.

ÖLV News

Aktuell
Neue Einlegebretter im Weitsprung (C) Polanik, Berger GmbH und ÖLV

Neue Weit-/Dreisprungregelung - Gemeinschaftsbestellung zum Sonderpreis

Seit 1. November 2021 gibt es eine neue Regelung. Alle Einlagebretter für den Weit- und Dreisprung müssen daher den neuen Vorgaben angepasst werden, damit regelkonforme Wettkämpfe durchgeführt werden können. Der ÖLV bietet nun mit dem Partner Berger GmbH die Möglichkeit einer Sammelbestellung zu Sonderkonditionen für Landesverbände und Vereine an. Details sind dem nachfolgenden Beitrag zu entnehmen.

mehr

(C) ÖLV/JP Durand

Saisonrückblick 2021 / Vorschau 2022

Wie jedes Jahr blickt der ÖLV auf die abgelaufene Saison zurück und wagt einen Blick ins Jahr 2022. 

Auch 2021 war noch geprägt von der Corona-Pandemie. Einschränkungen bei Teilnehmerzahlen und teilweise leere Stadien ohne Zuseher/innen waren lange die Norm. Trotzdem konnten alle nationalen und fast alle internationalen Großereignisse (bis auf Hallen-WM, U18-EM und Berglauf-WM) abgehalten werden. Wie schon in den letzten Jahren, setzte sich auch 2021 die Serie der Medaillengewinne bei Großereignissen fort, Männer-Bronze bei Olympischen Spielen hatte es für den ÖLV zuvor noch nicht gegeben. Neben den bereits in der Weltklasse etablierten Athlet/innen, drängen auch weitere junge Sportler/innen nach oben. Die intensive Arbeit der Athlet/innen und Trainer/innen in Österreich trägt viele Früchte.

mehr

Rang acht in der Nationenwertung und tolle Einzelplatzierungen für das ÖLV-Juniorenteam. © James Veale

ÖLV-Athleten überzeugen bei Crosslauf-EM in Fingal-Dublin

Sebastian Frey (DSG Wien) hielt in der Altersklasse U20 mit der europäischen Spitze mit und verpasste eine Top-Ten-Platzierung nur knapp. Gemeinsam mit den beiden 17-jährigen Kevin Kamenschak (ATSV Linz LA) und Emil Bezecny (Leichtathletik Akademie Eisenstadt), die bei ihrem Crosslauf-EM-Debüt beachtliche Leistungen ablieferten, sowie Raphael Siebenhofer (TUS Kainach) erreichte Österreich den tollen achten Platz in der Nationenwertung. Bei seiner neunten Crosslauf-EM-Teilnahme in der Allgemeinen Klasse, der zwölften insgesamt, platzierte sich Andreas Vojta (team2012.at) erstmals in den Top-30. Julia Mayer finishte das hochklassig besetzte Rennen der Frauen auf Rang 39.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Sebastian Frey visiert bei Crosslauf-EM Spitzenplatz an

Mit Optimismus geht das kleine, aber feine ÖLV-Team in die Crosslauf-Europameisterschaften am Sonntag vor den Toren Dublins. Sebastian Frey (DSG Wien) kann in diesem besonderen Rahmen neuerlich zeigen, dass er zur europäischen Spitze in seiner Altersklasse gehört. Mit ihm als Zugpferd rechnet sich Österreich Chancen auf eine gute Platzierung in der Nationenwertung des Juniorenbewerbs (Altersklasse U20) aus. In der Allgemeinen Klasse ziehen Dauerbrenner Andreas Vojta (team2012.at) und Julia Mayer (DSG Wien) ihre bisher besten Platzierungen bei Crosslauf-Europameisterschaften als Maßstab heran.

mehr

(C) Polar

Kilometerfresser Cup 2021

Die Neuauflage des Kilometerfresser-Cups wartet auf euch. Im Dezember 2020 startete der oelvrunning.at Kilometerfresser-Cup zum ersten Mal. Damals wie heute befanden wir uns im Lockdown - diesmal der vierte und hoffentlich letzte. Um trotz der zahlreichen Einschränkungen die Motivation der Läufer/innen hoch zu halten, wollen wir euch im gesamten Dezember wieder die Möglichkeit geben, euch virtuell der Challenge zu stellen.

mehr

© Alfred Nevsimal

Julia Mayer: Die Fußballerin, die Laufrekorde bricht

November 2021: Julia Mayer (DSG Wien) hält zurzeit zwei österreichische Rekorde. Im Rahmen des Wien Marathons 2021 absolvierte die 28-Jährige den 10-Kilometer-Bewerb in 32:54 Minuten. Beim Frauenlauf über fünf Kilometer, der ebenfalls in Wien stattfand, war die Profiläuferin nach 15:46 Minuten im Ziel. Am letzten Wochenende holte sich die ehemalige Fußballerin bei den Crosslauf-Staatsmeisterschaften ihren 14. Titel. Doch wie hat alles begonnen? Heldendeslaufsports.at unterhielt sich dazu mit Julia Mayer.

mehr

Julia Mayer bei der Crosslauf-EM 2019. © ÖLV / Erik van Leeuwen

Mayer und Vojta peilen Crosslauf-Staatsmeistertitel an

Julia Mayer (DSG Wien) und Andreas Vojta (team2012.at) bestreiten ihren jeweils ersten Wettkampf nach der Saisonpause und wollen mit dem Gewinn des Staatsmeistertitels in Graz Selbstvertrauen für die Crosslauf-Europameisterschaften am 12. Dezember in Dublin tanken. Auf der Kurzstrecke bahnt sich ein Duell zwischen Mario Bauernfeind (KUS ÖBV Pro Team) und Markus Hartinger (LTV Köflach) an. Große Spannung verspricht das stark besetzte U20-Rennen bei den Burschen.

mehr

Start in die Crosslauf-Saison

Start in die Crosslauf-Saison

Vor wenigen Tagen wurde mit den burgenländischen Cross-Meisterschaften die nationale Crosslauf-Saison gestartet. Wir berichteten in den Latest News. Am kommenden Wochenende folgen die Landesmeisterschaften in Kärnten, Salzburg und Wien. Am 14. November gehen die Titelkämpfe in Niederösterreich und Vorarlberg über die Bühne, ehe am 21. November die Staatsmeisterschaften in Graz-Rosenhain ausgetragen werden. Der internationale Höhepunkt sind die Europameisterschaften am 12. Dezember in Dublin (Irland).

mehr

(C) Dominik Witczak

Erstes Athletics 4 Health-Treffen in Polen

An diesem Wochenende fand das erste persönliche Treffen der Mitarbeiter/innen des "Athletics 4 Health"-Projekts in Warschau (POL) statt. Die beteiligten Leichtathletikverbands-Vertreter/innen aus Polen, Slowakei, Bulgarien, Finnland und Österreich fanden sich im Courtyard-Hotel am Flughafen in Warschau ein. Den ÖLV vertraten Generalsekretär Helmut Baudis und Bernhard Rauch.

mehr

U18-Nationalstaffel bei den Balkan-Meisterschaften 2021 (C) ÖLV

Nachwuchskader-Info und internationale Wettkämpfe 2022

Wie im Vorjahr wird es auch heuer wieder für die Nachwuchs-Kaderathlet/innen und deren Heimtrainer/innen eine virtuelle Info-Session zu den internationalen Großveranstaltungen 2022 geben. Diese ist für 2. Dezember 2021 (Abend) geplant. Neu im Wettkampfprogramm ist ein hochattraktiver U20-Länderkampf am 13. August 2022 im Zuge der European Championships im Münchner Olympiastadion.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Andreas Vojta läuft im Alleingang mit Bestzeit zum 10.000m Staatsmeistertitel

Am Samstag fanden in der Leichtathletikarena in Eisenstadt die 10.000m Staatsmeisterschaften und die österreichischen Mehrkampf-Meisterschaften U14 statt. Andreas Voja (team2012.at) und Julia Mayer (DSG Wien) holten sich dabei die Staatsmeistertitel über 10.000m. Max Baxa (LT Bgld Eisenstadt) und Mia-Sophie Kammerer (TS Lauterach) durften sich über ihr erstes ÖM Gold im U14 Mehrkampf freuen.

mehr

Vorschau: 10.000m Staatsmeisterschaften und Österreichische Mehrkampf-Meisterschaften U14 in Eisenstadt

Vorschau: 10.000m Staatsmeisterschaften und Österreichische Mehrkampf-Meisterschaften U14 in Eisenstadt

Am Samstag ist die Leichtathletikarena Eisenstadt Schauplatz der 10.000m Staatsmeisterschaften und österreichischen Mehrkampf-Meisterschaften der U14-Klasse. Um 11 Uhr starten die 92 Mädchen und 41 Burschen der U14 ihren Mehrkampf, ab 19 Uhr geht es mit den 10.000 Metern um die längsten Titel im Stadionlauf.

mehr

Lukas Weißhaidinger und Gregor Högler (C) GEPA-Pictures

Lukas Weißhaidingers Saisonbilanz 2021

Mit der ersten Männermedaille für Österreich in der Leichtathletik bei Olympischen Sommerspielen schrieb Lukas Weißhaidinger (ÖTB-OÖ LA) Sportgeschichte. Darüber hinaus gelang ihm beim Raiffeisen Austrian Open in Eisenstadt Anfang Juni ein neuer österreichischer Rekord. Wie seine Saisonbilanz ausfällt und was sein Trainer Gregor Högler dazu sagt, ist nachfolgend im Gespräch mit Wolfgang Eichler nachzulesen.

mehr

ÖM U16: Tag 2

ÖM U16: Tag 2

Strahlender Sonnenschein begrüßte die Athletinnen und Athleten an Tag 2 der Österreichischen U16 Meisterschaften. Auch am Sonntag gab es spannende Meisterschaftsentscheidungen im Linzer Stadion.

mehr

(c) ÖLV/ Martina Albel

ÖM U16: Tag 1

Dieses Wochenende (18./19. September) finden in Linz die Österreichischen Meisterschaften der Klasse U16 statt. Bis zum Einbruch der Dämmerung wurde um Gold, Silber und Bronze gekämpft. Trotz langer Saison glänzten viele junge Athletinnen und Athleten mit persönlichen Bestleistungen und sorgten für spannende Entscheidungen und Rekorde.  

mehr

Foto: (c) ÖLV/ Alfred Nevsimal

Vorschau: ÖMS der Klassen U16 und U20 in Linz

Dieses Wochenende (18./19. September) finden in Linz die österreichischen Meisterschaften der Klassen U16 und U20 statt. Viele junge Athletinnen und Athleten, die heuer auch international gestartet sind, treffen im Oberbank Arena Leichtathletikzentrum auf starke Startfelder. Neben Disziplinen mit klaren Medaillenfavoriten versprechen andere Disziplinen offene und spannende Entscheidungen um Gold, Silber und Bronze.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Lagger und Bertschler werden Favoritenrolle bei Mehrkampf-Staatsmeisterschaften gerecht

Dieses Wochenende fanden im Umdasch Stadion in Amstetten (NÖ) die österreichischen Meisterschaften im Mehrkampf statt. Auch am zweiten Tag war das Wetter mit kühlen Temperaturen und böigem Wind ein Spielverderber, die angekündigten Regenfälle bleiben aber zum Glück aus. Sowohl im Siebenkampf mit Sarah Lagger (TGW Zehnkampf Union) als auch im Zehnkampf mit Daniel Bertschler (Raiffeisen TS Gisingen) setze sich jeweils der Favorit deutlich durch.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: Österreichische Mehrkampf-Meisterschaften in Amstetten

Dieses Wochenende finden in Amstetten (NÖ) die österreichischen Meisterschaften im Mehrkampf statt. Die sportbegeisterte Stadt im Westen Niederösterreichs war schon häufig Austragungsort dieser Meisterschaften, zuletzt 2013, als sich Severin Chum und Stefanie Waldkircher die Titel in der allgemeinen Klasse sichern konnten. Statistisches Schmankerl: die Siege im Siebenkampf in den Klassen U20 und U18 holten damals die Tokio-2021-Starterinnen Verena Mayr bzw. Susanne Walli.

mehr

© ÖLV / JP Durand

U20-WM: Rang 5 für Kingley im Dreisprung, 10cm fehlen auf Bronze

Heute fand in Nairobi/KEN der letzte Wettkampftag der 18. Junioren-Weltmeisterschaften (U20) statt. Nach Sophie Kreiner im Siebenkampf hatte heute Endiorass Kingley (TGW Zehnkampf Union) im Dreisprung seinen Einsatz. Da nur 11 Athleten gemeldet hatten entfiel die Qualifikation und es ging heute im Kasarani Stadium gleich um die Medaillen. Der Österreicher machte ausgezeichnete Figur und belegte Rang 5, auf Bronze fehlten am Ende nur 10cm.

mehr

Julia Mayer holt sich den Sieg bei Kärnten läuft und wie Andreas Vojta den Staatsmeistertitel im Halbmarathon

Julia Mayer holt sich den Sieg bei Kärnten läuft und wie Andreas Vojta den Staatsmeistertitel im Halbmarathon

Die 20. Auflage von Kärnten läuft war ein Sportfest mit Rahmenbedingungen die es schon länger nicht mehr gab. Mit 3-G Kontrolle, aber ohne Maske und mit zahlreichen Zuschauern an der Strecke die für ordentlich Stimmung sorgen. Der Start erfolgte um Punkt 9 Uhr vor Schlosshotel Velden. Die Strecke am Südufer war zwar schattiger, aber auch hügeliger als die altbekannte Strecke.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: Spannende Titelkämpfe im Halbmarathon in Klagenfurt erwartet

Wie zuletzt vor zwei Jahren finden die Staatsmeisterschaften im Halbmarathon im Rahmen von Kärnten läuft rund um den Wörthersee in Kärnten statt. Gelaufen wird jedoch auf einer neuen Strecke am Südufer und mit Ziel im Wörthersee Stadion, wo sich auch die Running City befindet. Insgesamt 177 Teilnehmer*innen haben sich für die Staatsmeisterschaften gemeldet, wo es zusätzlich auch um die Titel in den Altersklassen geht. Sowohl bei Männern und Frauen darf man spannende Rennen um die Medaillen erwarten.

mehr

© ÖLV / JP Durand

U20-WM: Sophie Kreiner schrammt im Siebenkampf hauchdünn an Medaille vorbei

Tag 2 im Kasarani Stadium in Nairobi/KEN bei den 18. Junioren-Weltmeisterschaften (U20). Siebenkämpferin Sophie Kreiner (ATSV Linz LA) beendete in der Nachmittags-Session ihren großartigen Wettkampf mit einer weiteren Bestleistung über die abschließenden 800m, stellte mit 5652 Punkten auch eine starke neue PB im Siebenkampf auf, verpasste aber Bronze um nur 22 Zähler.

mehr

© ÖLV / JP Durand

U20-WM: Zwei weitere PBs und Chance auf Bronze für Kreiner im Siebenkampf

Gestern begannen im Kasarani Stadium in Nairobi/KEN die 18. Junioren-Weltmeisterschaften (U20). Siebenkämpferin Sophie Kreiner (ATSV Linz LA) setzte auch in der heutigen Vormittags-Session ihren tollen Wettkampf mit zwei weiteren Bestleistungen im Weitsprung und im Speerwurf fort. Vor dem abschließenden 800m Lauf (heute um 15:05 MESZ im Livestream) liegt sie somit auf dem ausgezeichneten 4. Zwischenrang, nur um 26 Zähler oder umgerechnet ca. 3 Sekunden entfernt von Bronze.

mehr

(C) World Athletics

Vorschau: U20-Weltmeisterschaften in Nairobi/KEN

Von 18.-22.August 2021 finden in Nairobi/KEN die 18. Junioren-Weltmeisterschaften (U20) der Leichtathletik für die Jahrgänge 2005-2002 statt. Die kenianische Hauptstadt, die auf 1.800m Höhe liegt und in der ca. 4,5 Mio. Menschen leben, war schon 2017 Austragungsort der U18-WM. Nach der pandemiebedingten Verschiebung um ein Jahr und der Absage einiger Nationen werden heuer knapp 1000 Athleten aus 119 Nationen im Kasarani Stadium um Medaillen kämpfen, darunter auch 13 Athleten, die erst kürzlich bei den Olympischen Spielen in Tokio am Start waren.

mehr

(C) ÖLV / Alfred Nevsimal

Emotionaler letzter Wettkampf von Beate Schrott in Andorf

Heute stand mit dem 15. Internationalen Josko Laufmeeting in Andorf (OÖ) das letzte von sieben Austrian Top Meetings 2021 auf dem Programm. Auch wenn es mit Olympia-Bronzemedaillengewinner Lukas Weißhaidinger einen absoluten Weltstar zu bewundern gab, waren doch alle Augen auf Hürden-Sprinterin Beate Schrott gerichtet, die im Pramtalstadion ihren letzten Karriere-Auftritt hatte.

mehr

(C) ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: Austrian Top Meeting Andorf – Int. Josko Laufmeeting

Diesen Samstag am 14.8. steht mit dem 15. Internationalen Josko Laufmeeting das letzte von sieben Austrian Top Meetings 2021 auf dem Programm. Die abschließende Station von Österreichs höchster Meeting-Serie darf mit Lukas Weißhaidinger und Susanne Walli zwei heimische Tokio-Starter in Andorf (OÖ) begrüßen. Ein emotionales Highlight wird sicher der letzte Auftritt von Hürden-Ass Beate Schrott auf einer Tartan-Bahn sein.

mehr

Peter Herzog © Johannes Langer

Peter Herzog auf Platz 61, Lemawork Ketema mit DNF im Olympiamarathon

Es wurden die erwartet harten 42,195km in Sapporo/JPN. ÖLV-Marathonrekordler Peter Herzog (Union Salzburg) beendete den Marathon auf Rang 61 in 2:22:15 und jubelte über die Zielankunft bei extremen Bedingungen. Lemawork Ketema (SVS Leichtathletik) musste das Rennen kurz nach 15km vorzeitig aufgeben. Weltrekordler Eliud Kipchoge (KEN) ließ keine Zweifel an der Titelverteidigung in 2:08:38 aufkommen.

mehr

Foto © GEPA Pictures (Keine honorarfreie Weiterverwendung möglich!)

Olympiadebüt für Peter Herzog und Lemawork Ketema im Marathon

Erstmals seit 1936 (damals drei ÖLV-Starter) ist mehr als ein Österreicher im Marathon-Lauf bei den Olympischen Spielen vertreten. Letzter heimischer Marathon-Teilnehmer war Günther Weidlinger, der in London 2012 aber leider verletzt aufgeben musste. Am Sonntag ab 0:00 Uhr MESZ sind, trotz der verschäften Qualifikation, mit Peter Herzog (Union Salzburg) und Lemawork Ketema (SVS-Leichtathletik) beim letzten Bewerb der Olympischen Spiele Tokyo 2020 zwei ÖLV-Läufer am Start.

mehr

Foto © Jean Pierre Durand

Ivona Dadic mit bisher bester Olympiaplatzierung auf Rang 8, Verena Mayr beim Olympiadebüt auf Platz 11

Bei ihren dritten olympischen Spielen lieferte Ivona Dadic (Union St. Pölten) mit 6403 Punkten und Platz 8 ihre bisher klar beste Platzierung bei Olympischen Spielen nach Platz 25 2012 und Platz 21 2016 ab. Verena Mayr (Union Ebensee) zeigte über 800m ihre gewohnte Stärke und schob mit 6310 Punkte noch auf Platz 11 beim Olympiadebüt.

mehr

Susanne Walli nach dem Semifinale © GEPA Pictures

Bestzeit und Platz 20 für Susanne Walli im 400-m-Semifinale

Die Oberösterreicherin war gleich im ersten von drei Semifinalläufen auf Bahn 9 im Einsatz und zeigte ein fulminantes Rennen. Mit 51,52 s lief sie eine klare neue Bestzeit (bisher 51,99 s) und ließ zwei Läuferinnen hinter sich. Da zwei weitere Konkurrentinnen in den anderen beiden Zeitläufen ebenfalls langsamer waren, belegte Susanne Walli (TGW Zehnkampf-Union) im Endklassement Platz 20.

mehr

Foto © GEPA Pictures (Keine honorarfreie Weiterverwendung möglich!)

Ivona Dadic und Verena Mayr im Kampf um möglichst viele Punkte und Medaillen

Der Mittwoch und Donnerstag steht im Zeichen der Mehrkämpfe bei den Olympischen Spielen in Tokyo/JPN. Für Ivona Dadic (Union St. Pölten) und Verena Mayr (Union Ebensee) startet der Siebenkampf um 2:43 Uhr (MESZ) im zweiten von drei 100m Hürden Läufen. Während Mayr ihr Olympiadebüt feiert, ist Dadic nach London und Rio de Janeiro bereits zum dritten Mal in Folge mit dabei.

mehr

Lukas Weisshaidinger erleichert nach Versuch 3 (C) GEPA-Pictures

Lukas Weißhaidinger zieht mit fünftbester Weite ins Finale ein

Nach zwei ungültigen Versuchen landete die Scheibe im dritten Durchgang bei 64,77 m und brachte Lukas Weißhaidinger (ÖTB-LA OÖ) auf Rang vier seiner Qualifikationsgruppe nach vor. "Genau so geht das und nicht anders", sagte er dann breit grinsend in die TV-Kamera. In der zweiten Gruppe warf dann nur der Slowene Kristjan Ceh mit 65,45 m weiter als der Oberösterreicher.

mehr

Vorläufiger Terminkalender 2022 ist online

Vorläufiger Terminkalender 2022 ist online

Der erste Entwurf des ÖLV-Terminkalenders 2022 mit allen nationalen und internationalen Wettkampf-Höhepunkten ist online. Mit insgesamt 5 Welt- und Europameisterschaften in der Stadion-Leichtathletik (U18, U20, AK) sowie der Universiade und dem EYOF ist der Terminplan ähnlich dicht wie in diesem Jahr. Dementsprechend herausfordernd wird die Planung nicht nur für die Trainer/innen und Athlet/innen sein, sondern auch für die Veranstalter von Meetings und für die nationalen Verbände.

mehr

(C) Balkan Athletics

28-köpfiges ÖLV Team für die Balkan-U18-Meisterschaften nominiert

Die Sportkommission hat heute das Team für die Balkan-U18-Meisterschaften in Kraljevo/SRB am 14.8.2021 nominiert. Alle AthletInnen, die das Limit für die abgesagte U18-EM in Rieti/ITA in der heurigen Saison erbracht haben, wurden fix nominiert. Darüber hinaus hat der ÖLV beschlossen, einigen weiteren jungen AthletInnen die Chance zu geben, internationale Erfahrungen zu sammeln.

mehr

© Coen Schildermann

Siebenköpfige Delegation fliegt zur U20-WM in Nairobi

Die ÖLV-Sportkommission fasste im Laufe des gestrigen Tages den Entschluss, vier Athletinnen nach Nairobi (KEN) zur U20-WM zu schicken. Von 17.-22. August 2021 werden Johanna Plank (TGW Zehnkampf Union), Endiorass Kingley (TGW Zehnkampf Union), Lisa Gruber (LAC Amateure Steyr) sowie Sophie Kreiner (ATSV Linz LA) am Start der Weltmeisterschaften stehen. Die Leitung der Delegation übernimmt Dr. Georg Werthner. Unterstützung erhält dieser von Sabine Kreiner als Trainerin und Benjamin Rauch als Physiotherapeut.

mehr

© ÖLV / C.Schilderman

U20-EM Tag 4: Toller 4. Platz für Endi Kingley im Dreisprung zum Abschluss der EM

Am vierten und letzten Tag der U20 Europameisterschaften in Tallinn/EST standen die Sessions 7 und 8 auf dem Programm. Am Nachmittag waren nochmals drei ÖLV-Athleten im Einsatz, Endiorass Kingley konnte mit einem großartigen 4. Rang eine erfolgreiche EM für das ÖLV-Team abschließen, das neben der Bronzemedaille durch Lisa Gruber im Stabhochsprung noch weitere drei Top-8-Platzierungen erreichen konnte.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

ATM Graz: Heimsiege durch Weißhaidinger und Walli

Heute stand mit dem „Horst Mandl Memorial“ bereits das 6. von 7 Austrian Top Meetings 2021 auf dem Programm. Insgesamt neun Olympia-Starter machten das Meeting schon bei der ersten Auflage zu einem Highlight des heurigen Leichtathletik-Sommers. Die ÖLV-Asse zeigten sich größtenteils schon in toller Form, obwohl das Wetter heute nicht so richtig mitspielen wollte und den Athleten einen erst regnerischen, dann windigen und kühlen Abschied nach Japan bereitete.

mehr

© ÖLV / C.Schilderman

U20-EM Tag 3: Sensationelle Lisa Gruber holt Bronze im Stabhochsprung

Am dritten Tag der U20 Europameisterschaften in Tallinn/EST standen die Sessions 5 und 6 auf dem Programm. Am Vormittag war mit Annika Rhomberg in der Weitsprung-Qualifikation nur eine ÖLV-Athletin im Einsatz, am Nachmittag standen dann die drei Finali mit rot-weiß-roter Beteiligung und die Dreisprung-Qualifikation auf dem Programm. Und das ÖLV-Team lieferte heute so richtig ab. Die Top-Leistung des Tages war sicher die nicht erwartete Bronzemedaille für Lisa Gruber im Stabhochsprung. Aber auch Johanna Plank stand dem mit Platz 5 im 100m Hürdenfinale fast nicht nach und Kevin Kamenschak lieferte im 1500m-Finale mit Rang 7 eine weitere Talentprobe ab. Zuletzt gelang gleich beiden Dreispringern die Qualifikation für das Finale.

mehr

© ÖLV / C.Schilderman

U20-EM Tag 2 Vormittag: Johanna Plank mit toller Vorstellung im Hürdenvorlauf

Am zweiten Tag der U20 Europameisterschaften in Tallinn/EST stehen die Sessions 3 und 4 auf dem Programm. Am Vormittag waren 6 ÖLV-Athleten im Einsatz, wobei Johanna Plank über die 100m Hürden die stärkste Vorstellung zeigte und als drittschnellste ins Semifinale aufstieg. Enzo Diessl und Andreas Wolff schafften den Einzug in ihre Semifinali trotz starker Leistungen knapp nicht.

mehr

© ÖLV / C.Schilderman

U20-EM Tag 1 Nachmittag: Kamenschak und Gruber sensationell im Finale, mehrere ÖLV-Athleten scheitern knapp

Am ersten Tag der U20 Europameisterschaften in Tallinn/EST standen die Sessions 1 und 2 auf dem Programm. Am Nachmittag waren 6 ÖLV-Athleten im Einsatz, Kevin Kamenschak schaffte sensationell den Aufstieg ins 1500m-Finale, gleiches schaffte Stabhochspringerin Lisa Gruber mit einer blitzsauberen Serie. Einige andere heimische Athleten waren knapp am Aufstieg dran, scheiterten leider aber aus unterschiedlichen Gründen.

mehr

© ÖLV / C.Schilderman

U20-EM Tag 1 Vormittag: Herbst schrammt hauchdünn am Semifinale vorbei, Kreiner im Siebenkampf vorzeitig out

Am ersten Tag der U20 Europameisterschaften in Tallinn/EST stehen die Sessions 1 und 2 auf dem Programm. Am Vormittag waren vier ÖLV-Athleten im Einsatz, die beiden Mehrkämpferinnen begannen ihren Siebenkampf, Florian Herbst bestritt seinen Vorlauf über 400m und Katharina Götschl war über 3000m Hindernis im Einsatz.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau: Austrian Top Meeting in Graz - Horst Mandl Memorial

Am Samstag, 17.7. steht mit dem „Horst Mandl Memorial“ bereits das 6. von 7 Austrian Top Meetings 2021 auf dem Programm. Gewidmet ist diese neue Veranstaltung im Eggenberger ASKÖ-Stadion dem Grazer Olympia-Teilnehmer im Zehnkampf des Jahres 1968 (Mexico), der nach seiner aktiven Karriere mehr als 40 Jahre in der steirischen Landeshauptstadt als erfolgreicher Trainer tätig war. Unter anderem führte er die beiden Organisatorinnen des Meetings, Elisabeth Pauer und Elisabeth Eberl an die nationale Spitze, weshalb sie jetzt dem vor drei Jahren verstorbenen Trainer zu Ehren dieses Meeting ins Leben gerufen haben.

mehr

© Tallinn 2021

Vorschau: U20-Europameisterschaften in Tallinn / EST

Von 15.-18. Juli finden in Tallinn / EST die 26. U20 Europameisterschaften der Leichtathletik statt. Nur wenige Tage nach dem Ende der U23 EM sind somit die Jahrgänge 2002 bis 2005 zu Gast in der estnischen Hauptstadt. Nach dem lokalen Covid-19-Protokoll sind maximal 1000 Zuseher pro Session im Stadion zugelassen, aber auch diese werden, wie man schon letzte Woche gesehen hat, für ausgezeichnete Stimmung im Stadion sorgen.

mehr

Präsentation der WM- und Olympia-Prämien (C) GEPA-Pictures

Die höchsten Olympiaprämien in Österreichs Sportgeschichte

Dem Österreichischen Leichtathletik-Verband (ÖLV) gelingt gemeinsam mit Partner Helvetia ein neuer Meilenstein in der heimischen Sportgeschichte. Österreichs Leichtathlet/innen werden bei den Olympischen Sommerspielen in Tokyo nicht nur um Edelmetall, sondern auch um Rekordprämien in der Höhe von 205.000 EUR, 100.000 EUR, 50.000 EUR bzw. 17.500 EUR kämpfen.

mehr

(C) ÖLV / Coen Schilderman

U23-EM Tag 2 Nachmittag: Sarah Lagger verpasst Medaille nur knapp

Am zweiten Tag der U23 Europameisterschaften in Tallinn/EST standen die Sessions 3 und 4 auf dem Programm. Am Nachmittag waren wieder drei ÖLV-Athletinnen im Einsatz, Sarah Lagger beendete ihren Siebenkampf auf Rang 4 und verpasste damit ihre sechste Medaille bei internationalen Großereignissen nur hauchdünn, Lena Pressler und Viktoria Willhuber absolvierten ihre Semifinali über 400m Hürden.

mehr

(C) ÖLV / Coen Schilderman

U23-EM Tag 2 Vormittag: Starke Madl souverän ins Speerwurf-Finale, Lagger nach Weitsprung auf Rang 6

Am zweiten Tag der U23 Europameisterschaften in Tallinn/EST stehen die Sessions 3 und 4 auf dem Programm. Am Vormittag waren drei ÖLV-Athleten im Einsatz, Speerwerferin Patricia Madl zog als Fünfte souverän ins Speerwurf-Finale ein, Sarah Lagger setzte ihren Siebenkampf mit dem Weitsprung fort und Jan Mitsche bestritt seinen Vorlauf über 110m Hürden.

mehr

© GEPA pictures

Ich hatte bis zum Schluss das Gefühl, dass mein bester Lauf noch kommt

Vor zwei Wochen war zu lesen: „Valentin Pfeil (LAC Amateure Steyr) beendet Karriere“. Das relativiert der 32-jährige Athlet aus Steyr im Interview mit Mario Friedl von www.heldendeslaufsports.at: „Das betrifft nur den Marathonsport, hier ist mir mittlerweile der Aufwand zu groß geworden.“ Im Interview spricht Pfeil, der eine Marathonbestzeit von 2:12:55 Stunden vorweisen kann, auch über die drei Jahre als Heeressportler und seinen geplatzten Traum von Olympia.

mehr

(C) ÖLV / Coen Schilderman

U23-EM Tag 1 Nachmittag: Lagger auf Zwischenrang 5, Lindner verpasst 100m-Finale hauchdünn

Heute Vormittag begannen in Tallinn / EST die 13. U23 Europameisterschaften für die Jahrgänge 1999 – 2001. Am Nachmittag des ersten Wettkampftages waren aus dem 15-köpfigen ÖLV-Team vier Athletinnen im Einsatz.

Sarah Lagger übernachtet im Siebenkampf nach vier Bewerben auf Zwischenrang 5, Magdalena Lindner verpaßte über 100m das Finale nur um 5/100s und Lotte Luise Seiler erzielte über 3000m Hindernis eine deutliche neue Bestleistung.

mehr

(C) ÖLV / Coen Schilderman

U23-EM Tag 1 Vormittag: Starke erste Session der ÖLV-Athleten

Heute begannen in Tallinn / EST die 13. U23 Europameisterschaften für die Jahrgänge 1999 – 2001. Aus dem 15-köpfigen ÖLV-Team waren in der ersten Session am Vormittag bereits sieben Athleten im Einsatz. Probleme bereitete heute das Wetter, ein heftiges Gewitter sorgte am Vormittag für eine einstündige Unterbrechung der Bewerbe.

Sarah Lagger liegt im Siebenkampf nach zwei Bewerben auf dem ausgezeichneten 5. Platz, Riccardo Klotz ist im Stabhochsprung bereits im Finale, Magdalena Lindner über 100m und Viktoria Willhuber und Lena Pressler über die 400m Hürden schafften jeweils den Einzug in ihre Semifinali.

mehr

(C) ÖLV

U23-EM: Neun Athleten am Donnerstag im Einsatz, Livestream startet um 08:40

Bei den am Donnerstag beginnenden U23 Europameisterschaften in Tallinn sind am ersten Tag bereits 9 der 15 ÖLV-Athleten im Einsatz.

Das gesamte ÖLV-Team – ausgenommen die Staffelläuferinnen - ist mittlerweile gut in Tallinn angekommen. Das Wetter in Estland ist aktuell für die Region sehr ungewöhnlich, Temperaturen um die 30 Grad und wegen immer wieder niedergehender Wolkenbrüche eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit erinnern eher an Südostasien als an die baltischen Länder.

mehr

blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | |