.

Kurzmeldungen (25.6.2020)

Latest News - Kurzmeldungen (C) ÖLV

In den ÖLV-Latest News berichten wir zweimal wöchentlich über Wissenswertes und Allerlei aus der Welt der Leichtathletik.

Andreas Vojta läuft am Freitag 10.000m in Uster (SUI)

Andreas Vojta läuft am Freitag, 26. Juni in Uster bei den offenen 10.000m-Meisterschaften von Suisse Athletics. Nach seinem starken 10K-Trainingslauf im April auf der Prater Hauptallee, wo er mit 28:28 Minuten auch seine 10.000m PB 28:33,99 (2018 in London) unterbieten konnte, ist dem Gerasdorfer eine starke Leistung zuzutrauen. Mit seinem Sieg beim Odlozil Memorial am 8. Juni in Prag (3:42,94) zeigte der Athlet zuletzt auch über 1500m auf. Die Meldeliste verspricht ein schnelles Rennen. Neben Andreas Vojta haben auch Tadesse Abraham (SUI, PB 28:41,37), Simon Boch (GER, PB 28:45,34) und Michael Somers (BEL, PB 28:48,29) genannt.

Julia Mayer startet international

DSG Wien-Athletin Julia Mayer startet von 4.-5. Juli 2020 über 10.000m in Cakovec bei den offenen kroatischen Meisterschaften. "PB wäre das Ziel. Ich weiß nicht wie das Starterfeld aussehen wird, und es ist der erste Wettkampf seit langem - ich hoffe ich kann meine Trainingsleistungen umsetzen", so Julia Mayer. 

Österreichische Staatsmeisterschaften werden verlegt

Bereits heute Vormittag haben wir in einem separaten Artikel berichtet, dass die Österreichischen Staatsmeisterschaften von Salzburg ins BSFZ Südstadt verlegt werden mussten. Alle Details dazu im Artikel.

Kristjan Ceh wirft neuen Landesrekord und U23-Weltbestleistung

Am Dienstag warf der Slowene Kristjan Ceh in Maribor 68,75 Meter weit - damit schob er sich in der Jahresweltbestenliste auf Platz 3, vor Lukas Weißhaidinger (68,63 Meter). Die beiden werden bei den kommenden Austrian Top Meetings in St.Pölten (27.Juni) und Eisenstadt (2.Juli) aufeinander treffen, darüber berichtet sogar World Athletics. Mit der Weite verbesserte der erst 21-jährige Slowene auch den bisherigen U23-Weltrekord (68,60 Meter) von Wolfgang Schmidt aus dem Jahr 1976.

Neuwahlen im OÖLV

Heute Abend finden im Zuge eines ordentlichen Verbandstags des OÖLV in Linz Neuwahlen aller Funktionen statt. Der mehrfache österreichische Rekordhalter Günther Weidlinger kandidiert dabei als neuer OÖLV-Präsident. Das OÖLV-Verbandsbüro wird ab 1. Juli in die Wieningerstraße 11 verlegt, das Büro im Linzer Stadion muss aufgrund der Stadion-Umbaupläne des LASK aufgegeben werden.

Weitere OlympionikInnen bei Mid Summer Track Night

Österreichs Triathlon-Olympiateilnehmerin Julia Hauser (SVS-Leichtathletik) wird über 3000m an den Start gehen. Für die 5000m der Männer hat Ole Hesselbjerg (DEN) zugesagt, er war in Rio 2016 über 3000m Hindernis dabei. Als Pace-Maker konnte der Däne Thijs Nijhuis engagiert werden, der sich dieses Jahr mit 2:10:57 Std. im Marathon für die Olympischen Spiele in Tokyo qualifizieren konnte.

Weitere Investitionen in Graz-Eggenberg

Durch die Sparsamkeit und die sehr gute finanzielle Abwicklung der letzten Bauphase in Graz-Eggenberg, können nun von der ASKÖ-Steiermark und ihrem Landesgeschäftsführer Kurt Perner Fördermittel der Stadt Graz und des Landes Steiermark in der Höhe von rund 100.000 EUR in die Ausstattung der Leichtathletik-Freianlage investiert werden. Dabei wird die Laufbahn gereinigt, neu markiert: u.a. auch die Gegengerade mit allen Hürden-Markierungen, um "Rückenwind-Garantie" anbieten zu können. Neue Anlagen für Hoch- und Stabhochsprung, Startmaschinen, div. Wettkampfgeräte, Hindernisse, digitale Anzeigetafeln und vieles mehr werden das ASKÖ-Stadion in Graz-Eggenberg zu einer top Austragungsstätte für Leichtathletik-Wettkämpfe und -Meisterschaften machen. Danke an Land Steiermark, Stadt Graz und ASKÖ-Steiermark für die großzügige Unterstützung!

ÖLV Running: Dominik Siedlaczek in Führung

Ex-Zehnkämpfer Dominik Siedlaczek (DSG Wien) übernahm beim virtuellen Warm Up-Event über 5 Kilometer (23:14,23min) die Führung. Der erste Wettkampf von ÖLV Running dauert noch bis Sonntag an. 5km, 10km und 15km stehen auf dem Programm. Die Teilnahme ist kostenlos möglich.

Berglauf-Masters-WM in Telfes auf 2021 verschoben

Die Berglauf-WM der Masters, geplant am 5. September im Rahmen des Schlickeralmlaufs, wird in Absprache mit der World Mountain Running Association (WMRA) auf 2021 verschoben, wie Veranstaltungsleiter Andreas Stern auf der Website vom SV Telfes berichtet. Der Telfer Wiesen Run und die Kinderläufe finden wie geplant statt. Die 2021 geplante Berglauf-WM der Masters in Glen of Aherlow (Irland) findet nun 2022 statt.

Absage Berlin und New York

Zwei der prestigeträchtigsten Marathons der Welt wurden in den letzten Tagen abgesagt. Die Prüfung einer verlegung auf einen späteren Zeitpunkt fiel negativ aus und somit musste der BMW Berlin Marathon für 2020 ersatzlos gestrichen werden. Auch der New York Marathon wurde gecancelt. Die COVID-19 Situation in den USA lässt eine Risikokalkulation derzeit nicht zu.

Beate Schrott unterstützt "Bewegt im Park"-Initiative

Ob Yoga, Ballsport, Tanzen oder Tai Chi: 500 vielfältige, kostenlose „Bewegt im Park“-Kurse laden heuer von 22. Juni bis 15. September zum Mitmachen ein. Vorgestellt wurde die Initiative am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz, mit dabei auch Top-Hürdenläuferin Beate Schrott, welche das Projekt unterstützt: "Mittlerweile ist es allseits bekannt, wie wichtig regelmäßige Bewegung für die Gesundheit ist. Da stellt sich für mich die Frage, warum es dennoch einen relativ großen Prozentsatz der Bevölkerung gibt, der körperliche Aktivität noch nicht als einen fixen Bestandteil in das Leben integriert hat. Ich denke, dass eine so tolle Initiative wie "Bewegt im Park" hier eine große Hilfestellung sein kann." Foto (C) GEPA-pictures

Int. Golden Roof Challenge fix am 5. September

Der Innsbrucker Stadtsenat hat die Austragung der 16. Int. Golden Roof Challenge genehmigt. Damit ist fix: Das Weltklasse-Springen im Stabhoch- und Weitsprung wird am 5. September wegen der Großbaustelle in der Altstadt erstmals in der Maria-Theresien-Straße stattfinden. Veranstalter Armin Margreiter ist zuversichtlich, auch heuer wieder ein Weltklassefeld nach Innsbruck zu holen.

Tag des Sports 2020 in Wien abgesagt

Heute erreichte uns die Information, dass Sport Austria und das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport beschlossen haben, den diesjährigen Tag des Sports beim Ernst Happel Stadion abzusagen. Die vorherrschende COVID-19-Pandemie lässt derzeit keine sichere Planung sowie Durchführung von Europas größter Open-Air-Sportveranstaltung mit mehr als hunderttausend Besuchern zu. 

Probleme beim Russischen Leichtathletik-Verband

Der russische Leichathletikverband scheint die 5 Mio U$ Strafgebühr an World Athletic nicht zahlen zu können laut Aussage des Vizepräsidenten Eduard Bezuglov. Er meint dass hier nur der Staat oder reiche Gönner einspringen können. Wenn die Strafgebühr bis 1.Juli nicht bezahlt wird erhalten die russischen Athleten keine internationale Starterlaubnis als neutrale Athleten. Die russischen Top Athleten haben daher einen Brief an Vladimir Putin geschrieben in dem sie ihn um Hilfe bitten. EME News

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 29. Juni 2020.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

25/06/20 08:45, Text: Bernhard Rauch

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 24.02.2020)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 1.205
2. DSG Wien 1.112
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 875
4. UNION St. Pölten 593
5. logo-SVS SVS-Leichtathletik 576
Gesamt-Ranking