.

ÖLV News

Aktuell
Vorschau - Österreichische 10km Straßenlaufmeisterschaften in Mooskirchen

Vorschau - Österreichische 10km Straßenlaufmeisterschaften in Mooskirchen

Am Sonntag finden im steirischen Mooskirchen die Österreichischen Meisterschaften im 10km Straßenlauf unter besonderen Auflagen statt. Andreas Vojta (team2012.at) und Sandrina Illes (Union St. Pölten) gehen als Titelverteidiger an den Start. Bei den Männern scheint die Favoritenrolle klar zu sein, bei den Damen führt Triathletin Lisa Perterer (HSV Triathlon Kärnten) die Meldeliste an und gilt mit der Vorjahreszweiten Julia Mayer (DSG Wien) als stärkste Herausforderin für die Titelverteidigerin.

mehr

(C) GEPA pictures

Ziegenwiese statt Stadion - 300 Würfe pro Woche bei 20 Grad

Diskus-Ass Lukas Weißhaidinger absolviert rund 60 Würfe pro Trainingseinheit in St. Cruz/SPA. Kommenden Samstag, nach Ende des zweiwöchigen Trainingslagers auf Teneriffa, wird er mehr als 600 Würfe bei Temperaturen um die 20 Grad absolviert haben. Sein Wunsch für die zweite Woche: „Dass der Wind ein bisschen nachlässt.“ Wenn man nach den Voraussagen geht, dann wird die Brise vor Teneriffa tendenziell noch ein bisschen stärker. Den Leistungen des 29-Jährigen tut das keinen Abbruch. „Luki macht einen wirklich guten Eindruck“, gibt sich Coach Gregor Högler zufrieden.

mehr

© Pixabay Frühlingscup

ÖLV Running Frühlingscup

Virtuelle Laufplattformen wie u.a. www.oelvrunning.at des ÖLV bieten seit bald einem Jahr die fast einzige Möglichkeit für LäuferInnen Österreichs sowie weltweit an Wettkämpfen teilzunehmen. Die COVID-19-Situation ist immer noch nicht unter Kontrolle, die Planbarkeit - vor allem auch im sportlichen (Wettkampf)bereich - beschränkt sich auf das Springen von einer Verordnung zur nächsten. Leider.

mehr

(C) ÖLV / JP Durand

Hallen-EM: Videos der ÖLV Athlet*innen

In Zusammenarbeit mit der European Broadcasting Union (EBU) war es erstmals möglich Aufzeichnungen der 36. EA Leichtathletik Hallen-Europameisterschaften in Torun / POL selbst anzufertigen, welches der ÖLV neben dem französischen Verband versuchte für sich im Social Media Bereich zu nutzen. Die aufgenommenen Videos wollen wir hier nochmal in einem Beitrag zur Verfügung stellen.

mehr

(C) ÖLV / JP Durand

Hallen-EM: Strametz und Schrott auch im Hürden-Semifinale stark, Lindner mit überraschendem Halbfinaleinzug über 60m

Am letzten Tag der 36. EA Leichtathletik Hallen-Europameisterschaften in Torun / POL waren nochmals drei ÖLV-Athleten im Einsatz. Karin Strametz und Beate Schrott bestritten im 60m Hürdensprint ihre Semifinale und konnten gegenüber den Vorläufen noch einmal steigern. Sprinterin Magdalena Lindner schaffte bei ihrem EM-Debüt überraschend den Einzug ins 60m Halbfinale.

mehr

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Peter Herzog kratzt in Berlin am österreichischen 10km-Rekord

Peter Herzog (Union Salzburg LA) hat mit einer starken Leistung bei einem Einladungsrennen in Berlin eine deutliche persönliche Bestleistung im 10km-Straßenlauf erzielt. In einer Zeit von 28:12 Minuten verpasste er den ÖLV-Rekord von Günther Weidlinger, den der Oberösterreicher 2008 in Manchester erzielt hat, lediglich um zwei Sekunden. Auch Timon Theuer (Union St. Pölten) glückte eine deutliche Steigerung seiner persönlichen Bestleistung über diese Distanz. Valentin Pfeil (LAC Amateure Steyr) absolvierte eine ordentliche Generalprobe für den Angriff auf das Olympia-Ticket im Marathon in zwei Wochen. Christian Steinhammer (ULC Riverside Mödling) stieg im B-Lauf nach rund einem Drittel der Distanz aufgrund von Unwohlsein aus.

mehr

© O. Brockmann

Hallen-EM: Strametz und Schrott ziehen ins Hürden-Semifinale ein, EM für Vojta und Fuchs vorbei

Tag 2 bei den 36. EA Leichtathletik Hallen-Europameisterschaften in Torun / POL. Heute bestritten vier ÖLV-Athleten ihre Vorläufe, wobei sich Karin Strametz und Beate Schrott im Hürdensprint fürs morgige Semifinale qualifizieren konnten. Für Sprinter Markus Fuchs und Langstreckler Andreas Vojta war die EM schon nach den Vorläufen vorbei, sie scheiterten beide relativ knapp am Weiterkommen.

mehr

© ÖLV / JP Durand

Hallen-EM: Dadic auf Zwischenrang 5, Walli mit neuer PB

Heute starteten Ivona Dadic und Susanne Walli als erste ÖLV-Athletinnen in die 36. EA Leichtathletik Hallen-Europameisterschaften in Torun / POL. Die Fünfkämpferinnen absolvieren in der Torun Arena ihren gesamten Wettkampf an einem Tag, die Niederösterreicherin liegt nach drei Disziplinen auf Position 5. Über die 400m konnte Susanne Walli eine neue Bestleistung aufstellen.

mehr

(C) Torun 2021

Vorschau: Hallen-EM Torun / POL

Von Donnerstag, 4.März bis Sonntag, 7. März 2021 gehen in der „Arena Torun“ in Torun / Polen die 36. European Athletics Leichtathletik Hallen-Europameisterschaften über die Bühne. Torun hat in etwa die Größe von Linz. Der teilweise aus dem Mittelalter stammenden Stadtkern zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Die multifunktionelle Halle wurde 2014 eröffnet und war 2019 Austragungsort der Hallen-WM der Masters, die mit 21 Medaillen für den ÖLV endete. Auf den 6 Rundbahnen und 8 Sprintbahnen, die mit Mondo-Belag ausgestattet sind, findet jährlich auch ein internationales Indoor Meeting statt.

mehr

(C) Torun 2021

Hallen-EM: Final Entries sind online

European Athletics veröffentlichte nach den beiden Starterfeldern der Mehrkämpfe nunmehr auch die gesamten Final Entries für alle restlichen Bewerbe. Insgesamt haben 733 AthleInnen (405 Männer, 328 Frauen) aus 47 Nationen ihre Nennung abgegeben, was einen deutlichen neuen Bestwert für Hallen-Europameisterschaften bedeutet (bislang 615 im Jahr 2015 in Prag).

mehr

(C) ÖLV / A.Nevsimal

Fuchs, Dadic und Walli mit je zwei Titeln bei Staatsmeisterschaften in EM-Form

Auch am zweiten Tag der Hallen-Staatsmeisterschaften in der Linzer Tips-Arena zeigten sich Österreichs Hallen-EM-Teilnehmer in bestechender Form. Markus Fuchs, Ivona Dadic und Susanne Walli doppelten nach ihren gestrigen Siegen heute nach, Andreas Vojta zeigte ein starkes Solo-Rennen. Von 5.-7.März gilt es dann bei der Hallen-EM in Torun/POL die Top-Form auszuspielen.

mehr

(C) GEPA Pictures

Vorschau: Österreichische Hallen-Staatsmeisterschaften in Linz

An diesem Wochenende (20./21.Februar) steht mit den österreichischen Leichtathletik-Hallen-Staatsmeisterschaften in Linz der Höhepunkt der heimischen Leichtathletik-Hallensaison auf dem Programm. An beiden Tagen stehen in der Linzer Tips-Arena jeweils 6 Frauen- und Männerbewerbe auf dem Zeitplan. Da in jedem Bewerb nur die Top-8 der österreichischen Bestenliste zugelassen sind ist damit gewährleistet, dass die behördlich vorgeschriebene Maximalzahl von 100 Sportlern pro Tag nicht überschritten wird.

mehr

(C) ÖLV / A.Nevsimal

Mitsche führt vor Distelberger nach dem ersten Tag der Hallen-Siebenkampf-Staatmeisterschaften

Dieses Wochenende (13./14.2.) finden in der Linzer Kornspitz-Halle die Staatsmeisterschaften im Hallen-Mehrkampf statt. Heute wurden dabei die ersten vier Bewerbe im Männer-Siebenkampf ausgetragen, morgen folgen noch die abschließenden drei Bewerbe und zusätzlich der gesamte Fünfkampf der Frauen. Weiteres standen am Samstag die österreichischen Meisterschaften im Bahngehen und stark besetzte Rahmenbewerb auf dem Programm.

mehr

Startmaschinen in der TipsArena (C) GEPA Pictures

Road to Linz - Update der Qualifikationslisten für die Einzel-Staatsmeisterschaften

Das es weitere Rückmeldungen gab, veröffentlichen wir heute nochmals die Qualifikationslisten für die Staatsmeisterschaften. Bei ex aequo-Platzierungen sind beide bzw. alle ex aequo-Platzierten qualifiziert. Im Moment würde das für die 60 Meter der Frauen bedeuten, dass es auch Vorläufe geben würde, weil drei Athletinnen auf Platz 8 rangieren.

mehr

(C) ÖLV / A. Nevsimal

Distelberger und Schuler Favoriten bei den Hallen-Mehrkampf-Staatmeisterschaften

Dieses Wochenende (13./14.2.) finden in der Linzer Kornspitz-Halle die Staatsmeisterschaften im Hallen-Mehrkampf statt. Durch die Corona-bedingten Einschränkungen wurden nur maximal je 8 Athleten bei den Männern und Frauen in der Allgemeinen Klasse zugelassen. Die Nachwuchsklassen U20 und U18 kommen diesmal gar nicht zur Austragung.

mehr

(C) Högler

Big brother is watching you

Biomechanische Video-Analyse: 1.600 Bilder pro Sekunde. ÖLV-Sportdirektor Gregor Högler hatte die Sendung schon herbeigesehnt. 8 neue biomechanische Video-Analyse-Kameras von "simi reality motions", dazu Computer-Software und hunderte Meter an Daten-Kabeln. 

mehr

(C) ÖLV / A.Nevsimal

Vorschau: ÖLV Elite Meeting in Linz

Nach dem Auftakt zur heimischen Leichtathletik-Hallensaison beim Indoor Track&Field Vienna geht es für die österreichischen Top-Athleten schon diesen Samstag in der Linzer Kornspitz-Halle weiter. Das ÖLV-Elite-Meeting dient den Athleten als zweite Station bei ihrem Formaufbau am Weg zur Hallen-EM Anfang März in Torun/POL.

mehr

Karin Strametz ITFV 2021 - (c) ÖLV / Alfred Nevsimal

Sensationelles Abschlussmeeting im Ferry-Dusika-Hallenstadion

Beim einzigen internationalen Hallenmeeting in Österreich in dieser Saison boten nicht nur die österreichischen Athleten-/innen Topleistungen. Femke Bol aus den Niederlanden setzte zunächst mit 50,98s über 400m eine Jahresweltbestzeit, wie auch die Britin Keely Hodgkinson über 800m in 1:59,03, was Jahresweltbestleistung und U20-Weltrekord bedeutete und auch der Ungar Istvan Szögi über 1500m lief mit 3:37,55 eine Jahresweltbestzeit. Für die bevorstehende Hallen-EM in Torun (POL) Anfang März waren das sehr starke Ausrufezeichen.

Karin Strametz (SU Leibnitz) und Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling) unterboten gleich zweimal das Hallen-EM Limit. Zudem gab es zwei österreichische U18-Hallenrekorde.

mehr

(C) NADA

Anti-Doping Neuerungen 2021

Diese Woche fand die virtuelle Informationsveranstaltung der Nationalen Anti-Doping Agentur statt. NADA-Geschäftsführer Mag. Michael Cepic eröffnete die Veranstaltung: "Ich freue mich, dass so viele unserer Einladung gefolgt sind. Mit dem neuen Anti-Doping Bundesgesetz wurden die Vorgaben des Welt-Anti-Doping-Codes nun in nationales Recht überführt. Die österreichischen Sportorganisationen sind zentrale Partner beim bestmöglichen Schutz der sauberen Sportlerinnen und Sportler."

mehr

ITFV Covid-19 Edition

Indoor Track and Field Meeting Vienna - Covid-19 Edition

Das Indoor Track & Field Meeting findet diesen Samstag unter ganz besonderen Umständen in Wien statt. Die Veranstalter haben versucht im Rahmen der aktuellen Covid-19-Verordnungen das maximal Mögliche unter Einhaltung aller gesundheitsrechtlichen Sicherheitsaspekte auf die Beine zu stellen. Trotzdem kommen natürlich auch bei diesem Meeting viele Einschränkungen zum Tragen, die fast alle Abläufe rund um die Veranstaltung betreffen. Hier die wichtigsten Punkte nochmals zusammengefasst.

mehr

(C) GEPA Pictures

Überblick über die Hallensaison 2021

Der heimischen Leichtathletik steht eine ungewöhnliche Hallensaison bevor. Neben schwierigen Trainingsbedingungen im Lockdown wurden auch viele Meetings im In- und Ausland abgesagt, was die Vorbereitungsmöglichkeiten auf die Hallen-EM Anfang März in Torun/POL nicht gerade erleichtert. Zusätzlich wurde die bereits einmal verschobene Hallen-WM Mitte März in Nanjing/CHN nun endgültig gestrichen, womit den Athleten ein weiteres Highlight verloren geht.

mehr

TipsArena in Linz (C) GEPA-pictures

Road to Linz: Update der Qualifikationslisten für Staatsmeisterschaften

In den letzten Tagen haben sich viele Vereine, Trainer/innen und Athlet/innen mittels E-Mail an wettkampfreferat@oelv.at gemeldet, und ihren Startplatz für die Hallen-Staatsmeisterschaften zurückgelegt. Wir bedanken uns bei allen für ihr faires Verhalten und den Sportsgeist, da sie damit anderen Athlet/innen die Chance geben, sich besser auf ihren Einsatz vorzubereiten.

mehr

(c) privat

Das war der Kilometerfresser-Cup 2020

Das ungewöhnliche Jahr 2020 liegt hinter uns. Wir alle haben es geschafft. Wie es weitergeht, wissen wir heute noch nicht - COVID-19 wird uns sicher noch eine Zeit lang begleiten. Aus diesem Grund wurde die virtuelle Laufplattform www.oelvrunning.at im Frühjahr 2020 ins Leben gerufen und erfreut sich seitdem steigender Beliebtheit, obgleich uns bewusst ist, dass virtuelle Läufe die realen Wettkämpfe nicht vollends ersetzen können.

mehr

Verena Preiner und Sharona Bakker @ verenapreiner.at

Update vom Trainingslager in Arona

Montag beginnt für Verena Preiner und ihre Trainingspartnerinnen Susi Walli und Sharona Bakker die dritte und letzte Trainingslager-Woche beim vorweihnachtlichen Camp in Arona (ESP). Noch bleiben der Siebenkampf-Rekordhalterin gut sechs Wochen bis zum Einstieg in die Hallensaison. Coach Wolfgang Adler zieht im Interview Bilanz über die bisherigen zwei Trainingswochen auf Teneriffa.

mehr

(C) ÖLV / A.Nevsimal

ÖMS Marathon: Wutti gewinnt mit Rekord, Kosgei als Überraschungssieger

Im Wiener Prater fanden heute die Staatsmeisterschaften im Marathonlauf statt, die stark von diversen Corona-Einschränkungen geprägt waren. So waren maximal 100 Läufer/-innen zugelassen, die sich alle kurz vor dem Start einem Antigen-Test unterziehen mussten. Ursprünglich sollten diese Meisterschaften bereits im April im Rahmen des VCM durchgeführt werden. Nach dessen Absage wurde bewusst ein sehr später Termin gewählt, da jetzt das Zeitfenster für die Erbringung von Olympia-Normen bzw. Leistungen für das World-Ranking wieder geöffnet ist. Die Temperaturen auf der sechs mal zu laufenden, flachen Strecke waren mit 4-7 Grad und Windstille nahezu optimal.

mehr

(C) ÖLV / H. Reupichler

Wutti steigt beim Marathon in Valencia aus, Pfeil und Theuer dürfen nicht starten

Heute fand in Valencia /ESP einer der wenigen Marathons des Jahres 2020 statt, wegen der Corona-Einschränkungen in Spanien jedoch nur als Elite-Rennen mit knapp 200 internationalen Top-Athleten. Mit dabei im Frauen-Rennen auch Eva Wutti (SU Tri Styria), die bei sonnigen 9 Grad einen Angriff auf das Olympia-Limit startete, dann trotz Halbmarathon-PB aber aussteigen musste.

Valentin Pfeil (LAC Amateure Steyr) gab am Tag vor dem Rennen einen positiven PCR-Test ab, ihm und Timon Theuer (DSG Wien) wurde daher die Teilnahme untersagt.

mehr

(C) GEPA Pictures

Wutti, Pfeil und Theuer laufen in Valencia ums Olympialimit im Marathon

Diesen Sonntag findet in Valencia /ESP einer der wenigen Marathons des Jahres 2020 statt. Wegen der Corona-Einschränkungen in Spanien kann jedoch nur ein Elite-Rennen mit gut 200 internationalen Top-Athleten ausgetragen werden. Der Andrang auf die limitierten Startplätze war naturgemäß enorm, selbst einige Läufer mit Top-Zeiten müssen zusehen. Gelaufen werden zwei flache Runden zu je einer Halbmarathon-Distanz, die Wetterbedingungen zur Startzeit um 8:30 sind mit leicht bewölkten 8 Grad und mäßigem Wind nahezu optimal prognostiziert.

mehr

(C) European Athletics

Limits für die Nachwuchs-Europameisterschaften 2021 fixiert

European Athletics hat diese Woche die Qualifikationsnormen für die U23-EM, die U20-EM und die U18-EM beschlossen und veröffentlicht. Die Entry Standards werden vom Österreichischen Leichtathletik-Verband eins zu eins übernommen und sind bereits online. Warten heißt es weiterhin auf die Entry Standards der U20-WM in Nairobi (KEN), die von World Athletics erst im Dezember veröffentlicht werden.

mehr

1. Version der ÖLV Website

20 Jahre oelv.at

Heute vor 20 Jahren ging die Website des ÖLV unter oelv.at erstmals online, sehr spät im Vergleich zu anderen europäischen Verbänden. Bis dahin hatte der ÖLV auch keine offizielle E-Mail-Adresse. 
Die Leichtathletik in Österreich war aber schon vorher im World Wide Web vertreten - in einer Zeit ohne brauchbare Suchmaschinen, in der man sich über Internet-Portale und gegenseitige Verlinkungen durchnavigierte. 

mehr

(C) GEPA Pictures

Saisonrückblick 2020 / Vorschau 2021

Wie jedes Jahr blickt der ÖLV am Ende des Jahres auf die abgelaufene Saison zurück und wagt einen Blick ins Jahr 2021. 

2020 war ein „anderes“ Jahr, fast nichts verlief wie geplant oder von Sportlern und Trainern erhofft. Die Hallensaison ging frühzeitig zu Ende und die Freiluftsaison begann verzögert. Und diese dann auch fast nur auf nationaler Ebene, außer der Halbmarathon-WM im Herbst mussten alle andern internationalen Großereignisse auf Welt- und Europaebene abgesagt bzw. verschoben werden.

mehr

(C) ÖLV / Jiro Mochizuki

Alle drei ÖLV-Athleten bei der Halbmarathon WM in Gdynia/POL mit der zweitbesten Zeit ihrer Karriere

Heute fand in Gdynia/POL mit der Halbmarathon-WM die erste und einzige Leichtathletik-Weltmeisterschaft dieses Jahres statt. Drei ÖLV-Athleten waren in Polen dabei, zeigten durchwegs gute Leistungen und liefen alle knapp an ihre Bestleistungen heran. Sowohl Timon Theuer (DSG Wien) und Christian Steinhammer (ULC Riverside Mödling) bei den Männern als auch Victoria Schenk (LCU Euratsfeld) bei den Frauen erzielten die jeweils zweitschnellste Zeit ihrer Karriere über die Halbmarathon-Distanz.

mehr

(C) Gdynia 2020

Drei Athleten vertreten den ÖLV bei der Halbmarathon WM in Gdynia/POL

Am 17. Oktober 2020 findet in Gdynia/POL mit der Halbmarathon-WM die erste und einzige Leichtathletik-Weltmeisterschaft dieses Jahres statt. Knapp 300 Sportler aus 62 Nationen sind gemeldet. Das Leistungsniveau ist enorm hoch, gleich 15 Athleten mit Bestzeiten unter 60 Minuten sowie 10 Athletinnen unter 66:30 Minuten sind auf den Meldelisten zu finden. Gelaufen werden die 21,0975km auf einem relativ flachen Rundkurs an der Danziger Bucht der Ostsee, der vier Mal zu absolvieren ist. Die Wetterbedingungen sind mit bewölkten 8 Grad bei leichtem Wind relativ gut prognostiziert.

mehr

(C) EVN Windpark Run Tattendorf

ÖLV Running | Herbstcup läuft

Seit rund zwei Wochen läuft auf www.oelvrunning.at der virtuelle Herbstcup. Sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren, gab es trotz der bereits langen Lauf-Saison richtig gute Ergebnisse in den einzelnen Läufen. Die angebotenen 3km - 5km - 10km sowie der Halbmarathon kommen sehr gut bei den LäuferInnen an. Die klassischen Strecken werden genutzt, um schnelle Läufe abzuspulen, die Motivation für das Training hoch zu halten und sich vor allem in unsicheren Zeiten Ziele zu setzen. 

mehr

Innerhofer und Mayer neue Staatsmeister im Halbmarathon

Innerhofer und Mayer neue Staatsmeister im Halbmarathon

Das ÖLV-Staatsmeisterschaftsrennen im Halbmarathon der Männer im Rahmen des Jedermannlauf in Salzburg hat mit einer Sensation geendet: Lokalmatador Manuel Innerhofer (LC Oberpinzgau) überraschte die Favoriten mit einer persönlichen Bestleistung um fast zwei Minuten und sicherte sich in einer Zeit von 1:05:06 Stunden im Endspurt gegen Valentin Pfeil (LAC Amateure Steyr) seine erste Staatsmeisterschaftsgoldmedaille in dieser Disziplin. Bei idealen Laufbedingungen und auf einer schnellen Strecke entlang der Salzachufer jubelte Julia Mayer (DSG Wien) bei den Frauen nach einem langen Sololauf über die Goldmedaille.

mehr

© EVN Windpark Run Tattendorf

Halbmarathon-Staatsmeisterschaften: Spannende Duelle in Salzburg

Große Spannung versprechen die ÖLV-Staatsmeisterschaften im Halbmarathon am kommenden Sonntag im Rahmen des Jedermannlauf in Salzburg. Bei den Frauen kommt es zum neuerlichen Duell zwischen Sandrina Illes (Union St. Pölten) und Julia Mayer (DSG Wien) um die Goldmedaille. Bei den Männern duellieren sich die beiden Marathonläufer Lemawork Ketema (SVS Leichtathletik) und Valentin Pfeil (LAC Amateure Steyr) um den Titel.

mehr

Andrea Mayr © Helmut Schmuck

Andrea Mayr und Manuel Innerhofer erneut Berglauf-Staatsmeister

Andrea Mayr (SVS Leichtathletik) und Manuel Innerhofer (LC Oberpingzau) sind die alten und neuen ÖLV-Staatsmeister im Berglauf. In St. Johann im Pongau feierte die Oberösterreicherin ihren bereits 13. Titel in dieser Disziplin mit einem klaren Sieg vor Sandrina Illes (Union St. Pölten) und Karin Freitag (LG Decker Itter). Der Salzburger siegte in einem spannenden Wettkampf vor Alexander Brandner und Markus Hartinger (beide Kolland Topsport Gaal). Die Nachwuchstitel holten sich Andreas Hetzenauer (LG Decker Itter) und Katharina Götschl (USKO Melk) in der Altersklasse U20 bzw. Nils Oberauer (Athletik-Klub Vasold Liezen) und Maya Florentine Walcher (runninGraz) in der U18. Aufgrund des deftigen Wintereinbruchs zwei Tage vor dem Event konnte die Originalstrecke auf den Gernkogel nicht belaufen werden. Die Ersatzstrecke vom Ortszentrum in St. Johann führte über die Länge von 7,2 Kilometer auf die Kreistenalm, gut 700 Höhenmeter gab es zu überwinden.

mehr

blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 10 | 11 | 12 | 13 | |