.

ÖLV News

Aktuell
© ÖLV / Jiro Mochizuki

U20-WM – Tag 2 Nachmittag: Aufholjagd von Lasch endet auf Rang 7, großartiger Diessl im Hürden-Finale

Tag 2 bei den U20-Weltmeisterschaften in Cali/COL, zwei weitere Sessions standen auf dem Programm. Vom ÖLV-Team waren im Pascual-Guerrero-Stadion am Nachmittag wieder zwei Athleten im Einsatz, Matthias Lasch absolvierte die letzten drei Disziplinen des Zehnkampfes und Hürdensprinter Enzo Diessl bestritt sein Semifinale.

mehr

Sprinterin Magdalena Lindner für EM in München nachnominiert

Sprinterin Magdalena Lindner für EM in München nachnominiert

Heute hat European Athletics den Qualifikationsprozess für die von 15.-21. August 2022 in München (GER) stattfindenden Leichtathletik-Europameisterschaften abgeschlossen. Dabei hat Sprinterin Magdalena Lindner (Union St.Pölten) einen der Nachrücker-Plätze über 100m angeboten bekommen, woraufhin sie von der ÖLV-Sportkommission auch in dieser Einzel-Disziplin für das EM-Team nominiert wurde. Für die 4x100-Meter-Staffel war die Niederösterreicherin schon vorher vorgesehen gewesen.

mehr

© ÖLV / Jiro Mochizuki

U20-WM – Tag 2 Vormittag: Lasch weiter im Mittelfeld, Auer in Stabhoch-Quali out

Tag 2 bei den U20-Weltmeisterschaften in Cali/COL, zwei weitere Sessions standen bzw. stehen noch auf dem Programm. Vom ÖLV-Team waren im Pascual-Guerrero-Stadion am Vormittag wieder zwei Athleten im Einsatz, Alexander Auer war in der Stabhochsprung-Qualifikation an der Reihe und Matthias Lasch absolvierte die Disziplinen sechs und sieben des Zehnkampfes.

mehr

© ÖLV / Jiro Mochizuki

U20-WM – Tag 1 Nachmittag: Diessl zieht ins Semifinale ein, Zwischenrang 16 für Lasch

Am Nachmittag wurden in Cali/COL die Bewerbe der 19. U20-Weltmeisterschaften mit der zweiten Session fortgesetzt. Vom ÖLV-Team waren bei perfekten äußeren Bedingungen und vor ca. 25000 Zusehern wieder zwei Athleten im Einsatz, Enzo Diessl bestritt seinen Vorlauf über 110m Hürden und Matthias Lasch absolvierte die Disziplinen vier und fünf des Zehnkampfes.

mehr

© ÖLV / Jiro Mochizuki

U20-WM – Tag 1 Vormittag: Kamenschak schafft Finaleinzug, Lasch auf Position 13

Heute begannen in Cali/COL die Bewerbe der 19. U20-Weltmeisterschaften mit der ersten Vormittagssession. Vom ÖLV-Team waren bei optimalen äußeren Bedingungen zwei oberösterreichische Athleten im Einsatz, Matthias Lasch absolvierte die ersten drei Disziplinen des Zehnkampfes und Kevin Kamenschak bestritt seinen Vorlauf über 1500m.

mehr

Andreas Rieder und Karin Freitag © ÖLV

Karin Freitag und Andreas Rieder Staatsmeister im Bergmarathon

Bei gutem Laufwetter  gingen am 31.07.2022, die österreichischen Staatsmeisterschaften im Bergmarathon, im Rahmen des Internationalen Kainacher Bergmarathons, über die Bühne. Auf der ca. 44,5 km langen Strecke waren über 1800 Höhenmeter - sowohl bergauf, als dann auch wieder bergab für die Läufer/-innen zu überwinden. Die älteren Mastersklassen hatten eine 18,2 km lange Strecke mit rund 650 Höhenmetern zu bewältigen.

mehr

© ÖLV

U20-WM: Heute starten die Bewerbe

Heute beginnen in Cali/COL die Bewerbe der 19. U20-Weltmeisterschaften. Das ÖLV-Team ist mittlerweile vollzählig in Kolumbien eingetroffen und die Vorbereitungen auf die WM verliefen bislang problemlos. Alle Athleten sind in bester Verfassung und fiebern ihren Wettkämpfen bereits entgegen.  

Zu Österreich gibt es einen Zeitunterschied von 7 Stunden, d.h. die Wettkämpfe finden nach MESZ am späteren Nachmittag bzw. in der Nacht statt.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Hudson und Klotz begeistern in Graz

Ausgezeichnete Besetzung und tolle Stimmung heute beim 2. „Horst Mandl Memorial“ in Graz-Eggenberg beim sechsten von sieben Austrian Top Meetings 2022. WM-Starterin Victoria Hudson fand mit einem 60-Meter-Wurf in die Erfolgsspur zurück und Stabhochspringer Riccardo Klotz begeisterte seine Fans mit einer neuen Bestleistung. Dazu feilte Siebenkämpferin Ivona Dadic an ihrer EM-Form und die internationalen Top-Stars lieferten die erwarteten Leistungen ab.

mehr

(C) World Athletics

Vorschau: U20-Weltmeisterschaften in Cali/COL

Weniger als 12 Monate nach der pandemiebedingt um ein Jahr verschobenen letzten Ausgabe in Nairobi/KEN gehen nun von 1.-6. August 2022 in Cali/COL die 19. U20-Weltmeisterschaften der Leichtathletik für die Jahrgänge 2006-2003 über die Bühne.

Die 1536 gegründete kolumbianische Stadt, die auf 1.000m Höhe liegt und in der ca. 2,5 Mio. Menschen leben, ist eine der ältesten Ansiedlungen Südamerikas. 2015 war sie bereits Austragungsort der U18-WM, damals konnte Sarah Lagger mit Silber im Siebenkampf ihren ersten großen internationalen Erfolg feiern. Zu Österreich gibt es einen Zeitunterschied von 7 Stunden, d.h. die Wettkämpfe finden nach MESZ am späteren Nachmittag bzw. in der Nacht statt.

mehr

(C) ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: Austrian Top Meeting Graz – Horst Mandl Memorial

Nach mehrwöchiger, WM-bedingter Pause wird die siebenteilige Austrian Top Meeting-Serie nun mit der sechsten Station fortgesetzt. Am Samstag, 30.7. steht im ASKÖ-Stadion in Graz-Eggenberg das 2. „Horst Mandl Memorial“ auf dem Programm. Mit Victoria Hudson wird auch eine heimische WM-Starterin mit dabei sein, Siebenkämpferin Ivona Dadic setzt ihre Vorbereitung auf die EM in zwei Bewerben fort und auch einige internationale Top-Stars sind mit dabei, so eine ehemalige 400m-Hürden-Olympiasiegerin und ein 200m-Ex-Weltmeister. Insgesamt sind Athleten aus 17 Nationen in der Steiermark vertreten.


mehr

Christiane Krifka und Anna Maria Buchner (C) ÖOC, Gepa Pictures

Auftakt beim EYOF in Banská Bystrica

Am Sonntag wurde das European Youth Olympic Festival in Banská Bystrica feierlich eröffnet und am Montag und Dienstag fielen bereits die ersten Startschüsse mit österreichischer Beteiligung. Die bisher beste Platzierung erreichte Diskuswerferin Anna Maria Buchner mit Rang 7. Christiane Krifka und Elisabeth Golger verpassten als jeweils Neunplatzierte den Einzug ins Finale nur knapp.

mehr

Das Leichtathletik-Team in Banská Bystrica (C) GEPA Pictures

EYOF: Die Bühne für die Stars der Zukunft

Am Sonntag wird die 16. Ausgabe des European Youth Olympic Festivals, kurz EYOF, in Banská Bystrica (SVK) eröffnet. Das Event bietet für viele der 12 teilnehmenden österreischischen Leichtathlet/innen die erste große internationale Bühne. In der Vergangenheit sammelten die ÖLV-Nachwuchs-Talente schon einige Medaillen, so auch zum Beispiel Olympia-Medaillengewinner Lukas Weißhaidinger.

mehr

© Getty Images for World Athletics

WM Eugene: Tag 8 Zusammenfassung

Achter Tag der 18. Leichtathletik Weltmeisterschaften im Hayward Field in Eugene/USA. Auf dem Programm standen bei wieder angenehmen Temperaturen neben einigen Qualifikationen bzw. Vorrunden auch fünf Entscheidungen. Gold, Silber und Bronze wurden über 400m, 400m Hürden, 35km Gehen und im Speerwurf der Frauen und über 400m der Männer vergeben.

mehr

© ÖLV

WM Eugene: Rückblick

Nach sechs Tagen hatten alle drei ÖLV-Athlet/innen ihre Bewerbe bei den 18. Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Eugene/USA beendet und befinden sich größtenteils bereits wieder auf der Heimreise. Nicht alle Träume und Wünsche gingen in Erfüllung, trotzdem zeigten alle drei, dass sie jederzeit auf den großen Leichtathletik-Bühnen dieser Welt mitmischen können.

mehr

© ÖLV / Giancarlo Colombo

WM Eugene: Walli und Hudson beenden WM jeweils auf Rang 23

Am sechsten Tag der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Eugene/USA startete Speerwerferin Victoria Hudson mit ihrer Qualifikation in die WM. Sie war in Gruppe A bereits am Nachmittag im Einsatz und schaffte bei heißen 32 Grad insgesamt Rang 23. Wenig später beschloss Susanne Walli für die ÖLV-Delegation diese Weltmeisterschaften, als sie im Semifinale über 400m ebenfalls Platz 23 erreichte, sich damit aber aus dem Bewerb verabschieden musste

mehr

© Getty Images for World Athletics

WM Eugene: Tag 6 Zusammenfassung

Sechster Tag der 18. Leichtathletik Weltmeisterschaften im Hayward Field in Eugene/USA. Auf dem Programm standen bei sehr heißen 32 Grad neben mehreren Qualifikationen bzw. Vorrunden auch zwei Entscheidungen. Gold, Silber und Bronze wurden im Diskuswurf und über 3000m Hindernis der Frauen vergeben.

mehr

© ÖLV / Giancarlo Colombo

WM Eugene: Weißhaidinger beendet Diskus-Finale auf Rang 10

Am Abend des fünften Tages der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Eugene/USA absolvierte Lukas Weißhaidinger sein bereits drittes WM-Finale. Bei ausgezeichneten Bedingungen mit 30 Grad und leichtem Gegenwind konnte der Olympia-Dritte im Hayward Field aber leider nicht die von ihm erhoffte weitere Medaille holen, ein 10.Platz bei einer WM ist aber aller Ehren wert.

mehr

© Getty Images for World Athletics

WM Eugene: Tag 5 Zusammenfassung

Fünfter Tag der 18. Leichtathletik Weltmeisterschaften im Hayward Field in Eugene/USA. Auf dem Programm standen bei heißen 30 Grad neben mehreren Qualifikationen bzw. Vorrunden auch vier Entscheidungen. Gold, Silber und Bronze wurden im Diskuswurf, über 400m Hürden und 1500m der Männer bzw. im Hochsprung der Frauen vergeben.

mehr

© ÖLV / Giancarlo Colombo

WM Eugene: Hudson startet in die Speer-Qualifikation, Walli absolviert Semifinale

Am sechsten Tag der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Eugene/USA werden die beiden ÖLV-Vertreterinnen im Einsatz sein. Speerwerferin Victoria Hudson bestreitet am Nachmittag ihre Qualifikation, Langsprinterin Susanne Walli wird im Hayward Field am Abend ihr Semifinale über 400m absolvieren. Die Wettervorhersage prognostiziert für Mittwoch heiße 32 Grad.

mehr

© ÖLV / Giancarlo Colombo

WM Eugene: Zahlen und Fakten fürs Diskus-Finale

Am fünften Tag der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Eugene/USA steigt für Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger am Dienstag-Abend um 18:33 Uhr Ortszeit (Mittwoch 3:33 Uhr MESZ) das Finale der besten Zwölf. Zum bereits dritten Mal in Serie steht der Olympia-Dritte nunmehr in einem WM-Finale, Ziel ist wiederum eine Medaille, am besten in Gold oder Silber. Die Wettervorhersage ist ausgesprochen gut, 30 Grad und mäßiger Nordwestwind – also für die Diskuswerfer ziemlich von vorne kommend – mit 2m/s sind prognostiziert. Der ORF überträgt den Wettkampf in voller Länge LIVE auf ORF Sport+.

mehr

© Getty Images for World Athletics

WM Eugene: Tag 4 Zusammenfassung

Vierter Tag der 18. Leichtathletik Weltmeisterschaften im Hayward Field in Eugene/USA. Auf dem Programm standen bei sonnigen 27 Grad, heute aber sehr böigem Wind, neben mehreren Qualifikationen bzw. Vorrunden auch sechs Entscheidungen. Gold, Silber und Bronze wurden im Hochsprung und 3.000m Hindernis der Männer bzw. Marathon, Dreisprung, Siebenkampf und 1500m der Frauen vergeben.

mehr

© Getty Images for World Athletics

WM Eugene: Tag 3 Zusammenfassung

Dritter Tag der 18. Leichtathletik Weltmeisterschaften im Hayward Field in Eugene/USA. Auf dem Programm standen, bei 25 Grad und Sonnenschein, neben mehreren Qualifikationen bzw. Vorrunden auch sieben Entscheidungen. Gold, Silber und Bronze wurden im Marathon, über 10.000m, über 110m Hürden und im Kugelstoßen der Männer bzw. Hammerwurf, Stabhochsprung und die 100m der Frauen vergeben.

mehr

© Getty Images for World Athletics

WM Eugene: Tag 2 Zusammenfassung

Zweiter Tag der 18. Leichtathletik Weltmeisterschaften im Hayward Field in Eugene/USA. Auf dem Programm standen, bei wieder optimalen äußeren Bedingungen, neben mehreren Qualifikationen bzw. Vorrunden auch fünf Entscheidungen. Gold, Silber und Bronze wurden über 100m, im Weitsprung und im Hammerwurf der Männer bzw. über 10.000m und im Kugelstoßen der Frauen vergeben.

mehr

(C) ÖLV / Giancarlo Colombo

WM Eugene: Startschuss für Walli und Weißhaidinger

Am dritten Tag der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Eugene/USA werden auch die ersten beiden ÖLV-Athleten im Einsatz sein. Langsprinterin Susanne Walli wird im Hayward Field in der Vormittagssession ihren Vorlauf über 400m absolvieren und Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger am Abend seine Qualifikation bestreiten. Die Wettervorhersage ist weiterhin günstig, 25 Grad bei sonnigem Himmel und ein mäßiger Nordwind sind prognostiziert.

mehr

Markus Fuchs (c) ÖLV/Philipp Unfried

Markus Fuchs egalisiert 100-Meter-Rekord in Eisenstadt

Ende Mai hatte er den Rekord noch um zwei Hundertstel verpasst, nun hat Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling) die Uraltbestmarke von Andreas Berger eingestellt. Der 26-jährige Niederösterreicher sprintete heute beim "Go to Munich and Colombia" Meeting in Eisenstadt die 100 m mit 1,1 m/Sek Rückenwind in 10,15 Sekunden und egalisierte damit den Rekord Bergers aus dem Jahr 1988.

mehr

© Getty Images for World Athletics

WM Eugene: Tag 1 Zusammenfassung

Erster Tag der 18. Leichtathletik Weltmeisterschaften im Hayward Field in Eugene/USA. Auf dem Programm standen, bei perfekten Bedingungen mit Sonne und 28 Grad, neben mehreren Qualifikationen bzw. Vorrunden auch schon drei Entscheidungen, Gold, Silber und Bronze wurden in der 4x400m-Mix-Staffel und im 20km-Gehen der Frauen und Männer vergeben.

mehr

WM-Pre-Camp auf der Western Oregon University

WM-Pre-Camp auf der Western Oregon University

Die ersten Tage in Amerika, im Vorfeld der WM in Eugene, hat ÖLV-Diskus-Rekordhalter Lukas Weißhaidinger hinter sich. Noch hält sich die WM-Hektik absolut in Grenzen. Der 30-jährige Oberösterreicher, Coach Gregor Högler, Masseurin Patricia Hana und ÖLV-Teamarzt Dr. Richard Högler sind auf dem Campus der Western Oregon University in Monmouth, knapp 110 km von der WM-Stadt Eugene, untergebracht.

mehr

Geballte Hammerwurf-Kraft v.l.n.r. Viertbauer, Krifka, Gassenbauer - 4mal Gold (C) ÖLV

13 Medaillen bei Masters-Weltmeisterschaften in Tampere

Von 29. Juni bis 10. Juli 2022 war Tampere Austragungsort der Masters-Stadion-Weltmeisterschaften. Die rund 226.000 Einwohner/innen fassende Großstadt im Süden Finnlands kann getrost als "Sportstadt" bezeichnet werden, denn in der Vergangenheit fanden im Ratina-Stadion bereits eine U20-EM (2003), das EYOF (2009), eine U23-EM (2013) und zuletzt im Jahr 2019 die U20-WM statt.

mehr

(C) WCH Oregon22

Vorschau: WM in Eugene / USA

Von Freitag, 15. Juli bis Sonntag, 24. Juli 2022 gehen ein Jahr später als ursprünglich geplant im Hayward Field in Eugene / USA die 18. World Athletics Championships über die Bühne. Mit dem Austragungsort im an der Westküste gelegenen Bundesstaat Oregon finden die Leichtathletik Weltmeisterschaften auch erstmals überhaupt in den Vereinigten Staaten statt, bislang war der amerikanische Kontinent erst einmal am Zug, als sich 2001 die Weltelite in Edmonton (CAN) versammelte.

mehr

(C) ÖLV / Alfred Nevsimal

Susanne Walli brilliert in Linz

Mit der fünften von sieben Veranstaltungen fand die Austrian Top Meeting-Serie der Saison 2022 heute seine Fortsetzung, in der "Oberbank Arena – LAZ OÖ" wurden beim „Oberbank LAZ-Meeting“ die Sieger in neun Disziplinen ermittelt. WM-Starterin Susanne Walli setzte auch heute wieder ein Ausrufezeichen, mit einer tollen neuen Bestleistung über die 200m bestätigte sie ihre WM-Form.


mehr

(C) ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: Austrian Top Meeting in Linz

Mit dem „Oberbank LAZ-Meeting“ am Freitag, den 8. Juli in der " Oberbank Arena – LAZ OÖ" steht das 5. von 7 Austrian Top Meetings der Saison 2022 auf dem Programm. Das Meeting in Linz steht aus nationaler Sicht ganz im Zeichen der Staatsmeisterschaftsrevanchen in gleich fünf Bewerben. Aber auch einige internationale Top-Athleten beehren die OÖ Landeshauptstadt und WM-Starterin Susanne Walli absolviert in ihrer Heimatstadt einen letzten Formtest vor ihrer Abreise in die USA.


mehr

Spitzenplätze für Innerhofer-Zwillinge und Team im Up&Down-Bewerb

Spitzenplätze für Innerhofer-Zwillinge und Team im Up&Down-Bewerb

Manuel und Hans-Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau) haben ihre Zugehörigkeit zur europäischen Berglauf-Spitze am Sonntagvormittag beim Up&Down-Bewerb im Rahmen der Off-Road Europameisterschaften in El Paso auf La Palma eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Beide erreichten ihre Topresultate auf internationalem Terrain: Manuel wurde Vierter, Hans-Peter kam zehn Sekunden später auf Position sechs ins Ziel. Markus Hartinger (LTV Köflach) komplettierte als 41. der Einzelwertung das ÖLV-Resultat in der Nationenwertung. Das fiel mit dem sechsten Platz gut aus, zur Bronzemedaille fehlten nicht einmal zehn Punkte.

mehr

Sebastian Frey und Andreas Vojta (c) A.Vojta

U23 Rekord von Sebastian Frey und gute Zeit von Andreas Vojta über 5.000 Meter

Heute Abend starteten Andreas Vojta (team2012.at) und Sebastian Frey (DSG Wien) bei der KBC-Nacht in Heusden-Zolder (BEL) über 5.000 Meter.
Andreas Vojta wurde im A-Lauf guter Fünfter in 13:27,96 Minuten, nicht weit vom EM-Limit (13:24) entfernt. 
Sein Fokus liegt auf den 10.000 Meter, wo er bereits das Limit für die Europameisterschaften in München erbracht hat.
Sebastian Frey konnte den B-Lauf in neuer persönlicher Bestzeit von 13:39,86 Minuten gewinnen. Er verbesserte sich um fast 20 Sekunden, und den österreichischen U23-Rekord von Dietmar Millonig aus dem Jahr 1977 als er 13:47,6 Minuten lief.  

mehr

© ÖLV / Helmut Schmuck

EM-Silber für Andrea Mayr im Uphill-Rennen

Mit ihrer Silbermedaille sorgte Andrea Mayr (SVS Leichtathletik) für einen erfolgreichen Auftakt aus rot-weiß-roter Sicht in die dreitägigen Off-Road Europameisterschaften in El Paso auf der kanarischen Insel La Palma. Die Oberösterreicherin musste sich im Uphill-Bewerb über die Distanz von 8,9 Kilometern und 997 Höhenmetern lediglich der Schweizerin Maude Mathys geschlagen geben und wurde wie zuletzt auch 2019 Zweite. Im Männerrennen verpassten die beiden österreichischen Teilnehmer Manuel und Hans-Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau) die Spitzenplätze und zogen auf unterschiedliche Weise Bilanz. Während Hans-Peter mit Platz 15 zufrieden war, fiel Manuel nach offensivem Beginn aus dem Spitzenfeld.

mehr

(C) Unlimited Games

Athletics Unlimited Games in Krakau: Noch Plätze im ÖLV-U14-Team verfügbar

Von 11. bis 15. August 2022 finden in der südpolnischen Stadt Krakau die Athletics Unlimited Games statt. Der Polnische Leichtathletik-Verband lädt dabei Nachwuchsgruppen mit jeweils 80 Jugendlichen der Jahrgänge 2009/2010 mit Betreuer/innen aus zehn Ländern ein. Der ÖLV ist Partner dieses Projekts, das zu 100 Prozent von der EU finanziert wird, die Teilnahme ist daher kostenlos möglich. Wer möchte Österreich in Krakau vertreten?

mehr

Andrea Mayr bei der Berglauf-EM 2019 in Zermatt. © ÖLV

Mayr visiert bei erster Berglauf-EM seit 2019 Edelmetall an

Mit einem kleinen, aber leistungsstarken Athletenteam ist Österreichs Berglauf-Nationalteam heute zu den Berglauf-Europameisterschaften auf die Kanarischen Inseln gereist, die von Freitag bis Sonntag im Rahmen der erstmals ausgetragenen Off-Road Europameisterschaften stattfinden. Diese beinhalten jeweils einen Uphill- und einen Up&Downhill-Bewerb sowie Trailrunning-Wettkämpfe. Nach zwei Jahren Pause jagt Andrea Mayr erstmals seit 2019 wieder nach einer EM-Medaille in ihrer Spezialdisziplin. Manuel Innerhofer hofft, an seine beiden Top-Ten-Platzierungen aus den Jahren 2018 und 2019 anschließen zu können.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Staatsmeisterschaften St. Pölten Tag 2: ÖLV Rekord über 4x100m und Doppelgold für Walli und Fuchs

Die ersten jemals im Sportzentrum Niederösterreich in St.Pölten ausgetragenen Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse sind geschlagen, und es gab auch am zweiten Wettkampftag viele ausgezeichnete Leistungen zu sehen. Hervorzuheben ist der 4x100m-Staffelrekord der Frauenstaffel der Union St.Pölten und die jeweils zweite Goldmedaille für Susanne Walli und Markus Fuchs.

mehr

© ÖLV / Robert Katzenbeisser

Staatsmeisterschaften St. Pölten Tag 1: Starke Leistungen von Weißhaidinger, Walli, Fuchs und Klotz

Zum ersten Mal in der Geschichte fanden im Sportzentrum Niederösterreich die Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse statt, welches mit der Rückenwindgarantie und tollen äußeren Bedingungen ein guter Boden für tolle Leistungen war. Lukas Weißhaidinger holte standesgemäß den Diskustitel mit 65,31m. Susanne Walli lief über 400m starke 52,15s und holte weitere, vielleicht wichtige Punkte für die WM-Qualifikation. Riccardo Klotz machte mit einem neuen TLV-Rekord und 5,52m im Stabhochsprung ebenso wichtige Punkte für die EM-Qualifikation. Markus Fuchs zeigte über 100m in 10,20s erneut, dass ihm die Bahn in St. Pölten besonders liegt.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: Staatsmeisterschaften in St.Pölten

Von 25.-26. Juni finden im "Sportzentrum NÖ" in St.Pölten die Leichtathletik Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse statt. Erstmals überhaupt ist die niederösterreichische Landeshauptstadt damit Austragungsort dieser wichtigsten nationalen Meisterschaften. Neu ist auch die Zeitplangestaltung, die den Zusehern am Samstagabend ein ca. zweistündiges Highlight-Zeitfenster von 19.30 – 21.30 mit allen WM- und EM-Startern und -Kandidaten bieten wird. Beginnzeiten am Wochenende sind am Samstag um 17:00 Uhr und am Sonntag 11:15 Uhr.

mehr

© ÖLV

Lindner legt mit Bronze bei Balkan Championships nach

Am letzten Wettkampftag der Balkan-Meisterschaften waren in Craiova (ROU) wieder 7 ÖLV-Athleten im Einsatz. Bei Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke konnte das rot-weiß-rote Team in der Medaillenbilanz auch heute wieder anschreiben. Im Stadionul de atletism Craiova konnte sich Sprinterin Magdalena Lindner nach Silber mit der Staffel nun auch in einer Einzeldisziplin eine Medaille sichern, über 200m wurde es Bronze.

mehr

(C) ÖLV

Die Balkanmeisterschaften - Innenansichten aus Craiova (Sonntag)

Für geographische Freaks ist es ein Rätsel, warum österreichische Athletinnen und Athleten bei Balkanmeisterschaften dabei sind. Der Balkan wird ja unterschiedlich definiert. Manchmal wird unter Balkan das Gebirge genannt, manchmal zählt man die gesamte Halbinsel in Südosteuropa als Balkan. Das ist nicht eindeutig. Intern zählen 12 Länder zum Balkan, wobei die Türkei, Serbien, Slowenien, Kroatien und Rumänien geographisch nur zum Teil erfasst sind. Auch das kaiserliche Österreich war mit dem Balkan eng verbunden, dehnte sich doch die Monarchie weit nach Südosteuropa aus.

mehr

(C) ÖLV

Die Balkanmeisterschaften - Innenansichten aus Craiova (Samstag)

Der Flug nach Bukarest dauerte eineinhalb, die Busfahrt nach Craiova dreieinhalb Stunden. Dann war man endfertig und gut durchgesessen. Samstag und Sonntag werden in Craiova die Leichtathletik-Balkan-Meisterschaften - veraltet auch Balkanspiele genannt – stattfinden. Es sind dies die seit 1930 regelmäßig veranstalteten Wettkämpfe der Balkanländer.

Die Stadt Craiova liegt im Westen der Walachischen Tiefebene, etwa 220 Kilometer von der rumänischen Hauptstadt entfernt. 360 Grad Rundumblick, ohne dass gebirgige Formationen im Weg sind. 300.000 Einwohner sind in Craiova zu Hause. Die Stadt hat durchaus versteckten Charme, den man allerdings erst suchen muss.

mehr

© ÖLV

Walli und Strohmayer-Dangl holen bei Balkan Championships Gold

Am ersten von zwei Wettkampftagen der Balkan-Meisterschaften waren in Craiova (ROU) bereits 15 ÖLV-Athleten im Einsatz. Mit 2x Gold, 2x Silber und 1x Bronze war es ein mehr als erfolgreicher Auftritt des rot-weiß-roten Teams im Stadionul de atletism Craiova. Für die Highlights sorgten Susanne Walli und Niklas Strohmayer-Dangl, die jeweils den Titel „Balkan-Meister 2022“ holen konnten.

mehr

(C) ÖLV

Vorschau: Starkes ÖLV-Team bei Balkan Championships

Dieses Wochenende finden im rumänischen Craiova die Balkan-Meisterschaften statt, bei denen nicht weniger als 20 ÖLV-Athleten vertreten sein werden. Seit Einführung des neuen World-Ranking-Systems zur Qualifikation für WM und EM haben diese Meisterschaften stark an Bedeutung gewonnen, weil es für die Athleten bei der Veranstaltung der Kategorie B viele Bonus-Punkte zu holen gibt. So war für 400m-Ass Susanne Walli ihr Balkan-Titel 2021 die Eintrittskarte zu den Olympischen Spielen in Tokio. Aus österreichischer Sicht gibt es auch heuer wieder einige Medaillen- und Titelkandidaten, fast alle heimischen Top-Athleten sind im Stadionul de atletism Craiova am Start.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

ATSV Linz LA und TGW Zehnkampf Union holen ÖMS Vereine

Zum zweiten Mal in Folge wurden heuer die Österreichischen Meisterschaften der Vereine im Rahmen der SPORT AUSTRIA FINALS in Graz ausgetragen. 250 Athleten aus sechs Bundesländern traten in der steirischen Landeshauptstadt für ihre Vereinsfarben an, um im Stadion Graz Eggenberg die besten heimischen Vereine zu küren. Pech hatten die Veranstalter und Athleten mit dem Wetter, immer wieder störten Gewitter, starker Wind und Regen die Bewerbe. 

mehr

v.l.n.r. Walli, Plank, Pressler, Lindner (C) Swiss Athletics

4x100-m-Damenstaffel greift nach erster EM-Teilnahme seit 20 Jahren

Erstmals seit 20 Jahren ist es möglich, dass sich eine österreichische Nationalstaffel im 4x100-m-Sprint der Damen für eine Freiluft-EM qualifiziert. Das Quartett Johanna Plank, Susanne Walli (beide TGW Zehnkampf-Union) und Lena Pressler, Magdalena Lindner (beide Union St. Pölten) schob sich mit der starken Zeit von Genf auf Platz 14 im Qualifikationsranking nach vor. Die Top-16 Ländern dürfen in München im August antreten.

mehr

© GEPA-Pictures (nicht honorarfrei weiterverwendbar)

Vorschau: ÖMS Vereine in Graz

Zum zweiten Mal in Folge werden heuer in Graz die SPORT AUSTRIA FINALS ausgetragen. An vier Tagen werden Meisterschaften in rund 200 Bewerben in 28 Sportarten durchgeführt, rund 5.000 Athleten kommen dazu in die steirische Landeshauptstadt. Der ÖLV-Beitrag bei diesem Mega-Event sind wie schon im Vorjahr die Österreichischen Meisterschaften der Vereine, die am Donnerstag, den 16.6. im Stadion Graz Eggenberg ausgetragen werden.

mehr

© ÖLV / Martina Albel

ÖMS Klassen U18 und U23 in Reutte – Tag 2

Zweiter und letzter Tag der österreichischen Meisterschaften der Klassen U18 und U23 im Drei-Tannen-Stadion in Reutte (Tirol). Auch heute gab es bei besten äußeren Bedingungen wieder zwei Limits für die U18-EM in Jerusalem (ISR) und eine herausragende Leistung von 400m Hürdenläufer Niklas Strohmayer-Dangl, der sich nach seinem tollen Lauf vor kurzem in Eisenstadt heute wieder deutlich steigern konnte.

mehr

(c) ÖLV / Alfred Nevsimal

Platz fünf in Rabat für Lukas Weißhaidinger

ÖLV Rekordhalter Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) belegte Sonntagabend beim Diamond-League-Meeting in Marokkos Hauptstadt Rabat mit einer Weite von 65,64 m den fünften Rang. Wie schon in Birmingham siegte der Slowene Kristjan Ceh (69,68 m). Der ÖLV-Rekordhalter ist jetzt auch Fünfter in der Diamond-League-Gesamtwertung mit neun Zählern (nach 2 von 4 Qualifikations-Meetings). Nächster Start: Donnerstag, in Rom, der 3. Diamond-League-Station.

mehr

(C) ÖLV / Alfred Nevsimal

Wieder Diskus-Rekord von Weißhaidinger in Eisenstadt

Das Raiffeisen Austrian Open in Eisenstadt hielt heute was es versprochen hatte. Beim 4. von 7 Austrian Top Meetings 2022 konnte das „World Athletics Continental Tour Bronze“ Meeting mit vielen Weltklasse-Leistungen aufwarten. So jagte wie schon letztes Jahr vor allem bei den Wurfbewerben ein Highlight das andere, Lukas Weißhaidinger, Christin Hussong und Andreas Hofmann waren jeweils eine Klasse für sich. Insgesamt waren in der burgenländischen Landeshauptstadt Athleten aus 30 Nationen am Start und begeisterten die zahlreich erschienen Zuseher.

mehr

(C) ÖLV / Alfred Nevsimal

Weltklasse beim Raiffeisen Austrian Open in Eisenstadt

Die intensivste, höchstklassigste Leichtathletikwoche dieses Jahres in Österreich steuert auf seine abschließende Station zu. Nach dem Liese Prokop Memorial letzten Donnerstag in St.Pölten und dem Mehrkampfmeeting in Götzis steht nun am Donnerstag, 2. Juni, mit dem Raiffeisen Austrian Open in Eisenstadt das 4. von 7 Austrian Top Meetings 2022 auf dem Programm. Erstmals hat diese Veranstaltung den Status „World Athletics Continental Tour Bronze“, eine tolle Entwicklung im erst dritten Jahr des Bestehens. Alle heimischen Asse und viele Weltklasse-Athleten verleihen dem Meeting, das auch auf ORF Sport+ live übertragen wird, einen in Österreich lange nicht gesehenen, besonderen Flair.

Meeting Direktor Rolf Meixner hatte letztes Jahr ein Ziel für sich definiert, er wollte einen Olympiasieger, einen Weltmeister, einen Europameister, einen Weltranglistenersten und einen Olympiamedaillengewinner von Tokio im Starterfeld dabeihaben – alle fünf Punkte konnte er umsetzen.

mehr

© GEPA Pictures (keine honorarfreie Weiterverwendung möglich)

Innerhofer und Mayr erneut Berglauf-Staatsmeister

Manuel Innerhofer (LC Oberpinzgau) und Andrea Mayr (SVS Leichtathletik) sind ihren Favoritenrollen bei den Berglauf-Staatsmeisterschaften im Rahmen des 1. Internationalen Steinplan-Berglaufs in Gobernitz bei Knittelfeld gerecht geworden und haben ihre Titel erfolgreich verteidigt. Manuel führte in einer Zeit von 52:57 Minuten einen Zwillingsbruder-Doppelsieg vor Hans-Peter (LC Oberpinzgau) und dem Steirer Markus Hartinger (LTV Köflach) an, Mayr agierte in gewohnter Dominanz und überquerte nach exakt einer Stunde die Ziellinie am Steinplan Schutzhaus in 1.670m Meereshöhe.

mehr

Bilderserie von Lena Millonig (C) Privat

Lena Millonig siegt in Belgien und bleibt erstmals unter 10 Minuten

Hindernisläuferin Lena Millonig (ULC Riverside Mödling) siegte gestern am Abend beim IFAM Oordegem in Belgien und blieb dabei erstmals in ihrer Karriere über 3000 m Hindernis unter der 10-Minuten-Grenze. Mit 9:59,21 min verbesserte sie ihre vor einer Woche aufgestellte Bestmarke neuerlich. Nur Andrea Mayr bei ihrem österreichischen Rekord von 9:47,61 min (2008) war bislang schneller.

mehr

(C) Unlimited Games

Wir suchen die ÖLV-Teilnehmer/innen für die Athletics Unlimited Games 2022

Von 11. bis 15. August 2022 finden in der südpolnischen Stadt Krakau die Athletics Unlimited Games statt. Der Polnische Leichtathletik-Verband lädt dabei Nachwuchsgruppen mit jeweils 80 Jugendlichen der Jahrgänge 2009/2010 mit Betreuer/innen aus zehn Ländern ein. Der ÖLV ist Partner dieses Projekts, das zu 100 Prozent von der EU finanziert wird, die Teilnahme ist daher kostenlos möglich. Wer möchte Österreich in Krakau vertreten?

mehr

(C) ÖLV/Nevsimal

Freiwillige Nachtschicht - Nach St. Pölten ist vor Eisenstadt

Die Zufriedenheit über den Heimerfolg und die Siegerweite von 65,98 m trotz ungünstiger Wetterverhältnisse währte auch noch am Tag nach dem Liese-Prokop-Memorial in St. Pölten. "Besonders wichtig war mir, dass ich mit fünf gültigen Versuchen erstmals in dieser Saison Konstanz bewiesen habe. Schön langsam kommt die Wettkampfroutine zurück, ich gewöhne mich an die Abläufe und gewinne an Selbstsicherheit", betonte ein sichtlich gelassener Lukas Weißhaidinger, ÖLV-Diskus-Rekordhalter, seines Zeichens Olympia-, WM-, EM- und Weltranglisten-Dritter.

mehr

(C) ÖLV / Alfred Nevsimal

ÖLV-Asse trumpfen beim Liese Prokop Memorial in St.Pölten groß auf

Das „14. Sportunion Liese Prokop Memorial“ im "NÖ Sportzentrum" begeisterte heute die zahlreich erschienenen Zuseher. Beim dritten von sieben Austrian Top Meetings stellte Lena Pressler in sensationeller Manier einen neuen ÖLV-Rekord über die 400m Hürden auf, Markus Fuchs schrammte nur um 2/100s am 100m-Rekord vorbei und Lukas Weißhaidinger zeigte bei schwierigen äußeren Bedingungen Weltklasse-Leistungen im Diskuswurf. Dazu zeigten auch viele internationale Top-Athleten tolle Vorstellungen in St.Pölten, ein sehr gelungener Abschluss für die Veranstalter-Laufbahn von Gottfried Lammerhuber.

mehr

(C) ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: Top-Besetzung beim Liese Prokop Memorial in St.Pölten

Mit dem „14. Sportunion Liese Prokop Memorial“ am Donnerstag, den 26.Mai im "NÖ Sportzentrum" geht die Serie der aktuell wöchentlich stattfindenden Austrian Top Meetings mit der dritten von sieben Stationen weiter. Nach den Meetings in Wien und Ried steigt in der niederösterreichischen Landeshauptstadt mit Markus Fuchs ein weiterer heimischer Top-Athlet in die österreichische Wettkampf-Saison ein, zusätzlich wird Olympia-Bronzemedaillengewinner Lukas Weißhaidinger seinen ersten ATM-Auftritt dieses Jahres absolvieren. Auch international ist das Meeting ausgezeichnet besetzt, so beehren gleich vier Olympia-Medaillengewinner und ein Weltmeister die Veranstaltung.


mehr

(C) Raffelsberger

U18-EM Limit von Madeleine Huber, 2.Tag in Halle

Auch am heutigen Sonntag wurde ein Limit für die U18-Europameisterschaften im kommenden Sommer erbracht. Madeleine Huber (TU Raika Schwaz), die in Schwaz mit 4.968 Punkten das Limit von 4.900 Punkten deutlich übertraf.

Lea Bostjanic (LAC Klagenfurt) Noemi Luyer (Union Pottenstein) und Will Dibo (SKV Feuerwehr) waren an Tag 2 der Halleschen Werfertage im Einsatz und erbrachten solide Leistungen.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Staatsmeistertitel über 10.000m an Mayer, im Hindernislauf an Millonig

Bei angenehmen Temperaturen, jedoch zeitweise störendem Wind, gingen heute im LAZ Wien die Staatsmeisterschaften über 10.000m und im Hindernislauf über die Bühne. Vor allem von den Frauen gab es starke Leistungen zu sehen, Lena Millonig und Julia Mayer schrieben jeweils im World-Ranking für eine mögliche EM-Qualifikation an. Dazu verbesserte Sebastian Frey über 10.000m einen Uralt-U23-Rekord.

mehr

(C) privat

Limit und starke Ergebnisse in Deutschland

Bei der Langen Laufnacht in Karlsruhe setzte Marie Glaser (Leichtathletik Akademie Eisenstadt) das Highlight aus heimischer Sicht. Über 1.500m sicherte sie sich das Ticket für die U18-EM in Jerusalem - und als erste Burgenländerin für eine U18-EM überhaupt. Mit 4:38,55 unterbot die Burgenländerin das Limit um 1,45 s und stellte dabei einen neuen U18/U20 und U23 Landesrekord auf.

Eine ÖLV-Delegation unter der Führung Gerald Jalitsch' war bei den Halleschen Werfertagen am Start.

mehr

(C) ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: Austrian Top Meeting in Ried

Nur sechs Tage nach der „Mid Summer Track Night“ steigt diesen Freitag (20.5.) im Rieder Leichtathletik-Stadion bereits das zweite von sieben Austrian Top Meeting der Saison 2022. Auch diesmal werden auf der schnellen Rieder Bahn zahlreiche österreichische Top-Athleten und Nachwuchshoffnungen auf starke internationale Konkurrenz treffen um sich in deren Sog den EM- und WM-Limits weiter anzunähern oder diese sogar schon früh in der Saison zu erbringen.

mehr

Masters Team (c) Gassenbauer

Vorschau Interstate Masters Athletic Competition

Am Samstag steigt in der Südsteiermark ein großes Event. Die Masters aus fünf Nationen matchen sich zum 9. Mal in einem Länderkampf. Es ist eine Zusammenkunft von Altmeistern, Evergreens und Ehemaligen der obersten Leistungsgruppe. Um es önologisch zu sagen: Am 21. Mai 2022 trifft sich die Aus- und Spätlese der Leichtathletik aus Slowenien, Kroatien, Tschechien, Ungarn und Österreich. In den Mannschaften sind Athletinnen und Athleten der Altersgruppe 35 plus aufwärts, denen die Leidenschaft zur Leichtathletik nicht abhanden gekommen ist.

mehr

Mario Bauernfeind (c) Salzburg Marathon / Salzburg Cityguide

Bauernfeind und Ludwig gewinnen Marathon Staatsmeistertitel

Mit einer klaren persönlichen Bestleistung in seinem dritten Marathon sicherte sich Mario Bauernfeind, Silbermedaillengewinner von vor zwei Jahren, beim Salzburg Marathon seinen ersten Staatsmeistertitel im Marathon und gewann auch die Gesamtwertung.
Bei den Frauen feierte die Pinzgauerin Lucia Ludwig bei
ihrem Marathon-Debüt gleich den Staatsmeistertitel vor Karin Freitag. Der Gesamtsieg ging an Barbara Molnar aus Ungarn. Eva Wutti, Favoritin im Marathon, beendete das Rennen aufgrund von Magenproblemen nach dem Halbmarathon.

mehr

(C) ÖLV / Alfred Nevsimal

ÖLV-Athleten brillieren bei Mid Summer Track Night

Die „Mid Summer Track Night“ markierte heute den Auftakt zur siebenteiligen Austrian Top Meeting Serie der Saison 2022. Im Wiener Leichtathletik-Zentrum (LAZ) zeigten vor lautstarken Fans einige der heimischen Top-Athleten bei ihrem Start in die Freiluft-Saison bereits tolle Leistungen. Allen voran kam Olympia-Speerwerferin Victoria Hudson schon knapp ans EM-Limit heran, Hürden-Ass Karin Strametz verpasste ihre PB nur hauchdünn, Kevin Kamenschak schaffte jetzt auch über die 1500m-Distanz die Qualifikation für die U20-WM, genau so wie Nina Mayrhofer über die 100m Hürden. Zusätzlich gab es zwei Limits für die U18-EM durch Iman Roka und Christiane Krifka. Am Ende zeigten dann auch noch die heimischen Langstreckler Julia Mayer, Andreas Vojta und Peter Herzog starke 5.000m.

mehr

(C) ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: Austrian Top Meeting in Wien – Mid Summer Track Night

Mit der „Mid Summer Track Night“ diesen Samstag (14.5.) im Wiener Leichtathletik-Zentrum (LAZ) startet der Reigen der Austrian Top Meetings der Saison 2022. Wie schon im Vorjahr werden heuer wieder sieben Meetings in fünf Bundesländern dieser höchsten ÖLV-Meeting-Kategorie ausgetragen. Für einige heimische Top-Athleten ist es gleichzeitig auch der Start in die Freiluft-Saison, die mit den Weltmeisterschaften im Juli und den Europameisterschaften im August gleich zwei internationale Highlights bereithält.

mehr

Lukas Weißhaidinger (C) GEPA-Pictures, nicht honorarfrei weiterverwendbar

An Daniels Thron rütteln - Kampfansage von Lukas Weißhaidinger

Nach den Olympischen Spielen in Tokio im Sommer 2021 ist vor den Olympischen Spielen in Paris 2024. Der Countdown für die nächsten Sommerspiele hat längst begonnen. Im Jahr 2022 stehen für Diskus-Ass Lukas Weißhaidinger insgesamt drei Höhepunkte an: Wichtigster Wettkampf ist zweifelsohne die Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Eugene (USA, 15. – 24.7.).

mehr

© GEPA Pictures

Vorschau: Freiluft-Saison der Stadion-Leichtathletik 2022

Nach zwei pandemiebedingt eingeschränkten Jahren scheint die heurige Freiluftsaison „nach Plan“ ablaufen zu können. Allerdings gibt es durch die Verschiebung der WM von 2021 ins Jahr 2022 gleich zwei internationale Großereignisse in diesem Sommer, da auch die EM im Rahmen der „European Championships“ ausgetragen wird. Zusätzlich stehen für die Nachwuchsklassen noch U20-WM, U18-EM und das EYOF auf dem Programm.

mehr

Chiara Schuler nach der Siegerehrung (C) Benning

Chiara-Belinda Schuler mit Platz 5 und VLV-Rekord zum Götzis-Ticket

Beim 35. Multistars Mehrkampf-Meeting dieses Wochenende in Grosseto (ITA) konnten die beiden jungen Siebenkämpferinnen überzeugen. Chiara-Belinda Schuler (TS Hörbranz) zeigte einen Reigen an Bestleistungen und belegte am Ende mit neuem VLV-Rekord von 5.816 Punkten den starken fünften Platz. Lena Lackner (ATSV Linz LA) landete mit 5.484 Punkten auf Rang 14.

mehr

© GEPA Pictures (keine honorarfreie Weiterverwendung möglich)

Hartinger und Mayer Österreichische 10km-Meister

Markus Hartinger (LTV Köflach) setzte sich bei den Österreichischen Meisterschaften im 10km-Straßenlauf in einem spannenden und auf hohem Niveau ausgetragenen Dreikampf gegen Hans-Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau) und Florian Prüller (TSV Steiermärkische Sparkasse Hartberg) durch. Julia Mayer (DSG Wien) feierte den erwartet klaren Sieg und freute sich über den besten Saisoneinstieg ihrer Laufbahn. Die Titel bei den Österreichischen Meisterschaften der Altersklasse U18 gingen beim 37. Attnanger Stadtlauf in Oberösterreich an Markus Reißelhuber (team2012.at) und Tabea Schmid (ULC Riverside Mödling).

mehr

Julia Mayer bei den Crosslauf-Staatsmeisterschaften 2021. © ÖLV / Alfred Nevsimal

Julia Mayer fasst nächsten Rekord ins Auge

Nur sechs Tage nach ihrem ÖLV-Rekord im Halbmarathon in Malaga gibt Julia Mayer (DSG Wien) bei den Österreichischen Meisterschaften im 10km-Straßenlauf in Attnang-Puchheim ihr Saisondebüt auf heimischem Boden. Dabei hat sie nicht nur den Titel im Blick, sondern auch eine gute Zeit. Bei den Männern ist die Spitze des Meisterschaftsfelds offener, es wird von Markus Hartinger (LTV Köflach) angeführt.

mehr

Lemawork Ketema (c) VCM / Symonds

Lemawork Ketema bester Europäer bei Vienna City Marathon

An einem gelungenen Lauftag konnte der Vienna City Marathon leider keine großen Erfolgsmeldungen für die heimische Marathon-Spitze produzieren. Lemawork Ketema (SV Schwechat) beendete zwar seinen ersten Marathon seit zweieinhalb Jahren und landete als bester europäischer Teilnehmer auf Platz 13, verpasste aber in einer Zeit von 2:15:42 Stunden das EM-Limit für München um über eine Minute. Timon Theuer (Union St.Pölten) verließ das Rennen im Prater, gezeichnet von einem Sturz auf die Hüfte in der Anfangsphase.

mehr

(C) Polar

Polar Pacer und Pacer Pro

Für alle, die besser laufen wollen. Die Polar Pacer Pro ist eine ultraleichte GPS-Laufuhr der neuesten Generation mit integriertem Barometer. Sie bietet leistungsorientierten Läuferinnen und Läufern moderne Trainingsfunktionen zur Verbesserung ihrer Laufökonomie und -leistung. Damit jeder Lauf ein guter wird.

Die Polar Pacer stellt alle wesentlichen Funktionen wie Zeit, Tempo, Distanz, Runden und genaues
GPS bereit. Darüber hinaus bietet sie spezielle Trainingsfunktionen sowie Schlaf- und Erholungsanalysen, damit du eine Sache die dir wichtig ist, verbessern kannst: das Laufen.

mehr

Heeres-Sportzentrum (HSZ) - Information für Grundwehrdiener 2022

Heeres-Sportzentrum (HSZ) - Information für Grundwehrdiener 2022

Alle Athleten, die heuer ihre Primärausbildung abschließen und sich für die Aufnahme als Grundwehrdiener (GWD) in das Heeres-Sportzentrum (HSZ) bewerben, müssen bis spätestens 13. Juni (Montag nach den ÖM U23 in Reutte) ihren Antrag beim Österreichischen Leichtathletik-Verband einreichen. Der sportartspezifische Einrückungstermin ist der 1. Oktober 2022.

mehr

© ÖLV

Spitzen-Leichtathletik bei den RAIFFEISEN Austrian Open Eisenstadt

Heute vormittags luden Meetingsdirektor Rolf Meixner und Organisations-Leiterin Ronja Leitner gemeinsam mit Eisenstadts Bürgermeister Mag. Thomas Steiner und Raiffeisen Burgenland Generaldirektor Dr. Rudolf Könighofer zur Pressekonferenz des World Athletics Continental Tour Bronze Meetings in der Landeshauptstadt. Vor Ort mit dabei waren auch 400m-Hallen-Staatsmeister Niklas Strohmayer-Dangl und ÖLV-Generalssekretär Helmut Baudis, via Video live dazugeschalten wurden Diskus-Ass Lukas Weisshaidinger und ÖLV-Sportdirektor Gregor Högler.

mehr

(C) LOC

Internationale Nachwuchsmeisterschaften 2022 Teil 1

Die Freiluft-Saison naht in großen Schritten. Bereits seit mehreren Wochen ist das ÖLV-Team damit beschäftigt, die Organisation für die internationalen Entsendungen zu Nachwuchs-Meisterschaften und -Wettkämpfen im kommenden Sommer in die Wege zu leiten.
In zwei Beiträgen haben wir diese Informationen für interessierte Athlet/innen und Trainer/innen aufbereitet. Heute starten wir mit dem Beitrag für die U18-Klasse, die Informationen für die U20-Athlet/innen folgen morgen.

mehr

(C) GEPA_pictures

IAU Virtual Global Solidarity Weekend Run

Trotz der Pandemie ist es der österreichischen Ultrarunning-Community gelungen, die beiden nationalen Ultrarunning-Meisterschaften im Jahr 2021 (100 km im April in Langenzersdorf und 24 Stunden im Juli in Bad Blumau zusammen mit den deutschen Meisterschaften) durchzuführen. Allerdings haben wir sehr schade uns nicht auch auf internationaler Ebene zu messen und Ultrarunning-Freunde aus der ganzen Welt zu treffen. Daher begrüßte Ultrarunning Austria erneut die Gelegenheit eines globalen Ultrarunning-Events. Fünf österreichische Ultraläufer stellten sich der Herausforderung des IAU Virtual Global Solidarity Runs, wie Georg Mayer - ÖLV Ultralauf-Referent - berichtet.

mehr

blättern   | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | |