.

Staatsmeisterschaften | Allgemeine Informationen

(C) BSPEG/SHW

Die diesjährigen Leichtathletik-Staatsmeisterschaften stehen unter einem besonderen Stern. Neben der Corona-bedingt schwierigen Saison musste durch die Absage Salzburgs kurzfristig umdisponiert werden. So kommt nun die Südstadt zu ihrer Staatsmeisterschafts-Premiere.

Der ÖLV freut sich, mit dem BSFZ Südstadt, unter der Leitung von Noelle Kliment, einen tollen Partner für die Durchführung des nationalen Saisonhöhepunkts gewonnen zu haben. Das Team des BSFZ Südstadt arbeitet seit Tagen gemeinsam mit den ÖLV-MitarbeiterInnen auf Hochtouren, um die Südstadt und alle Anlagen top vorzubereiten und die Basis für starke Leistungen der SportlerInnen zu legen.

Anfahrt und Lageplan

Die Anreise mittels PKW erfolgt entweder über die A21 oder A2 - für das Navigationsystem empfiehlt sich die Eingabe der Adresse Liese Prokop Platz 1, 2344 Maria Enzersdorf. Bei der Einfahrt auf das Gelände gibt es zwei Parkplätze, der einzige Eingang auf das Gelände der Leichtathletik-Anlage befindet sich direkt zwischen den beiden Parkplätzen (siehe im Anhang "Lagepläne BSFZ Südstadt").

COVID-19 Bestimmungen

Auf Grund der behördlichen Auflagen sind alle AthletInnen, TrainerInnen und BesucherInnen angehalten, sich an die Beschilderungen und Anweisungen des Organisationsteams zu halten. Die beste Prävention ist, Abstand zu halten! Für jede Person wird es einen zugewiesenen Sitzplatz, großteils unter der überdachten Tribüne, geben, der möglichst nur zum Sport-Treiben (Aufwärmen, Wettkämpfen, Coachen) oder für Dinge des persönlichen Bedarfs (Essen & Trinken holen, Toilette gehen) verlassen werden sollte. Mittels Aushängen wird explizit darauf hingewiesen werden.

Um den Zugang auf die Anlage zu vereinfachen bzw. diese schnell abzuwickeln, ist jede/r Besucher/in verpflichtet, sich über die Plattform www.sportveranstaltung.at für den jeweiligen Tag zu registrieren und den per E-Mail erhaltenen QR-Code beim Eingang zum Scannen bereit zu halten. Nur so kann gezählt werden, wieviele angemeldete Personen tatsächlich anwesend sind. Insgesamt können 750 Personen (inkl. AthletInnen, TrainerInnen, ZuschauerInnen, aber exkl. MitarbeiterInnen, KampfrichterInnen) auf die Anlage eingelassen werden. Sollte die maximale Personenanzahl pro Tag erreicht werden, ist kein Zutritt mehr möglich.

Weitere organisatorische Hinweise

Startnummernausgabe

Diese erfolgt vereinsweise direkt beim Eingang und ist von einem Vereinsvertreter oder einer Vereinsvertreterin für den gesamten Verein vorzunehmen. Die Frauen erhalten blaue Startnummern, die Männer gelbe. Die Startnummern sind auf der Brust und am Rücken gut sichtbar zu tragen, ein Umfalten ist nicht erlaubt. Bei Sprungdisziplinen muss nur eine Startnummer angebracht werden.

Meldestelle

Die Meldestelle befindet sich Stadion-seitig beim Eingang zur Handball-Halle. Bitte beim Anstellen den 1-Meter-Abstand einhalten. Nach Nennung des Namens und der Bewerbe (keine Scan-Kärtchen) werden diese durch einen ÖLV-Mitarbeiter abgehakt und eine Bestätigung ausgehändigt. Staffeln sind mittels Staffel-Formular durch eine/n Vereinsvertreter/in zu melden. Bitte unbedingt die 75 Minuten-Frist beachten!

Gerätekontrolle & Geräte

Diese ist am Samstag ab ca. 12:00 Uhr besetzt. Die Geräte werden kontrolliert, markiert und sofort wieder ausgehändigt und von den AthletInnen selbst zur Wurfanlage mitgebracht. Pro Bewerb werden zwei Wurfgeräte vom Veranstalter aufgelegt. Der Geräterücktransport erfolgt durch MitarbeiterInnen mit Einweg-Handschuhen. Die Desinfektionsmöglichkeit direkt an der Anlage - auch während des Wettkampfs - ist jederzeit möglich.

KEIN Callroom

Gemäß dem COVID-19-Präventionskonzepts gibt es keinen Callroom. Die AthletInnen haben sich selbständig und rechtzeitig beim jeweiligen Start oder bei der technischen Anlage einzufinden.

Desinfektionsmittel

Sprühflaschen mit Desinfektionsmittel stehen an mehreren Orten der Sportstätte bereit (z.B. vor bzw. in den Toilette-Räumlichkeiten). Außerdem verfügt jedes Kampfgericht über eine eigene Sprühflasche, die jederzeit benutzt werden kann.

Verpflegungsmöglichkeiten

Das Sportcafé beim Haupteingang ist geschlossen. Die Verpflegung aller anwesenden Gäste erfolgt auf der Haupttribüne (in der Mitte). Bitte den 1-Meter-Abstand beim Anstellen einhalten und die Getränke und Speisen dann bei den zugewiesenen Plätzen einnehmen.

Garderoben und Duschen

Diese befinden sich im langen Gang und stehen in ausreichender Anzahl zur Verfügung. Bitte den 1-Meter-Abstand einhalten.

Toiletten

Diese befinden sich für TrainerInnen, AthletInnen und ZuschauerInnen in der Mitte der Tribüne. Für AthletInnen gibt es weitere WC-Anlagen in den Garderoben. Für alle MitarbeiterInnen, KampfrichterInnen und MedienvertreterInnen stehen weitere Toiletten im Bereich des Wettkampfbüros zur Verfügung, diese Räumlichkeiten können nur mit einer entsprechenden Akkreditierung betreten werden.

Aufwärmen

Das allgemeine Aufwärmen erfolgt nicht am Hauptfeld , sondern auf dem Wurffeld - sofern kein Bewerb stattfindet - oder den zahlreichen Nebenanlagen des Bundessport- und Freizeitzentrums. Die Leichtathletik-Indoor-Anlage steht nur bei Regen ebenfalls zum Aufwärmen zur Verfügung. Nur für die spezifische Aufwärmphase kann das Infield von den AthletInnen betreten werden.

Infield

Das "Infield" umfasst die 400m-Rundbahn, die Kugelstoß- und Weit-/Drei-/Hoch-/Stabhochsprunganlage sowie die Speerwurfanlage und kann nur von AthletInnen mit Startnummern sowie Personen mit "Infield"-Akkreditierung betreten werden. Es gibt nur zwei Ein- und Ausgänge (im Ziel bzw. in der Mitte der Zielgerade), OrdnerInnen kontrollieren die Zutritte.

Coaching Zonen

Bei allen technischen Disziplinen werden Coaching Zonen eingerichtet. Sofern dafür eine Akkreditierung notwendig ist (z.B. für das Betreten des Infields) ist diese in den Startnummern-Kuverts zu finden. Zusätzliche Akkreditierungen für die Coaching-Zone sind beim Wettkampfleiter zu beantragen.

Diskus- und Hammerwurf

Die beiden Hammerwurf-Bewerbe und der Diskuswurf-Bewerb der Frauen finden bei der Wurfanlage neben dem Hindernis-Wassergraben statt. Der Diskuswurf-Bewerb der Männer findet ganz hinten auf der Wurfanlage beim Badeteich statt. Bei beiden Wurfanlagen gibt es gekennzeichnete Bereiche für AthletInnen, TrainerInnen und ZuschauerInnen. Bitte diese auch aus Sicherheitsgründen einzuhalten.

Sieger/innen-Ehrungen

Diese finden rund 30 Minuten nach Beendigung des Bewerbs statt. Die Top-6-Platzierten haben sich nach Ausruf beim Abgang in der Mitte der Zielgeraden einzufinden und werden von ÖLV-Mitarbeiterinnen zur Ehrung gebracht. Gemäß des COVID-19-Präventionskonzepts erfolgt die Ehrung ohne Händeschütteln und direkte Überreichung.

Live-Stream und Sieger/innen-Interviews

An beiden Tagen gibt es einen Live-Stream mit mehreren Kameras und Live-Kommentar von Uwe Holli. Es ist geplant, sehr viele Staatsmeister/innen dabei auch zu interviewen. Gegebenenfalls werden Interview-PartnerInnen von Stefan Schmid, der als "Catcher" unterstützt, ins ÖLV-TV-Studio gebracht.

Live-Results

Die Ergebnis-Erfassung erfolgt direkt an den technischen Anlagen bzw. durch die Zeitnehmung, daher können wir dieses Mal "echte" Live-Ergebnisse anbieten. Auch dazu wird es mit QR-Codes versehene Schilder auf der Anlage geben. Einfach scannen und ihr kommt direkt zu den Live-Results.

Kostenloses Fotoservice

Der ÖLV bietet wieder ein Fotoservice durch Alfred Nevsimal an. Die Fotos können im Flickr-Album des ÖLV heruntergeladen werden. Die Nutzung und Veröffentlichung kann honorarfrei bei Nennung (C) ÖLV/Alfred Nevsimal erfolgen. Auch die Weitergabe an Medien ist auf diese Art möglich. Die vom ÖLV verwendeten GEPA-Fotos sind nicht honorarfrei verwendbar, auf das möchten wir nochmals explizit hinweisen.

Doping-Kontrollen

Diese können von der NADA Austria GmbH durchgeführt werden. Entsprechende Räumlichkeiten sind vorbereitet und entsprechend beschriftet.

Kampfrichter/innen-Besprechungen

Diese finden am Samstag (12:30 Uhr) und am Sonntag (9:30 Uhr) auf der Tribüne statt.

ÖLV-Nachrichten

Die aktuelle Ausgabe der ÖLV-Nachrichten wird im Tribünenbereich kostenlos zur Verfügung gestellt.

Langstaffel-Meisterschaften U18

Die TeilnehmerInnen der Langstaffel-Meisterschaften, die als eigene, separate Veranstaltung am Samstag bis ca. 13:00 Uhr durchgeführt werden, werden ersucht, das BSFZ-Südstadt vor Beginn der Staatsmeisterschaften (14:00 Uhr) wieder zu verlassen oder sich als ZuschauerInnen mit einem zugewiesenen Sitzplatz zu registrieren. Die Zuteilung des Sitzplatzes für den Nachmittag erfolgt bereits in der Früh beim Eintreffen im Eingangsbereich.

Text: Helmut Baudis / Bernhard Rauch

12/08/20 22:20, Text: Bernhard Rauch

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 12.10.2020)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 3.922
2. DSG Wien 3.541
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 2.839
4. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.062
5. UNION St. Pölten 1.903
Gesamt-Ranking