.

ÖLV News

Aktuell
© ÖLV / Alfed Nevsimal

Vorschau: Hallen-Staatsmeisterschaften in Linz

An diesem Wochenende (17./18.Februar) steht mit den österreichischen Leichtathletik-Hallen-Staatsmeisterschaften in Linz auch schon der letzte Höhepunkt der heimischen Indoor-Saison auf dem Programm. Insgesamt wird in der Linzer Tips-Arena wieder in jeweils 13 Frauen- und Männerbewerben um Gold, Silber und Bronze gekämpft. Es können nicht nur Limits für die im März stattfindenden Hallen-Weltmeisterschaften erbracht werden, sondern es bringen Titel auch wichtige Bonus-Punkte für das World-Ranking, das für die Qualifikation für die Hallen-WM, die Freiluft-EM und auch die olympischen Spiele im Sommer entscheidend ist. Die gesamten Meisterschaften werden wieder im Livestream übertragen.

mehr

(C) ÖLV / Alfred Nevsimal

Weltklasse-Fünfkampf bei den Mehrkampf-Staatsmeisterschaften in Linz erwartet

Dieses Wochenende (10./11.2.) gibt es in der Linzer Tips-Arena zwei Großkampftage für die heimischen Leichtathleten. Es finden die Staatsmeisterschaften (allgemeine Klasse) und österreichische Meisterschaften (U20 und U18) im Hallen-Mehrkampf statt. Vor allem im Fünfkampf der Frauen am Sonntag kommt es zum erstmaligen Aufeinandertreffen aller österreichischen Top-Athletinnen in dieser Disziplin, ein Wettkampf auf sehr hohem Niveau ist zu erwarten.

mehr

(C) ÖLV / Klaus Angerer

Vorschau: Österr. U20-Hallen-Meisterschaft in Wien und Linz

Wie schon vergangenes Jahr werden auch heuer die österreichischen U20-Hallenmeisterschaften in zwei Tranchen ausgetragen. Diesen Samstag (3.2.) kommen in der Wiener GSG9-Halle die Bewerbe in den Disziplinengruppen Sprint, Sprung und Wurf zur Austragung, einen Tag später (4.2.) küren die Athleten auf der Rundbahn in der Linzer Tips-Arena ihre Meister über die Distanzen von 200 m bis 3.000 m.

mehr

v.l.n.r. Suttner, Steiner, Meixner und Baudis (C) Freistadt Eisenstadt

Raiffeisen Austrian Open Eisenstadt erstmals mit WACT-Silver-Status

„Eisenstadt ist nun endgültig in der internationalen Leichtathletik-Welt angekommen“, freut sich Bürgermeister Thomas Steiner bei der heutigen Pressekonferenz im Eisenstädter Rathaus über die Neuerungen für das diesjährige Raiffeisen Austrian Top Meeting, das heuer bereits am 22. Mai stattfinden wird. Zum fünften Jubiläum ist das Meeting erneut hochgestuft worden.

mehr

(C) European Athletics

ÖLV-Teilnehmer:in für Young Leaders Forum in Rom gesucht

Anfang Juni finden in Rom die Europameisterschaften 2024 statt. Von 8. bis 13. Juni findet nahezu zeitgleich auch das European Athletics Young Leaders Forum statt. Unter dem Titel "Be the leader of tomorrow" launcht European Athletics die Forums-Reihe neu. Nach Göteborg (2006), Barcelona (2010), Helsinki (2012), Zürich (2014), Amsterdam (2016), Berlin (2018), Paris als Online-Variante (2020) und München (2022) findet das Forum im Sommer zum neunten Mal statt.

mehr

(C) Mayr

Verena Mayr: Saison-Update

Der Auftakt in die erste Hallensaison seit der langen Verletzungspause beginnt für Verena in Frankreich. In den Trainingscamps in Portugal und Südafrika im November und Dezember letzten Jahres konnte die oberösterreichische Siebenkämpferin viele Trainingseinheiten mit ihrem neuen Coach Rudy Bourguignon absolvieren.

mehr

© ÖLV

Strametz startet mit Rekord in die Hallen-Saison

Zum ersten Mal fand heute in der Wiener GSG9-Halle der National Indoor Cup statt und bildete damit für viele heimische Top-Athleten den Auftakt in die Hallen-Saison. Das Meeting hatte den Status der Kategorie E und brachte den Teilnehmern somit wichtige Zusatzpunkte für das World-Ranking. Insgesamt nutzen Athleten aus gleich 11 Nationen diese Möglichkeit und starteten in der Bundeshauptstadt.

mehr

Diskuswerfer über 70 Meter (C) GEPA-Pictures

Lukas Weißhaidinger - zum 8. Mal unter den Top-10 zu Jahresende

Österreichs Olympia-, WM- und EM-Medaillengewinner Lukas Weißhaidinger (ÖTB-OÖ LA) schloss das Jahr 2023 auf Platz 4 der Jahresweltbestenliste im Diskuswurf der Männer ab. Mit seiner neuen Rekordweite von 70,68 m zählte er auch erstmals zum Klub der 70-Meter-Werfer. Beeindruckend ist, dass der 31-Jährige bereits zum achten Mal in seiner Karriere ein Jahr unter den Top-10 der Welt abschloss.

mehr

Victor Kiptoo Kimutai, Florian Bremm und Kevin Kamenschak (v. li. n. re.) lieferten sich ein packendes Rennen © Andreas Maringer

Kamenschak sprintet beim 41. Int. Raiffeisen Silvesterlauf Peuerbach auf's Podest

Ein Laufsportspektakel der Extraklasse mit Topleistungen wurde heute tausenden begeisterten Zuschauern in Peuerbach geboten. Beim Lauf der Asse der Frauen gab es einen neuen Streckenrekord: Die Kenianerin Edinah Jebitok stellt mit einer Zeit von 15:26,95 Minuten eine vielumjubelte neue Bestleistung auf und gewann mit über 10 Sekunden Vorsprung vor Faith Chepkoech (ebenfalls Kenia), Julia Mayer belegte in diesem schnellen Rennen den starken 5. Platz. Bei den Herren holte sich das heimische Toptalent Kevin Kamenschak etwas überraschend einen Podiumsplatz: In einem packenden Rennen sicherte sich Florian Bremm aus Deutschland den Sieg im Lauf der Asse, er gewann knapp vor dem Kenianer Victor Kiptoo Kimutai und dem Oberösterreicher. Die Veranstalter konnten sich mit insgesamt 1.078 StarterInnen in 9 Bewerben über einen neuen Teilnehmerrekord freuen. Insgesamt 5.000 Zuschauer waren von den Leistungen des Weltklassefeldes begeistert. Der Einsatz von 120 ehrenamtlichen HelferInnen der IGLA long life machen die Durchführung dieser sensationellen Veranstaltung erst möglich.

mehr

Die TGW Zehnkampf-Union jubelt © Alfred Nevsimal

ÖLV-Cup: TGW Zehnkampf-Union feiert zehnten Sieg in Serie

Die TGW Zehnkampf-Union setzte sich im ÖLV-Cup, der Jahresgesamtwertung der Vereine, neuerlich überlegen durch. Mit 6.469 Punkten lagen die Oberösterreicher:innen am Ende klar vor DSG Wien (3.938 Pkt.), ULC Riverside Mödling (3.878 Pkt.), Union St. Pölten (3.531 Pkt.) und SVS-Leichtathletik (2.935 Pkt.). Insgesamt 211 Vereine aus allen Bundesländern kamen in die Wertung.

mehr

© GEPA-Pictures

Frohe Weihnachten

Der Österreichische Leichtathletik-Verband wünscht allen Athlet:innen, Trainer:innen, Betreuer:innen, Funktionär:innen und Fans Frohe Weihnachten und ein paar besinnliche Tage im Kreise eurer Familien.

mehr

v.l.n.r. Baudis, Hudson, Kogler und Högler © ÖLV

ÖLV-Beitrag zur Pressekonferenz von Sportminister Werner Kogler

Heute fand im Haus des Sports in Wien eine Pressekonferenz des Vizekanzlers und Sportministers Werner Kogler statt. Die Bundes-Sportförderung war dabei das zentrale Thema. Hauptgrund: Die Verbandsförderung wurde für das Jahr 2023 von 80 auf 120 Mio. Euro erhöht. Der ÖLV war einer von vier geladenen Verbänden, die heute den Einsatz der Mehrmittel - beim ÖLV sind es rund 800.000 EUR - darstellen konnten.

mehr

© ÖLV / Giancarlo Colombo

Platz 42 für Vojta bei Schlammschlacht in Brüssel

Bei aufgrund des tiefen Bodens mit einigen schlammigen und daher sehr anspruchsvoll zu belaufenden Passagen schwierigen Bedingungen orientierte sich Andreas Vojta (team2012.at) im Laufe des 9.000m langen Rennens der Allgemeinen Klasse sukzessive nach vorne und landete auf dem respektablen 42. Platz. In den Rennen der Altersklassen U23 und U20 der Crosslauf-EM 2023 sammelte das junge ÖLV-Quartett wichtige Wettkampf-Erfahrung, kam aber auf dem ungewohnt weichen und tiefen Untergrund gegen die starke internationale Konkurrenz nicht ganz so gut zurecht wie erhofft.

mehr

Julia Mayer in Valencia (c) Florian Kurrasch

Olympia-Limit und ÖLV-Rekord für Julia Mayer in Valencia!

Der Maraton Valencia Trinidad Alfonso zeigte wie schon in den letzten Jahren wieder sein volles Potential und lockte viele Spitzenläufer:innen mit seinem schnellen Kurs und sehr guten Bedingungen am ersten Adventwochenende. Unter Ihnen befand sich auch Österreichs Marathonrekordlerin Julia Mayer (DSG Wien) die ihren bisherigen Rekord regelrecht pulverisierte und mit 2:26:43 auch sieben Sekunden unter dem direkten Limit für die olympischen Spiele Paris 2024 blieb.

mehr

Treffen der Zehnkampf-Legenden in Linz (C) Roland Werthner

ÖLV- und OÖLV-Mehrkampfkurs mit Treffen der Zehnkampf-Legenden

Letztes Wochenende fand in Linz der zweite ÖLV-Mehrkampfkurs dieses Jahres unter der Leitung von Nationaltrainer Dr. Georg Werthner statt. Die Veranstaltung fand in Kombination mit einem Mehrkampfkurs des OÖLV statt. Ein besonderes Highlight war die Podiumsdiskussion mit den Linzer Zehnkampf-Legenden Gert Herunter (Olympiastarter Mexiko 1968), Walter Dießl (Olympiastarter Mexiko 1968), Georg Werthner (Olympiastarter 1976, 1980, 1984, 1988) und Rainer Desch (Nationalteam Zehnkampf).

mehr

Österreichs Athlet:innen in Spala (C) ÖLV

Österreichs U14-Team mit einer Medaille und 7 Top-10-Plätzen in Spala

Als Abschluss des EU-Projekts „Athletics 4 Health“ wurden Teams aus Finnland, der Slowakei und Österreich dieses Wochenende zum Finale der polnischen Kinder-Leichtathletikserie eingeladen. Über 700 Nachwuchsathlet:innen der U14- und U12-Klasse nahmen an diesem Hallen-Wettkampf im Olympiazentrum in Spala teil. Österreichs 19-köpfiges Team konnte sich über eine Bronzemedaille, sieben Top-10-Plätze und 19 persönlichen Bestleistungen freuen.

mehr

Sarah Lagger, Isabel Posch und Chiara-Belinda Schuler beim Hypomeeting 2023 (C) GEPA-Pictures - nicht honorarfrei weiterverwendbar

Premiere: Siebenkampf-Staatsmeisterschaften im Rahmen des Hypomeeting Götzis 2024

Das Jahr 2024 bringt mit den Europameisterschaften im Juni und den Olympischen Spielen im August gleich zwei Leichtathletik-Saisonhöhepunkte. Die Qualifikationsphase, vor allem im Mai, ist daher äußerst intensiv und die Terminplanung entsprechend herausfordernd. Der ÖLV und die Veranstalter des Hypomeeting Götzis verständigten sich daher darauf, dass die österreichischen Siebenkampf-Staatsmeisterschaften am 18./19. Mai 2024 im Rahmen des weltbesten Mehrkampfmeetings ausgetragen werden. Eine Win-Win-Situation für das Hypomeeting und die heimischen Athletinnen.

mehr

Trainingslager und Kick-off Paris2024 in Belek

Trainingslager und Kick-off Paris2024 in Belek

Vom 26. Juli bis 11. August 2024 finden in Paris die nächsten Olympischen Sommerspiele statt. Nach 1900 und 1924 ist die französische Hauptstadt zum dritten Mal Ausrichter der weltweit größten Sportveranstaltung. 10.500 Athlet:innen aus mehr als 200 Ländern werden in 32 Sportarten antreten. Klettern, Breaking, Skateboard und Surfing sind neu im olympischen Programm. Die Leichtathletik-Bewerbe beginnen am 1. August und enden mit dem Marathon der Frauen am 11. August.

mehr

(C) ÖLV Gehsport

Gehsportlehrgang in Salzburg & Terminvorschau 2024

Wie jedes Jahr um Allerheiligen fand auch heuer der traditionelle vom ÖLV unterstützte Gehsportlehrgang am Olympiastützpunkt Salzburg-Rif statt, organisiert von Alexander Maier und Jens Grünberg, langjähriger Gehrichter von European Athletics und Trainer des hessischen Landeskaders Gehen. Um den unterschiedlichen Alters- & Praxis-Voraussetzungen aller TeilnehmerInnen gerecht zu werden, stellten die beiden Profis ein 4tägiges Programm zusammen, das eindrucksvoll den Spagat schaffte zwischen theoretischem Teil mit interessanten internationalen Erkenntnissen, sowie Basis-Übungen gepaart mit individuellem Speed- & Techniktraining in unterschiedlichen Leistungsgruppen.

mehr

(C) GEPA pictures

Mayr und Adler gehen getrennte Wege

Ende einer erfolgreichen, langjährigen Zusammenarbeit: Österreichs Siebenkampf-Rekordhalterin Verena Mayr und ihr Coach Wolfgang Adler, Trainer des Jahres 2019, geben in einer gemeinsamen Erklärung heute bekannt, künftig getrennte Wege zu gehen und neue Herausforderungen anzunehmen. Beide betonen ausdrücklich, dass die Beendigung der 14 Jahre dauernden Zusammenarbeit eine gemeinsame Entscheidung war, die in gegenseitigem und gutem Einvernehmen getroffen wurde. Verena Mayr wird in Kürze ihre Pläne für die Zukunft bekannt geben.

mehr

ÖLV-Teamcamp in Neustift/Stubai (C) Michael Geisler

ÖLV-Trailrunning-Teamcamp im Stubaital

Der Österreichische Leichtathletik-Verband und der Tourismusverband Stubaital luden von 13.-15. Oktober 2023 zum ersten ÖLV-Trailrunning-Teamcamp nach Neustift ins Hotel Stubaierhof ein. 17 Athlet:innen aus dem Trailrunning-Nationalteam verbrachten ein Wochenende auf den Trails des Stubaitals. Neben den Laufeinheiten gab es auch Vorträge und Diskussionen rund um's Trailrunning.

mehr

© Salzburg_10K / Theresa Marka & Wolfgang Huemer

Heim-Titel für Herzog, vierter ÖM-Titel für Mayer über 10km

Peter Herzog (Union Salzburg LA) hat vor heimischem Publikum im Rahmen des Salzburg_10K seinen ersten Österreichischen Meistertitel im 10km-Straßenlauf gewonnen. In einem spannenden und gutklassigen Rennen setzte sich der Pinzgauer aus einer starken Verfolgergruppe ab und siegte in einer Zeit von 29:29 Minuten. Vier Läufer blieben unter 30 Minuten, darunter die Medaillengewinner Hans-Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau) und dem neuen ÖLV-U20-Rekordhalter Timo Hinterndorfer (DSG Wien). Julia Mayer (DSG Wien) erzielte nach einer schnellen zweiten Hälfte eine Zeit von 33:19 Minuten und hatte über eine Minute Vorsprung auf Sandrina Illes (Union St. Pölten). Mit einem neuen ÖLV-U23-Rekord von 34:58 Minuten sicherte sich Cordula Lassacher (Atus Knittelfeld) die Bronzemedaille. Bei optimalen Laufbedingungen auf der schnellen Strecke mit Start und Ziel im zentrumsnahen Volksgarten erzielten etliche Läuferinnen und Läufer neue persönliche Bestleistungen.

mehr

Mayer und Herzog Favoriten auf ÖM-Titel über 10km

Mayer und Herzog Favoriten auf ÖM-Titel über 10km

Julia Mayer (DSG Wien) geht als Favoritin in das Österreichische Meisterschaftsrennen im 10km-Lauf am Sonntag in Salzburg und nimmt sich vor, trotz nicht frischer Beine so schnell wie möglich zu laufen. Lokalmatador Peter Herzog (Union Salzburg) nimmt bei einem heutigen Pressegespräch aufgrund der starken Konkurrenz Abstand von der Favoritenrolle, möchte aber den Schwung der Halbmarathon-WM mitnehmen. Die sportliche Besetzung verspricht auf der flachen Strecke des Salzburg_10K mit Start und Ziel im Volksgarten sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern spannende Entscheidungen. Als erste Wettkämpfe des Tages finden die Österreichischen Meisterschaften im 5km-Lauf der Altersklasse U18 statt.

mehr

Sabine Hofer im Crosslauf auf dem Weg zu EM-Gold (C) Privat

Medaillenregen für Österreichs Mastersathlet:innen in Pescara

Von 21. September bis 1. Oktober 2023 wurden die diesjährigen Masters-Europameisterschaften in Pescara (ITA) ausgetragen. Österreich war mit 63 Athlet:innen vertreten und erreichte mit 35 Medaillen den zehnten Platz im Medaillenspiegel. Sabine Hofer (LAC Salzburg) und Marianne Maier (TECNOPLAST TS Höchst) waren mit vier bzw. drei Europameistertiteln die Erfolgreichsten im ÖLV-Team.

mehr

© ÖLV / Giancarlo Colombo

Straßenlauf-WM Riga 2023: Kamenschak verpasst 5km Rekord nur um eine Sekunde

Am Sonntag fanden in der lettischen Hauptstadt Riga die ersten World Athletics Road Running Championships statt. Mit Kevin Kamenschak (ATSV Linz) über 5 Kilometer, sowie Julia Mayer (DSG Wien), Peter Herzog (Union Salzburg) und Andreas Vojta (team2012.at) im Halbmarathon waren vier ÖLV-Athlet:innen am Start. Der 5km Bewerb wurde erstmals als Weltmeisterschaft ausgetragen, der Halbmarathon wird bereits seit 1992 ausgetragen.

mehr

© World Athletics

Vorschau: Straßenlauf-WM in Riga mit vier ÖLV-Athlet:innen

Am Sonntag finden in der lettischen Hauptstadt Riga die ersten World Athletics Road Running Championships statt. Die bisher bekannte und zuletzt 2020 ausgetragene Halbmarathon-WM wurde um zwei Bewerbe (Meile und 5km) erweitert und trägt nun diesen neuen Namen. Umrahmt werden die Meisterschaften am Freitag und Samstag von der Global Running Conference und der Running Expo bevor es am Sonntag zu den Wettkämpfen geht. Neben den Eliteläufen werden auch alle drei Distanzen als "Mass Race" angeboten.

mehr

(C) Tag des Sports 2023 | Bundesministerium für Kunst, Kultur öffentlichen Dienst und Sport

Tag des Sports 2023 | ÖLV-Stand im Wiener Prater

Österreichs größte Open-Air-Sportveranstaltung, der Tag des Sports, geht heuer am kommenden Samstag, schon traditionell im Wiener Prater, über die Bühne. Über 80 Sportverbände und Vereine präsentieren sich am 23.09.2023 ab 10:00 Uhr im Herzen der Metropole. Der Österreichische Leichtathletik-Verband stellt in einer Padoge die Welt der Leichtathletik und seine Top-Athlet:innen vor.

mehr

Victoria Hudson (C) GEPA-Pictures nicht honorarfrei weiterverwendbar

World Ranking: Hudson aktuell Vierte, Weißhaidinger Siebenter

Die internationale Freiluft-Saison der Stadion-Leichtathletik ist de facto abgeschlossen, nur mehr das Mehrkampf-Meeting in Talence (FRA) an diesem Wochenende fehlt. Abseits von Siebenkampf und Zehnkampf sind die wichtigen Punkte vergeben. Mit Victoria Hudson (Speerwurf-Vierte) und Lukas Weißhaidinger (Diskuswurf-Siebenter) kann sich der ÖLV über zwei Top-7-Positionen im aktuellen World Ranking freuen.

mehr

(C) ÖLV/Martina Albel 

Mehrkampf-Staatsmeistertitel gehen an Sophie Kreiner und Niklas Voss

Dieses Wochenende fanden in Klagenfurt (K) die österreichischen Meisterschaften im Mehrkampf statt. Zur Austragung gelangten die allgemeine Klasse (Staatsmeisterschaften) sowie die Klassen U23 und die U20. Auch am zweiten Wettkampftag herrschte perfektes Wetter, dass die Athleten zu tollen Leistungen nutzten. Bei den Frauen konnte sich Sophie Kreiner ihren ersten Staatsmeistertitel im Siebenkampf sichern, im Zehnkampf verteidigte Niklas Voss seinen Titel aus dem Vorjahr.

mehr

(C) ÖLV/Martina Albel 

Oberösterreich und Niederösterreich gewinnen Bundesländercup U18

Dieses Wochenende fand in Klagenfurt neben den Mehrkampf-Meisterschaften auch der U18-Bundesländercup statt. Die favorisierten Teams aus Oberösterreich und Niederösterreich konnten bei tollen äußeren Bedingungen auch am zweiten Wettkampftag ihre Führungen behaupten und somit die Titel aus dem Vorjahr verteidigen, dabei wurden auch viele U18-Landesrekorde aufgestellt.

mehr

(C) ÖLV/Martina Albel 

Oberösterreich und Niederösterreich führen beim Bundesländercup U18

Dieses Wochenende findet in Klagenfurt neben den Mehrkampf-Meisterschaften auch der U18-Bundesländercup statt. Durch das seit 2022 geänderte Reglement rückten die Bundesländer knapper zusammen und die Ausgeglichenheit und Spannung wurde somit erhöht. Trotzdem führen zu Halbzeit die favorisierten Teams aus Oberösterreich und Niederösterreich.

mehr

(C) ÖLV/Martina Albel 

ÖMS Mehrkampf: Kreiner und Voss führen nach Tag 1

Dieses Wochenende finden in Klagenfurt (K) die österreichischen Meisterschaften im Mehrkampf statt. Zur Austragung gelangen die allgemeine Klasse (Staatsmeisterschaften) sowie die Klassen U23 und die U20. Die Athleten fanden am ersten Wettkampftag perfekte äußere Bedingungen vor, und durch den gleichzeitig stattfindenden U18-Bundesländercup war die Stimmung im Stadion auch entsprechend gut.

mehr

(C) ÖLV/Martina Albel 

Vorschau: ÖMS Mehrkampf und Bundesländercup U18 in Klagenfurt

Dieses Wochenende finden in Klagenfurt (K) die österreichischen Meisterschaften im Mehrkampf statt. Zur Austragung gelangen die allgemeine Klasse (Staatsmeisterschaften) sowie die U23 und die U20. Gleichzeitig wird in der Leopold-Wagner-Arena auch der U18-Bundesländercup veranstaltet, was Kärntens Hauptstadt für zwei Tage zum Leichtathletik-Hotspot machen wird. Die Wetteraussichten sind vielversprechend, denn für das Wochenende sind im Süden Österreichs Sonne bei bis zu 25 Grad prognostiziert.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

ÖMS U20 / U16 in Kapfenberg - Tag 1

Dieses Wochenende finden in Kapfenberg (Stmk) die österreichischen Meisterschaften der Klassen U20 und U16 statt. Bei besten äußeren Bedingungen sind diese Wettkämpfe für viele der fast 500 Athleten in 64 Disziplinen Athleten der Abschluss einer langen Saison, trotzdem konnten viele Bestleistungen und auch einige Landesrekorde aufgestellt werden. Der steirische 110m Hürden-Junioren-Europameister Enzo Diessl (SU Leibnitz) ließ es sich nicht nehmen die Siegerehrungen in seiner Spezialdisziplin durchzuführen.

mehr

Victoria Hudson (c) Giancarlo Colombo

Victoria Hudson wird Zweite in Brüssel und qualifiziert sich für das Diamond League Finale

Mit einer Saisonbestleistung von 64,65 Meter im Speerwurf konnte heute Abend Victoria Hudson (SVS Leichtathletik) beim Memorial van Damme in Brüssel (Diamond League Meeting) den tollen zweiten Platz erreichen. Damit hat sie sich auch für das Finale in Eugene (USA) am 16./17. September qualifiziert und schaffte die direkte Qualifikation (64,00 Meter) für die olympischen Spiele 2024.

mehr

Cover der ÖLV-Nachrichten, Ausgabe 4-2023 (C) SHW, Schilderman

Die vierte Ausgabe der ÖLV-Nachrichten ist fertig

Die Sommersaison war für die österreichische Nachwuchsleichtathletik ein außergewöhnliches Hochamt. Neun Medaillen, davon drei Goldene, und 19 Top-6-Platzierungen waren die Ausbeute bei den internationalen Großereignissen. Bei der hoch einzuschätzenden U23-EM in Finnland holte Lena Pressler eine Bronzemedaille über die 400 m Hürden. Ihr ist die Coverstory in diesen ÖLV-Nachrichten gewidmet.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: ÖMS U20 / U16 in Kapfenberg

Dieses Wochenende (9./10.9.2023) finden in Kapfenberg (Stmk) die österreichischen Meisterschaften der Klassen U20 und U16 statt. Einige Athleten, die diesen Sommer bei der U20-EM mit dabei waren, werden im Kapfenberger Stadion zu sehen sein. Dazu wollen die jungen Sportler der Jahrgänge 2008 und jünger, die in der Altersklasse U16 an den Start gehen, erstmals ins Rampenlicht rücken.

mehr

Lukas Weißhaidinger © PLOHE

Heimsieg für Lukas Weißhaidinger

Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) gewann das 1. Obereder LA-Meeting im heimatlichen Taufkirchen an der Pram mit einer Siegerweite von 64,54 m. Auf den Plätzen landeten der WM-Achte Henrik Janssen (GER/62,94) und David Wrobel (GER/62,32). Weitere ÖLV-Siege gab es auch in den anderen zwei Disziplinen. Victoria Hudson, Trainingspartnerin von Lukas Weißhaidinger und WM-Fünfte von Budapest, siegte im Speerwerfen mit 57,57 m, 3-fach-Staatsmeister Lionel Strasser setzte sich im Hochsprung mit 2,07 m durch.

mehr

Diskus Trophäe (c) Weißhaidinger

10. Saisonsieg für Lukas Weißhaidinger in Thum

ÖLV-Rekordhalter Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) durfte sich Freitagabend beim World-Athletics-Continental-Tour-Meeting in Thum (GER) über seinen bereits 10. Saisonsieg freuen. Der Olympia-Dritte von Tokio siegte bei strömenden Regen und 15 Grad mit beachtlichen 63,64 m und hielt damit die gesamte deutsche Diskus-Elite - allen voran den WM-Achten Henrik Janssen (62,99) und Rio-Olympiasieger Christoph Harting (60,43 m) in Schach. Platz 3 ging an Martynas Alekna (LTU/Bruder des WM-Dritten und Europameisters Mykolas Alekna/62,14).

mehr

Laufanalyse bei Vielfach-Staatsmeisterin Sandrina Illes | © Sandrina Illes

Laufanalyse bei Vielfach-Staatsmeisterin Sandrina Illes

Nicht nur im Spitzensport ist ein gute Betreuung (oft buchstäblich) Gold wert. Je nach Fragestellung kann bei der Laufanalyse bei jedem auf bisherige Verletzungen, Schuhwahl, Verbesserung von Fußstabilität und Beinachse und natürlich auf die Lauftechnik eingegangen werden. Eine saubere Technik verbessert in nahezu jeder Sportart die Bewegungsökonomie und damit direkt die Leistungsfähigkeit, beugt aber auch Verletzungen vor. In einer praxisnahen Analyse – outdoor, da am Laufband das Bewegungsmuster etwas anders ist – lassen sich oft Ursachen für vorangegangene Verletzungen finden und ungünstige Bewegungsmuster durch gezielte, individuelle Technikübungen und –anpassungen verbessern.

mehr

© GEPA Pictures

WM Budapest: Hudson locker ins Speerwurf-Finale, Endstation für Gogl-Walli im 200m-Vorlauf

Von Samstag, 19. August bis Sonntag, 27. August 2023 gehen im „National Athletics Center“ in Budapest (HUN) die 19. World Athletics Championships über die Bühne. Am Vormittag des fünften Wettkampftages hatte Speerwerferin Victoria Hudson ihre Qualifikation zu absolvieren und Susanne Gogl-Walli bestritt mit den 200m ihre zweite Disziplin.

mehr

© GEPA Pictures

WM Budapest: Hudson und Gogl-Walli morgen Vormittag im Einsatz

Von Samstag, 19. August bis Sonntag, 27. August 2023 gehen im „National Athletics Center“ in Budapest (HUN) die 19. World Athletics Championships über die Bühne. Am fünften Wettkampftag werden zwei ÖLV-Athletinnen im Einsatz sein, Victoria Hudson wird ihre Qualifikation im Speerwurf absolvieren und Susanne Gogl-Walli bestreitet als einzige aus dem ÖLV-Team ihre zweite Disziplin, jetzt die 200m.

mehr

© GEPA Pictures

WM Budapest: Starker Weißhaidinger im Diskus-Finale Siebenter, Gogl-Walli beendet 400m-Semifinale auf Rang 18

Von Samstag, 19. August bis Sonntag, 27. August 2023 gehen im „National Athletics Center“ in Budapest (HUN) die 19. World Athletics Championships über die Bühne. Am Abend des dritten Wettkampftages bestritt Lukas Weißhaidinger das Diskusfinale, Susanne Gogl-Walli ihr Semifinale über 400m und Lena Pressler absolvierte über 400m Hürden ihren ersten WM-Auftritt.

mehr

© ÖLV / Giancarlo Colombo

WM Budapest: Weißhaidinger zieht in sein viertes WM-Finale ein, Pallitsch mit PB

Von Samstag, 19. August bis Sonntag, 27. August 2023 gehen im „National Athletics Center“ in Budapest (HUN) die 19. World Athletics Championships über die Bühne. Am Nachmittag des ersten Wettkampftages stiegen drei weitere ÖLV-Athleten ins WM-Geschehen ein, Lukas Weißhaidinger absolvierte seine Diskuswurfqualifikation, Markus Fuchs und Raphael Pallitsch bestritten die Vorläufe in ihren Bewerben und Sarah Lagger setzte ihren Siebenkampf mit den Disziplinen drei und vier fort.

mehr

© GEPA Pictures

WM Budapest: Lagger im Siebenkampf nach zwei Disziplinen auf Rang 19

Von Samstag, 19. August bis Sonntag, 27. August 2023 gehen im „National Athletics Center“ in Budapest (HUN) die 19. World Athletics Championships über die Bühne. Als erste des ÖLV-Teams startete heute Vormittag Sarah Lagger in die Leichtathletik-Weltmeisterschaften. Sie absolvierte die ersten beiden Disziplinen ihres Siebenkampfes, die 100m Hürden und den Hochsprung.

mehr

Alexander Razen im WM-Stadion in Budapest (C) Privat

Alexander Razen - neuer Technical Services Manager bei World Athletics

Soeben wurde bekannt, dass die Stelle des Technical Services Manager im World Athletics Headquarter in Monaco mit Dr. Alexander Razen besetzt wurde. Er ist damit nicht nur der erste Österreicher, der für World Athletics hauptberuflich tätig ist, sondern er wird dort auch eine der für den Leichtathletik-Sport bedeutendsten Funktionen von niemand Geringerem als Imre Mátraházi (HUN) übernehmen. Seinen Einstand feiert Alexander im Rahmen der Weltmeisterschaften in Budapest und beginnt seine neue Tätigkeit somit gleich mit einem ganz besonderen Highlight.

mehr

© GEPA Pictures

WM Budapest: Morgen geht es los

Von Samstag, 19. August bis Sonntag, 27. August 2023 gehen im „National Athletics Center“ in Budapest (HUN) die 19. World Athletics Championships über die Bühne. Am ersten Wettkampftag werden vier ÖLV-Athleten im Einsatz sein, mit Sarah Lagger, Raphael Pallitsch, Markus Fuchs und Lukas Weißhaidinger steigen drei WM-Debütanten und ein Routinier ins Geschehen ein. Zuvor stehen am Freitag noch Training im Stadion und Teambesprechung auf dem Programm.

mehr

© WCH Budapest23

WM Budapest: Vorschau Teil 3 - Sprint, Hürden und Lauf

Von Samstag, 19. August bis Sonntag, 27. August 2023 gehen im „National Athletics Center“ in Budapest (HUN) die 19. World Athletics Championships über die Bühne. Insgesamt wird die Rekordzahl von 2.187 Athleten aus 202 Nationen in Ungarn an den Start gehen und um 49-mal Gold, Silber und Bronze kämpfen. Auch 8 Österreicher/innen sind dabei, heute werfen wir (in alphabetischer Reihenfolge) einen Blick auf die Disziplinengruppen Sprint, Hürden und Lauf.

mehr

© WCH Budapest23

WM Budapest: Vorschau Teil 2 - Wurf, Mehrkampf, Marathon

Von Samstag, 19. August bis Sonntag, 27. August 2023 gehen im „National Athletics Center“ in Budapest (HUN) die 19. World Athletics Championships über die Bühne. Insgesamt wird die Rekordzahl von 2.187 Athleten aus 202 Nationen in Ungarn an den Start gehen und um 49-mal Gold, Silber und Bronze kämpfen. Auch 8 Österreicher/innen sind dabei, heute werfen wir (in alphabetischer Reihenfolge) einen Blick auf die Disziplinengruppen Wurf, Mehrkampf und Marathon.

mehr

© WCH Budapest23

WM Budapest: Vorschau Teil 1 - Allgemeines

Von Samstag, 19. August bis Sonntag, 27. August 2023 gehen im „National Athletics Center“ in Budapest (HUN) die 19. World Athletics Championships über die Bühne. Mit dem Austragungsort im Herzen Europas finden die Leichtathletik Weltmeisterschaften erstmals seit 2017 in London (GBR) wieder auf den „alten Kontinent“ zurück. Gerade einmal zwölf Monate ist es her, dass die letzte WM in Eugene (USA) abgehalten wurde, da diese bedingt durch die Corona-Pandemie um ein Jahr später als ursprünglich geplant ausgetragen werden musste.

mehr

Einer der begehrten großen Wanderpokale beim National League Opening in Eisenstadt im April (C) ÖLV

National League: Folgende Finalist/innen rittern um die riesigen Wanderpokale

Am Samstag, 2. September, findet erstmals das Finale der neuen National League in der Leichtathletikarena Eisenstadt statt. Der Qualifikationsprozess wurde mit dem LTU-Graz-Sommermeeting abgeschlossen, die besten Sechs in den Sprints und technischen Disziplinen sowie die besten Zwölf in den Laufbewerben sind beim Finale startberechtigt. Sollten Athlet/innen ihren Startplatz nicht wahrnehmen, rücken die Nächstgereihten nach.

mehr

Matthias Lasch © ÖLV, Coen Schilderman

U20-EM: Lasch und Kamenschak mit weiteren Medaillen

Matthias Lasch (TGW Zehnkampf-Union) und Kevin Kamenschak (ATSV Linz LA) machten am finalen Tag die U20-EM in Jerusalem, mit ingesamt fünf Medaillen, zur erfolgreichsten der ÖLV-Geschichte. Zehnkämpfer Matthias Lasch gewann Silber und übertraf zum ersten Mal die 8.000-Punkte-Schallmauer. Kevin Kamenschak lief über 5000 m mit Bronze zu seiner zweiten Medaille bei dieser Meisterschaft.

mehr

Gold für Enzo Diessl © ÖLV, Coen Schilderman

Gold und Bronze bei U20-EM für Diessl und Kreiner

Enzo Diessl (SU Leibnitz) und Sophie Kreiner (ATSV Linz LA) sorgen bei der U20-Europameisterschaft in Jerusalem für einen historischen Abend der österreichischen Leichtathletik. Enzo Diessl kürte sich mit einer Zeit von 13,12 s zum Europameister über 110 m Hürden und holt damit die erst vierte Goldmedaille für Österreich jemals bei einer U20-EM. Sophie Kreiner krönte den Abend nur wenige Minuten vor dem Hürden-Showdown mit Bronze im Siebenkampf.

mehr

Enzo Diessl (C) ÖLV, Coen Schilderman

U20-EM: Erfolgreicher Auftakt an Tag 1

Am ersten Tag bei der U20-Europameisterschaft in Jerusalem (ISR) wurde Enzo Diessl (SU Leibnitz) seiner Favoritenrolle über 110 m Hürden gerecht und zog souverän ins Semifinale ein. Ebenso konnte Kevin Kamenschak (ATSV Linz LA) sein Leistungsvermögen über 1500 m abrufen und schaffte die Qualifikation für das Finale. Den Montag krönte Alessandro Greco (DSG Wien) mit einem neuen ÖLV-U20-Rekord.

mehr

© FISU.tv Livestream

World University Games Chengdu Tag 6: Sebastian Frey läuft auf Platz 13 über 5000m + Fazit

Am sechsten und letzten Leichtathletik-Wettkampftag bei den FISU World University Games in Chengdu (CHN) bestritt Sebastian Frey (DSG Wien) das 5000m Finale. Zum Abschluss der 31. World University Games (ehemals Universiade) und den 24 vorhergehenden Austragungen mit unterschiedlichen Namen wollen wir auch noch einmal über die österreichischen Erfolge in der Vergangenheit kurz Revue passieren lassen.

mehr

© World Championships Budapest

WM-Team erhält Zuwachs: Lagger im Siebenkampf nominiert, Gogl-Walli auch über 200m dabei

Die zweite und letzte Stufe des Qualifikations-Prozesses von World Athletics für die von 19.-27. August 2023 in Budapest (HUN) stattfindenden Leichtathletik-Weltmeisterschaften ist abgeschlossen. Zusätzlich zu den bereits sieben qualifizierten Athlet/innen erhielt jetzt auch noch Siebenkämpferin Sarah Lagger eine Einladung für die WM, Susanne Gogl-Walli kann zusätzlich zu den 400m auch noch die 200m bestreiten. Mit nunmehr acht Athleten stellt der ÖLV das größte WM-Team seit 1999 in Sevilla (ESP).

mehr

© Unisport Austria

World University Games Chengdu Tag 4: Posch übernachtet auf Rang 2 im Siebenkampf, Schuler auf Rang 5, Lindner 6. über 200m

Am vierten Wettkampftag bei den FISU World University Games in Chengdu (CHN) starteten Isabel Posch (TS Lustenau) und Chiara Schuler (TS Hörbranz) sehr erfolgreich in den Siebenkampf. Magdalena Lindner (Union St. Pölten) absolvierte das 200m Semifinale und Finale und Sebastian Frey (DSG Wien) qualifizierte sich für das 5000m Finale.

mehr

© ÖLV / Coen Schilderman

World University Games Chengdu Tag 3: Toller 6. Platz im 1500m Finale für Marcel Tobler

Am dritten Wettkampftag der Leichtathletik bei den FISU World University Games in Chengdu (CHN) war Magdalena Lindner (Union St. Pölten) nur einen Tag nach ihrer sensationellen Bronzemedaille über 100m nun über 200m im Einsatz. Für Marcel Tobler (ULC Riverside Mödling) stand am Abend das 1500m Finale am Programm, wie auch für Chiara Schuler (TS Hörbranz) das Speerwurf-Finale.

mehr

© Livestream

Magdalena Lindner holt sensationell Bronze bei den FISU World University Games

Am zweiten Wettkampftag bei den FISU World University Games in Chengdu (CHN) sorgte Magdalena Lindner (Union St. Pölten) mit Bronze über 100m für die erste Medaille seit 2017 für die österreichischen Leichtathletik. Isabel Posch (TS Lustenau) sprang im Weitsprung zu einem tollen sechsten Platz. Leo Köhldorfer (ULC Linz Oberbank) erwischte keinen guten Lauf und schied am Vormittag über 400m Hürden im Vorlauf aus.

mehr

© World Championships Budapest

ÖLV nominiert sieben Athlet/innen fix für WM in Budapest, drei noch mit Chancen

Die erste Stufe des Qualifikations-Prozesses von World Athletics für die von 19.-27. August 2023 in Budapest (HUN) stattfindenden Leichtathletik-Weltmeisterschaften ist abgeschlossen. In den nächsten beiden Tagen müssen nun die nationalen Verbände alle Athleten bestätigen, die sich mit erbrachten Limits oder direkt über das World-Ranking qualifiziert haben. Die ÖLV-Sportkommission nominierte daraufhin sieben Athlet/innen für die WM.

mehr

Susanne Walli siegt über 200 m © Alfred Nevsimal

Hochkarätiges int. JOSKO Laufmeeting in Andorf

Das finale Austrian Topmeeting in Andorf, war das Heimspiel von Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA), das er mit mit 64,48 m gewann. Zu einem weiteren österreichischen Sieg lief Susanne Gogl-Walli (TGW Zehnkampf-Union) und auch Speerwerferin Victoria Hudson (SVS-Leichtathletik) machte ihren letzten Wettkampfstart vor der Weltmeisterschaft in Budapest beim int. JOSKO Laufmeeting.

mehr

Christiane Krifka (C) ÖOC, GEPA Pictures

Finaler Tag beim EYOF mit starken Bestleistungen

Am sechsten und letzten Tag des European Youth Olympic Festivals in Maribor (SLO) zeigte Christiane Krifka (SVS-Leichtathletik) im Hochsprung-Finale groß auf. Sie belegte mit neuer persönlicher Bestleistung von 1,80 m Rang vier. Ebenfalls zu einer neuen Bestzeit lief Damjan Eror (LAC Waidhofen/Ybbs) im 2000-m-Hindernis-Finale. Es darf eine sehr erfreuliche Bilanz über das EYOF 2023 gezogen werden.

mehr

Magdalena Rauter © ÖOC, GEPA Pictures

Goldmedaille für Rauter beim EYOF

Am Mittwoch, dem dritten Tag des EYOFs, sorgte Magdalena Rauter (ATSV Innsbruck) im Stahochsprung sensationell für die erste österreichische Goldmedaille in Maribor. Außerdem überquerte sie erstmals die 4-Meter-Marke und somit auch das U20-EM-Limit. Neben Rauter durfte sich Damjan Eror (LAC Waidhofen/Ybbs) über einen Finaleinzug über 2000 m Hindernis freuen.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Raiffeisen Austrian Open Eisenstadt begeistert 1.100 Zuseher

Heute fand mit dem Raiffeisen Austrian Open in Eisenstadt das vierte von fünf Austrian Top Meetings 2023 auf dem Programm. Die Veranstaltung, die wieder den Status „World Athletics Continental Tour Bronze“ hatte, war auch heuer sehr gut besetzt, auch wenn einige der internationalen Top-Stars kurzfristig abgesagt hatten. Fast die gesamte heimische Elite sowie Athleten aus fünf Kontinenten und 29 Ländern waren in der Leichtathletik-Arena in der burgenländischen Landeshauptstadt mit dabei. Als Spielverderber agierte allerdings der starke Wind, der sämtliche Bewerbe negativ beeinflusste und gemeinsam mit kühlen Temperaturen um die 18 Grad auf die Leistungen drückte.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: Austrian Top Meeting Eisenstadt - Raiffeisen Austrian Open

Mit dem Raiffeisen Austrian Open in Eisenstadt steht diesen Mittwoch am 26.Juli das 4. von 5 Austrian Top Meetings 2023 auf dem Programm. Wie schon 2022 hat diese Veranstaltung im vierten Jahr des Bestehens den Status „World Athletics Continental Tour Bronze“, was für die Disziplinensieger 60 Bonuspunkte für das World-Ranking bedeutet. Fast alle heimischen Asse und viele Weltklasse-Athleten verleihen dem Meeting, das wieder auf ORF Sport+ live übertragen wird, eine sehr hohe Qualität. In der Leichtathletik-Arena in der burgenländischen Landeshauptstadt, in der erst kürzlich die neue überdachte Sitzplatztribüne eröffnet wurde, werden auch heuer wieder Olympiasieger und Weltmeister sowie Athleten aus allen fünf Kontinenten zu bewundern sein.

mehr

Sarah Lagger mit Victoria Schreibeis © ÖLV

Sarah Lagger gewinnt Siebenkampf Bydgoszcz

Sarah Lagger (TGW Zehnkampf Union) konnte heute beim Wiesław Czapiewski Memorial in Polen mit 6089 Punkten überraschend das internationale Mehrkampfmeeting gewinnen. 
Mit dem Stadion in Bydgoszcz verbindet sie gute Erinnerungen, 2016 konnte sie dort den Junioren Weltmeistertitel gewinnen. 
Das Mehrkampfmeeting zählt zur Kategorie A in der World-Athletics-Serie, wodurch sie für ihren Sieg 80 Bonuspunkte für das World Ranking erhält, welche bereits für die Qualifikationen 2024 (Europameisterschaften, olympische Spiele) zählen. 

mehr

Das Leichtathletik-Team (C) GEPA Pictures

Vorschau: EYOF in Maribor

Am Samstag ist es soweit, das 12-köpfige Leichtathletik-Team wird zum European Youth Olympic Festival, kurz EYOF, nach Maribor (SLO) reisen. Nach der Eröffnung am Sonntag finden dann von 24. bis 29. Juli die Wettkämpfe für die U18-Athlet*innen statt.

mehr

© ÖLV / Coen Schilderman

Erfolgreichste U23-EM geht zu Ende

Vierter und letzter Tag in Espoo / FIN bei den 14. U23 Europameisterschaften der Leichtathletik für die Jahrgänge 2001 - 2003. Aus dem 25-köpfigen ÖLV-Team war in der achten Session am Nachmittag mit Zehnkämpfer Dominique Hall, der seinen Wettkampf abschloss, nur mehr ein Athlet im Einsatz. Damit endete die für den ÖLV bisher erfolgreichste U23-EM, noch nie in der Geschichte dieser Meisterschaften hatte es gleich fünf Top-6-Platzierungen gegeben. Herausragend war natürlich Lena Pressler mit Bronze über die 400m Hürden, dazu kamen noch Endiorass Kingley mit Rang 4 im Dreisprung, Sebastian Frey über 10.000m und Chiara-Belinda Schuler im Siebenkampf wurden jeweils ausgezeichnete Fünfte und Carina Reicht auf der 5.000m-Distanz tolle Sechste.

mehr

© ÖLV / Coen Schilderman

U23-EM: Pressler holt Bronze über 400m Hürden, Frey auf tollem Rang 5

Vierter Tag in Espoo / FIN bei den 14. U23 Europameisterschaften der Leichtathletik für die Jahrgänge 2001 - 2003. Aus dem 25-köpfigen ÖLV-Team waren in der siebenten Session am Vormittag drei Athleten im Einsatz. Wieder herrschten mit 22 Grad angenehme Bedingungen, nur der Wind war zeitweise für die Sportler in Espoo unangenehm stark. Lena Pressler holte mit einem großartigen Lauf Bronze über die 400m Hürden, Sebastian Frey wurde über 10.000m ausgezeichneter Fünfter.

mehr

U23-EM: Livestream aus Espoo/FIN

U23-EM: Livestream aus Espoo/FIN

Bei den von 13.-16. Juli in Espoo / FIN stattfindenden U23 Europameisterschaften waren 25 Athleten aus Österreich, 44 aus der Schweiz und 75 aus Deutschland am Start. Um allen Leichtathletik-Fans aus diesen drei Nationen die Möglichkeit zu geben sämtliche sportlichen Aktivitäten dieser insgesamt 144 Athleten verfolgen zu können, wurden von Donnerstag bis Sonntag alle Wettkämpfe mittels deutsch kommentierten Livestream übertragen.

mehr

Apfel und Stamm Latzelsberger © Herbert Winkler

U23-EM – Innenansichten aus Espoo - Samstag

Auch heute ist ein Prachttag. Der Himmel ist azzurro, und nach dem Datumswechsel hat es 17 Grad. Ein Pullover ist ein wertvolles Stück Textil. Das dauert nicht lange. Gegen Mittag wird es wieder heiß. Espoo hat berühmte Sportler vorzuweisen. Sowohl Kimi Räikkönen, der 2007 Formel-1-Weltmeister war, als auch der Radrennfahrer Charly Wegelius sind Kinder der Stadt. Im Ausrichten von Leichtathletik-Events hat man Erfahrung. 2003 waren die ersten Para-Leichtathletik-Europameisterschaft in Espoo.

mehr

© ÖLV / Coen Schilderman

U23-EM: Kingley im Dreisprungfinale großartiger Vierter

Dritter Tag in Espoo / FIN bei den 14. U23 Europameisterschaften der Leichtathletik für die Jahrgänge 2001 - 2003. Aus dem 25-köpfigen ÖLV-Team waren in der sechsten Session am Nachmittag 4 Athleten im Einsatz. Bei guten äußeren Bedingungen lieferte Dreispringer Endiorass Kingley eine Show ab, die man von einem jungen Athleten selten sieht und holte mit gleich drei Mal PB überraschend den ausgezeichneten Rang 4.

mehr

© ÖLV / Coen Schilderman

U23-EM: U23-Rekord durch 4x100m-Staffel, Pressler souverän ins Finale

Dritter Tag in Espoo / FIN bei den 14. U23 Europameisterschaften der Leichtathletik für die Jahrgänge 2001 - 2003. Aus dem 25-köpfigen ÖLV-Team waren in der fünften Session am Vormittag 9 Athleten im Einsatz. Das Wetter hatte wieder ein Einsehen, die Sonne schickte 22 Grad nach Espoo und auch der Wind blies meist nur mäßig. Von den heimischen Athleten stachen heute die 4x100m-Männerstaffel heraus, die neuen ÖLV-U23-Rekord aufstellen konnte, sowie Lena Pressler, die auch im Semifinale die schnellste Zeit über die 400m Hürden lief und so morgen um eine Medaille mitkämpfen darf.

mehr

Kingley © Coen Schilderman

U23-EM - Innenansichten aus Espoo – Freitag

Die feine Leistung von Carina Reicht brachte gestern noch eine illustre Abendgesellschaft zusammen. Das Reden und Lachen über die Ereignisse des Tages hat immer kathartische Wirkung. Rolf Meixner berichtete vom großen Leichtathletikevent, das am 26.Juli in Eisenstadt stattfinden wird. Es wird die Weltklasse im Speerwurf versammelt sein. Weltmeister Johannes Vetter wird genauso dabei sein wie Olympiasiegerin Sara Kolak. 

mehr

© ÖLV / Coen Schilderman

U23-EM: Pressler mit schnellster Vorlaufzeit eine Runde weiter, Kingley im Dreisprungfinale

Zweiter Tag in Espoo / FIN bei den 14. U23 Europameisterschaften der Leichtathletik für die Jahrgänge 2001 - 2003. Aus dem 25-köpfigen ÖLV-Team waren in der dritten Session am Vormittag gleich 10 Athleten im Einsatz. Das Wetter war mit sonnigen 21 Grad sehr angenehm, aber der stark drehende Wind machte viele Bewerbe zur Lotterie. Von den heimischen Athleten zeigten einige heute ausgezeichnete Leistungen, so war Lena Pressler in den Vorläufen über die 400m Hürden die absolut Schnellste und stieg gemeinsam mit Anna Mager ins Semifinale auf, Endiorass Kingley darf Österreich morgen sogar im Dreisprung-Finale vertreten.

mehr

© ÖLV / Coen Schilderman

U23-EM: Schuler ausgezeichnete Fünfte im Siebenkampf

Zweiter Tag in Espoo / FIN bei den 14. U23 Europameisterschaften der Leichtathletik für die Jahrgänge 2001 - 2003. Aus dem 25-köpfigen ÖLV-Team war in der vierten Session am Nachmittag nur eine Athletin im Einsatz. Das Wetter spielte kurz vor dem Start der Bewerbe verrückt und schickte einen Starkregen vom Himmel, der gut eine Stunde lang Wettkämpfe unmöglich machte und den Zeitplan völlig durcheinanderwirbelte. So musste die Stabhochsprungqualifikation mit Oliver Latzelsberger auf morgen Vormittag verschoben werden.

mehr

© ÖLV / Coen Schilderman

U23-EM: Reicht großartige 6. über 5000m, Schuler im Siebenkampf auf Zwischenrang 9

Heute begannen in Espoo / FIN die 14. U23 Europameisterschaften der Leichtathletik für die Jahrgänge 2001 - 2003. Aus dem 25-köpfigen ÖLV-Team waren in der zweiten Session am Nachmittag vier Athleten im Einsatz. Die Auftritte der heimischen Athleten verliefen wechselhaft, neben dem tollen Rang 6 für Carina Reicht über 5000m und einem Top-10-Zwischerang für Mehrkämpferin Chiara-Belinda Schuler gab es noch einen Sturz und eine Verletzung zu vermelden.

mehr

© ÖLV / Coen Schilderman

U23-EM: Erste Session mit fünf ÖLV-Athleten

Heute begannen in Espoo / FIN die 14. U23 Europameisterschaften der Leichtathletik für die Jahrgänge 2001 - 2003. Aus dem 25-köpfigen ÖLV-Team waren in der ersten Session am Vormittag bereits fünf Athleten im Einsatz. Das Wetter war mit sonnigen 23 Grad sehr athletenfreundlich, nur der zeitweise böige Gegenwind auf der Sprintgerade war nicht optimal. Die heimischen Athleten schlugen sich durchwegs beachtlich, auch wenn es bislang noch nicht für einen Einzug in die nächste Runde gereicht hat.

mehr

Foto (C) ÖLV, Herbert Winkler

U23-EM: Innenansichten aus Espoo - Mittwoch

Diesmal also Finnland, das „Land der tausend Seen“. Eine Untertreibung, denn in Wirklichkeit gibt es in Finnland etwa 188.000 Seen. Der Flug nach Helsinki dauert zweieinhalb Stunden, dann ist man am Finnischen Meerbusen und nur mehr 3.300 Kilometer vom Nordpol entfernt. Schon die Schönheit des Landes ist ein Wert an sich. Es hat 22 Grad Celsius, und man kann textilarm flanieren.

mehr

© ÖLV / Coen Schilderman

U23-EM: Acht Athleten am Donnerstag im Einsatz, Livestream startet um 08:30 MESZ

Bei den am Donnerstag beginnenden U23-Europameisterschaften in Espoo/FIN sind am ersten Tag bereits 8 der 25 ÖLV-Athleten im Einsatz.

Das gesamte ÖLV-Team ist mittlerweile gut in Espoo angekommen. Das Wetter in Finnland ist aktuell für sportliche Aktivitäten sehr angenehm, für die restliche Woche sind rund 24 Grad bei Sonnenschein vorhergesagt.

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | 3 | ... | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | |