.

Vorschau – Crosslauf EM in Lissabon/POR

Vorschau – Crosslauf EM in Lissabon/POR

Am Sonntag finden in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon die Crosslauf Europameisterschaften mit neun ÖLV Athleten statt. Bei der 26. Auflage gibt es mit 602 Athleten aus 40 Nationen wie üblich ein großes und sehr internationales Teilnehmerfeld, wobei 336 Männer und 266 Frauen in die entsprechenden Altersklassen (Allgemeinen Klasse, U23 und U20) aufgeteilt werden. Die Wettervorhersage für Sonntag sagt milde Temperaturen über 15°C für Lissabon voraus. Im Vergleich zum Vorjahr darf man eher mit schnellen Bedingungen und einem harten Untergrund rechnen.

Elfte Teilnahme in Folge für Andreas Vojta

Bei den Männern ist mit Andreas Vojta (team2012.at) der erfahrenste ÖLV Athlet im Crosslauf am Start. Mit seiner elften Teilnahme in Folge befindet sich der 30-Jährige auch in den Top-10 der aktivsten Teilnehmer der EM Geschichte. Zur Vorbereitung nahm der Niederösterreicher wie üblich am Warandeloop in Tilburg/NED teil, und egalisierte mit Platz 7 bei der EM Generalprobe vor zwei Wochen für seine bisher beste Platzierung mit nur 16s Abstand zum Sieger. Seine bisher beste Cross-EM Platzierung gab es in Samorin/SVK vor zwei Jahren mit Platz 32. Die diesjährig zu erwartenden Bedingungen sollten dem veganen Läufer besser liegen, als die matschigen Verhältnisse des Vorjahres, wo der Athlet von Wilhelm Lilge nur Platz 66 belegen konnte.

Sein Debüt im Lauf der Männer musste der nominierte Wiener Luca Sinn (Union St. Pölten), kurzfristig verletztungsbedingt absagen.

Cross-EM Debüt für Julia Mayer

Bei den Frauen feiert Julia Mayer (DSG Wien) ihr Cross-EM Debüt. Die 26-Jährige empfahl sich ebenso wie Andreas Vojta beim ÖLV-Qualifikationswettkampf, dem Warandeloop in Tilburg, für die EM. Dort belegte die Wienerin ebenso Platz 7 mit 71s Rückstand auf die U23-Crosslauf Europameisterin des Vorjahres. Bei der Team-EM in Varazdin/CRO und beim 10.000m Europacup in London/GBR zeigte die Athletin von Karl Sander in diesem Jahr bereits tolle Rennen im Nationaldress. 67 Kontrahentinnen stehen auf der Startliste und einige davon sollten am Ende hinter der ehemaligen Fußballerin liegen.

Tobias Rattinger, Lena Millonig und Katharina Pesendorfer starten in der U23

Der 3000m Hindernis Teilnehmer der U23-EM in Gävle/SWE, Tobias Rattinger (LAC Amateure Steyr), bestreitet in Lissabon sein letztes Rennen in der U23-Klasse und ist nach der U23-EM zum zweiten Mal im ÖLV-Dress im Einsatz. Ohne internationalen Crosslauf als Vorbereitung ist eine Einschätzung schwierig, wo sich Rattinger im 92-köpfigen Feld platzieren wird können.

Lena Millonig (ULC Riverside Mödling) meldete sich nach längerer Verletzungspause beim Darmstadt Cross mit Platz 7 in der U23-Klasse erfolgreich zurück. Die 4. der U20-EM über 3000m Hindernis aus dem Jahr 2017 geht zum ersten Mal in der U23-Klasse bei einer Cross-EM an den Start. Ebenso ihr U23-Cross-EM Debüt gibt Disziplinenkollegin Katharina Pesendorfer (SVS-Leichtathletik). Die 20-jährige, diesjährige U23-EM Finalistin auf der Hindernisstrecke, bereite sich mit Crossläufen an ihrer amerikanischen Universität in Tulsa auf die EM vor.

U20-Team bei den Frauen, Frey als Einzelkämpfer

Die Steirerin Carina Reicht (run2gether) führt das österreichische WU20-Team an. Reicht wurde 9. der diesjährigen U20-EM in Boras/SWE über 5000m und landete im Vorjahr bei ihrer ersten Cross-EM mit Platz 54 im Mittelfeld. Dieses Jahr soll es für die Athletin von Roman Tramoy-Weger ein Stück weiter nach vorne gehen. Beim Darmstadt Cross präsentierte sich die 18-Jährige inmitten der Deutschen Elite auf Platz 5. Lotte Luise Seiler (KSV alutechnik) sicherte sich ihr EM-Debüt ebenso in Darmstadt mit Platz 17. Nach der Teilnahme bei der U18-EM im Vorjahr ist es Seiler‘s zweiter Start im Nationalteam. Katharina Götschl (USKO Melk) komplettiert als jüngste Athletin das Team, war im Vorjahr bereits bei der Berglauf-WM im Einsatz und ist als U18-Athletin noch zwei weitere Jahre startberechtigt.

Der noch 17-Jährige Sebastian Frey (DSG Wien) musste seine Saison noch vor den EOYF in Baku/AZE abbrechen kam aber vor der Cross-EM wieder gut ins Training und gibt nun sein Debüt bei der Cross-EM. Unter den 115 gemeldeten Athleten kann der Wiener als einer der jüngsten Athleten internationale Erfahrung sammeln und ist wie Götschl zwei weitere Jahre startberechtigt.

Teilnehmer/-innen (nach Startzeiten in MEZ):

Links:

06/12/19 07:16, Text: Hannes Riedenbauer

zurück

www.oelvrunning.at Summer Cup

Die virtuelle Laufplattform des Österreichischen Leichtathletik-Verbandes www.oelvrunning.at wurde mit dem Summer Cup im Juli gestartet. Es erwarten dich:

  • die österreichweite Bestenliste für alle Hobby-LäuferInnen,
  • tolle Preise beim Cup
  • und ein großartiges Gewinnspiel.
Virtuelle Veranstaltungen

Datum

1. Intermediate Sprint 6.8.-16.8.2020
2. Time Challenge 30/45 14.8.-24.8.2020
3. Beat Julia 22.8.-1.9.2020
4. Ab in die Schule 30.8.-9.9.2020