.

Kurzmeldungen (2.9.2021)

Latest News (C) ÖLV

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Aktuelle COVID-19-Regelungen im Sportbereich

Da wir derzeit immer mehr Anfragen zur aktuellen Situation erhalten, haben wir wieder einmal eine Zusammenfassung der derzeitigen Regelungen im Sportbereich in einem eigenen Beitrag online gestellt. Auf die Sonderregelungen in Wien (u.a. 3-G-Nachweis ab 6 Jahren, keine Anerkennung von Selbsttests) weisen wir dabei besonders hin.

Die schnelle 200-m-Rundbahn ist nicht zu übersiedeln

Der Abriss des Ferry-Dusikastadions schreitet mit großen Schritten voran. Nach Abbau der Radbahn war in den letzten Tagen die 200-m-Rundbahn samt Holz-Unterkonstruktion sehr gut zugänglich. Dabei wurde ersichtlich, dass sich das Anliegen des ÖLV und des WLV hinsichtlich "Mitnahme" der bestehenden Bahn in die neue Sport-Arena Wien nicht realisieren lässt. Zu kleinteilig und zu sehr verschraubt ist die Konstruktion, sodass ein Abbau und erneuter Aufbau dieses Tischler-Meisterwerks nicht machtbar ist. ÖLV und WLV haben die MA51 und auch das ÖISS über diesen Umstand bereits informiert und um Bau einer neuen, wenn möglich, sechsbahnigen 200-m-Rundbahn mit neuer Holz-Unterkonstruktion gemäß den Vorgaben von World Athletics in der neuen Sport-Arena Wien ersucht.

Baustart für die Übergangshalle in Wien

In den nächsten drei Wintern wird eine Übergangshalle in der Gutheil-Schoder-Straße - direkt neben dem Budo-Center - für die Leichtathletik in Wien zur Verfügung stehen. Die Stadt investiert über eine Million Euro in die Sanierung der Halle bzw. die Zwischenlösung für die Leichtathletik, die voraussichtlich ab Mitte November zur Verfügung stehen wird. Dieser Tage starten die Adaptierungen. Die ehemalige Tennis- bzw. Golfhalle wird ausschließlich für die Leichtathletik genutzt und bietet abseits den Nebenräumlichkeiten (Garderobe, Kraftraum, Wurfraum) eine Haupthalle mit den Maßen 76 x 36 Meter. WLV und ÖLV sind in die Detailplanungen der Innenausstattung eingebunden, acht 60-m-Bahnen, eine Weit-/Dreisprung-Anlage, eine Stabhoch-Anlage und Platz für Hochsprung werden gegeben sein. Kugelstoß wird teilweise in der Haupthalle (aus Sicherheitsgründen nicht immer) sowie durchgehend in einem eigenen Wurfraum, wo auch andere Wurfdisziplinen praktiziert werden können, möglich sein. Zwei Rundbahnen werden zum Einlaufen bzw. für Läufe zur Verfügung stehen. Die Länge einer Runde ist noch unbekannt, es werden aber aus Platzgründen aber ganz sicher weniger als 200 m sein. Details sind noch in Erarbeitung und werden in den nächsten Wochen bekanntgegeben.

50 Jahre Hochsprung-Weltrekord in ORF Sport plus

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Hochsprung-Weltrekords von Ilona Gusenbauer (1,92 m am 4. September 1971 im Praterstadion) zeigt der ORF in Spartenkanal ORF Sport plus am Samstag, um 19:20 Uhr eine 20-minütige Dokumentation darüber. Bereits um 19:00 Uhr gibt's eine Zusammenfassung von den Mehrkampf-Staatsmeisterschaften aus Amstetten vom letzten Wochenende.

