.

Österreichische Mehrkampf-Meisterschaften U14

Österreichische Mehrkampf-Meisterschaften U14

Patricia Brunninger (ATSV Linz LA) und David Ertl (TGW Zehnkampf-Union) siegen bei den Österreichischen Mehrkampf-Meisterschaften U14 in Lustenau. Insgesamt nahmen 109 junge Nachwuchsathletinnen und Athleten aus den Bundesländern teil.

Traditionell finden die Österreichischen Mehrkampf-Meisterschaften U14 zu Christi Himmelfahrt statt. Zu Gast war Österreichs Mehrkampfnachwuchs diesen Donnerstag (30. Mai) im Parkstadion in Lustenau/Vorarlberg. Gute äußere Bedingungen und eine ausgezeichnete Organisation der Veranstaltervereine (TS Hörbranz und TS Lustenau) legten den Grundstein für starke Leistungen des heimischen Mehrkampfnachwuchses.

Mädchen

Spannend gestaltete sich der 5-Kampf der weiblichen U14, den Patricia Brunninger mit einem Disziplinensieg über 60m Hürden, 2 persönlichen Bestleistungen (Hoch, 60m Hürden) und 3731 Punkten (pb) für sich entscheiden konnte. Hinter der Linzerin auf Rang 2 platzierte sich Leonie Zoe Haller (ULC Riverside Mödling) mit 3541 Punkten. Ihr Vorsprung auf die Drittplatzierte Viona Knoll betrug gerade einmal 4 Punkte. Die LAC Amateure Steyr Athletin holte mit 3537 Punkten (pb) Bronze.

„Ich habe heute mit Hochsprung begonnen, da konnte ich mit 1,44m gleich einen neuen persönlichen Rekord aufstellen. Bei Gegenwind liefen die 60m (8,36s) nicht ganz so wie gewünscht. Nach 2h Pause war meine Leistung im Vortexwurf ganz OK, die 60m Hürden mit persönlicher Bestleistung (9,18s) waren dann wieder spitze. Der abschließende Crosslauf war ganz gut. Es war ein wirklich schöner Wettkampf“ resümiert Brunninger ihren ersten Titel bei Österreichischen Meisterschaften. Auch Trainer Herbert Kreiner war mit den Leistungen seines Schützlings zufrieden. „Patricia konnte heute zwei Bestleistungen verbuchen, der Sprint (60m) war OK und über 1200m hat sie ihren Vorsprung klug verwaltet. Die Bedingungen waren angenehm und alles in allem war es eine gute Veranstaltung“ findet Kreiner lobende Worte für das Vorarlberger Veranstaltungsteam.

Weitere Disziplinensiege gab es für Christina Haller (ULC Riverside Mödling) über 60m mit persönlicher Bestleistung von 8,31s. Jolien Allgäuer (TS Weiler) gelang mit 1,48m der höchste Sprung des Tages. Leonie Zoe Haller (ULC Riverside Mödling) warf den Vortex als einziges Mädchen über 50m. Er landete bei 50,07m und bescherte der Jahrgang jüngeren Athletin (Jg. 2007) einen Disziplinensieg. Den abschließenden 1200m Crosslauf entscheidet Elisabeth Golger (LAC Klagenfurt) in 4:03,75 min für sich.

Die Mannschaftswertung entschied das Team des LAC Amateure Steyr für sich. 
2. ULC Riverside Mödling

3. ATSV OMV Auersthal

Burschen

David Ertl holt sich mit 3435 Punkten den U14 Mehrkampftitel der Burschen. Platz 2 geht an den Salzburger Samuel Mösl (LTS) mit 3307 Punkten (pb) vor Niclas Kilian Vantruba (SVS-Leichtathletik) mit 3114 Punkten (pb).

Den Grundstein zum Sieg legte Ertl über 60m. In tollen 7,75s holt es sich hier den Disziplinensieg. „Es war schon ein sehr spannender Wettkampf heute für mich. Die ersten beiden Hürden habe ich nicht richtig erwischt, da hätte ich mir ein bisschen mehr erhofft (8,94s)“ beschreibt der Oberkärntner die beiden Sprintdisziplinen.  

Auch Trainer Georg Werther gab sich nach dem Wettkampf zufrieden. „Ich freue mich sehr über den Sieg von David. Ich bin natürlich nicht ohne Grund ein zweites Mal nach Vorarlberg gereist. Ich habe schon gehofft, dass er heute hier vorne mitmischen wird. Oft ist bei den Nachwuchsmeisterschaften ja zu beobachten, dass gerade die akzelerierten Athleten diese Wettkämpfe gewinnen. Das trifft auf David keinesfalls zu. Ein Rohdiamant, der erst seit einem Jahr in der Leichtathletik mit dabei ist“. Im Hochsprung übersprang der TGW Zehnkampf-Union Athlet 1,44m. Der Vortex flog auf solide 45,80m. Im abschließenden 1200m Crosslauf zeigte David sein Kämpferherz und holte sich in 4:02,42 min seinen zweiten Disziplinensieg.

Weitere Disziplinensiege gab es für Samuel Mösl mit persönlicher Bestleistung (8,78s) über 60m Hürden. Hürden. Jonas Kranz (TS Weiler) warf den Vortex auf gute 52,35m (pb). Viele Punkte holte sich Niclas Kilian Vantruba mit übersprungenen 1,52m im Hochsprung.

Bei den Burschen gewinnt das TGW Zehnkampf-Union Team die Mannschaftswertung.

2. ATSV OMV Auersthal

3. ULC Riverside Mödling

Ergebnisse

>> Flickr Fotoalbum 

30/05/19 19:02, Text: Olivia Raffelsberger


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 16.9.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.061
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 3.964
3. logo_DSG-Wien DSG Wien 3.418
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.341
5. ULC Linz Oberbank 2.273
Gesamt-Ranking