.

Vorschau: Österr. Meisterschaften im Straßenlauf

Vorschau ÖM-Straßenlauf (C) GEPA Pictures

Nach 2013 ist die rund 3200 Einwohner große Marktgemeinde Kirchberg an der Pielach am Sonntag wieder Schauplatz für die österreichischen 5/10 Kilometer Straßenlaufmeisterschaften.

Rund 210 Meisterschaftsanmeldungen sind bis zum Meldeschluss eingelangt, wobei auch Hobbyläufer außerhalb der Meisterschaft um 10:15 (5km) bzw. 11:00 (10km) Uhr gemeinsam an der Startlinie stehen werden.

Steinhammer gegen Innerhofer und Listabarth

Bei den Männern fehlt Titelverteidiger Andreas Vojta auf der Meldeliste. Marathonspezialist Christian Steinhammer (ULC Riverside Mödling) absolvierte als Vorbereitung vor drei Wochen in Berlin einen Halbmarathon in guten 1:05:27 und bewies dabei gute Form. Im Jänner blieb er mit 29:56 als einziger Läufer der Meldeliste in diesem Jahr auf der Straße bereits unter der 30-Minuten Schallmauer. Ein starker Herausforderer könnte Stephan Listabarth (DSG Wien) sein. Der Wiener hat auf der Bahn im Juli auf 10.000m bereits mit einer Zeit von 29:50,82 aufgezeigt und absolvierte zuletzt die Halbmarathonmeisterschaften in 1:08:28 auf Platz 4. Ebenso stark könnte die Konkurrenz von Manuel Innerhofer (LC Oberpinzgau) sein. Der Salzburger reist mit diesjährigen Staatsmeistertiteln im Crosslauf, 10.000m und Berglauf im Gepäck an und holte mit Platz 8 bei der Berglauf-EM sein bisher bestes internationales Ergebnis. Im Medaillenkampf ein Wörtchen mitreden wollen sicher auch Timon Theuer (DSG Wien), Mario Bauernfeind (KUS ÖBV Pro Team), Markus Hartinger (Kolland Topsport Gaal), Isaac Kosgei (TGW Zehnkampf Union) und Endris Seid (LCAV Jodl Packaging).

Titelverteidigung für Sandrina Illes?

Die aktuelle 10.000m Staatsmeisterin Sandrina Illes (Union St. Pölten) geht als Titelverteidigerin und als eine der Hauptfavoritinnen ins Rennen. Zuletzt holte die Niederösterreicherin Silber bei der Duathlon-EM und bei der Berglauf-ÖM. Die Überraschungssiegerin der Halbmarathon Meisterschaften Victoria Schenk (LCU Euratsfeld) gilt laut ihrer Bestzeit als härteste Konkurrentin um den Titel. Nicht vergessen darf man jedoch Julia Mayer (DSG Wien) die eine famose Saison hinter sich hat und beim österreichischen Frauenlauf beste Österreicherin war und mit der schnellsten Bahnzeit (33:53,69) in diesem Jahr anreist. Für das Stockerl in Frage kommen könnten auch Annabelle Konczer (LV-Marswiese), Julia Hauser (SVS-Leichtathletik), Bernadette Schuster (SK VOEST) oder Anita Baierl (TUS Kremsmünster). Gespannt darf man auch auf das 10km Debüt von U20-EM Teilnehmerin Carina Reicht (run2gether) blicken, die eventuell den österreichischen U20-Rekord von Lena Millonig (35:41) im Auge haben könnte und damit auch in der AK eine gute Rolle spielen kann.

5km Lauf der ÖM als Vorgeschmack um 10:15 Uhr

In der MU18 könnte es einen spannenden Kampf um die 3 Medaillen zwischen 4 Athleten geben. Laut Papierform wäre Bernhard Neumann (UAB Athletics) in der Favoritenrolle, jedoch darf man starke Gegenwehr von Lennart Paul Holzinger (Sportclub Liezen), Emil Bezecny (HSV WN) und David Fellner (LCAV Jodl Packaging) erwarten.

Katharina Götschl (USKO Melk) für die Meldeliste in der WU18 mit knapp einer Minute Vorsprung an. Ein Auge sollte man aber auf Maya Florentine Walcher (runninGraz) haben, die bei der Berglauf-EM bei ihrem Debüt mit Platz 9 alle Erwartungen übertraf.

Meldelisten

Ergebnisse

Text: Hannes Riedenbauer / Foto (C) GEPA Pictures

12/09/19 11:23, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 07.10.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.103
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 4.226
3. DSG Wien 3.531
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.385
5. ULC Linz Oberbank 2.273
Gesamt-Ranking