.

Kurzmeldungen (13.4.2023)

Latest News (C) ÖLV

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Neues ÖLV-Prämiensystem für Athlet/innen, Trainer/innen und Vereine

Der ÖLV hat ein dreiteiliges Prämiensystem beschlossen, von dem Athlet/innen, Trainer/innen und Vereine mit zusätzlichen Förderungen von bis zu 90.000 EUR pro Jahr profitieren. Alle Details dazu jetzt in einem eigenen Beitrag auf unserer Website.

Vorschau: Österreichische Staatsmeisterschaften 20 km Straßengehen

Am Samstag finden in Pottenstein um 13 Uhr die Staatsmeisterschaften im Straßengehen über 20 Kilometer statt. Mit Roman Brzezowsky (HSV-Wien/Leichtathletik) ist der Seriensieger der letzten Jahre genannt und der Titel-Favorit. Bei den Frauen kommt es zu einem interessanten Duell zwischen Titelverteidigerin Barbara Hollinger (Union Pottenstein) und Karin Freitag (LG-Decker Itter). Die Tirolerin tritt erstmals bei einer Staatsmeisterschaft im Gehen an. Sie hat in ihrerer Karriere bereits mehrere Staatsmeistertitel im Marathonlauf gewonnen, sowie Meistertitel im Halbmarathon, Trailrunning und Bergmarathon.

Countdown zum Oberbank Linz Marathon am Sonntag läuft

Die Voranmeldung zum 21. Oberbank Linz Donau Marathon, der diesen Sonntag stattfindet, ist abgeschlossen. Aktuell sind knapp 11.000 Anmeldungen eingegangen. Zusammen mit den zu erwarteten kurzfristigen Nachmeldungen im Rahmen der Marathon-Sportmesse in der TipsArena Linz darf ein kräftiges Teilnahme-Plus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnet werden, wie der Veranstalter via Presseaussendung bekanntgab.

Im engeren Fokus bei den Damen steht die Zeit von 2:30:27 - aufgestellt von der Kenianerin Brenda Jerotich Kiprono im Jahr 2021. Günther Weidlinger vom Linz-Marathon-Büro der LIVA feilte dafür in den letzten Wochen gemeinsam mit dem renommierten Berliner Athleten-Manager Christoph Kopp an einer hochkarätigen Riege junger, internationaler Talente speziell für das Elite-Teilnehmerinnenfeld. Nicht gänzlich unerreichbar sollte aber auch die im letzten Jahr durch Brendas Landsmann Fikre Bekele aufgestellte aktuelle Top-Marke 2:06:13 bei den Herren sein. Das internationale Elitefeld umfasst heuer wieder einen großen Block mit 11 Läufer/innen und 8 Pacemakern, allen voran Domenika Mayer (GER, PB 2:26:50) und Simon Boch (GER, PB 2:10:48) vom LG Telis Finanz Regensburg.

ORF Sport Plus (live): Morgen Pressekonferenz, Sonntag Rennen

Morgen wird die letzte Pressekonferenz vor dem Marathon stattfinden und ist auch von 9:30 bis 10:00 Uhr live auf ORF Sport Plus zu sehen. Der ORF-Sportsender überträgt dann auch den Oberbank Linz Marathon am Sonntag live (Start: 9:30 Uhr). Als Co-Kommentator fungiert wieder Christian Pflügl, Marathon-EM-Teilnehmer von 2014 in Zürich. Die Übertragung ist von 9:15 bis 12:30 Uhr vorgesehen. Foto (C) LinzMarathon / Christian Hackl

Keine Nachnennungen bei den ÖSTM-Marathon (VCM)

Die österreichischen Marathon-Staatsmeisterschaften werden am 23. April im Rahmen des Vienna City Marathons durchgeführt. Aufgrund der hohen Anmeldezahlen wird der Veranstalter keine Nachnennungen annehmen. Das gilt somit auch für die nationalen Meisterschaften. Bis zum Nennschluss 10. April haben sich 236 ÖLV-Athlet/innen für die ÖSTM angemeldet. Das ist ein Rekord-Anmeldestand.

VCM: Theuer und Bauernfeind nicht am Start

Timon Theuer (Union St. Pölten) muss verletzungsbedingt für den Vienna City Marathon absagen. Theuer zog sich Blessuren an der Ferse und im hinteren Oberschenkelbereich zu. Polizei-Europameister Mario Bauernfeind (KUS ÖBV Pro Team) wird ebenfalls nicht antreten, da er Ende März an einer Virusinfektion laborierte und in den wichtigen Trainingsphasen nicht fit war.

Internationalen Limits in gemischten Wettkämpfen

Aus aktuellen Gründen möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass Limiterbringungen für alle internationalen Meisterschaften (auch U23-EM, U20-EM) in allen Laufbewerben auf der Bahn nicht anerkannt werden. Eine Sonderregelung gibt es für 5.000 m und 10.000 m (TR 9), wenn eine Genehmigung von World Athletics bzw. European Athletics im Vorfeld vorliegt. Aber: In allen technischen Diziplinen (Sprung, Wurf) werden Limits in gemischten Wettbewerben anerkannt.

Generell gilt, die bereits mehrfach erwähnte, Meldung für den Global Calendar als Grundvoraussetzung für die internationale Anerkennung (60-Tage-Frist).

60. Geburtstag von Helmut Schmuck

Der ÖLV gratuliert Helmut Schmuck zu seinem 60. Geburtstag vor wenigen Tagen. Der Marathon-Olympiateilnehmer von Barcelona 1992 und mehrfache Berglauf-Welt- und Europameister fungiert derzeit als ÖLV-Berglaufreferent und wird das Berglauf-Nationalteam bei der kommenden WM in Innsbruck-Stubai Anfang Juni betreuen.

PUMA bietet spezielles Spikes-Service

Um allen heimischen Leichtathlet/innen einen einfachen Zugang zu qualitativ hochwertigen Spikes zu ermöglichen, bietet PUMA Sonderkonditionen und Beratung (telefonisch oder vor Ort) beim Leichtathletik-Spezialisten Laufsport Blutsch in Wien, der auch alle Modelle österreichweit verschickt. Alle lagernden Modelle und deren Preise sind in einem Folder online ersichtlich. Alle Athlet/innen, deren Vereine beim Österreichischen Leichtathletik-Verband Mitglied sind, erhalten 10 Prozent Rabatt sowie eine kompetente Beratung bei Laufsport Blutsch.

Masters-Länderkampf: Stabhochspringerin gesucht

Am 6. Mai findet in Kolin (CZE) der Masters-Länderkampf gegen Teams aus Kroatien, Ungarn, Slowenien und Tschechien (2 Teams) statt. Österreichs-Teamchef Gottfried Gassenbauer sucht noch eine zweite Stabhochspringerin für das Team. Einzige Voraussetzung: Sie muss vor dem 5. Mai 1988 geboren sein. Wenn Sie Interesse haben, bitte um sofortige Kontaktaufnahme: Tel. 0664 / 61 766 26. 

World-Athletics-Wahl mit Gewinnspiel

World Athletics lädt seine User/innen ein, den größten Moment in der 40-jährigen Geschichte der Leichtathletik-Weltmeisterschaften zu wählen. Zu gewinnen gibt es einen Aufenthalt und Besuch bei den Weltmeisterschaften in Budapest (HUN) im heurigen August. 

Zeney van der Walt auch ohne Hürden schnell

Beim ASA Grand Prix in Pretoria gewann die 400-Meter-Hürden-Spezialistin Zeney van der Walt (RSA) die 400 Meter "flach" mit neuer Bestleistung von 50,81 Sekunden. Die Bestleistung der U18- und U20-Weltmeisterin über die 400 Meter Hürden, ihrer Spezialdisziplin, steht bei 54,82 Sekunden von Anfang April diesen Jahres. 

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 17. April 2023.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch, Stefan Schmid und Robert Katzenbeißer

13/04/23 07:44, Text: Robert Katzenbeisser

zurück