 Stunden Versuche im Wiener Prater regelmäßig Tagebucheinträge des Kenyaners veröffentlicht.

"Ganz schön schnell"

Das Motto des Int. Josko Laufmeetings am 3. August kündigt bereits schnelle Sprints und Läufe an. Bereits zum 13. Mal findet das Meeting heuer statt, das sich innerhalb kurzer Zeit vom kleinen Wettkampf mit ungewöhnlichem Konzept – die Laufeinteilung erfolgt nicht nach Altersklassen oder Geschlecht, sondern nach persönlichen Bestleistungen – zu einer der Top-Leichtathletik-Veranstaltung in Österreich entwickelt hat. Gelaufen wird über 100, 200, 400 und 1000 Meter und dazu über 100 m Hürden der Frauen. Speerwurf für Männer und Frauen sowie Diskuswurf der Männer stehen auf dem Programm. U.a. werden Lukas Weißhaidinger und Verena Preiner am Start sein.

Mid Summer Track Night 2019

Am 15. August findet wieder die Mid Summer Track Night im Wiener Leichtathletik-Zentrum (LAZ) im Prater statt, dieses Jahr als IAAF Kategorie E-Bewerb mit Bonuspunkten für die ersten sechs Platzierten in jedem Bewerb. Für neue Anlagenrekorde steht ein Jackpot von 1.000 EUR bereit. Hervorzuheben ist noch, dass es wieder einen tollen Mix aus Spitzenleichtathletik und Bewerben für HobbyathletInnen jeder Leistungsstufe geben wird. So werden beispielsweise WM- und Olympiafinalistin Jennifer Wenth, 2012-Olympiastarter Andreas Vojta, Mittelstreckler Nikolas Franzmair oder 2:18h Marathonmann Stephan Listabarth als Pacemaker über 1.000m und 5.000m zur Verfügung stehen und HobbysportlerInnen zu neuen Bestzeiten ziehen.

Talent Days in Salzburg ein voller Erfolg

Wie das ÖPC auf seiner Website berichtet nahmen rund 150 Kinder und Jugendliche an den Talent Days im ULSZ Salzburg/Rif teil. 8 bis 18 Jährige mit Körper- und Sehbehinderung schnupperten im Rahmen der Veranstaltung erstmals paralympische Luft. Betreut wurden sie dabei unter anderem auch von Paralympics-Siegern wie Natalija Eder und Günther Matzinger.

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Donnerstag, den 11. Juli 2019.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

#roadtogävle #roadtoboras #roadtodoha #roadtotokio

08/07/19 08:01, Text: Bernhard Rauch


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 07.10.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.103
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 4.226
3. logo_DSG-Wien DSG Wien 3.531
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.385
5. ULC Linz Oberbank 2.273
Gesamt-Ranking