ÖLV-Cup: TGW Zehnkampf-Union baut Führung aus, spannende Duelle dahinter

Die TGW Zehnkampf-Union (3.975 Pkt.) baute ihre Führung mit den Mehrkampf-Staatsmeisterschaften auf fast 1.600 Punkte aus. Dahinter gibt es um Platz 2 und Platz 4 spannende Duelle. SVS-Leichtathletik ist derzeit mit 54 Punkten vor DSG Wien Zweiter. Die Union St. Pölten hat als aktuell Vierter exakt 100 Punkte Vorsprung auf den ULC Riverside Mödling, der Fünfter ist. Die Sparkasse SG Götzis rückte durch ihre Mehrkämpfer/innen auf Platz 12 in der ÖLV-Cup-Zwischenwertung nach vor. Insgesamt 207 verschiedene Vereine aus allen Bundesländern finden sich bereits in der Wertung wieder.

ÖM-Vereine (U16): Organisatorische Informationen

Wichtige Informationen zur Veranstaltung am Samstag in der Südstadt stehen in einem separaten Beitrag auf unserer Website online. Bitte durchlesen. Danke.

Patricia Madl mit letztem Saison-Wettkampf

Am Sonntag wird U23-EM-Finalistin Patricia Madl (SU IGLA long life) ihren letzten Wettkampf der Saison bestreiten. Sie tritt beim internationalen Meeting in Maribor (SLO) an. Weitere heimische Athlet/innen wie U20-EM-Finalist im Dreisprung Jordan Lindinger-Asamoah sind ebenfalls mit dabei.

Andreas Vojta und Julia Mayer starten beim "Vienna 10K"

Wie der VCM via Pressemitteilung aussandte, werden Julia Mayer (DSG Wien) und Andreas Vojta (team2012.at am 11. September die Stars beim "Vienna 10K" sein, dem Highlight vor dem eigentlichen Vienna City Marathon. Vojta will dabei offensiv laufen und peilt gar eine Zeit unter 29 Minuten an, Mayer hat ihre persönliche Bestzeit von 33:25 Minuten im Visier.

Rücktritt von Stephanie Bendrat, Karriere-Ende auch bei Isaac Asare

Am Dienstag gab die 30-Jährige via Social Media ihren Rücktritt vom Leistungssport bekannt. Stephanie Bendrat wurde bei der Union Salzburg zur Hürdensprinterin ausgebildet und trainierte vor ihrem Wechsel nach Deutschland mit ÖLV-Trainer Philipp Unfried. In den letzten beiden Jahren war sie von Verletzungen geplagt. Über 100 Meter Hürden mit 12,94 s (2018) und 60 Meter Hürden 8,02 s (2018) ist sie jeweils zweitbeste Österreicherin aller Zeiten. Sie vertrat Österreich zwei Mal bei Hallen-Weltmeisterschaften, wo sie 2018 bis ins Semifinale kam. 2018 und 2016 kam sie bei den Freiluft-Europameisterschaften ebenfalls ins Semifinale. 2017 wurde sie Siebente bei der Universiade. Im Hürdensprint (Freiluft, Halle) gewann sie sieben Staatsmeistertitel. 

Nahezu zeitgleich gab auch Union-Salzburg-Vereinskollege Isaac Asare das Ende seiner Leichtathletik-Laufbahn via Instagram bekannt. Der 21-Jährige war unter anderem bei der Team-EM 2019 im Weitsprung, bei der U18-EM 2016 und den EYOF 2015 (beide Male 100 m, 200 m) im Einsatz.

Victoria Hudson verpasst Diamond-League-Finale

Die Speerwerferin der SVS-Leichtathletik kam am Dienstag in Rovereto (ITA) mit 50,17 m nur auf Platz 11 und konnte keine zusätzlichen Punkte für das Finale der besten sechs Werferinnen in Zürich sammeln. In der Diamond-League-Gesamtwertung rutschte sie dadurch von Platz 4 auf Platz 7 zurück. Mit Susanne Walli (TGW Zehnkampf-Union) war eine zweite Österreicherin am Start. Sie kam über 400 Meter mit 52,67 Sekunden auf Platz 6 - bereits ihre siebente Zeit unter 53 Sekunden in der heurigen Saison. Hudson wird nach einigen Tagen Pause eventuell noch einen Wettkampf in Jena (GER) am 18. September bestreiten. Hier lädt Deutschlands Weltklasse-Werfer Thomas Röhler zu einem Meeting ein.

Daniel Ståhl siegt in Brüssel

Die Diskuswurf-Bewerbe des Diamond-League-Meetings in Brüssel fanden bereits gestern in einem Park statt, das eigentliche Meeting wird erst morgen ausgetragen. Olympiasieger Daniel Ståhl (SWE) 69,31 m in den ersten fünf Versuchen der Weiteste und dann auch im Play-Off mit 67,01 m. Zweiter wurde Fedrick Dacres (JAM), der damit auch sein Final-Ticket löste (65,17 m, dann im Play-Off 61,75 m). Kristjan Ceh (SLO) wurde Dritter, da er im Play-Off einen ungültigen Versuch hatte, zuvor war er mit 65,68 m in das Finale der Top-3 gekommen. Die weiteren Ergebnisse: 4. Gudzius (LTU) 64,14 m, 5. Jasinski (GER) 63,84 m, 6. Pettersson (SWE) 63,57 m, 7. Milanov (BEL) 63,01 m, 8. Ortega (COL) 62,76 m, 9. Wright (JAM) 59,64 m.
Bei den Frauen gab es eine Überraschung: Die Kubanerin Yamie Perez konnte mit 66,47 Meter vor Valarie Allman (USA) und Sandra Perkovic (CRO) gewinnen. 

Diskuswurf (Männer) - Die Diamond-League-Finalisten

Folgende sechs Werfer haben sich nun für das Finale in Zürich am 9. September um 18:20 Uhr qualifiziert. Lukas Weißhaidinger hatte seinen Fixplatz vor dem Meeting in Brüssel (BEL) sicher und trat gestern nicht an. Qualifiziert sind: Kristjan Ceh (SLO), Daniel Ståhl (SWE), Simon Pettersson (SWE), Andrius Gudzius (LTU), Lukas Weißhaidinger (AUT) und Fedrick Dacres (JAM).

Kostenlose, einstündige Online-Fortbildungen für Trainer/innen

Unter dem Titel "High Performance Webinar Series" finden zwischen 10. September und 17. Dezember 2021 insgesamt acht einstündige Online-Fortbildungen für Trainer/innen und Athlet/innen in englischer Sprache statt. Alle Infos dazu auf unserer Website.

Buchverlosung Willie Stadlmann

Bereits am Montag haben wir auf das neue Buchprojekt (bestellbar bei Morawa) von WLV-Vizepräsident Willie Stadlmann "Der Held aus Marathon" hingewiesen. Im Rahmen der Marathon-Staatsmeisterschaften werden vier dieser Exemplare unter allen Teilnehmer/innen der Meisterschaft im Rahmen des Vienna City Marathons verlost. Die Gewinner/innen werden im Anschluss an den VCM kontaktiert. Ein weiteres Buch wird unter allen Teilnehmer/innen des ÖLV Running Summer Cups 2021 verlost.

Zehn Mal unter 20 Sekunden

Zehn Mal ist der US-Sprinter Kenny Bednarek heuer bereits mit gültigem Rückenwind über 200 m unter 20 Sekunden gesprintet, so oft wie noch kein Sprinter zuvor in einer Saison. Auch Kugelstoß-Weltrekordhalter Ryan Crouser (USA) kann mit einigen Superlativen aufwarten. In Lausanne gelang ihm sein 150. Wettkampf mit einem Ergebnis von über 22 Metern, heuer waren es bisher 47 - weitere sind noch geplant. EME News

12. Int. Symposium Nachwuchsleistungssport

Bei diesem online abgehaltenen Symposium geht es um das sehr wichtige Thema "Belasten versus Überlasten". Wie erkennt man, dass die Belastung zur Überlastung wird? Welche Regenerationsmaßnahmen haben welche Folgen? Wie wirken sich Erholung und Beanspruchung auf die Psyche der SportlerInnen
aus? Diesen und vielen weiteren Fragen wird im Rahmen des Symposiums von 16.-17. November nachgegangen. Alle Informationen findet ihr in der ÖLV Fort- und Ausbildungsdatenbank.

  • Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 6. September 2021.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

02/09/21 13:23, Text: Bernhard Rauch

zurück