.

ÖLV News

Aktuell
© ÖLV / @wolf.amri

Vorschau: Track Night Vienna mit Staatsmeisterschaften 5.000m

Mit der „Track Night Vienna“ diesen Samstag (22.6.) im Wiener Leichtathletik-Zentrum (LAZ) wird die Serie der Austrian Top Meetings 2024 fortgesetzt. Wie schon im letzten Jahr wartet die Veranstaltung mit einem innovativen und zuseherfreundlichen Konzept auf. Als Teil der fünfteiligen weltweiten „On:Track:Nights“ ist es die zweite Station nach London (GBR), es folgen heuer noch Paris (FRA), Tokio (JPN) und das Finale in Melbourne (AUS). Das reine Laufmeeting ist mit vielen internationalen Top-Läufern wieder extrem stark besetzt, auch einige heimische Athleten wollen die schnelle Konkurrenz für Bestleistungen und eventuell sogar Rekorde nützen. Ins Meeting integriert sind heuer die Staatsmeisterschaften über die 5.000m-Distanz, um den heimischen Athleten optimale Bedingungen für schnelle Zeiten und World-Ranking-Punkte zu bieten.

mehr

© ÖLV / Martin Riedenbauer – Andrea Mayr bei den Berglauf-Staatsmeisterschaften 2022, damals auf einer Strecke mit ganz anderen Anforderungen wie in Bad Ischl.

Comeback von Andrea Mayr bei Berglauf-Staatsmeisterschaften am Sonntag

Für Andrea Mayr (SVS Leichtathletik) sind die Staatsmeisterschaften im Berglauf ein jährlicher Fixpunkt. Der Wettkampf am Sonntag ist aus zweifacher Sicht ein besonderer: Der Katrin-Berglauf in Bad Ischl ist für sie ein Heimrennen und maßgeschneidert auf ihre Stärken. Außerdem feiert sie ihren Saisoneinstieg nach einer langen Trainingspause im Winter und einem dementsprechend späten Formaufbau.

mehr

© ECH Rome2024

EM Rom: Vorschau Teil 3 - Wurf, Mehrkampf, Hürden und Hindernis

Von Freitag, 7. Juni bis Mittwoch, 12. Juni 2024 gehen im Olympiastadion von Rom (ITA) die 26. European Athletics Championships über die Bühne. Insgesamt werden an den Leichtathletik Europameisterschaften 1.559 Athleten aus 48 Nationen an den Start gehen (761 Frauen, 798 Männer), wenn es 49x um Gold, Silber und Bronze geht. Auch 21 Österreicher/innen sind in der "ewigen Stadt" mit dabei, das größte Team seit 70 Jahren. Im dritten und letzten Teil der Vorschau geht es um die Disziplinengruppen Wurf, Mehrkampf, Hürden und Hindernis.

mehr

© ECH Rome2024

EM Rom: Vorschau Teil 2 - Sprint, Lauf und Staffel

Von Freitag, 7. Juni bis Mittwoch, 12. Juni 2024 gehen im Olympiastadion von Rom (ITA) die 26. European Athletics Championships über die Bühne. Insgesamt werden an den Leichtathletik Europameisterschaften 1.559 Athleten aus 48 Nationen an den Start gehen (761 Frauen, 798 Männer), wenn es 49x um Gold, Silber und Bronze geht. Auch 21 Österreicher/innen sind in der "ewigen Stadt" mit dabei, das größte Team seit 70 Jahren. Heute geht es um die Disziplinengruppen Sprint, Lauf und Staffel.

mehr

© ECH Rome2024

EM Rom: Vorschau Teil 1 - Allgemeines

Von Freitag, 7. Juni bis Mittwoch, 12. Juni 2024 gehen im Olympiastadion von Rom (ITA) die 26. European Athletics Championships über die Bühne. Insgesamt werden an den Leichtathletik Europameisterschaften 1.559 Athleten aus 48 Nationen an den Start gehen (761 Frauen, 798 Männer), wenn es 49x um Gold, Silber und Bronze geht. Auch 21 Österreicher/innen sind in der "ewigen Stadt" mit dabei, das größte Team seit 70 Jahren.

mehr

© ÖLV

Auch Diessl und Rattinger holen bei Balkan Championships Gold, Frey mit zweitem Titel

Dieses Wochenende fanden im türkischen Izmir die Balkan-Meisterschaften statt, bei denen gleich 12 ÖLV-Athleten vertreten waren. Nach den gestrigen Erfolgen von Lena Pressler und Sebastian Frey doppelte Letztgenannter heute sogar nach und auch Enzo Diessl und Tobias Rattinger dürfen sich jetzt Balkan-Meister 2024 nennen lassen.

Wegen des World-Ranking-Systems zur Qualifikation für Olympische Spiele, WM und EM sind diese Meisterschaften sehr wichtig, weil es neben Titeln auch viele Bonus-Punkte zu holen gibt. Mit dem heutigen Tag endet auch der Qualifikationszeitraum im im „Road-to-Rome“-Ranking.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Niklas Voss verteidigt Zehnkampf-Staatsmeistertitel hauchdünn gegen Bruder Mika

Dieses Wochenende fand im Universitäts- und Landessportzentrum in Rif (Salzburg) der zweite Teil der österreichischen Meisterschaften im Mehrkampf statt. Zur Austragung gelangen die allgemeine Klasse der Männer (Staatsmeisterschaften) sowie die österreichischen Meisterschaften U23 und U20 bei Männern und Frauen. Die Staatsmeisterschaften der Frauen wurden bereits letztes Wochenende in Götzis durchgeführt.

mehr

© ÖLV/Evren Kalinbacak

Lena Pressler und Sebastian Frey siegen bei Balkan Championships

Dieses Wochenende finden im türkischen Izmir die Balkan-Meisterschaften statt, bei denen nicht weniger als 12 ÖLV-Athleten vertreten sind. Wegen des World-Ranking-Systems zur Qualifikation für Olympische Spiele, WM und EM sind diese Meisterschaften sehr wichtig, weil es für die Athleten bei der Veranstaltung der Kategorie B viele Bonus-Punkte zu holen gibt, für die Sieger sind es 100 Zähler. Im Izmir Atatürk Stadion gab es am ersten Tag gleich zwei rot-weiß-rote Siege zu bejubeln, so durften sich Lena Pressler und Sebastian Frey als Balkan-Meister feiern lassen.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Staatsmeisterschaften Mehrkampf – Tag 1

Dieses Wochenende findet im Universitäts- und Landessportzentrum in Rif (Salzburg) der zweite Teil der österreichischen Meisterschaften im Mehrkampf statt. Zur Austragung gelangen die allgemeine Klasse der Männer (Staatsmeisterschaften) sowie die österreichischen Meisterschaften U23 und U20 bei Männern und Frauen. Die Staatsmeisterschaften der Frauen wurden bereits letztes Wochenende in Götzis durchgeführt.

mehr

(C) ÖLV

Vorschau: Starkes ÖLV-Team bei Balkan Championships

Dieses Wochenende finden im türkischen Izmir die Balkan-Meisterschaften statt, bei denen nicht weniger als 12 ÖLV-Athleten vertreten sein werden. Wegen des World-Ranking-Systems zur Qualifikation für Olympische Spiele, WM und EM sind diese Meisterschaften sehr wichtig, weil es für die Athleten bei der Veranstaltung der Kategorie B viele Bonus-Punkte zu holen gibt. So sind z.B. die 100 Zusatzpunkte, die Sprinter Markus Fuchs für seinen Sieg im Vorjahr bekam, ausschlaggebend dafür, dass er im Ranking für einen Startplatz für die Olympischen Spielen in Paris gut im Rennen liegt. Aus österreichischer Sicht gibt es auch heuer am letzten Wochenende des EM-Qualifikationszeitraumes wieder einige Medaillen- und Titelkandidaten, viele der heimischen Top-Athleten sind im Izmir Atatürk Stadion, dem mit 50.000 Sitzplätzen drittgrößten Stadion der Türkei, mit dabei.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: Staatsmeisterschaften Mehrkampf Teil 2 in Rif

Dieses Wochenende findet im Universitäts- und Landessportzentrum in Rif (Salzburg) der zweite Teil der österreichischen Meisterschaften im Mehrkampf statt. Zur Austragung gelangen die allgemeine Klasse der Männer (Staatsmeisterschaften) sowie die österreichischen Meisterschaften U23 und U20 bei Männern und Frauen. Die Staatsmeisterschaften der Frauen wurden ja bereits letztes Wochenende in Götzis durchgeführt und von Verena Mayr gewonnen. Spannende Bewerbe sind im Mehrkampf jedenfalls wie immer vorprogrammiert, denn über sieben bzw. zehn Disziplinen kann viel passieren.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Fünf ÖLV-Siege in Eisenstadt, Hudson glänzt mit Rekord

Mit dem Raiffeisen Austrian Open in Eisenstadt wurde heute das Austria Top Meeting-„Triple“ vor den Europameisterschaften abgeschlossen. Fünf Bewerbe hatten den WACT-Silber-Status, und die heimischen Top-Athleten holten sich in diesen Disziplinen auch reichlich Punkte ab, zwei davon sogar den Sieg und die 100 Zusatzpunkte für das World-Ranking. Bei guten äußeren Bedingungen zeigten die beiden heimischen Top-Werfer Victoria Hudson mit ÖLV-Rekord im Speerwurf und Lukas Weißhaidinger mit einer unglaublichen Serie im Diskuswurf absolute Weltklasseleistungen, dazu holten Susanne Gogl-Walli, Enzo Diessl und Raphael Pallitsch Tagessiege. Athleten aus mehr als 30 Nationen begeisterten jedenfalls wie jedes Jahr die in der ausverkauften Leichtathletik-Arena in der burgenländischen Landeshauptstadt sehr zahlreich erschienenen Zuseher.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: RAIFFEISEN AUSTRIAN OPEN EISENSTADT als dritte Station der Austrian Top-Meetings

Mit dem Raiffeisen Austrian Open in Eisenstadt steht diesen Mittwoch am 22.Mai das 3. von 5 Austrian Top Meetings 2024 auf dem Programm. Zum ersten Mal haben fünf Bewerbe dieser Veranstaltung den Status „World Athletics Continental Tour Silber“, was für die Disziplinensieger 100 Bonuspunkte für das World-Ranking bedeutet. Fast alle heimischen Asse und viele internationale Gäste aus mehr als 30 Nationen werden beim zuschauerstärksten Stadion-Meeting Österreichs wieder begeistern. Zusätzlich gibt es auch wieder eine Liveübertragung auf ORF Sport+, die von ÖLV-Partner Streamster produziert wird. Die Leichtathletik-Arena in der burgenländischen Landeshauptstadt wird also wieder für einen Tag Mittelpunkt des heimischen Sportinteresses.

mehr

© ÖLV / privat

Raphael Pallitsch mit Rekord über 1500m, Frey und Rattinger ebenso stark

In den letzten Tagen wurde das deutsche Saarland eher von Unwetter heimgesucht, das 59. Pfingstsportfest in Rehlingen (WACT-Silver) konnte aber wie geplant ausgetragen. Im Starterfeld waren mit Raphael Pallitsch (SVS-Leichtathletik), Sebastian Frey (DSG Wien) und Tobias Rattinger (LAC Amateure Steyr) auch drei Läufer die in den vergangenen Monaten stark aufgezeigt haben, so auch heute.

mehr

© ÖLV / Robert Katzenbeisser

Siebenkampf-Staatsmeisterschaften in Götzis: Mayr triumphiert vor Dadic und Schuler

Dieses Wochenende fanden in Götzis/Vorarlberg im Rahmen des Hypo Meetings die Staatsmeisterschaft (allgemeine Klasse) im Siebenkampf der Frauen statt. Fünf heimische Athletinnen kämpften also um Gold, Silber und Bronze sowie wichtige Punkte im World Ranking. Die 60, 50, 45, 40 und 35 zusätzlichen Zähler machen einen wichtigen Bestandteil der Berechnungen im Qualifikationssystem für die Europameisterschaften in Rom und die Olympischen Spiele in Paris aus. Verena Mayr und Ivona Dadic lieferten sich bis zur Ziellinie einen harten Kampf um den Titel, den Mayr schließlich mit 81 Punkten Vorsprung für sich entschied, Bronze ging vor Heimpublikum an Chiara-Belinda Schuler.

mehr

© ÖLV / Robert Katzenbeisser

Siebenkampf-Staatsmeisterschaften in Götzis – Mayr knapp vor Dadic in Führung

Dieses Wochenende finden in Götzis/Vorarlberg im Rahmen des Hypo Meetings die Staatsmeisterschaft (allgemeine Klasse) im Siebenkampf der Frauen statt. Fünf heimische Athletinnen kämpfen also um Gold, Silber und Bronze sowie wichtige Punkte im World Ranking. Die 60, 50, 45, 40 und 35 zusätzlichen Zähler machen einen wichtigen Bestandteil der Berechnungen im Qualifikationssystem für die Europameisterschaften in Rom und die Olympischen Spiele in Paris aus. Weiters gibt es natürlich die Möglichkeit, die extrem harten direkten Limits von 6.300 bzw. 6.480 Punkten zu überbieten. 

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Diessl schafft EM-Limit, auch Weißhaidinger und Strametz siegen in St.Pölten

Mit dem „16. Sportunion Liese Prokop Memorial“ im "Sportzentrum NÖ" wurde heute die Serie der Austrian Top Meetings fortgesetzt. Erfreulicherweise konnten in der niederösterreichischen Landeshauptstadt viele der heimischen Top-Athleten überzeugen, gleich drei Disziplinen sahen rot-weiß-rote Sieger. Hürdensprinter Enzo Diessl schaffte exakt die geforderte Norm für die Europameisterschaften in Rom, Lukas Weißhaidinger und Karin Strametz standen ebenfalls ganz oben am Siegertreppchen. Einzig das Wetter spielte nicht ganz mit, im Laufe des Meetings sanken die Temperaturen auf athletenunfreundliche 14 Grad.

mehr

© VLV

Vorschau: Siebenkampf-Staatsmeisterschaften in Götzis

Dieses Wochenende, am 18./19.5., gibt es in Götzis/Vorarlberg eine Premiere. Erstmals wird im Rahmen des Hypo Meetings die Staatsmeisterschaft (allgemeine Klasse) im Siebenkampf der Frauen ausgetragen. So bekommen Österreichs beste Athletinnen gleich eine doppelte Chance auf World-Ranking-Punkte, denn sie können entweder in der internationalen Wertung oder in der Meisterschaftswertung Bonuspunkte für EM- und Olympiaqualifikation sammeln, der bessere Wert zählt. Für das Meeting ist diese Kombination eine weitere Aufwertung, denn das Interesse der Zuseher und Medien ist in den Monaten vor den Olympischen Spielen damit noch einmal deutlich gestiegen. Im Mösle-Stadion haben übrigens Mehrkampf-Staatsmeisterschaften bereits in den Jahren 1973, 2005 und zuletzt 2020 stattgefunden.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: Austrian Top-Meeting St.Pölten

