.

Österreichische Meisterschaften U16 & U20 Tag 1

Kevin Kamenschak jubelt über seinen neuen ÖLV-Rekord (C) GEPA Pictures

Tag 1 bei den Österreichischen Meisterschaften der Klassen U16 und U20 in Rif/Hallein. Leonie Moser, Enzo Dießl und Will Dibo holten am ersten Wettkampftag je zwei Meistertitel und auch sonst setzten sich viele Favoritinnen und Favoriten im Kampf um die Medaillen durch. Einen neuen Österreichischen U16 Rekord gab es heute über 3000m durch Kevin Kamenschak. 

U16 männlich

Mit 12,80s (-1,5m/s) dominierte Enzo Dießl (SU KÄRCHER Leibnitz) bereits in den 100mHü Vorläufen. Im Finale siegte der Steirer souverän in 13,11s (-2,5m/s). Auch auf der 300m langen Hürdenstrecke kürte sich der Steirer zur Nummer 1 und gewann mit 37,66s seinen zweiten Meistertitel des Tages. Mit übersprungenen 3,91m sicherte sich Leon Glavas (LAC Amateure Steyr) heute den Titel im Stabhochsprung der männlichen U16. Den Titel im Weitsprung gewann Chinomnso Nnamdi (ULC Riverside Mödling) mit guten 6,44m. Lukas Herzinger (SV-Reutte LA Raiffeisen) entschied mit 44,73m die Diskuskonkurrenz für sich. Auf 39,82m und zum Meistertitel in der Klasse U16 flog der Hammer heute bei Florian Hamerschmidt (UNION St. Pölten). Kevin Kamenschak (ATSV Linz LA) lief die 3000m heute in 8:48,14min (neuer Österreichischer U16 Rekord) und zu Gold in der Klasse U16.

U16 weiblich

Nach starken 80m Hürden Vorläufen gab es ein noch spannenderes Finale. Miklau Lorena (LAC Klagenfurt) siegte in starken 12,09s (-1,8m/s, pb). Die Jahresschnellste, Iman Roka (ATSV OMV Auersthal), konnte das Finale nicht beenden. Ihrer Favoritinnenrolle gerecht wurde auch die Jahresbeste im Hammerwurf U16 Leonie Moser (KSV alutechnik) mit 51,40m. Gleich das zweite Gold des Tages holte sich die Steirerin dann im Diskuswurf. Dort siegte Leonie Moser mit 37,80m. Die neue Österreichische Meisterin U16 im Stabhochsprung Lisa Gruber (LAC Amateure Steyr) übersprang heute 3,42m. Stark präsentierte sich heute Sophie Kreiner (ATSV Linz LA) über 300m Hürden. Sie gewann die Konkurrenz in 45,93s. Einen klaren Sieg gab es über 3000m. Tabea Huys (TS Innsbruck) gewann in 10:42,74min. Erst im letzten Versuch entschied sich der Weitsprung der Klasse U16 zu Gunsten von Leonie Wagner (SU KÄRCHER Leibnitz). Die Steirerin siegte mit 5,47m.

U20 weiblich

Die 200m waren eine klare Angelegenheit für Lindner Magdalena (ULV Krems). Die Niederösterreicherin lief in 25,10s (-1,5m/s) zum Titel. Mehrkampfstaatsmeisterin Schuler Chiara-Belinda (TS Hörbranz) setzte sich in 14,29s (-0,5m/s) über 100mHü klar durch. Außer Wertung lief Ivona Dadic (UNION St. Pölten) die Hürdenstrecke in 13,82s. Mit 5,92m (+0,7m) flog Melissa Metok Parrella Bastidas (LTU Graz) zum Weitsprungtitel der weiblichen U20.  Gleich der erste Versuch im Hammerwurf der weiblichen U20 führte für Linzer Marlene (SVS-Leichtathletik) zum Sieg. Sie siegte mit 48,88m. Auch im Diskuswurf der Klasse U20 konnte sich mit 41,84m die Jahresbeste Lea Bostjancic (LAC Klagenfurt) durchsetzen. Einen weiteren Linzer Sieg gab es über 400m Hürden in der weiblichen U20. Wiesmayr Lisa (ULC Linz Oberbank) machte es ihrem Vereinskollegen Leo Köhldorfer gleich und siegte in 63,97s. Über 800m setzte sich  Laura Ripfel (ULC Weinland) in 2:17,30min durch. Ebenfalls keine Überraschung gab es im Hochsprung.  Lea Germey (SV-Reutte LA Raiffeisen) siegte mit übersprungenen 1,76m. Über 5000m der weiblichen U20 setzte sich Favoritin Carina Reicht (run2gether) in 17:45,95min durch.

U20 männlich

In Abwesenheit von Lokalmatador Isaac Asare (Union Salzburg Leichtathletik) siegte Lukas Pullnig (KLC) in 22,61s (-1,5m/s) über 200m U20. Im 110m Hürden Finale blieb Lukas Zech (SG Sparkasse Götzis) in 14,91s (-1,5m/s) erstmals unter 15 Sekunden und sicherte sich den Österreichischen Meistertitel. Im Weitsprung machte Ayodeji Oluwatosin (TECNOPLAST TS Höchst) heute gleich im ersten Versuch alles klar. Mit neuer persönlicher Bestweite von 7,41m (+1,7m/s) holte er sich die Goldmedaille. Gleich zwei Meistertitel an einem Tag gelangen Will Dibo (SKV Feuerwehr Wien). Für ihn gab es Gold im Diskus (51,75m) und Hammerwurf (53,21m). Ebenfalls einen Favoritensieg gab es über 400m Hürden durch Leo Köhldorfer Leo (ULC Linz Oberbank). Der Linzer siegte in 54,32s vor Andreas Wolf (ULC Weinland). Daniel Bertschler (Raiffeisen TS Gisingen) steigerte seine Saisonbestleistung auf gute 4,60m und sicherte sich damit den U20 Meistertitel. Über 800m überraschte Manuel Peczar (ULC Riverside Mödling), der sich in 1:56,99min durchsetzte. Keine Überraschung gab es über 5000m. Der Jahresschnellste Felix Schuhböck (KUS ÖBV Pro Team) setzte sich in 15:29,76min durch.

Ergebnisse

Fotos (C) GEPA Pictures / Mathias Mandl

07/09/19 20:40, Text: Olivia Raffelsberger


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 16.9.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.061
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 3.964
3. logo_DSG-Wien DSG Wien 3.418
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.341
5. ULC Linz Oberbank 2.273
Gesamt-Ranking