.

Mehrere Regeländerungen durch IAAF beschlossen

Am Wassergraben (C) GEPA Pictures

Der Welt-Leichtathletik-Verband IAAF hat am 8. Juni 2019 in Monaco zahlreiche Regeländerungen beschlossen, die schrittweise wirksam werden. ÖLV-Kampfrichterreferent Mag. Günther Tautermann hat nun diese Adaptierungen zusammengefasst.

Die beiden größten Neuerungen, die auch bauliche Auswirkungen auf die Stadionbetreiber und Vereine haben, betreffen den Hindernislauf, wo ab 1. April 2020 folgendes gilt:

Änderung der Hindernishöhe bei U18 Männer

Bislang wurden alle Bewerbe der Männer (U18 bis Allgemeine Klasse) über 0,914m hohe Hindernisse abgewickelt und jene der Frauen über 0,762m hohe. Ab der kommenden Freiluftsaison wird nun für die männliche U18 eine neue Hindernishöhe eingeführt - und zwar 0,838m (IWR, Regel 169.5).

Änderung der Tiefe des Wassergrabens

Die gravierendste und vor allem am schwierigsten bei bestehenden Anlagen in der Praxis umsetzbare Regeländerung betrifft die Tiefe des Wassergrabens, der bislang beginnend am Hindernis 70cm tief war. Ab 1. April 2020 sieht die IAAF hier nur mehr 50cm Tiefe vor (IWR, Regel 169.6).

Ab 1. November 2020 ist dann auch die 45 Grad ansteigende Plastilineinlage beim Weitsprung passé. Ab da muss diese dann wieder senkrecht - als im 90 Grad Winkel - sein.

Die Details zu allen Änderungen sind in nachfolgender PDF-Datei nachzulesen.

18/08/19 14:29, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 16.9.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.061
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 3.964
3. logo_DSG-Wien DSG Wien 3.418
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.341
5. ULC Linz Oberbank 2.273
Gesamt-Ranking