.

Kurzmeldungen (14.10.2019)

Latest News - Kurzmeldungen (C) ÖLV

Wissenswertes und Allerlei aus der Welt der Leichtathletik.

Medaillenfeiern in Ebensee und Taufkirchen

Am Freitag gab es Empfänge in den Heimatgemeinden der beiden WM-Medaillengewinner Verena Preiner und Lukas Weißhaidinger. Die Siebenkampf-WM-Dritte wurde in Ebensee von der Blasmusik empfangen, zur Ehrenbürgerin ernannt und mit Salz aufgewogen. Der Diskuswurf-Bronzene marschierte mit Musikbegleitung durch die Marktgemeinde Taufkirchen an der Pram. Anschließend fand eine Feier vor mehreren hundert Menschen in der Sporthalle statt. Dabei wurde er vom Bürgermeister zum Ehrenringträger gekürt. Es waren zwei stimmungsvolle Feste. Fotos und Videos dazu gibt' in unserem Instagram-Account, der verlinkt ist.

PreOpening in Eisenstadt

Am Freitag wurde die neue Leichtathletik-Arena in Eisenstadt vom Bürgermeister Thomas Steiner eröffnet. Dabei wurden auch ein paar Show-Wettkämpfe ausgetragen. Mit dabei waren u.a. Adam Wiener (Speer), Philipp Kronsteiner (Drei), Tatjana Meklau, Bettina Weber (Hammer) und Yvonne Zapfel (100Hü). Zahlreiche Fotos finden sie ganz unten in der Fotogalerie. Eisenstadt möchte im kommenden Jahr die österr. U20-/U16-Meisterschaften ausrichten.

Graz Marathon: Bestzeit für Victoria Schenk

Gestern fand der 26. Graz Marathon bei Temperaturen jenseits der 25 Grad statt, keine einfachen Bedingungen für die Läufer/innen. Es siegte Mathew Kemboi (KEN) in 2:15:12 Std. vor Georg Schrank (AUT) in 2:32:07 Std., bei den Frauen war Victoria Schenk (LCU Euratsfeld/NÖ) mit einer Zeit von 2:43:14 Stunden die Schnellste.  Sie verbesserte damit ihre Bestmarke aus dem Jahr 2016 um mehr als vier Minuten. Damit ist sie heuer die vierbeste Österreicherin hinter Eva Wutti (2:34:12), Cornelia Stöckl-Moser (2:40:04) und Sandra Urach (2:42:33) auf dieser Distanz.

Hartinger mit Halbmarathon-Bestzeit in Graz

Den gestrigen Halbmarathon gewann Markus Hartinger (Kolland Top Sport) mit 1:08:54 Stunden (PB), bei den Damen lag Thea Heim (GER) mit 1:16:38 Std. voran. Bei Marathon-Olympiakandidatin Eva Wutti (SU TRI Styria), Zweite in 1:18:19 Std., lief es nicht nach Wunsch. "Eva ist etwas zu schnell angegangen", berichtete ihr Trainer Herwig Reupichler. Ab Kilometer 15 hatte sie dann stark zu kämpfen, einerseits muskulär und andererseits wegen der warmen Temperaturen, was ihre Endzeit, mit der sie unter ihren eigenen Erwartungen bliebt, erklärt.

St. Pöltner Stadtlauf an Stefan Schmid

Veranstalter Gottfried Lammerhuber durfte sich bei der 9. Auflage des NV Citylaufs in St. Pölten mit 1.200 Läufer/innen über ein neues Rekord-Starterfeld freuen. Beim Hauptlauf über 10km holte sich Stefan Schmid (SVS-LA) mit 31:15 Minuten den Tagessieg. Bei den Frauen war Franziska Füsselberger (ASK McDonalds Loosdorf) mit 37:31 Minuten die Schnellste. Beide wurde damit auch Nö. Landesmeister im Straßenlauf. Alle Ergebnisse sind online nachzulesen.

ÖLV-Beitrag zur INEOS 1:59 Challenge

Zwei ÖLV-Vertreter, nämlich Hannes Gruber und Alexander Razen, waren bei der INEOS 1:59 Challenge als Offizielle im Einsatz und überwachten die regelkonforme Zeitnehmung bzw. sorgten für ein Back-Up der elektronischen Zeitnehmung.

HP Innerhofer bei Berglauf-Weltcup Zehnter

Beim Weltcup-Finale am Samstag in Smarna Gora (SLO) wurde Hans-Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau) mit rund drei Minuten Rückstand auf den Sieger Petro Mamu (ERI, 42:17min) Zehnter. Er selbst schrieb über sein Rennen auf Instagram: "Uphill was top, downhill was flop". Bei den Frauen siegte Lucy Wambui Mugiri (KEN), es war keine Österreicherin am Start. In der Weltcup-Gesamtwertung wurde Alexandra Hauser (LG-Decker Itter) als beste heimische Läuferin Sechste, Hans-Peter Innerhofer landete auf Platz 16 bei den Männern, direkt vor Manuel Seibald (LTV Köflach) und Simon Lechleitner (LLZ Tirol).

Kärntner Crosslauf-Meisterschaften

Die Landesmeisterschaften aller Klassen fanden am Samstag in Feistritz im Rosental statt, auf jener Strecke die 2014 ÖM-Austragungsort war. Bei den Männern gingen die Titel auf der Kurzstrecke (4,8km) an Christian Eberdorfer (Endurance Sports Club Carinthia) und auf der Langstrecke (8,4km) an Christoph Nageler (LC Stockenboi). Top-Läufer Abert Kokaly war nicht am Start. Bei den Frauen gab es eine Überraschung, W35-Läuferin Barbara Bischof (KELAG Energy) siegte über 4,8km mit 25 Sekunden Vorsprung vor Cornelia Wohlfahrt (LAC Klagenfurt).

Internationaler österreichischer Berglaufcup

Beim Internationalen österreichischen Berglaufcup, der am Wochenende seine Jahrestagung in Going abhielt, übernahm Hansjörg Haslinger die organisatorischen Agenden von Langzeit-Leiter Franz Puckl, der mittlerweile 83 Jahre alt ist. Außerdem wurde ein neues Logo vorgestellt, das bereits auf der offiziellen Website eingearbeitet ist.

Toni Innauer über die 2 Bronzemedaillen in Doha

Der ehemalige ÖSV-Sportdirektor Toni Innauer bringt in einem interessanten Kommentar auf seiner Website seine Wertschätzung für die beiden ÖLV-Athleten Lukas Weisshaidinger und Verena Preiner zum Ausdruck.

Nike beendet Oregon Project

Eine Woche nachdem Alberto Salazar, der Leiter und Headcoach des Projekt, wegen Dopingvergehen für vier Jahre gesperrt wurde beendete der Sportartikelhersteller das Projekt: “Unbegründete Anschuldigungen und Behauptungen sind eine unfaire Belastung für die Athleten unseres Projekt geworden. Wir haben daher die Entscheidung getroffen, das Oregon-Projekt zu beenden, damit sich die Athleten auf ihr Training und Wettkämpfe konzentrieren können. Wir werden all unseren Athleten bei diesem Übergang helfen, um die richtigen Trainer zu finden.”

Marathon Weltrekord in Chicago 

Am Sonntag gewann die Kenianerin Brigid Kosgei in den USA den Chicago Marathon in der neuen Weltrekord-Zeit von 2:14:04 Stunden. Sie verbesserte ihre persönliche Bestleistung dabei um über 4 Minuten und den bisherigen 16 Jahre alten Weltrekord von Paula Radcliffe (2:15:25)  um 1:21 Minuten.  

Tausende Daten manipuliert?

Die vermutete Manipulation von Daten aus den Jahren 2012 bis 2015 welche von dem russischen Anti-Doping Labor an die WADA übermittelt wurden war ja einer der Gründe weshalb die IAAF die Suspendierung des russischen Leichtathletik Verband verlängert hat. Der Spiegel veröffentlichte jetzt ein Interview mit dem Leiter der russischen Anti-Doping-Agentur (Rusada), Jurij Ganus. Laut Ganus wurden tausende Daten manipuliert, und dass die jüngsten Änderungen von Jänner 2019 stammen.

Die verstoßenen Frauen des Sports

Aufregung gibt es um die aktuelle Dokumentation der ARD Sportschau: “Kampf ums Geschlecht - Die verstoßenen Frauen des Sports”. 25 Sportpersönlichkeiten schickten einen offenen Brief an World Athletics. Diese wies sämtliche in der Dokumentation aufgebrachten Vorwürfe zurück. 

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Donnerstag, den 17. Oktober 2019.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

14/10/19 15:09, Text: Bernhard Rauch


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 07.10.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.103
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 4.226
3. DSG Wien 3.531
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.385
5. ULC Linz Oberbank 2.273
Gesamt-Ranking