.

ÖLV News

Aktuell
(C) ÖLV/Rauch

U23-EM: Das Team hebt ab

Pünktlich um 11:00 Uhr traf sich die österreichische Delegation unter der Führung von ÖLV-Sportkoordinator Hannes Gruber am Vienna International Airport. Vollständig ist das Team allerdings noch nicht, denn erst in den kommenden Tagen werden u.a. Philipp Kronsteiner und sein Trainer Ralf Jaros direkt aus Düsseldorf, Ina Huemer und Felix Einramhof aus Wien und Tobias Rattinger und Katharina Haberditz aus Tirol nach Gävle anreisen.

mehr

Silber für Andrea Mayr bei den Berglauf Europameisterschaften in Zermatt/SUI

Silber für Andrea Mayr bei den Berglauf Europameisterschaften in Zermatt/SUI

Einmal mehr war Andrea Mayr mit dem Gewinn der Silbermedaille die Medaillengarantin für Österreich bei der Berglauf-EM in Zermatt/SUI. Mit zwei weiteren Top-10 Platzierungen im Einzel konnten aber auch Manuel Innerhofer und Maya Florentine Walcher gehörige Ausrufezeichen am Fuße des Matterhorns setzen. Das Männerteam gelang mit Platz 9 ein weiterer Top-10 Platz.

mehr

Sparkassen-Gala in Regensburg/GER

Sparkassen-Gala in Regensburg/GER

Einige ÖsterreicherInnen nutzten auch in diesem Jahr die gut besetzte Sparkassen-Gala in Regensburg/GER für die Vorbereitung auf die bevorstehenden U23/U20 Europameisterschaften in Schweden und auf die Staatsmeisterschaften in Innsbruck. Carina Reicht unterbot dabei ihre drittes U20-EM-Limit. Beate Schrott holte sich den Meetingsieg.

mehr

© Eventgucker

Vorschau: Berglauf Europameisterschaften in Zermatt/SUI

Zu den Berglauf-Europameisterschaften am Sonntag in Zermatt/SUI wurde ein 7-köpfiges ÖLV-Team entsendet. Als größte Medaillenkandidatin im ÖLV-Team gilt einmal mehr Rekord-Weltmeisterin Andrea Mayr, die sich dieses Jahr bislang in toller Form präsentiert hat. Der Streckenverlauf in Zermatt ähnelt der Strecke der diesjährigen Staatsmeisterschaften in Graden, jedoch mit dem bedeutenden Unterschied, dass sich der Start bereits auf 1604m über Meeresniveau befindet und das Ziel am Riffelberg unter dem berühmten Matterhorn auf 2579m. Die Nachwuchsathleten starten bereits auf 2206m auf der Riffelalp und müssen 5,9km statt den 10,1km der AK absolvieren.

mehr

Vorschau: Sparkassen-Gala und Laufnacht in Regensburg/GER

Vorschau: Sparkassen-Gala und Laufnacht in Regensburg/GER

Mittlerweile bereits für Jahrzehnte steht die Sparkassen-Gala in Regensburg/GER für ÖLV Athleten ganz hoch im Kurs. Durch die gleichzeitig stattfindende Universiade und den späteren Termin sind dieses Jahr nicht ganz so viele ÖLV-Athleten gemeldet, dennoch geht es vor allem auch für einige Nachwuchsathleten zum letzten Test vor der anstehenden U23-/U20-EM bzw. vor dem European Youth Olympic Festival in Baku/AZE.

mehr

(C) ÖLV / Dario Glavas

Großartige Verena Preiner siegt in Ratingen mit neuem ÖLV-Rekord

Historischer Erfolg der ÖLV-Frauen beim deutschen Stadtwerke Ratingen Mehrkampf-Meeting 2019, die im Siebenkampf erstmals einen Doppelerfolg feiern konnten. Bei der zur IAAF-Combined-Events-Challenge – der Diamond-League der Mehrkämpfer - zählenden Veranstaltung lieferten sich eine sensationelle Verena Preiner (Union Ebensee) und Ivona Dadic (Union St.Pölten) ein elektrisierendes Duell, das erst im 800m-Lauf entschieden wurde. Am Ende hatte Verena Preiner mit 6.591 Punkten die Nase vorne und verbesserte den bisherigen ÖLV-Rekord (6.552 Pkt.) ihrer Konkurrentin um 39 Punkte. Ivona Dadic kam mit 6.461 Punkten auf Rang 2 und lieferte bei ihrem Saisondebüt den zweitbesten Siebenkampf ihrer Karriere ab. Rang 3 ging an Nadine Broersen (NED), die bei Temperaturen über 30 Grad auf 6.232 Punkte kam.

mehr

(C) ÖLV / Dario Glavas

ÖLV-Doppelführung beim IAAF Mehrkampf-Meeting in Ratingen

Der Siebenkampf des zur IAAF-Combined-Events-Challenge zählenden Stadtwerke Ratingen Mehrkampf-Meetings 2019 in Deutschland ist bei heißen Temperaturen fest in rot-weiß-roter Hand. Nach 4 von 7 Disziplinen liegt sensationell Verena Preiner (Union Ebensee) mit 3.842 Pkt. in Führung, knapp gefolgt von Ivona Dadic (Union St.Pölten), die 3.814 Pkt. auf dem Konto hat, beide Ergebnisse sind Weltklasseleistungen. Klar dahinter auf Position 3 rangiert Anna Maiwald (GER), die bei 3.727 Pkt. hält.

Zehnkämpfer Dominik Distelberger (UVB Purgstall) musste den Bewerb leider nach 4 von 10 Disziplinen mit einer Achillessehnenverletzung aufgeben.

mehr

(C) GEPA Pictures

Vorschau: IAAF Mehrkampf-Meeting in Ratingen

Gleich drei heimische Leichtathleten werden dieses Wochenende beim zur IAAF-Combined-Events-Challenge zählenden Stadtwerke Ratingen Mehrkampf-Meeting 2019 in Deutschland an den Start gehen. Ivona Dadic (Union St.Pölten) wird ihren ersten Siebenkampf dieser Saison bestreiten, Verena Preiner (Union Ebensee) möchte ihre starke Form für eine weitere Leistungssteigerung nützen und Zehnkämpfer Dominik Distelberger (UVB Purgstall) hat das WM-Limit in Visier.

mehr

(C) IGLA long life Eventfoto

40 Jahre und mehr als 1000 Meistertitel für die Leichtathletik

Hubert Lang, Gründer der Sportunion IGLA long life und 2. Vizepräsident des ÖLV, verabschiedet sich bei der Neuwahl am kommenden Freitag als Vereinsobmann. Nach vier Jahrzehnten als Vereinsobmann, Sektionsleiter, Trainer, Laufveranstalter, Funktionär und Organisator in der und für die Leichtathletik blickt Konsulent Hubert Lang in einem Vereins-Interview auf 40 Jahre Leichtathletik in „seinem“ Verein, der Sportunion IGLA long life zurück. 

mehr

Verena Preiner und ihr Trainer Wolfgang Adler in Arona

Neue Bestleistung und Olympialimit für Verena Preiner in Arona

Verena Preiner (Union Ebensee) gewinnt den IAAF Combined Events Challenge Bewerb in Arona (Spanien) mit neuer Bestleistung von 6.472 Punkten mit denen sie sich auf Rang 3 der aktuellen Weltjahres- bestenliste setzen konnte!
Die von Wolfgang Adler betreute Athletin schaffte damit auch die direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio 2020. Das Limit dafür liegt bei 6.420 Punkten.

mehr

© Eventgucker

Andrea Mayr und Manuel Innerhofer souverän zum Berglauftitel

Bei tollen Bedingungen fanden am Sonntag in Graden bei Köflach die österreichischen Staatsmeisterschaften im Berglauf statt. Über 200 Teilnehmer nahmen die Herausforderung der 9,2km langen und über 1000 Höhenmeter umfassenden Strecke an. Manuel Innerhofer und Andrea Mayr konnten sich erwartungsgemäß im Kampf um die Titel durchsetzen. Neben den österreichischen Meisterschaften wurden auch die Landesmeister der Steiermark und Wien ermittelt und das Team für die EM in Zermatt/SUI am 7. Juli festgelegt.

mehr

(c) Geri Grafoner

Vorschau: Berglaufstaatsmeisterschaften in Graden bei Köflach

Am Sonntag finden im steirischen Graden bei Köflach die österreichischen Staatsmeisterschaften im Berglauf statt. Über 200 Teilnehmer haben sich für die Meisterschaften gemeldet, dazu kommen noch einige international interessante Teilnehmer. Um 11 Uhr erfolgt der Startschuss für die 9,2km lange und 1095 Höhenmeter fassende Strecke. Die Nachwuchs- und Mastersathleten haben rund 4,2km und 380 Höhenmeter großteils auf Wald- und Schotterwegen zu absolvieren. Bei den Staatsmeisterschaften wird das Team für die Berglauf-EM in Zermatt/SUI am 7. Juli selektioniert. Gleichzeitig werden die Steirischen und Wiener Landesmeister gekürt.

mehr

(C) GEPA Pictures

Gelungener Auftakt der ATM-Serie beim Liese Prokop Memorial

Heute fand in St.Pölten mit dem 12. Sportunion Liese Prokop Memorial der Auftakt zur Austrian Top Meeting Serie 2019 statt. Die Top-Leistung aus österreichsicher Sicht bei relativ kühlen Bedingungen erbrachte Markus Fuchs, der mit 10,32s (+0,2) eine neue Bestleistung aufstellte. Auch Dominik Hufnagl konnte mit einem U23-EM-Limit überzeugen. Die beste Leistung des Tages wurde von US-Hürdensprinterin Amber Hughes gezeigt, die 12,74s auf die Bahn zauberte.

mehr

(C) GEPA Pictures

Vorschau: Viele Top-Athleten beim Liese Prokop Memorial

Am Donnerstag 30. Mai findet in St. Pölten das erste Austrian Top Meeting des Jahres statt. Und das 12. Sportunion Liese Prokop Memorial ist das bestbesetzte Freiluft-Meeting in Österreich seit vielen Jahren. Zahlreiche nationale und internationale Stars aus 17 Nationen werden im Sportzentrum Niederösterreich zu bewundern sein. Nach dem Sensationslauf von Alina Talay (BLR), die letztes Jahr mit 12,41s über die 100m Hürden europäische Jahresbestzeit aufgestellt hat, gab es heuer laut Meetingdirektor Gottfried Lammerhuber extrem viele Anfragen.

mehr

(C) GEPA Pictures

Sarah Lagger mit Rang 15 und U23-EM-Limit in Götzis

Zwei heimische Vertreter waren beim 45. Hypomeeting in Götzis gestartet. Sarah Lagger bleib mit 6.042 Punkten zum 6. Mal in ihrer Karriere über der 6.000-Punkte-Schallmauer und überbot das U23-EM-Limit (5.400 Pkt.) deutlich. Zehnkämpfer Dominik Distelberger lieferte bei seinem Comeback einen soliden Wettkampf ab, trat aber zum abschließenden 1.500m Lauf nicht mehr an.

Wie jedes Jahr zeigten sich die Athleten vom tollen Publikum sehr angetan und gaben es mit vielen tollen Leistungen zurück. Bei ausgezeichneten äußeren Bedingungen, rund 22 Grad und kaum Wind, fielen unzählige persönliche Bestleistungen. Die Siege gingen an die Favoriten Damian Warner bzw. Katarina Johnson-Thompson.

mehr

(C) GEPA Pictures

Mehrkampfmeeting in Götzis - Tag 1 Zusammenfassung

Die beiden heimische Vertreter sind beim 45. Hypomeeting in Götzis gut in ihre Wettkämpfe gestartet. Sarah Lagger liegt im Siebenkampf in der Nähe ihrer bisherigen persönlichen Bestleistung, Dominik Distelberger ist zwar bei seinem Comeback gut in den Zehnkampf gestartet, von seinem Ziel 8.000 Punkte ist er aber etwas entfernt. Die vielen Zuseher sorgten am Vormittag bei sehr guten äußeren Verhältnissen wie gewohnt für tolle Stimmung im Mösle-Stadion, am Nachmittag regnete es immer wieder leicht, was der ausgezeichneten Atmosphäre jedoch keinen Abbruch tat.

mehr

© GEPA Pictures

Vorschau: Mehrkampf-Weltelite zu Gast in Götzis, Verena Preiner muss absagen

Gleich drei heimische Vertreter sollten diese Wochenende 25./26.5. beim 45. Hypomeeting in Götzis am Start sein. Sarah Lagger im Siebenkampf sowie Dominik Distelberger im Zehnkampf werden im Mehrkampf-Mekka im Ländle um Bestleistungen, Limits und Top-Platzierungen kämpfen. Verena Preiner musste heute ihren geplanten Start kurzfristig absagen. Große Abwesende aus heimischer Sicht ist Ivona Dadic, die ihren Mehrkampf-Saisoneinstig erst für Ende Juni plant. Ansonsten ist fast die gesamte Weltklasse im Mösle-Stadion zu Gast.

mehr

ÖM-Vereine (C) ÖLV

Vorschau - ÖM der Vereine AK in der Südstadt

Nach den österreichischen Meisterschaften der Vereine U16 am vergangenen Samstag, tritt diese Woche die Vereine der Allgemeine Klasse den Kampf um den Meistertitel in der Südstadt an. Ab 12 Uhr werden über 300 Teilnehmer in Aktion treten und möglichst viele Punkte, Bestleistungen oder auch schon internationale Limits sammeln wollen. Für viele der Athleten der allgemeinen Klasse bildet die Meisterschaft der Vereine den Einstieg in die Freiluftsaison.

mehr

(C) EM Berlin

Vorschau auf die Freiluftsaison 2019

Mit den österreichischen Meisterschaften der Vereine diesen Samstag in der Südstadt (11.5.) startet die Stadion-Leichtathletik in die erste heiße Phase dieser Freiluftsaison, die dann Ende September mit der WM in Doha / QAT (27.9.-6.10.) ihren Höhepunkt erreicht.

Bereits fix für die WM qualifiziert sind die Mehrkämpferinnen Ivona Dadic (Union St.Pölten) und Verena Preiner (Union Ebensee), Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) sowie die Marathonläufer Lemawork Ketema (SVS LA), Valentin Pfeil (LAC Amateure Steyr), Peter Herzog (Union Salzburg LA) und Eva Wutti (SU TRI Styria).

mehr

(c) Hannes Riedenbauer

ÖM der Vereine U16 in Ternitz

Trotz der für Mai eher ungewöhnlich kalten und anfangs regnerischen Bedingungen traten insgesamt 26 Teams (16 Mädchen, 10 Burschen) die Reise nach Ternitz an und lieferten sich spannende Wettkämpfe in der Sportarena Ternitz. Über 200 gemeldete Teilnehmer waren ebenso rekordverdächtig. Besonders ist diese Meisterschaft, weil auch kleinere Vereine mit guten Trainingsgruppen immer wieder für Überraschungen sorgen können.

mehr

(C) Olaf Brockmann

Ich bin bereit für das erste Kräftemessen!

Heute startet die IAAF Diamond League in Doha (QAT). Die 10. Jubiläums-Ausgabe in Doha kann mit insgesamt 8 WeltmeisterInnen, 9 OlympiasiegerInnen und 9 regierenden Diamond-League-SiegerInnen aufwarten. Die Leichtathletik-Elite trifft sich im frisch renovierten Khalifa International Stadium zur WM-Generalprobe - das Saison-Highlight steigt Ende September. Rot-weiß-roter Beitrag im Emirat ist ÖLV-Diskus-Rekordhalter Lukas Weißhaidinger.

mehr

(C) GEPA Pictures

SAISON 2019: "Berlin hat Lust auf mehr gemacht!"

Ist die vergangene Saison (3 neue österreichische Rekorde, EM-Bronze in Berlin, Platz 4 in der Weltrangliste und Rang 5 beim Diamond-League-Finale in Brüssel) noch zu toppen? Diskus-Ass Lukas Weißhaidinger und ÖLV-Sportdirektor Gregor Högler haben seit November größtmögliche Anstrengungen unternommen, um das Leistungsniveau weiter zu steigern. Die Chancen stehen gut, dass sich am Ende auch weitere Medaillen einstellen.

mehr

(C) GEPA Pictures

Systemfehler Geburtsdatum?

Im Rahmen umfangreicher Recherchearbeiten untersuchte ÖLV-Praktikantin Kristina Labner die durch ÖLV-AthletInnen erreichten Qualifikationsnormen für die U18-EM in Györ/HUN 2018 bezogen auf die Jahre 2012-2018. Dabei wurde untersucht, ob eine Diskrepanz zwischen "früh" und "spätgeborenen" AthletInnen besteht.
In vergleichbaren Studien im Fußballbereich kam man zu dem Ergebnis, dass früh im Kalenderjahr geborene Fußballer in Summe erfolgreicher sind.

mehr

(c) Klaus Mitterhauser

Vorschau: Marathon Staatsmeisterschaften in Linz

Im Rahmen des 18. Linz Donau Marathons wird am Sonntag, den 14.04. um die Titel auf der längsten olympischen Laufdistanz gekämpft.

Der Aufschwung der österreichischen Marathon-Szene zeigt sich am großen Teilnehmerfeld: 181 Athletinnen und Athleten sind in der Staatsmeisterschaftswertung genannt – so viele waren es zuletzt im Jahr 2013. Bei Temperaturen zwischen fünf und zehn Grad Celsius mit leichtem Wind kann eine Hitzeschlacht wie im Vorjahr ausgeschlossen werden.

mehr

(C) GEPA Pictures

Feinschliff auf Teneriffa

ÖLV-Diskus-Rekordhalter Lukas Weißhaidinger und Coach Gregor Högler haben ihre (Trainings-) Zelte noch bis Donnerstag in Teneriffa aufgeschlagen. In Los Realejos steht zum bereits vierten Mal im Laufe der Vorbereitung auf die Freiluftsaison verstärktes Wurftraining auf dem Programm, gut 300 Würfe in 7 Tagen.

mehr

Führungsgruppe beim Vienna City Marathon (C) GEPA Pictures

Weitere News zum Vienna City Marathon 2019

Der gestrige Vienna City Marathon ist noch immer in aller Munde - Spitzenleistungen der ÖLV-Athleten, das perfekte Wetter und die top-organisierte Veranstaltung. Man hatte das Gefühl, ganz Wien befand sich auf den Beinen, so viele motivierte Läufer/innen durchströmten die Straßen der Bundeshauptstadt. Abgesehen von der Elite, haben wir noch ein paar weitere, interessante Facts für euch gesammelt.

mehr

Vienna City Marathon 2019 - Sieger Kipchumba mit Lemawork Ketema und Valentin Pfeil (c) GEPA-Pictures

Österreicher glänzen beim Vienna City Marathon

Am heutigen Sonntag Vormittag nutzten die ÖLV Top-Athleten beim größten heimischen Laufevent, dem Vienna City Marathon, gemeinsam mit über 40.000 Hobbyläufern die tollen Bedingungen. Ein Olympia-Limit, drei WM-Limits sowie ein ÖLV Rekord sind die Ausbeute der ÖsterreicherInnen eines besonderen Lauftages in der Bundeshauptstadt und eine Bestätigung für das vom ÖLV letzten Herbst initiierte Marathon-Projekt.

mehr

(c) VCM / Leo Hagen

Österreichs Topläufer mit hohen Ambitionen beim Vienna City Marathon

VCM-Team Austria greift nach den Sternen

Mit großen Ambitionen treten Österreichs beste Marathonläufer am Sonntag an die Startlinie vor der Reichsbrücke. Eva Wutti (SU TRI Styria), Lemawork Ketema (SVS Leichtathletik), Valentin Pfeil (LAC Amateure Steyr), Peter Herzog (Union Salzburg LA) und Christian Steinhammer (ULC Riverside Mödling) wollen im Ziel am Burgtheater geschlossen über persönliche Bestleistungen jubeln. Gelingt das, erstrahlen die Sterne über Wien am Sonntag in rot-weiß-rot.

mehr

v.l.n.r. Philipp Unfried, Thomas Neusiedler, Ivona Dadic, Lukas Weißhaidinger, Gregor Högler, Helmut Baudis (C) Helvetia/Christian Dusek

Die höchsten Olympiaprämien in Österreichs Sportgeschichte

Dem Österreichischen Leichtathletik-Verband (ÖLV) gelingt gemeinsam mit Partner Helvetia ein neuer Meilenstein in der heimischen Sportgeschichte. Österreichs Leichtathleten werden bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio 2020 nicht nur um Edelmetall, sondern auch um Rekordprämien in der Höhe von 205.000 EUR, 100.000 EUR, 50.000 EUR bzw. 17.500 EUR kämpfen.

mehr

Staatsmeisterschaftsmedaillen (C) GEPA-pictures

Vorschau: 10.000m Staatsmeisterschaften Regensburg 2019

Zum ersten Mal in der Geschichte werden die Staatsmeisterschaften über 10.000m in ihrer 97. Auflage nicht auf österreichischem Boden ausgetragen. Am Samstag Nachmittag werden die Staatsmeister somit erstmals im nahegelegenen Regensburg auf deutschen Boden gesucht. 11 Herren und 6 Damen stellen sich der Herausforderung über die 25 Runden über 400m an und treffen dabei auf starke Konkurrenz, da gleichzeitig die bayrischen Meister gesucht werden. Um 14 Uhr starten die Männer, um 15:40 Uhr folgt der Lauf der Frauen.

mehr

Innerhofer, Mayer und Kosgei holen sich die Crosslauftitel

Innerhofer, Mayer und Kosgei holen sich die Crosslauftitel

Nach 2008 kehrten die Crosslauf Staatsmeisterschaften wieder nach Innsbruck zurück. Über 300 AthletInnen absolvierten Strecken zwischen 1850m und 9950m in der Freizeit Oase Ampass im Osten Innsbrucks und kämpften um die Staats- und österreichischen Meistertitel. Eine wahre Herausforderung, die jeder zumindest einmal bezwingen musste, war ein schmaler Steilhang mit ca. 20m Höhenmetern nur rund 200m vor dem Ziel, wo auch überholen nur schwer möglich war.

mehr

(c) ÖLV / Coen Schilderman

Vorschau: Österreichische Crosslauf Staatsmeisterschaften Innsbruck 2019

Nach dem Jahr 2008 kehren die Crosslauf Staatsmeisterschaften wieder nach Innsbruck zurück. Über 470 Nennungen von AthletInnen in den Altersklassen von U14-M/W80 trafen bis zum Meldeschluss ein und messen sich am Sonntag ab 10 Uhr in der Freizeit Oase Ampass im Osten Innsbrucks auf Streckenlängen zwischen 1850 und 9950m über Stock und Stein. Für besondere Spannungen werden sicher auch die Teamwertungen aller Kategorien sorgen.

mehr

(C) ÖLV

Hallen-EM Glasgow vor Tag 1

Freitag ist Tag 1 bei den 35. EA Leichtathletik Hallen-Europameisterschaften in der Emirates Arena in Glasgow / GBR. Ivona Dadic und Verena Preiner starten in den Fünfkampf, Andreas Vojta und Susanne Walli absolvieren ihre Vorläufe, Nada Ina Pauer bereits das Finale über 3.000m.

mehr

60m Hürden Finale- Johanna Plank & Lena Lackner(C)ÖLV

Österr. U18 Meisterschaften: Tag 2

Der zweite Tag der österreichischen U18 Hallenmeisterschaften zeigte mindestens genauso hochkarätige Titelkämpfe wie der gestrige Tag. Einige Athleten, wie Johanna Plank (TGW Zehnkampf-Union), Lena Lackner (ATSV Linz LA), Endiorass Kingley (TGW Zehnkampf-Union) und Enakhe Edegbe (ATSV Linz), durften über mehrere Medaillen an diesem Wochenende jubeln.

mehr

blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | |