.

Schaffen es erstmals zwei Österreicher ins Diamond-League-Finale?

Victoria Hudson in Bern (C) Swiss Athletics

Die Diamond-League-Saison neigt sich schön langsam dem Ende zu, erstmals könnten beim Final-Event in Zürich, am 8. und 9. September 2021, zwei heimische Leichtathlet/innen mit dabei sein. Lukas Weißhaidinger (Diskuswurf) und Victoria Hudson (Speerwurf) sind derzeit in aussichtsreichen Positionen.

Morgen um 16:30 Uhr ist Lukas Weißhaidinger bei der Hungarian Grand Prix Series in Budapest (HUN) am Start, es ist der dritte von vier Diamond-League-Qualifikationsbewerben der Diskuswerfer. Ursprünglich war dieser Wettkampf in China geplant, wurde aber wegen der COVID-19-Pandemie in dieses Continental-Tour-Bronze-Meeting integriert.

Österreichs Olympia-Bronzemedaillengewinner hält nach den ersten beiden Wettkämpfen in Oslo (NOR) und Stockholm (SWE) bei sieben Punkten und ist Fünfter. Daher gilt es morgen gut zu punkten und das Finalticket abzusichern. Andernfalls müsste dies dann in Brüssel (BEL) beim Memorial van Damme am 3. September passieren.

Zwischenstand Diskuswurf, Männer (nach 2 von 4 Bewerben)

1. Ståhl (SWE) 16 Pkt, 2. Ceh (SLO) 14 Pkt., 3. Gudzius (LTU) 11 Pkt., 4. Pettersson (SWE) 9 Pkt., 5. Weißhaidinger (AUT) 7 Pkt., 6. Dacres (JAM) 5 Pkt., 7. Jasinski (GER) 4 Pkt., 8. Rose (SAM) 3 Pkt., 9. Firfirica (ROU) 2 Pkt., 10. Stunes Isene (NOR) 1 Pkt.

Nur sechs Finalist/innen in den Wurfbewerben

World Athletics hat zwar heuer wieder alle Disziplinen in das Finale integriert, die Teilnehmer/innen-Felder aber weiter reduziert. In den Würfen und Sprüngen qualifizieren sich nämlich nur die Top-6 für Zürich, umso beachtlicher, dass mit Weißhaidinger und Hudson gleich zwei heimische Athlet/innen Finalchancen haben. "Es ist eigentlich unglaublich, dass unter diesen verschärften Bedingungen zwei Werfer die Chance haben, Österreich im Diamond-League-Finale zu vertreten, zeigt aber auch ihre Qualität", kommentiert ÖLV-Sportdirektor Gregor Högler die erfreuliche Ausgangssituation.

Victoria Hudson Platz 3 in Bern, Platz 4 in der Zwischenwertung

Durch ihren tollen dritten Platz in Bern (CH) am Samstag rückte Speerwerferin Victoria Hudson auf den vierten Rang in der Zwischenwertung nach vor. "Ich bin extrem froh, dass ich 61,64 m geworfen habe", sagte sie nach dem Wettkampf: "Aber ich freue mich noch mehr über die Platzierung, weil es schon ein extrem starkes Feld war". Hudson musste sich in Bern nur den beiden Tschechinnen Nikola Ogrodnikova 64,16 m und Weltrekordlerin Barbora Spotakova 61,95 m geschlagen geben, setzte sich aber gegen Liveta Jasiunaite (LTU) mit 61,64 m (mit 60,77 m besserer zweiter Wurf für Hudson) und Kara Winger (USA) mit 60,66 m durch. Doha-Weltmeisterin und Tokyo-Olympia-Dritte Kelsey-Lee Barber (AUS) hatte mit 58,11 m ebenso keine Chance wie Rio-Olympiasiegerin Sara Kolak (CRO), die mit 48,99 m weit unter ihren Möglichkeiten blieb (Ergebnisbericht).

Vor dem vierten und letzten Qualifikationsbewerb in Rovereto (ITA), am 31. August, liegt die Österreicherin mit elf Punkten sehr aussichtsreich an geteilter vierter Stelle. "Es ist schön, dass sie in Bern zeigen konnte, was in ihr steckt, weil sie in Tokyo schon unter ihren Möglichkeiten geblieben ist. Körperlich befindet sie sich noch immer auf Höchstniveau und somit bin ich auch zuversichtlich für die kommenden Wettkämpfe", sagt ihre ÖLV-Trainerin Elisabeth Eberl.

Zwischenstand Speerwurf, Frauen (nach 3 von 4 Bewerben)

1. Spotakova (CZE) 20 Pkt., 2. Andrejczyk (POL) und Hussong (GER) 14 Pkt., 4. Ogrodnikova (CZE) und Hudson (AUT) 11 Pkt., 6. Khaladovich (BLR) 9 Pkt., 7. Kelsey-Lee Barber (AUS), Lina Muze (LAT) und Livate Jasiunaite (LTU) 5 Pkt., 10. Kara Winger (USA) 4 Pkt., 11. Elizabeth Gleadle (CAN) 3 Pkt., 12. Sara Kolak (CRO) und Marie-Therese Obst (NOR) 1 Pkt.

Das weitere Diamond-League-Programm

Die beiden Speerwurf-Bewerbe der Damen und ein Diskuswurf-Bewerb der Männer, die eigentlich in China ausgetragen hätten werden sollen, wurden in europäische Continental-Tour-Meetings integriert. Neben Weißhaidinger und Hudson wird am Donnerstag in Lausanne auch die österreichische 4x100-m-Nationalstaffel (Strametz, Huemer, Walli, Lindner) einen Diamond-League-Einsatz verzeichnen.

  • 24.08.2021 - Diskuswurf-Männer im Rahmen des Hungarian GP Meetings Budapest (HUN)
  • 26.08.2021 - Diamond-League-Meeting Athletissima - Lausanne (CH)
  • 28.08.2021 - Diamond-League-Meeting - Paris (FRA)
  • 31.08.2021 - Speerwurf-Frauen im Rahmen des Internat. Meetings in Rovereto (ITA)
  • 03.09.2021 - Diamond-League-Meeting Memorial Van Damme - Brüssel (BEL)
  • 08./09.2021 - Diamond-League-Finale in Zürich (CH)

Anzahl der Diamond-League-Finalteilnehmer/innen 2021

  • Top-8-Platzierte bei 100 m, 100 m Hürden, 110 m Hürden, 800 m
  • Top-7-Platzierte bei 200 m, 400 m, 400 m Hürden
  • Top-6-Platzierte bei allen Würfen und Sprüngen
  • Top-10-Platzierte bei 1500 m, 5000 m, 3000 m Hindernis

Offizielle Website der WANDA Diamond League

Foto (C) Swiss Athletics

23/08/21 10:24, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 23.11.2021)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.912
4. DSG Wien 2.921
3. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.909
5. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.680
2. UNION St. Pölten UNION St. Pölten 2.368
Gesamt-Ranking