.

Kurzmeldungen (20.7.2023)

Latest News (C) ÖLV

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

U23-EM: 16.750 EUR an ÖLV-Prämien sind verbucht

Der ÖLV hat im April des heurigen Jahres ein neues Prämiensystem für erfolgreiche Athlet/innen, Trainer/innen und Vereine vorgestellt. Dieses ist ab jetzt auch unter Leistungssport auf der ÖLV-Website abrufbar. Bei der U23-EM in Espoo (FIN) wurden nun die ersten Beträge verbucht. Die Top-8-Platzierten Lena Pressler (400 m Hürden), Endiorass Kingley (Dreisprung), Chiara Schuler (Siebenkampf), Sebastian Frey (10.000 m) und Carina Reicht (5.000 m) sowie ihre Trainer/innen erhalten jeweils 500 EUR.

Darüber hinaus erhalten 21 verschiedene Vereine zwischen 1.750 und 250 EUR an zusätzlicher Förderung für die Top-3- oder Top-8-Platzierungen bzw. Teilnahme ihrer Athlet/innen. In Summe werden auf diesem Weg exakt 11.750 EUR an Zusatzförderungen an die Vereine ausgeschüttet (1.750 EUR an DSG Wien, 1.000 EUR an Union St. Pölten und ULC Riverside Mödling usw. bis hin zu 250 EUR an KLC, LAG Genböck Haus Ried und VST Laas für deren Staffelläufer). Alle gerade genannten Beträge müssen mit Belegen, die den Förder- und Abrichtlinien der Bundes Sport GmbH entsprechen mit dem ÖLV abgerechnet werden. Zum Beispiel können Trainingslagerkosten, Wettkampfbeschickungen, Physio- und Massagekosten damit vom ÖLV unterstützt werden. Der ÖLV wird die betroffenen Vereine, Athlet/innen und Trainer/innen direkt kontaktieren und Ende des Sommers - nach Abschluss der internationalen Meisterschaften - mit der Auszahlung beginnen.

Wer schafft's ins National-League-Finale? Letzte Quali-Chance in Graz am 5. August!

Die neue österreichische Meisterschaft namens National League geht in die finale Phase. Beim Internationalen LTU-Sommermeeting#6 fallen die Entscheidungen, wer die jeweils sechs Finalist/innen über 100 m, 400 m, im Hoch- und Weitsprung bzw. im Kugelstoß und Speerwurf sowie zwölf Finalist/innen über 1.000 m und 5.000 m sein werden. Alle Details dazu in einem separaten Beitrag. Am 2. September steigt dann das Finale, bei dem um Sport-Austria-Medaillen und um große Wanderpokale gekämpft wird.

Update Masters-Statistiken

Gottfried Gassenbauer hat dankenswerter Weise einen Teil der umfangreichen, über Jahrzehnte recherchierten, Statistiken von Ewald Schaffer übernommen und die internationalen Erfolge- und Mediallenbilanzen aktualisiert. 
Diese befinden sich im jetzt komplett überarbeiteten Downloadbereich für die Masters.  

Mayr und Lagger in Bydgoszcz am Start

Beim Wiesław-Czapiewski-Memorial in Polen stehen die beiden österreichischen Mehrkampfasse Verena Mayr (Union Ebensee) und Sarah Lagger (TGW Zehnkampf-Union) am Start. Einen Livestream und Live-Results gibt's auf der offiziellen Website der Veranstaltung, die zum "Mehrkampf-Weltcup" (World Athletics Combined Events Tour) zählt.

Österreichs Marathon-Rekordhalterin in der Presse

Die Presse stellte einen Artikel mit Julia Mayer mit dem Titel "Auf Spritztour durch Wien – mit der schnellsten Frau Österreichs" online. Es geht um ihre Funktion als Markenbotschafterin eines Autoherstellers und um ihren Marathon-Rekord vom heurigen VCM.

13. Istvan Gyulai Memorial in Ungarn

Am Dienstag Abend war in Székesfehérvar das Highlight aus heimischer das Olympialimit und neue Bestzeit von Susanne Walli-Gogl über 400 Meter.
Steven Gardiner, der Olympiasieger über 400 Meter von den Bahamas, lief mit 43,74 Sekunden eine Jahresweltbestzeit. Er ist erst der zweite Athlet der heuer unter 44 Sekunden blieb. 
Ein interessantes Aufeinandertreffen gab es wieder im Diskuswurf der Männer. Diesmal war der Schwede Daniel Stahl mit 68,98 Meter vorne. Platz zwei ging an den Litauer Andrius Gudzius mit 67,66 Meter vor Kristjan Ceh (SLO) 67,60 Meter und Mykolas Alekna (LIT) 67,21 Meter.

Malaika Mihambo und Hanna Klein nicht bei der WM in Budapest am Start

Deutschlands Lauf-Aushängeschild und 3000 m-Halleneuropameisterin Hanna Klein (LAV Stadtwerke Thübingen) ist EME-News zufolge nicht bei den Weltmeisterschaften in Budapest am Start. Die von der gebürtigen österreichischen Spitzentrainierin Isabell Baumann trainierte Pfälzerin konzentriert sich nach einer Achillessehnenverletzung ganz auf die Vorbereitung der Olympischen Spiele 2024 in Paris.
Ebenfalls fehlt die Weitsprung Olympiasiegerin und Weltmeisterin Malaika Mihambo. Sie zog sich bei den deutschen Meisterschaften einen Muskelfaserriss zu wie Leichtathletik.de berichtete.

Zypriotische U23 Europameisterin?

Die Presse berichtete über Elena Kulichenko, bis vor kurzem noch für Russland am Start (2021 bei den Hallenmeisterschaften), wurde sie jetzt für Zypern U23 Europameisterin im Hochsprung. 

Tobi Amusan suspendiert

Die nigerianische Weltmeisterin und Weltrekordhalterin über 100 Meter Hürden wurde vom Athletics Integrity Unit am Mittwoch wegen "Whereabout Failures" suspendiert

Global Running Conference in Riga

Im Zuge der Straßenlauf-WM in Riga (LAT) hält World Athletics von 29.9. bis 1.10.2023 eine mehrtägige Konferenz für Laufsport-Veranstalter/innen ab. Es gibt nur 100 Plätze. Detailinformationen sind hier online nachzulesen.

TrackMeetingInfo - Alle Wettkämpfe im Überblick

Die Website TrackmeetingInfo bietet Informationen zu allen Global-Calendar-Wettkämpfen inkl. aller nützlichen Links und ist deutlich übersichtlicher aufbereitet als der Global-Calendar-Bereich auf der World-Athletics-Website. Reinklicken und herumsurfen, es lohnt sich.

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 24. Juli 2023.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch, Stefan Schmid und Robert Katzenbeißer

20/07/23 10:50, Text: Helmut Baudis

zurück