.

Kurzmeldungen (25.5.2020)

Latest News - Kurzmeldungen (C) ÖLV

In den ÖLV-Latest News berichten wir zweimal wöchentlich über Wissenswertes und Allerlei aus der Welt der Leichtathletik.

Andreas Vojta mit starker 5000m-Zeit

Österreichs derzeit stärkster Mittelstreckler erzielte am Samstag am LAZ in Wien bei einem Trainingslauf auf der Bahn über 5000m eine Zeit von 13:58 Minuten. Begleitet wurde er von seinem Trainer Wilhelm Lilge auf dem Fahrrad, der Lauf wurde auch auf Instagram live übertragen und kann auch noch immer online gesehen werden. "Im Feld ist es einfacher", kommentierte Vojta die Solovorstellung nach dem Zieldurchlauf. Jedenfalls eine starke Leistung im Training, seine Wettkampf-PB steht übrigens bei 13:38,03min.

3000m: Dominik Stadlmann 8:32 Minuten

"Egal wie gut man im Training glaubt zu sein, wirklich wissen tut man's erst im Wettkampf", schrieb Dominik Stadlmann (KUS ÖBV Pro Team) auf seiner Instagram-Seite vor einigen Tagen und absolvierte am Samstag am LAZ in Wien einen vollen 3000m-Lauf, bei der er seine persönliche Wettkampf-Bestzeit (8:32,00min) unterbieten wollte. Mit 8:32 Minuten gelang ihm das nicht ganz. In 5 Wochen kündigte er einen 1500m-Solorun an.

Erste Landesmeisterschaften nach der Corona-Pause

Der Tiroler Leichtathletik-Verband läutet am 6. Juni die Wiederaufnahme der nationalen Landesmeisterschaften ein. Mit den Berglauf-Meisterschaften im Intervallstart in Kramsach soll der Startschuss in die kurze Wettkampf-Saison 2020 fallen.

Unterschiedliche Saisonziele

Während sich Diskuswurf Weltmeister Daniel Stahl und Lukas Weißhaidinger große Weiten als Ziel für die heuriges Saison vorgenommen haben, ist ihr Konkurrent Fedrick Dacres noch auf Motivationssuche wie er in einem Interview dem Jamaica Gleaner sagte: "Aufgrund der vielen Restriktionen ist es schwierig wieder in einen Wettkampfmodus zu kommen. Ich habe die internationale Wettkampfsaison bereits abgeschrieben. Die Ungewissheit ist das Schwierigste. Viele von uns leben von den Wettkämpfen, jetzt haben wir kein Einkommen, das ist eine hohe psychische Belastung."

Jakob Ingebrigtsen bricht nationalen 5km-Rekord

Bei einem Einladungsrennen in Starvanger (NOR) stellte der junge Norweger einmal mehr sein außerordentliches Talent unter Beweis und setzte mit 13:28min eine neue nationale Bestmarke. Das nur fünf Läufer umfassende Feld (Bruder Henrik, Per Svela, Narve Gilje sowie Kbrom Mezngi) lieferte sich ein packendes Rennen auf einem Fahrradweg. Bei Halbzeit des Rennens setzten sich die beiden Ingebrigtsen Brüder vom Rest ab und im Schlusssprint hatte der jüngere Jakob die Nase um vier Sekunden vorne. Die bisherige norwegische Bestmarke hielt Sondre Nordstad Moen bei 13:37min, auf den europäischen Rekord von Jimmy Gressier fehlten 10 Sekunden.

Erstmals seit 1876 keine US Meisterschaften?

Seit 1876 gibt es in den USA Leichtathletik-Meisterschaften, selbst während den beiden Weltkriegen wurden diese durchgeführt. Mitte Juni soll die Entscheidung getroffen werden, ob und in welcher Form die 145. Meisterschaften stattfinden werden. (EME News)  

Balkan Athletics legt Terminkalender 2020 neu fest

Die Association of Balkan Athletics Federations (ABAF) veröffentlichte ein Update des Terminkalenders 2020. Ab Mitte August sollen die ursprünglich von Mai bis Juli geplanten Meisterschaften durchgeführt werden: 22.08. Halbmarathon (Zagreb/CRO), 05.09. U18 (Kraljevo/SRB), 12./13.09. U20 (Istanbul/TUR), 19./20.09. Allgemeine Klasse (Cluj-Napoca/ROU). Welche dieser Meisterschaften vom ÖLV beschickt werden, hängt vom neuen ÖLV-Terminkalender ab, der am 3. Juni gemeinsam mit den Landesverbänden fixiert wird.

Wie wird Tokio 2021?

Insidethegames brachte einen Bericht von einem runden Tisch der Medien mit John Coates, dem Vorsitzenden des Organisationskommittee des IOC. Seiner Meinung nach wird der Monat Oktober entscheidend sein für die weitere internationale Entwicklung der COVID-19 Situation und die Szenarien für Tokio 2021. Zu wenige Länder haben die Epidemie derzeit im Griff. Auch wenn es bald einen Impfstoff geben sollte, ist er skeptisch, dass dieser weltweit ausreichend verfügbar sein wird. Unter "normalen Umständen" würden um die 11.000 Teilnehmer aus bis zu 206 verschiedenen Länder 2021 nach Tokio kommen, dazu noch 5.000 Funktionäre und Trainer sowie 20.000 Medienvertreter. Dazu noch 60.000 freiwillige Helfer aus aller Welt. Eine weitere Verschiebung der Olympischen Spiele über 2021 hinaus wird generell ausgeschlossen. In der Zwischenzeit werden verschiedene Szenarien erarbeitet, wie die Spiele durchgeführt werden könnten. Er rechnet damit, dass die Spiele, sofern sie stattfinden können, sehr viel anders als normalerweise üblich abgehalten werden.

Vor 85 Jahren 5 Weltrekorde in 45 Minuten

Exakt am 25. Mai 1935 stellte der US-amerikanische Sprinter Jesse Owens 5 Weltrekorde in 45 Minuten auf. Einen Großteil seiner Rekorde stellte er auf heute unüblichen Strecken wie den 220 Yards, 220 Yards Hürden (galten zeitgleich über 200m und 200m Hürden) sowie mit 8,13m im Weitsprung auf. Dieser Rekord hielt sogar bis 1960 als er von Ralph Boston mit 8,21m überboten wurde. Über 100 Yards stellte Owens den Rekord ein. Auszüge zu seiner Geschichte und seinem Leben danach findet ihr auf derstandard.at.

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Donnerstag, den 28. Mai 2020.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

25/05/20 17:23, Text: Bernhard Rauch

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 24.02.2020)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 1.205
2. DSG Wien 1.112
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 875
4. UNION St. Pölten 593
5. logo-SVS SVS-Leichtathletik 576
Gesamt-Ranking