Mit dem „16. Sportunion Liese Prokop Memorial“ am Freitag, den 17.Mai im "Sportzentrum NÖ" wird das Austrian Top Meeting-Frühjahrs-Triple fortgesetzt. Genau im Fünf-Tage-Rhythmus finden in Graz, St.Pölten und Eisenstadt die ersten drei von fünf ATM´s 2024 innerhalb von nur zehn Tagen statt. Für viele heimische und internationale Athleten aus über 30 Nationen ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung EM in Rom Anfang Juni oder vielleicht sogar zu den Olympischen Spielen in Paris Ende Juli. Aus diesem Grund hat das LPM noch einmal das Budget aufgestockt und den Status des Meetings auf World Athletics „Bronze“-Level gehoben, was neben erhöhtem Preisgeld auch mehr Bonuspunkte fürs essentielle World-Ranking bedeutet, 60 Zusatzpunkte bringt jetzt ein Disziplinensieg in der niederösterreichischen Landeshauptstadt.

mehr

(c) ÖOC/Michael Meindl

Lukas Weißhaidinger - Der Trick mit dem Hüftknick

Die Stunde X rückt näher und die Olympia-Saison nimmt Fahrt auf: Für ÖLV-Diskusrekordhalter Lukas Weißhaidinger (ÖTB-OÖ LA) geht’s in den nächsten Tagen Schlag auf Schlag. Bis zum 7. Juni (Europameisterschaft Rom/ITA) stehen nicht weniger als fünf Meetings an, darunter die Heimspiele in St. Pölten (17.05.) und Eisenstadt (22.05.) sowie drei Diamond-League-Meetings. „Es wird ein ganz besonderes Jahr – mit drei Höhepunkten: EM, Olympische Spiele und Diamond-League-Finale. Dass in Paris meine Familie und meine besten Freunde im Stadion sein werden, macht die Sache noch spezieller“, bekennt der Oberösterreicher.

mehr

Die zweifache Siegerin Barbara Taibon (LAC Waidhofen/Ybbs).

Rot-Weiß-Rote Erfolge bei den European Masters Off-Road-Running Championships

Von Freitag bis Sonntag fand in Machico/Madeira die diesjährige Berg-EM der Masters statt. Die aufwändige Anreise und der Umstand, dass im Herbst in Canfranc/Spanien noch die Berg-WM der Masters stattfindet, führten dazu, dass durchwegs dünne Starterfelder waren. Die 15 österreichischen Teilnehmer:innen nutzen diesen Umstand bestens, konnnten sie doch mit Barbara Taibon (W 45) beim Berglauf (8,9km, 600m HD) und Karin Freitag (W 40) beim Trailrun (33km, 2000m HD) die Gesamtsiegerinnen stellen.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Strametz sprintet in Graz zum direkten EM-Limit über 100 Meter Hürden

Am Sonntag startete mit der vierten Auflage des Horst Mandl Memorials in Graz-Eggenberg die Serie der Austrian Top Meetings 2024. Im Hürdenfinale der Frauen welches Lokalmatadorin Karin Strametz (SU Leibnitz) klar für sich entscheiden konnte, gab es technische Probleme mit der Zeitnehmung, weshalb die Athletinnen sehr lange auf die schlussendlich sehr guten Zeiten warten mussten, die dann dafür aber umso erfreulicher waren.

mehr

(C) Spotone - Manuel Ruß

Startschuss in Olympia-Saison und völlig neue Dimension

Nach vielen Wochen im Ausland kehrt Österreichs Top-Sprinter Markus Fuchs in die Heimat zurück, um die finale Jagd nach dem Olympia-Ticket für Paris zu eröffnen. „Das Österreich-Triple bietet sich dafür perfekt an“, weiß der 28-jährige Niederösterreicher, der diesen Sonntag (12. Mai) beim Horst Mandl Memorial in Graz an den Start gehen wird, danach das Liese Prokop Memorial in St. Pölten (17.5.) und das Raiffeisen Austrian Open in Eisenstadt (22.5.) mitnimmt.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: Horst Mandl Memorial eröffnet die Austrian Top Meetings im Jahr 2024

Am Sonntag startet mit der vierten Auflage des Horst Mandl Memorials im ASKÖ Sportcenter Graz-Eggenberg die fünfteilige Austrian Top Meeting Serie im Jahr 2024. Die WM-Fünfte im Speerwurf des Vorjahres und Leichtathletin des Jahres Victoria Hudson (SVS-Leichtathletik) strebt ihren dritten Sieg in Folge in Graz an. Die britische Siebenkampf-Weltmeisterin Katarina Johnson-Thompson die über 100 m Hürden und im Speerwurf an den Start geht ist das internationale Aushängeschild des WACT-Challenger-Meetings. Athlet:innen aus 30 Nationen haben ihren Start in der EM- und Olympiasaison angekündigt.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

ÖMS Vereine: 30. Titel für Rekordmeister SVS-Leichtathletik, zweiter Erfolg für die Frauen von ULC Linz Oberbank

In Maria Enzersdorf im BSFZ Südstadt trafen sich 10 Männerteams und 15 Frauenteams zu den diesjährigen österreichischen Meisterschaften der Vereine in der Allgemeinen Klasse. Mit dabei waren auch die Titelverteidiger DSG Wien (Frauen) und TGW Zehnkampf-Union (Männer). Teilweise meinte es der Wind allerdings etwas "zu gut", sodass einige gute Leistungen aufgrund des zu starken Windes nicht bestenlistenreif waren.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: Österreichische Meisterschaften der Vereine in der Südstadt

Nach der zwischenzeitlichen Austragung der Österreichischen Meisterschaften der Vereine im Rahmen der Sport Austria Finals im Juni findet die Meisterschaft wie im Vorjahr und auch davor wieder Anfang Mai am Donnerstag zu Christi Himmelfahrt statt. Austragungsort ist wie zuletzt im Jahr 2019 das Stadion des BSFZ Südstadt in Maria Enzersdorf. Bei dieser Meisterschaft stehen nicht nur die Einzelleistungen, sondern das ganze Männer- bzw. Frauenteam eines Vereins im Vordergrund.

mehr

v.l.n.r. Willhuber, Lindner, Posch und Strametz (C) ÖLV/Unfried

World Relays: Österreich macht 5 Plätze in der EM-Quali gut

Erstmals in der Geschichte trat eine österreichische Staffel bei den World Relays an. Österreichs Damen-Quartett Isabel Posch, Madgalena Lindner, Karin Strametz und Viktoria Willhuber erreichte über 4x100 m am ersten Wettkampftag das angepeilte Ziel. Mit einer Zeit von 44,49 s wurde Platz 25 belegt, im EM-Qualifikationsranking gelang eine Verbesserung um fünf Plätze auf Rang 14. Damit wäre die zweite EM-Teilnahme in Folge gesichert.

mehr

Siegerehrung M-U16 (C) ÖLV, Martina Albel

Österr. U16 Vereine-Meisterschaft inkl. 4x400m in Klagenfurt

Der Wettkampf-Samstag in Klagenfurt stand im Zeichen der Team-Entscheidungen. Es wurden einerseits die Staatsmeistertitel über 4x400 m vergeben und andererseits die österreichischen Vereinemeister:innen in der U16-Klasse gekürt. Über Gold durfte die Staffel des ULC Riverside Mödlings und die der TGW Zehnkampf-Union jubeln. In der W-U16 gelang dem ATSV OMV Auersthal die Titelverteidigung, genauso wie dem ULC Riverside Mödling bei den Burschen.

mehr

v.l.n.r. Stadler, Willhuber, Strametz, Lindner, Posch (C) ÖLV/Unfried

Österreichs Damenstaffel greift nach EM- und vielleicht auch Olympiaticket

Die sechste Auflage der Staffel-Weltmeisterschaften an diesem Wochenende auf den Bahamas verspricht Hochspannung, werden doch in fünf Bewerben jeweils 14 von 16 Startplätzen für die Olympischen Spiele in Paris 2024 vergeben. Österreich ist erstmals mit dabei, um mit der 4x100-m-Damen-Nationalstaffel die zweite EM-Teilnahme in Folge zu sichern und vielleicht sogar die Riesensensation zu schaffen.

mehr

© ÖLV / Riedenbauer

Vorschau: ÖSTM Hindernislauf im BSFZ Südstadt

Am Freitag Abend ab 18:45 Uhr finden im BSFZ Südstadt in Maria Enzersdorf die diesjährigen Staatsmeisterschaften und österreichischen Meisterschaften der Klassen U23, U20 und U18 im Hindernislauf statt. Besonders für die Titelverteidiger Lena Millonig (ULC Riverside Mödling) und Tobias Rattinger (LAC Amateure Steyr) geht es nicht nur um den Titel, sondern auch um wichtige Bonuspunkte für die EM-Qualifikation für Rom (ITA) die bereits Anfang Juni stattfindet.

mehr

(C) ÖOC Michael Meindl

Muss Vicky für Diamond-League passen?

Diamond-League, ja oder nein? Das ist bei ÖLV-Speerwurf-Rekordhalterin Victoria Hudson aktuell die Frage. Der Flug zum Auftaktmeeting nach Schanghai-Suzhou (CHN) ist für Mittwochvormittag gebucht. Am Samstag geht im „Land der Mitte“ das erste Kräftemessen der Speerwerferinnen in Szene. Doch Hudson ist nicht hundertprozentig fit. Das letzte Wort in Sachen Wettkampf-Erlaubnis hat der HNO-Arzt.

mehr

Start 10.000m Frauen Regensburg 2024 © Wolfgang Zweimüller

ÖSTM 10.000m: Siebenhofer und Oberndorfer holen ihre ersten Staatsmeistertitel!

Bei den heutigen 10.000m Staatsmeisterschaften im Rahmen der süddeutschen und bayerischen Langstreckenmeisterschaften im benachbarten Regensburg (GER) holten sich Raphael Siebenhofer und Lisa Oberndorfer ihre ersten Staatsmeistertitel. Lisa Redlinger verbesserte den knapp 40 Jahre alten ÖLV-U23-Rekord. Die Startzeiten wurden aufgrund der heißen Bedingungen um eine Stunde nach hinten verlegt, die Athlet:innen dankten dem Veranstalter mit Rekorden und PBs.

mehr

ÖLV-Grafik: Yohan Blake vs. Markus Fuchs (C) GEPA-Pictures und ÖLV/Colombo

Sprint-Duell Yohan Blake gegen Markus Fuchs in Eisenstadt

Gestern wurde im Rahmen der zweiten Pressekonferenz zum Raiffeisen Austrian Open in Eisenstadt, welches am Mittwoch, 22. Mai 2024, stattfinden wird, bekanntgegeben, dass der zweitschnellste Sprinter aller Zeiten, Yohan Blake (JAM) in Burgenlands Landeshauptstadt antreten wird. Er wird im Zuge des WACT-Silver-Meetings im 100-m-Sprint auf Österreichs Rekordmann Markus Fuchs (Union St. Pölten) treffen.

mehr

© Oberbank Linz Donau Marathon

Jubiläum mit gemischten Gefühlen für Vojta – Premiere für Bendl-Tschiedel

Andreas Vojta (team2012.at) hat sich beim Linz Marathon seinen 50. österreichischen Meistertitel in der Allgemeinen Klasse geholt, es ist der 49. Einzeltitel. Vom Traum der Olympia-Qualifikation musste sich der 34-Jährige bei zu dieser Jahreszeit unüblich hohen Temperaturen in der oberösterreichischen Landeshauptstadt aber früh verabschieden. Er brachte das Rennen in einem angepassten Tempo in einer Zeit von 2:19:15 Stunden zu Ende. Bei den Frauen freute sich die routinierte Carola Bendl-Tschiedel (LG Wien) in einer Zeit von 2:52:23 Stunden über ihren ersten Staatsmeistertitel überhaupt.

mehr

Andreas Vojta bei der Straßenlauf-WM 2023 in Riga. © ÖLV / Giancarlo Colombo

Vojta will bei Staatsmeisterschaften Olympia-Traum am Leben halten

Andreas Vojta (team2012.at) möchte beim Linz Marathon am Sonntag den nächsten Schritt in seiner Marathon-Karriere machen und dabei den ÖLV-Staatsmeistertitel verteidigen. Ihm ist bewusst, dass für den Traum Olympische Spiele von Paris ein gewisses Maß an taktischem Risiko gefragt ist. Dominik Stadlmann (ÖBV Pro Team) ist bei seinem Marathon-Debüt der Herausforderer, bei den Frauen ist ein offenes Rennen um den Titel zu erwarten. Die 22. Ausgabe des Oberbank Linz Donau Marathon läuft unter dem Motto „Sinfonie des Laufens“ und überzeugt mit knapp 16.800 Voranmeldungen in allen Bewerben sowie einem bemerkenswert starken internationalen Elitefeld bei den Männern.

mehr

(C) Michael Gstöttner/ATSV OMV Auersthal - Athletics 22

Startschuss zum Kids-Athletics-Programm

Der ÖLV ist bei der Kids-Athletics-Initiative von World Athletics mit an Bord. In Zuge dessen werden am 31.08. und 01.09. im ULSZ-Rif die österreichweit ersten Kids-Athletics-Referent:innen ausgebildet. Diese sind nach einer eineinhalbtägigen Ausbildung dazu berechtigt, als Multiplikator:innen aufzutreten und in ihren Bundesländern Kids-Athletics-Betreuer:innen auszubilden. Ein neuer Startschuss zur kindgerechten Leichtathletik in Österrreich!

mehr

Victoria Hudson bei der WM in Budapest (C) GEPA-Pictures - nicht honorarfrei weiterverwendbar

Speerwurf-Gipfeltreffen zum Saisonbeginn

Der Saisonstart in die bevorstehende Olympia-Saison rückt immer näher: ÖLV-Speerwurf-Rekordhalterin Victoria Hudson (SVS-Leichtathletik) fliegt am Dienstag nach Ostern gemeinsam mit Coach/Sportdirektor Gregor Högler und Trainingspartner Lukas Weißhaidinger auf ein zweiwöchiges Trainingslager nach Teneriffa, um an der Wurftechnik und Wettkampfform für Paris 2024 zu feilen.

mehr

(C) OÖ Nachrichten

Erster Erfolg des Safeguarding-Konzepts

Wie bereits berichtet, wurde am 16. März 2024 das ÖLV-Safeguarding-Konzept bzw. die Safeguarding-Ordnung (SO) beim ÖLV-Verbandstag beschlossen. Dass dieser Beschluss sehr wichtig ist, verdeutlicht nun der Fall eines verurteilten Sexualstraftäters, der auch in der Leichtathletik Fuß fassen wollte. Als erstes Medium berichten nun die Oberösterreichschen Nachrichten (ÖON) heute darüber.

mehr

Team Austria - gemeinsam erfolgreich © ÖLV / Alfred Nevsimal

Ausschreibung ÖLV-Athletensprecher:in

Mit Ende August endet die zweijährige Periode von Athletensprecher Andreas Vojta und Athletensprecherin Victoria Hudson. Vojta ist mit Sitz und Stimme seitdem auch in der ÖLV-Sportkommission vertreten. Die neue Wahl findet im Rahmen der Freiluft Staatsmeisterschaften am 29./30.06. in Linz, mittels geheimer Abstimmung statt. Kandidat:innen die das 18. Lebensjahr vollendet haben, sind herzlich eingeladen sich zu bewerben. Wahlberechtigt sind alle Teilnehmer:innen der ÖSTM Freiluft 2024 sowie alle ÖLV-Kaderathlet:innen, in beiden Fällen muss das 16. Lebensjahr vollendet sein.

mehr

Die dreimalige Goldmedaillengewinnerin Karmella Michlfeit

22 Medaillen bei Masters-Hallen-EM

Die 200.000 Einwohner zählende Universitätsstadt Torun/Polen, war nach der Hallen-WM der Masters im vergangenen Jahr, von 17.-23.03. Austragungsort der diesjährigen Masters-EM. Die österreichischen Routiniers konnten sich mit in Summe 22 Medaillen (10x Gold, 7x Silber, 5x Bronze) abermals sehr gut in Szene setzen.

mehr

Bettina Weber (c) ÖLV

Österreichische Winterwurf-Meisterschaften

Das Umdasch-Stadion in Amstetten war am Samstag zum vierten Mal in Folge Schauplatz der österreichischen Winterwurf-Meisterschaften, bei dem Männer und Frauen im Speer-, Diskus- und Hammerwurf um die Medaillen kämpften.
Diesmal gab es schwierige Bedingungen. Pünktlich zum Start der Meisterschaften um 12 Uhr erreichte die angekündigte Schlechtwetterfront das Stadion. Es kühlte von über 20°C auf 9°C ab. Regen und böiger Wind drückte auf die Leistungen. Nur die Hammerwerferinnen ließ das unbeeindruckt. 

mehr

Linzathlon (C) GEPA-Pictures - nicht honorarfrei weiterverwendbar

Noch 76 Tage bis zur 2. österr. Obstacle-Run-Meisterschaft

Am 25. Mai 2024 wird in Linz - im Zuge des foodora Linzathlon - die zweite österreichische Meisterschaft im Obstacle Run ausgetragen. Auf alle Teilnehmer:innen aus ÖLV-Vereinen wartet eine herausfordernde Strecke über 10,3 km mit ca. 25 Hindernissen. Bei der Premiere im Vorjahr holten sich Veronika Windisch (SU Leibnitz), Markus Bretterklieber (Running Team Lannach) und das Mixed-Team der SU Leibnitz die begehrten Sport-Austria-Goldmedaillen.

mehr

(C) ÖLV/Podesser

Optimale Sportferienwoche für eure Kinder in Wien

Im Juli findet in Wien ein Sportprogramm der Extraklasse statt: Das UNI-Sportcamp 2024 „Auf der Schmelz“ bietet Kindern im Alter zwischen sechs und 14 Jahren ein sensationelles Sportprogramm. In den Campwochen können 10 faszinierende Sportarten probiert und geübt werden. Das Training übernehmen Top-Nachwuchstrainer, die den Kindern einen zeitgemäßen, freudvollen Zugang ermöglichen: Die Kinder lernen die Sportarten (u.a. Leichtathletik, Tennis, Flag Football, Karate, Floorball und Fechten) einfach spielend. Sportlergerechte Verpflegung ist selbstverständlich.

mehr

© ÖLV / Giancarlo Colombo

Hallen-WM: Strametz beschließt erfolgreiche Hallen-WM mit Rang 13

Von Freitag, 1. März bis Sonntag, 3. März 2024 gingen in der „Emirates Arena“ von Glasgow (GBR) die 19. Leichtathletik Hallen-Weltmeisterschaften über die Bühne. Heute war mit Karin Strametz auch in der letzten der sechs Sessions eine ÖLV-Athletin vertreten und die Hürdenläuferin zeigte mit einer neuen PB auf. Damit geht eine der erfolgreichsten Hallen-Weltmeisterschaften für den ÖLV zu Ende, das rot-weiß-rote Quintett erzielte drei Top-10-Plätze, vier persönliche Bestleistungen, von denen zwei auch gleichzeitig österreichische Rekorde waren.

mehr

© ÖLV / Giancarlo Colombo

Hallen-WM: 3x Top-10 für großartiges ÖLV-Trio

Von Freitag, 1. März bis Sonntag, 3. März 2024 gehen in der „Emirates Arena“ von Glasgow (GBR) die 19. Leichtathletik Hallen-Weltmeisterschaften über die Bühne. Heute Abend waren dieselben drei ÖLV-Athleten wie bereits am Vormittag im Einsatz und alle drei schafften in ihren Bewerbe eine Top-10-Platzierung. Mehrkämpferin Verena Mayr beendete ihr Hallen-WM-Debüt als sensationelle Fünfte, Susanne Gogl-Walli zog ins Finale über 400m ein und auch Markus Fuchs performte mit Platz 10 und neuer PB hervorragend.

mehr

© ÖLV / Giancarlo Colombo

Hallen-WM: Gogl-Walli mit Rekord ins 400m-Semifinale, Mayr im Kampf um Fünfkampf-Medaillen

Heute Vormittag starteten die ersten drei ÖLV-Athleten in die Bewerbe der 19. Leichtathletik Hallen-Weltmeisterschaften in Glasgow / GBR. Mehrkämpferin Verena Mayr liegt nach drei von fünf Disziplinen auf Zwischenrang 4 und damit mitten im Kampf um die Medaillen, Susanne Gogl-Walli zeigte in der Emirates Arena mit Rang 2 und neuem ÖLV-Rekord im Vorlauf über 400m eine beeindruckende Leistung und Markus Fuchs schaffte über 60m ebenfalls den Einzug in die nächste Runde.

mehr

© ÖLV

Hallen-WM: Drei ÖLV-Athleten am Freitag im Einsatz

Das gesamte ÖLV-Team ist mittlerweile gut in Glasgow (GBR) angekommen. Wie gewohnt waren am Tag vor den ersten Wettkämpfen noch Stadionbesichtigung, offizielles Training in der Emirates Arena und ein Teammeeting zu absolvieren. Am Freitag sind bereits drei von fünf ÖLV-Teilnehmern bei den 19. WA Leichtathletik Hallen-Weltmeisterschaften im Einsatz. Verena Mayr absolviert ihren gesamten Fünfkampf, Markus Fuchs hat im Optimalfall alle drei Runden über 60m zu absolvieren und für die 400m-Läuferinnen stehen Vorlauf und Semifinale auf dem Programm.

mehr

© WICh Glasgow24

Vorschau: Hallen-WM in Glasgow / GBR

Von Freitag, 1. März bis Sonntag, 3. März 2024 gehen in der Emirates Arena in Glasgow / GBR die 19. World Athletics Indoor Championships über die Bühne.

Glasgow ist mit rund 650.000 Einwohnern Schottlands größte Stadt und liegt am River Clyde. In der 2012 erbauten Halle wurden seit der Eröffnung bereits die Commonwealth Games, die Badminton-WM, der Tennis Davis-Cup, u.v.m. durchgeführt. Weiters fanden 2019 an selber Stelle die Leichtathletik-Hallen-Europameisterschaften statt.

mehr

Lukas Weißhaidinger - Risiko macht sich bezahlt

Lukas Weißhaidinger - Risiko macht sich bezahlt

16 Trainingseinheiten in 10 Tagen, mehr als 300 (Diskus-) Würfe: Lukas Weißhaidinger fliegt mit einem guten Gefühl aus Teneriffa heim. Die Wochen 10 und 11 der Olympia-Vorbereitung waren zwei ganz spezielle: Lukas Weißhaidinger absolvierte bis Donnerstag ein 10-tägiges Trainingslager in Puerto de la Cruz/Teneriffa (ESP). Fünf Wurftrainings (mit jeweils 60 - 70 Diskus-Würfen) und jede Menge Schnellkraft-Übungen (Sprints, Sprünge) standen in insgesamt 16 Trainingseinheiten auf dem Programm. Bei Temperaturen um die 25 Grad wurde- nach den harten Trainingseinheiten in der Südstadt - punkto Schnelligkeit ein paar Gänge hochgeschaltet. Noch vor dem Heimflug zog der ÖLV-Diskusrekordhalter eine erste Bilanz.

mehr

© ÖLV / Alfed Nevsimal

Hallen-Staatsmeisterschaften: Top-Hürdenzeiten in Linz

An diesem Wochenende fanden in der Linzer Tips-Arena die Leichtathletik-Hallen-Staatsmeisterschaften statt. Auch am zweiten Tag zeigten die besten heimischen Leichtathleten hervorragende Leistungen, allen voran die 60m-Hürdenläufer, wo sowohl Karin Strametz als auch Enzo Diessl die Hallen-WM-Limits nur um ein bzw. zwei Hundertstel verfehlten.  Dazu schaffte Susanne Gogl-Walli gleich drei und Strohmayer-Dangl zwei Staatsmeistertitel.

Mit dem heutigen Tag endet auch der Qualifikationszeitraum für die Hallen-WM in Glasgow (GBR) Anfang März (1.-3.3.2024). Bis Mittwoch sollte World Athletics bekanntgegeben haben, wer neben der bereits eingeladenen Fünfkämpferin Verena Mayr über das World Ranking eine Einladung erhält.

mehr

© ÖLV / Alfed Nevsimal

Hallen-Staatsmeisterschaften: Gogl-Walli, Fuchs und Lindner schon in WM-Form, Mayr erhält WM-Startplatz

An diesem Wochenende finden in der Linzer Tips-Arena die Leichtathletik-Hallen-Staatsmeisterschaften statt. Schon am ersten Tag gab es viele tolle Leistungen zu bestaunen. So konnte sich Magdalena Lindner deutlich steigern, Susanne Gogl-Walli egalisierte ihre Bestleistung und Sprinter Markus Fuchs zeigt sich in Top-Form. Zusätzlich gab es erfreuliche Nachrichten von World Athletics den Fünfkampf bei der Hallen-WM betreffend, denn Verena Mayr erhielt einen fixen Startplatz.

mehr

© ÖLV / Alfed Nevsimal

Vorschau: Hallen-Staatsmeisterschaften in Linz

An diesem Wochenende (17./18.Februar) steht mit den österreichischen Leichtathletik-Hallen-Staatsmeisterschaften in Linz auch schon der letzte Höhepunkt der heimischen Indoor-Saison auf dem Programm. Insgesamt wird in der Linzer Tips-Arena wieder in jeweils 13 Frauen- und Männerbewerben um Gold, Silber und Bronze gekämpft. Es können nicht nur Limits für die im März stattfindenden Hallen-Weltmeisterschaften erbracht werden, sondern es bringen Titel auch wichtige Bonus-Punkte für das World-Ranking, das für die Qualifikation für die Hallen-WM, die Freiluft-EM und auch die olympischen Spiele im Sommer entscheidend ist. Die gesamten Meisterschaften werden wieder im Livestream übertragen.

mehr

Enzo Diessl strahlt nach dem Meetingsieg © Philipp Unfried

Diessl mit Sieg in Belgrad, Strametz und Gogl-Walli mit Podestplätzen

Der 19-jährige Enzo Diessl (SU Leibnitz), im letzten Jahr U20-Europameister und U20-Weltjahresschnellster, ist in der Allgemeinen Klasse angekommen. Heute feierte er mit einer Zeit von 7,72 s in Belgrad seinen ersten Sieg auf der World Athletics Indoor Tour (Silver). Disziplinenkollegin Karin Strametz (SU Leibnitz) lief mit 8,08 s neuerlich sehr stark und wurde Dritte. Ebenfalls auf dem Bronze-Rang klassierte sich Susanne Gogl-Walli (TGW Zehnkampf-Union) mit 52,91 s über 400 Meter.

mehr

(C) ÖLV / amriphoto

Mayr gewinnt Weltklasse-Fünfkampf in Linz vor Dadic und Lagger

Dieses Wochenende gab es in der Linzer Tips-Arena zwei Großkampftage für die heimischen Leichtathleten. Es fanden die Staatsmeisterschaften (allgemeine Klasse) und österreichische Meisterschaften (U20 und U18) im Hallen-Mehrkampf statt. Im Fünfkampf der Frauen kam es mit dem erstmaligen Aufeinandertreffen aller österreichischen Top-Athletinnen in dieser Disziplin zu einem hochklassigen Wettkampf, aus dem Verena Mayr als Siegerin hervorkam. Den Titel im Siebenkampf der Männer holte sich erstmals Leo Lasch.

mehr

© RunUp

Julia Mayer glänzt mit Halbmarathonrekord in Barcelona!

Beim heutigen eDreams Mitja Marató de Barcelona waren mit Julia Mayer (DSG Wien), Andreas Vojta (team2012.at), Mario Bauernfeind und Dominik Stadlmann (beide KUS ÖBV Pro Team) und Markus Hartinger (LTV Köflach) mehrere ÖLV-Kaderläufer:innen am Start die die typischerweise guten Bedingungen in Barcelona Anfang Februar für schnelle Zeiten nutzen wollten. Tobias Rattinger (LAC Amateure Steyr) und Timo Hinterndorfer (DSG Wien) nutzten den Monaco 5k für schnelle Zeiten.

mehr

(C) ÖLV / amriphoto

Leo Lasch nach Tag 1 der Siebenkampf-Hallen-Staatsmeisterschaften voran

Dieses Wochenende (10./11.2.) finden in der Linzer Tips-Arena die Staatsmeisterschaften (allgemeine Klasse) und österreichische Meisterschaften (U20 und U18) im Hallen-Mehrkampf statt. Am ersten Tag bestritten die Männer vier ihrer sieben Disziplinen, nach spannenden Bewerben liegen in allen drei Altersklassen Athleten der TGW Zehnkampf Union in Front.

mehr

(C) ÖLV

Bredlinger holt Silber bei den Balkan-Hallenmeisterschaften

Heute stand für zehn ÖLV-Athleten mit den 28. Balkan-Hallenmeisterschaften ein erster internationaler Saison-Höhepunkt auf dem Programm. In der Ataköy Athletics Arena in Istanbul (TUR) konnten sich wie erwartet vor allem Caroline Bredlinger mit Silber und Kevin Kamenschak mit Platz 4 in Szene setzen, Endiorass Kingley überraschte hingegen mit Rang 4 und neuer PB. Dazu kamen noch weitere sieben Top-10-Platzierungen.

mehr

(C) ÖLV / Alfred Nevsimal

Weltklasse-Fünfkampf bei den Mehrkampf-Staatsmeisterschaften in Linz erwartet

Dieses Wochenende (10./11.2.) gibt es in der Linzer Tips-Arena zwei Großkampftage für die heimischen Leichtathleten. Es finden die Staatsmeisterschaften (allgemeine Klasse) und österreichische Meisterschaften (U20 und U18) im Hallen-Mehrkampf statt. Vor allem im Fünfkampf der Frauen am Sonntag kommt es zum erstmaligen Aufeinandertreffen aller österreichischen Top-Athletinnen in dieser Disziplin, ein Wettkampf auf sehr hohem Niveau ist zu erwarten.

mehr

Iman Roka (C) ÖLV, Alfred Nevsimal

Erfolgreicher Teil 1 der ÖM U20 in Wien

Am Samstag fand der erste Teil der österreichischen U20-Meisterschaften in den Sprint- und Sprungbewerben sowie im Kugelstoßen statt. Eine der stärksten Leistungen des Tages zeigte Iman Roka (ATSV OMV Auersthal) im Hürdensprint, wo sie starke 8,46 s lief und einen neuen NÖLV U20-Landesrekord aufstellte. Auf der selben Distanz, allerdings im Rahmenbewerb, sprintete Enzo Diessl (SU Leibnitz) eine neue Bestzeit. Christiane Krifka (SVS-Leichtathletik) und Stefan Huber (IAC) kürten sich zu den Doppelmeister:innen des Tages.

mehr

(C) ÖLV / Klaus Angerer

Vorschau: Österr. U20-Hallen-Meisterschaft in Wien und Linz

Wie schon vergangenes Jahr werden auch heuer die österreichischen U20-Hallenmeisterschaften in zwei Tranchen ausgetragen. Diesen Samstag (3.2.) kommen in der Wiener GSG9-Halle die Bewerbe in den Disziplinengruppen Sprint, Sprung und Wurf zur Austragung, einen Tag später (4.2.) küren die Athleten auf der Rundbahn in der Linzer Tips-Arena ihre Meister über die Distanzen von 200 m bis 3.000 m.

mehr

Raphael Pallitsch © ÖLV / privat

Österreichischer Rekord von Raphael Pallitsch in Ostrava

Raphael Pallitsch (SVS Leichtathletik) konnte heute den österreichischen 1500 Meter Hallenrekord von Robert Nemeth aus dem Jahr 1985 (3:38,50) auf 3:37,36 Minuten verbessern. In dem schnellen Rennen der World Indoor Gold Tour in Ostrava/CZE kam er auf Platz 4. Gewonnen hat das Rennen der Portugiese Isaac Nader mit Jahresweltbestzeit von 3:34,23 Minuten.
Auch Susanne Gogl-Walli und Markus Fuchs konnten schnelle Zeiten bei der Czech Indoor Gala zeigen. 

mehr

v.l.n.r. Suttner, Steiner, Meixner und Baudis (C) Freistadt Eisenstadt

Raiffeisen Austrian Open Eisenstadt erstmals mit WACT-Silver-Status

„Eisenstadt ist nun endgültig in der internationalen Leichtathletik-Welt angekommen“, freut sich Bürgermeister Thomas Steiner bei der heutigen Pressekonferenz im Eisenstädter Rathaus über die Neuerungen für das diesjährige Raiffeisen Austrian Top Meeting, das heuer bereits am 22. Mai stattfinden wird. Zum fünften Jubiläum ist das Meeting erneut hochgestuft worden.

mehr

(C) European Athletics

ÖLV-Teilnehmer:in für Young Leaders Forum in Rom gesucht

Anfang Juni finden in Rom die Europameisterschaften 2024 statt. Von 8. bis 13. Juni findet nahezu zeitgleich auch das European Athletics Young Leaders Forum statt. Unter dem Titel "Be the leader of tomorrow" launcht European Athletics die Forums-Reihe neu. Nach Göteborg (2006), Barcelona (2010), Helsinki (2012), Zürich (2014), Amsterdam (2016), Berlin (2018), Paris als Online-Variante (2020) und München (2022) findet das Forum im Sommer zum neunten Mal statt.

mehr

(C) Mayr

Verena Mayr: Saison-Update

Der Auftakt in die erste Hallensaison seit der langen Verletzungspause beginnt für Verena in Frankreich. In den Trainingscamps in Portugal und Südafrika im November und Dezember letzten Jahres konnte die oberösterreichische Siebenkämpferin viele Trainingseinheiten mit ihrem neuen Coach Rudy Bourguignon absolvieren.

mehr

© ÖLV

Strametz startet mit Rekord in die Hallen-Saison

Zum ersten Mal fand heute in der Wiener GSG9-Halle der National Indoor Cup statt und bildete damit für viele heimische Top-Athleten den Auftakt in die Hallen-Saison. Das Meeting hatte den Status der Kategorie E und brachte den Teilnehmern somit wichtige Zusatzpunkte für das World-Ranking. Insgesamt nutzen Athleten aus gleich 11 Nationen diese Möglichkeit und starteten in der Bundeshauptstadt.

mehr

(C) GEPA-Pictures und Pixabay

Neue Voraussetzungen für alle Wettkampfveranstaltungen in Österreich

Im Sinne der Qualitätssicherung haben der ÖLV und alle Landesverbände im November 2023 folgende drei Punkte beschlossen, die ab 1.1.2024 für alle Stadion-Wettkämpfe in Österreich verpflichtend sind. Eine automatische Abfrage wird in ATHMIN demnächst umgesetzt, bis dahin wird die Erfüllung der Vorgaben durch die Melde- und Ordnungsreferent:innen der Landesverbände und die ÖLV-Mitarbeiter überprüft.

mehr

Diskuswerfer über 70 Meter (C) GEPA-Pictures

Lukas Weißhaidinger - zum 8. Mal unter den Top-10 zu Jahresende

Österreichs Olympia-, WM- und EM-Medaillengewinner Lukas Weißhaidinger (ÖTB-OÖ LA) schloss das Jahr 2023 auf Platz 4 der Jahresweltbestenliste im Diskuswurf der Männer ab. Mit seiner neuen Rekordweite von 70,68 m zählte er auch erstmals zum Klub der 70-Meter-Werfer. Beeindruckend ist, dass der 31-Jährige bereits zum achten Mal in seiner Karriere ein Jahr unter den Top-10 der Welt abschloss.

mehr

Victor Kiptoo Kimutai, Florian Bremm und Kevin Kamenschak (v. li. n. re.) lieferten sich ein packendes Rennen © Andreas Maringer

Kamenschak sprintet beim 41. Int. Raiffeisen Silvesterlauf Peuerbach auf's Podest

Ein Laufsportspektakel der Extraklasse mit Topleistungen wurde heute tausenden begeisterten Zuschauern in Peuerbach geboten. Beim Lauf der Asse der Frauen gab es einen neuen Streckenrekord: Die Kenianerin Edinah Jebitok stellt mit einer Zeit von 15:26,95 Minuten eine vielumjubelte neue Bestleistung auf und gewann mit über 10 Sekunden Vorsprung vor Faith Chepkoech (ebenfalls Kenia), Julia Mayer belegte in diesem schnellen Rennen den starken 5. Platz. Bei den Herren holte sich das heimische Toptalent Kevin Kamenschak etwas überraschend einen Podiumsplatz: In einem packenden Rennen sicherte sich Florian Bremm aus Deutschland den Sieg im Lauf der Asse, er gewann knapp vor dem Kenianer Victor Kiptoo Kimutai und dem Oberösterreicher. Die Veranstalter konnten sich mit insgesamt 1.078 StarterInnen in 9 Bewerben über einen neuen Teilnehmerrekord freuen. Insgesamt 5.000 Zuschauer waren von den Leistungen des Weltklassefeldes begeistert. Der Einsatz von 120 ehrenamtlichen HelferInnen der IGLA long life machen die Durchführung dieser sensationellen Veranstaltung erst möglich.

mehr

Die TGW Zehnkampf-Union jubelt © Alfred Nevsimal

ÖLV-Cup: TGW Zehnkampf-Union feiert zehnten Sieg in Serie

Die TGW Zehnkampf-Union setzte sich im ÖLV-Cup, der Jahresgesamtwertung der Vereine, neuerlich überlegen durch. Mit 6.469 Punkten lagen die Oberösterreicher:innen am Ende klar vor DSG Wien (3.938 Pkt.), ULC Riverside Mödling (3.878 Pkt.), Union St. Pölten (3.531 Pkt.) und SVS-Leichtathletik (2.935 Pkt.). Insgesamt 211 Vereine aus allen Bundesländern kamen in die Wertung.

mehr

© GEPA-Pictures

Frohe Weihnachten

Der Österreichische Leichtathletik-Verband wünscht allen Athlet:innen, Trainer:innen, Betreuer:innen, Funktionär:innen und Fans Frohe Weihnachten und ein paar besinnliche Tage im Kreise eurer Familien.

mehr

v.l.n.r. Baudis, Hudson, Kogler und Högler © ÖLV

ÖLV-Beitrag zur Pressekonferenz von Sportminister Werner Kogler

Heute fand im Haus des Sports in Wien eine Pressekonferenz des Vizekanzlers und Sportministers Werner Kogler statt. Die Bundes-Sportförderung war dabei das zentrale Thema. Hauptgrund: Die Verbandsförderung wurde für das Jahr 2023 von 80 auf 120 Mio. Euro erhöht. Der ÖLV war einer von vier geladenen Verbänden, die heute den Einsatz der Mehrmittel - beim ÖLV sind es rund 800.000 EUR - darstellen konnten.

mehr

© ÖLV / Giancarlo Colombo

Platz 42 für Vojta bei Schlammschlacht in Brüssel

Bei aufgrund des tiefen Bodens mit einigen schlammigen und daher sehr anspruchsvoll zu belaufenden Passagen schwierigen Bedingungen orientierte sich Andreas Vojta (team2012.at) im Laufe des 9.000m langen Rennens der Allgemeinen Klasse sukzessive nach vorne und landete auf dem respektablen 42. Platz. In den Rennen der Altersklassen U23 und U20 der Crosslauf-EM 2023 sammelte das junge ÖLV-Quartett wichtige Wettkampf-Erfahrung, kam aber auf dem ungewohnt weichen und tiefen Untergrund gegen die starke internationale Konkurrenz nicht ganz so gut zurecht wie erhofft.

mehr

Julia Mayer in Valencia (c) Florian Kurrasch

Olympia-Limit und ÖLV-Rekord für Julia Mayer in Valencia!

Der Maraton Valencia Trinidad Alfonso zeigte wie schon in den letzten Jahren wieder sein volles Potential und lockte viele Spitzenläufer:innen mit seinem schnellen Kurs und sehr guten Bedingungen am ersten Adventwochenende. Unter Ihnen befand sich auch Österreichs Marathonrekordlerin Julia Mayer (DSG Wien) die ihren bisherigen Rekord regelrecht pulverisierte und mit 2:26:43 auch sieben Sekunden unter dem direkten Limit für die olympischen Spiele Paris 2024 blieb.

mehr

Treffen der Zehnkampf-Legenden in Linz (C) Roland Werthner

ÖLV- und OÖLV-Mehrkampfkurs mit Treffen der Zehnkampf-Legenden

Letztes Wochenende fand in Linz der zweite ÖLV-Mehrkampfkurs dieses Jahres unter der Leitung von Nationaltrainer Dr. Georg Werthner statt. Die Veranstaltung fand in Kombination mit einem Mehrkampfkurs des OÖLV statt. Ein besonderes Highlight war die Podiumsdiskussion mit den Linzer Zehnkampf-Legenden Gert Herunter (Olympiastarter Mexiko 1968), Walter Dießl (Olympiastarter Mexiko 1968), Georg Werthner (Olympiastarter 1976, 1980, 1984, 1988) und Rainer Desch (Nationalteam Zehnkampf).

mehr

Österreichs Athlet:innen in Spala (C) ÖLV

Österreichs U14-Team mit einer Medaille und 7 Top-10-Plätzen in Spala

Als Abschluss des EU-Projekts „Athletics 4 Health“ wurden Teams aus Finnland, der Slowakei und Österreich dieses Wochenende zum Finale der polnischen Kinder-Leichtathletikserie eingeladen. Über 700 Nachwuchsathlet:innen der U14- und U12-Klasse nahmen an diesem Hallen-Wettkampf im Olympiazentrum in Spala teil. Österreichs 19-köpfiges Team konnte sich über eine Bronzemedaille, sieben Top-10-Plätze und 19 persönlichen Bestleistungen freuen.

mehr

Sarah Lagger, Isabel Posch und Chiara-Belinda Schuler beim Hypomeeting 2023 (C) GEPA-Pictures - nicht honorarfrei weiterverwendbar

Premiere: Siebenkampf-Staatsmeisterschaften im Rahmen des Hypomeeting Götzis 2024

Das Jahr 2024 bringt mit den Europameisterschaften im Juni und den Olympischen Spielen im August gleich zwei Leichtathletik-Saisonhöhepunkte. Die Qualifikationsphase, vor allem im Mai, ist daher äußerst intensiv und die Terminplanung entsprechend herausfordernd. Der ÖLV und die Veranstalter des Hypomeeting Götzis verständigten sich daher darauf, dass die österreichischen Siebenkampf-Staatsmeisterschaften am 18./19. Mai 2024 im Rahmen des weltbesten Mehrkampfmeetings ausgetragen werden. Eine Win-Win-Situation für das Hypomeeting und die heimischen Athletinnen.

mehr

Trainingslager und Kick-off Paris2024 in Belek

Trainingslager und Kick-off Paris2024 in Belek

Vom 26. Juli bis 11. August 2024 finden in Paris die nächsten Olympischen Sommerspiele statt. Nach 1900 und 1924 ist die französische Hauptstadt zum dritten Mal Ausrichter der weltweit größten Sportveranstaltung. 10.500 Athlet:innen aus mehr als 200 Ländern werden in 32 Sportarten antreten. Klettern, Breaking, Skateboard und Surfing sind neu im olympischen Programm. Die Leichtathletik-Bewerbe beginnen am 1. August und enden mit dem Marathon der Frauen am 11. August.

mehr

(C) ÖLV Gehsport

Gehsportlehrgang in Salzburg & Terminvorschau 2024

Wie jedes Jahr um Allerheiligen fand auch heuer der traditionelle vom ÖLV unterstützte Gehsportlehrgang am Olympiastützpunkt Salzburg-Rif statt, organisiert von Alexander Maier und Jens Grünberg, langjähriger Gehrichter von European Athletics und Trainer des hessischen Landeskaders Gehen. Um den unterschiedlichen Alters- & Praxis-Voraussetzungen aller TeilnehmerInnen gerecht zu werden, stellten die beiden Profis ein 4tägiges Programm zusammen, das eindrucksvoll den Spagat schaffte zwischen theoretischem Teil mit interessanten internationalen Erkenntnissen, sowie Basis-Übungen gepaart mit individuellem Speed- & Techniktraining in unterschiedlichen Leistungsgruppen.

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | 3 | ... | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | |