.

Worldwide Virtual Masters Challenge 2020

(C) Worldwide Virtual Masters Challenge

Die COVID-19-Pandemie brachte das weltweite Wettkampf-Geschehen in den vergangenen Monaten zum Erliegen. Not macht erfinderisch. So initiierte Gottfried Gassenbauer zusammen mit zwei US-amerikanischen Freunden die Worldwide Virtual Masters Challenge 2020 welche von 18. Juli bis 2. August stattfinden wird.

Die Idee entstand bereits Ende April während einer Nachmittagsplauderei mit zwei Freunden aus Übersee, so Gassenbauer in einer Aussendung. Betraf die Idee anfänglich nur die Wurfbewerbe, kamen sogleich auch die Sprung-, Sprint- und Laufbewerbe hinzu. Von 100m über die Hindernisläufe bis zum Halbmarathon bietet diese virtuelle Herausforderung alle Möglichkeiten.

3 Kategorien

Da derzeit nicht absehbar ist, ob in den kommenden Monaten weltweit Wettkämpfe organisiert werden dürfen, werden drei Kategorien vorgestellt:

A - reguläre Wettkämpfe
B - Ergebnisse, welche im Training unter Wettkampfbedingungen erzielt werden. (z.B.: 1500m auf der Bahn, gestoppt wird vom Trainer oder einem Freund.)
C - Laufbewerbe auf einer vermessenen Lieblingsstrecke, die Zeitnehmung erfolgt mittels Stoppuhr oder z.B. Smartwatch

Die Besonderheiten der Worldwide Virtual Masters Challenge 2020

  • Der Wettkampf findet auf deinem Lieblingssportplatz statt.
  • Der Wettkampftag und die Startzeit sind individuell wählbar.
  • Deine Freunde und Familie können dich anfeuern.
  • Kein Stress aufgrund großer Starterfelder.
  • Jeder ist Finalteilnehmer.
  • Kurze Wege - du musst nicht um die halbe Welt fliegen, um dabei sein zu können.
  • Jetlag, Hotelsuche und Mietauto sind kein Thema.

Registrierung und Service

Die Anmeldung erfolgt über die Website, die Registrierung ist seit 3. Juni möglich. Das Nenngeld beträgt 2 Euro je Bewerb, außerhalb Europas 2,35 Dollar. Jeder Athlet kann an so vielen Bewerben teilnehmen, wie er will. Wenn er z.B. im Zeitraum 18. Juli bis 2. August weiß, dass er an drei Wettkämpfen teilnehmen wird, soll er im Vorhinein aus Fairness-Gründen festlegen, welcher Wettkampf dies sein wird. Meldeschluss ist der 15. Juli, die Ergebnisse werden ebenfalls persönlich auf der Website gemeldet. Die Resultate müssen bis 4. August 23.59 Uhr eingegeben sein, danach werden keine weiteren Ergebnisse mehr angenommen.

Für diejenigen, die sich nicht selbst registrieren können, bieten wir ein besonderes Service an. Ein Verein, der eine große Anzahl von Sportlern meldet, die sich nicht selbst registrieren können, kann dies über einen Regional Captain tun. Dafür wurde eine eigene Excel-Tabelle vorbereitet, in der vom Regional Captain alle erforderlichen Daten eingetragen werden (Name, Geburtsdatum, Geschlecht, Anzahl der Bewerbe, Bewerbe). Der Regional Captain sammelt das Nenngeld und schickt Gottfried Gassenbauer (als National Captain für Österreich) die Excel-Tabelle und das Nenngeld – nach dem Wettkampf auch die Ergebnisse. Es gelten hier andere Daten für Anmeldung und Ergebnisübermittlung, um die offiziellen Fristen nicht zu versäumen.
WICHTIG: Die Captain Struktur soll die Ausnahme darstellen, den Normalfall soll die direkte Eingabe auf der Website der Veranstaltung darstellen.

Das weltweite Echo ist mittlerweile enorm, wie man auf der Website in den Kommentaren feststellen kann. Auch die Präsidentin von World Masters Athletics, Margit Jungmann, unterstützt diese Initiative.

04/06/20 10:21, Text: Bernhard Rauch

zurück

www.oelvrunning.at Summer Cup 7.20

Die neue Laufplattform des Österreichischen Leichtathletik-Verbandes www.oelvrunning.at wurde mit dem Summer Cup 7.20 gestartet. Es erwarten dich:

  • die österreichweite Bestenliste für alle Hobby-LäuferInnen,
  • tolle Preise beim Cup
  • und ein großartiges Gewinnspiel.
Virtuelle Veranstaltungen

Datum

1. Kick Off-Run 1.7.-12.7.2020
2. ÖLV Running-Halbmarathon 10.7.-21.7.2020
3. Dietmar-Millonig-Challenge 20.7.-31.7.2020
4. Hundstagelauf 29.7.-9.8.2020