.

Saisonabschluß der Masters in St.Pölten

Elfriede Fuchs (c) A.Nevsimal

Der Termin für die österreichischen Masters war ungewöhnlich spät, wie die meisten Meisterschaften 2020. Dafür fanden sie bei spätersommerlichen Wetter und hervorragend organisiert auf der Union Sportanlage in St.Pölten statt.  

Zum Saisonabschluß gab es noch einige neue österreichische Mastersrekorde: 

  • Andrea Zirknitzer W55: 5000 Meter Bahngehen (28:54,97)
  • Anita Bachl-Pichler W60: 800 Meter (2:51,20);  1500 Meter (5:36,98)
  • Gerda Piffl W65: 800 Meter (3:13,35)
  • Elfriede Fuchs W100: Kugelstoß (3,18)
  • Roman Brzezowsky M55: 5000 Meter Bahngehen (24:49,84)
  • Heimo Viertbauer M75: Hammerwurf (47,90)
  • Adolf Rieck M80: 800 Meter (3:26,56)
  • Ewald Schaffer M80: 5000 Meter (25:00,21)
  • Helmut Lang M80: Diskuswurf (32,50)

Elfriede Fuchs war mit 100 Jahren die älteste Teilnehmerin, seit den 50er Jahren ist sie Mitglied beim ÖTB Judenburg. Ihre internationale Masters Karriere startete sie 2007 in Riccione. Bei den Männern war Walter Reidinger mit 95 Jahren der älteste Teilnehmer. Auch er blieb seine ganze Karriere beim gleichen Verein, bereits in den Nachkriegsjahren startete er für Cricket über die kurzen und langen Hürden. 1949 war er bereits bei der Universiade am Start.

Zu den jüngsten Teilnehmerinnen zählte Veronika Watzek, sie gewann in der W35 vier Meistertitel und warf den Diskus auf gute 50,34 Meter. Ihre Mutter Christine gewann in der W55 zwei Titel, ihr Vater war diesmal nur als Coach dabei.

>> Fotos auf Flickr

>> Ergebnisse

20/09/20 18:11, Text: Robert Katzenbeisser

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 12.10.2020)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 3.922
2. DSG Wien 3.541
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 2.839
4. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.062
5. UNION St. Pölten 1.903
Gesamt-Ranking