.

Kurzmeldungen (21.02.2019)

Latest News - Kurzmeldungen (C) ÖLV

Wissenswertes und Allerlei aus der Welt der Leichtathletik.

800m der Frauen im kommenden Jahr kein Staatsmeisterschaftsbewerb in der Halle

Wie am 10. Jänner ausführlich beschrieben, war in einigen Hallen-Bewerben der Staatsmeisterschafts-Status in Gefahr. Und leider hat ein Bewerb nicht die erforderliche Teilnehmerinnen-Anzahl erreicht, obwohl es über 40 Qualifizierte gegeben hat. Bei den 800m der Frauen wären zehn Starterinnen notwendig gewesen, schlußendlich waren es neun, und somit wird im Jahr 2020 in diesem Bewerb nur die kleinere Goldmedaille, jene für den österreichischen Meistertitel, vergeben werden. Das geringe Teilnehmerinnenfeld im Jahr 2017 (nur 2 Läuferinnen) hat seine Wirkung gezeigt und den erforderlichen Schnitt der letzten drei Hallen-Staatsmeisterschaften in diesem Bewerb unter 6 gedrückt. Drei 800m Läuferinnen im Jahr 2020 würden schon reichen, um den Status für das Jahr 2021 wieder zurück zu erhalten.

Die anderen gefährdeten Bewerbe retteten ihren Status teilweise knapp: 1500m Frauen (mind. 5 erforderlich / 6 Teilnehmerinnen), Stabhoch Frauen (mind.6 erforderlich / 7 Teilnehmerinnen), Weitsprung Männer (mind. 6 erforderlich / 9 Teilnehmer), Dreisprung Männer (mind. 7 erforderlich / 8 Teilnehmer), Siebenkampf Männer (mind. 7 erforderlich / 10 Teilnehmer).

"I believe in you"-Projekte erhalten zusätzlichen Bonus in Tirol und Salzburg

Seit einiger Zeit gibt es schon den "Lotterien Boost" bei Crowdfunding-Projekten der Plattform "I believe in you" in der Höhe von 10% des angepeilten Betrags (maximal 200 EUR). Neu ist, dass es nun auch einen Bundesländer-Bonus in gleicher Form (10% des Betrags, maximal 200 EUR) gibt - und zwar in Tirol und in Salzburg, wo dieser Betrag von den Tiroler Sparkassen bzw. der Salzburg AG zugeschossen wird. Das bedeutet, dass bei einem Projekt mit angestrebten 2.000 EUR, nur 1.600 EUR tatsächlich über Crowdfunding gesammelt werden müssen, da "Lotterien Boost" und "Bundesländer-Bonus" den Rest auf die gewünschte Gesamtsumme abdecken.

"I believe in you" ist die größte österreichische Crowdfunding-Plattform im Sport und wurde von BSO, ÖOC und Sporthilfe initiiert. Zahlreiche Leichtathletik-Projekte konnten bereits erfolgreich finanziert werden. Bei Fragen bzw. Interesse, ein Projekt zu starten, wird eine direkte Kontaktaufnahme mit Mag. Gernot Uhlir, Tel. 0664 / 614 8029 bzw. E-Mail gernot.uhlir@ibelieveinyou.at empfohlen.

Christian Steinhammer startet in Den Haag (NED)

Der österreichische Marathon-Bronzemedaillengewinner in der Teamwertung hat kurzfristig einen Startplatz (Elitenummer) beim internationalen NN Halbmarathon am 10. März 2019 in Den Haag erhalten. "Ich befinde mich derzeit voll im Marathontraining, daher ist mein derzeitiges Leistungsvermögen im Halbmarathon schwer einzuschätzen. Mein Ziel ist es aber schon, meine persönliche Bestleistung von 1:05:09 Std. zu unterbieten." Der Start kam auf Vermittlung von ÖLV-Sportkoordinator Hannes Gruber zustande.

Der Wurf-Europacup wirft seine Schatten voraus

Am 9./10. März 2019 findet in Samorin (SVK), unweit der österreichischen Grenze, der Wurf-Europacup statt. Aufgrund der Nähe und damit sehr geringen Kosten wird ein kleines ÖLV-Team daran teilnehmen. Zur Vorbereitung darauf werden an diesem Wochenende zwei Wurfwettkämpfe ausgetragen. Will Dibo (SKV Feuerwehr) testet am Samstag beim PUTZSTADL-Winterwurfmeeting in Wien seine Form, am Tag darauf sind dann die SVS-Hammerwerfer Marco Cozzoli, Bettina Weber und Tatjana Meklau beim 1. SVS Winter-Wurfmeeting in Rannersdorf an der Reihe.

Die Speerwurf-Gruppe von ÖLV-Trainerin Elisabeth Eberl absolviert ab heute ein einwöchiges Trainingslager in Monte Gordo (POR), wo Victoria Hudson (SVS-LA), Patricia Madl (SU IGLA long life) und Noemi Luyer (Union Pottenstein) - die in Samorin antreten werden - erste feste Würfe im Warmen (derzeit hat es vor Ort rund 20 Grad) absolvieren können. Österreichs Paradewerfer Lukas Weißhaidinger wird beim Wurf-Europacup heuer nicht teilnehmen, seine Trainingsplanung für den IAAF Diamond League Auftakt in Doha (QAT) am 3. Mai sieht anders aus.

Glasgow 2019: 60m Titelverteidiger nicht nominiert und nun doch dabei

Richard Kilty, der Hallen-Europameister von 2015 und 2017, wurde von British Athletics trotz einer Saisonbestleistung von 6,63s nicht für das "Team GB" für die Hallen-EM von 1. bis 3. März berücksichtigt. Die Briten nominierten nur Ojie Edoburun für den 60m Bewerb, obwohl sie drei Startplätze besetzen könnten, was einige Medien (u.a. "The Guardian") verwunderte. Nun erhielt Kilty doch einen Startplatz und zwar seitens des Europäischen Leichtathletik-Verbands, der eine "special invitation" aussprach, die es so im Reglement eigentlich gar nicht gibt. European Athletics Präsident Svein Arne Hansen (NOR) erklärt auf der EA Website die Beweggründe für diese Entscheidung und stellt eine Ausweitung der Fixplätze für Titelverteidiger auf die Hallen-EM in Aussicht. 

Glasgow 2019: ORF Sport Plus LIVE Pressekonferenz

Im Vorfeld des Austrian Athletics Awards am kommenden Montag, finden um 17.00 Uhr im Grand Hotel Wien die ORF Sport Plus LIVE Pressekonferenz statt. Die StarterInnen der Hallen-EM in Glasgow werden dabei wieder interessante Fragen von ORF Kommentator Dietmar Wolff beantworten.

Von den neun EM-Startern werden Ivona Dadic, Verena Preiner, Andreas Vojta, Markus Fuchs, Alexandra Toth und zwei neue Gesichter im Rahmen einer ORF LIVE Pressekonferenz zu sehen sein: Susanne Walli und Philipp Kronsteiner.

Stephanie Bendrat und Nada Ina Pauer sind terminlich diesmal leider nicht dabei. Sie bereiten sich so kurz vor der Hallen-EM noch in ihren jeweiligen Trainingszentren auf den vorläufigen Saisonhöhepunkt vor.

IAAF bestätigt Starterlaubnis für 21 russische Leichtathleten als "Neutrale Athleten" für 2019

In ihrer heutigen Presseaussendung vermeldet der Weltverband, dass das IAAF Doping Review Board insgesamt 21 russische LeichtathletInnen eine Starterlaubnis als "Neutrale Athleten" bei internationalen Wettkämpfen 2019 erhalten haben. Die Sperre des russischen Verbandes bleibt jedoch aufrecht.

Ausschreibung des ASKÖ-Bundesleistungskurses für Leichtathletik

Von 11. bis 17. August 2019 findet wieder das traditionelle ASKÖ-Trainingslager im Bundessport- und Freizeitzentrum Schielleiten statt. Teilnehmen können Athletinnen und Athleten aus ASKÖ-Vereinen zu sehr günstigen Konditionen, da die ASKÖ-Bundesorganisation das Trainingslager stark unterstützt. Alle Informationen sind der nachfolgenden Ausschreibung zu entnehmen, Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 25. Februar 2019.

  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber & Bernhard Rauch

#roadtodoha #roadtoglasgow

21/02/19 13:33, Text: Bernhard Rauch

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 14.3.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 1.767
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 946
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 902
4. logo_DSG-Wien DSG Wien 831
5. Allgemeiner Turnverein Graz 526
Gesamt-Ranking