.

Kurzmeldungen (21.5.2020)

Latest News - Kurzmeldungen (C) ÖLV

In den ÖLV-Latest News berichten wir zweimal wöchentlich über Wissenswertes und Allerlei aus der Welt der Leichtathletik.

Weißhaidingers erste Wettkämpfe nahen

Österreichs WM-Dritter im Diskuswurf Lukas Weißhaidinger (ÖTB-OÖ) wird nächste Woche bei ganz kleinen Einladungsmeetings in Schwechat-Rannersdorf in die Saison starten. Die Meetings müssen ohne Zuschauer und unter Einhaltung der 10-Personen-Regelung für Veranstaltungen stattfinden.

Knochenmarksödem bei Steffi Bendrat

Die nahe Bochum (GER) lebende Hürden-Sprinterin Stephanie Bendrat muss nach der Diagnose eines Knochenmarksodems im linken Knöchel mehrere Wochen aussetzen. Ihr Ziel bleiben aber weiterhin die Staatsmeisterschaften im heurigen Sommer, wie sie im Gespräch mit Krone online bestätigt.

Linzer schlägt erstmals Weber

Beim zweiten SVS-Wurfaufbaumeeting in Rannersdorf nach dem Covid-19-Lock-Down zeigte sich die Vorjahres-Staatsmeisterschafts-Dritte im Hammerwurf Marlene Linzer bereits gut in Form. Mit 53,66m bliebt sie nur rund einen Meter hinter ihrer persönlichen Bestleistung und konnte erstmals das vereinsinterne SVS-Leichtathletik-Duell mit Bettina Weber, Staatsmeisterin 2014 und 2018, für sich entscheiden, die am Dienstag nur auf 50,28m kam. Die Saison ist noch jung, wir sind gespannt, wie sich der Hammerwurf der Frauen im Laufe des Sommers noch entwickeln wird.

Road to ... Götzis

Die Mehrkampf-Staatsmeisterschaften sollen auch heuer unbedingt stattfinden, die Sparkasse SG Götzis steht sozusagen "Gewehr bei Fuß" um Österreichs beste Mehrkämpfer/innen in der Kultstätte "Möslestadion" zu begrüßen. Der Termin der Mehrkampf-Staatsmeisterschaften soll am 3. Juni in einer gemeinsamen Konferenz des ÖLV mit den Landesverbänden fixiert werden.

Meeting in Ried findet definitiv nicht statt

Während die Veranstalter der Austrian Top-Meetings in St. Pölten und Andorf Alternativ-Veranstaltungen überlegen und vorbereiten, haben sich die Verantwortlichen der LAG Genböck Haus Ried festgelegt, keine Veranstaltung heuer abzuhalten, wie auch online bei meinbezirk.at nachzulesen ist.

Massenstarts und Abstand halten machen Probleme

Und zwar nicht nur in der Leichtathletik sondern auch im Triathlon, wie Olympia-Kandidat Lukas Hollaus im ORF-Salzburg-Interview ausführt. Hier gibt es leider Parallelen zur Leichtathletik, wo an herkömmliche Lauf- und Gehbewerbe sowie Staffeln derzeit nicht zu denken ist. Der ÖLV berät derzeit im Vorstand, welche Bedingungen erfüllt werde müssen, damit dennoch bestenlistentaugliche Leistungen erzielt werden können.

BLV-Verbandstag am 4. Juni

Der Burgenländische Leichtathletik-Verband plant nun am 4. Juni 2020 seinen Verbandstag mit Neuwahlen abzuhalten.

Internationale Leichtathletik-Highlights im ORF

In der Serie Schätze aus dem ORF Archiv zeige ORF Sport+ am Dienstag die Highlights von Leichtatheltik Weltmeisterschaften und olympischen Spielen. Den Anfang machte die WM in Tokio 1991, wo u.a. das Weitsprung Duell zwischen Carl Lewis und Mike Powell zu sehen war, bis zur WM in Doha letztes Jahr mit Verena Preiner und Lukas Weißhaidinger. Zu sehen ist die 2:42 Std. lange Sendung noch in der ORF Mediathek.

Nicole Schmidhofer interviewt Lukas Weißhaidinger

Die Super-G Weltmeisterin Nicole Schmidhofer lud Lukas Weißhaidinger in ihren Instagram Live-Talk ein. Das 1-stündige Interview gibt es >> hier.

Neue Präsidentin der Sporthilfe

Mit Susanne Riess wurde die jetzige Wüstenrot-Generaldirektorin und vormalige FPÖ-Vizekanzlerin (damals noch Riess-Passer) zur neuen Präsidentin der Sporthilfe gewählt. Entgegen der jahrzehntelangen Tradition, wurde nun erstmals nicht der Sportminister in dieses Amt gewählt. Bundesminister Werner Kogler verzichtete auf dieses, ihm zustehende Amt und ist der Überzeugung, dass "eine renommierte Persönlichkeit aus der Wirtschaft diese Funktion sehr gut, in mancher Hinsicht sogar besser ausüben könnte".

Stabhochsprung im Autokino

Die PSD Bank Flight Night Düsseldorf am 12.Juni wird das erste Zuschauer Event nach dem Shutdown in Deutschland. Die Zuschauer werden dabei in ihren PKWs sitzen und den Wettkampf auf der Anlage selbst oder über die Leinwand verfolgen können. Die Moderation und Musik kommt über das Autoradio. 

World Masters Athletics (WMA) legt Termine neu fest

Die COVID-19-Pandemie hat auch den Terminkalender der internationalen Masters-Wettkämpfe beeinflusst. WMA-Präsidentin Margit Jungmann hat eine Änderung der bisher geplanten WMA-Termine ab 2021 auf der WMA-Website angekündigt. Nach der ersatzlosen Absage der heuer im Juli geplanten WM in Toronto (CAN) wird die nächste WM bereits im Juli 2021 in Tampere (FIN), ursprünglich als EM-Ausrichter vorgesehen, ausgetragen werden. Um den Zweijahres-Rhythmus beibehalten zu können, soll die WM in Göteborg (SWE) von 2022 auf 2023 verlegt werden. Auch die Hallen-Termine ändern sich. Edmonton (CAN) wird die Hallen-WM von 2021 auf 2022 verschieben, die nächste Hallen-WM ist dann 2024 geplant. In welcher Weise sich diese Entscheidungen der WMA auf den europäischen Meisterschaftskalender auswirken, wird noch diskutiert. Es ist davon auszugehen, dass durch die Verschiebung der Hallen-WM auf 2022 die Hallen-EM in Braga (POR) vom frühen Jänner-Termin 2021 auf einen späteren Termin im März verlegt wird. Der aktuelle Stand des int. Terminkalenders 2021-2024 ist im Sportprogramm.

Instruktionsvideos für das Langhanteltraining von Swiss Athletics

Der Schweizerische Leichtathletik-Verband hat auf seinem Youtube-Kanal zwei Videos zur Übungsausführung im Langhanteltraining veröffentlicht. „Die neu verfügbaren Instruktionsvideos sind interessant für Trainer jeglicher Sportarten, die sich mit den Beinkraft-Grundübungen Kniebeuge und Lastheben vertraut machen und deren sauberen technischen Ablauf erlernen möchten“, so Swiss Athletics auf seiner Website.

Arrhenius Brüder mit Saisonbestleistungen

Die beiden schwedischen Arrhenius Brüder haben in den letzten Wochen einige Diskuswettkämpfe in den USA bestritten. Am Montag in Orem konnte Niklas, der seit heuer US-Staatsbürger ist, seine Saisonbestleitung auf 63,23 Meter verbessern und sein Bruder Leif auf 62,88 Meter. 

Mariya Abakumova über die Probleme ihres Comebacks

Die 4-jährige Dopingsperre der Russischen Speerwerferin ist jetzt ablaufen. Körperlich wäre sie für ein Comeback fit nach eigener Aussage. Sie hat aber ein finanzielles Problem, wenn sie wieder starten will, muss sie gewonnene Preisgelder von 4 Jahren zurückzahlen: "Im Moment ist das nicht möglich, das Geld habe ich ausgegeben und dazu kommt noch, dass sich der Wechselkurs vom Rubel auch schlecht entwickelt hat." (EME News)  

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 25. Mai 2020.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

21/05/20 08:00, Text: Robert Katzenbeisser

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 24.09.2020)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 3.737
2. DSG Wien 3.408
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 2.809
4. logo-SVS SVS-Leichtathletik 1.908
5. UNION St. Pölten 1.833
Gesamt-Ranking