.

Kurzmeldungen (25.12.2023)

Latest News (C) ÖLV

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Paris 2024: Thomas Eckel kommt zu olympischen Ehren

ÖLV-Vorstandsmitglied Thomas Eckel, der seit einigen Jahren auch als Kampfrichter und Technischer Delegierter für European Athletics im Einsatz ist, kommt im nächsten Jahr erstmals zu olympischen Ehren. Wie der Leichtathletik-Weltverband in seinem letzten Rundschreiben (Circular Letter) letzte Woche mitteilte, wurde der 58-Jährige in die "Jury of Appeal" für Paris 2024 nominiert. Den Vorsitz dieses Gremiums, welches die Letztentscheidung in strittigen Fällen trifft, hat die Kanadierin Abby Hoffman, ihres Zeichens auch langjähriges World Athletics Councilmitglied. Drittes Mitglied der Jury in Paris 2024 wird die Spanierin Loreto Perez sein.

Bemerkenswert ist, dass Thomas Eckel erst am 5. September 2011, also vor ein wenig mehr als zwölf Jahren, seine Prüfung als Landesverbandskampfrichter - die unterste Ausbildungsstufe - abschloss. 2015 besuchte er erfolgreich die NTO-Ausbildung in Deutschland, um dann zwei Jahren später gleich beim ersten Anlauf die Prüfung zum ITO-Level-II-Kampfrichter, auf European-Athletics-Ebene, erfolgreich zu absolvieren. Wenige Monate später schaffte er auch die Prüfung zum "Technical Delegate" des Europäischen Leichtathletik-Verbands. Seit 2018 kam Eckel dann regelmäßig als Offizieller international zum Einsatz. Eine "Bilderbuch-Karriere" als ehrenamtlicher Kampfrichter, die zeigt, was alles in diesem Bereich möglich ist.

Österreich erhält ein weiteres E-Meeting

Bisher konnte der ÖLV vier Meetings von Kategorie F auf E upgraden. Ab dem Jahr 2024 werden dies nun fünf Meetings sein, wie World Athletics in einem Circular Letter am Freitag mitteilte. Die Bewerbssieger:innen eines F-Meetings erhalten in den meisten Bewerben (Sprint, Sprung, Wurf) 15 Platzierungs-Bonuspunkte, bei einem E-Meeting sind es hingegen 25. Für 2024 sind derzeit folgende E-Meeting in Österreich vorgesehen: 16.1. National Indoor Cup (Wien), 22.5. Rahmenbewerbe des Raiffeisen Austrian Open (Eisenstadt), 22.6. ON Track Night (Wien), 17.8. Int. JOSKO Laufmeeting (Andorf). Das fünfte Upgrade wird voraussichtlich das LTU-Sommermeeting in Graz am 3.8. erhalten, dieser Beschluss muss aber noch formal getroffen werden.

World Athletics verschiebt Zertifizierungserfordernis auf 1.1.2025

Da (nahezu) alle Mitgliedsländer weltweit Probleme haben, ihre Stadien zertifizieren zu lassen bzw. zuerst um mehrere 100.000 Euro zu renovieren, wurde die Vorgabe, dass Meetings der Kategorie E (National Permit) und höher (WA Continental Tour bzw. World Indoor Tour) nur auf World-Athletics-zertifizierten Anlagen ausgetragen werden dürfen, um ein Jahr verschoben. Ab 1.1.2025 soll diese Regelung - in Verbindung mit der 12-Jahres-Regelung - aber nun tatsächlich in Kraft treten. Aber nur für Meetings, nicht für nationale Meisterschaften (Anmerkung: Das war nie vorgesehen.). Über diesen Aufschub informierte World Athletics letzte Woche.

Hallen-WM 2024: Road to Glasgow ist online

Das Qualifikationsranking für die Hallen-WM, Anfang März 2024 in Glasgow (GBR), ist seit Freitag unter dem Titel "Road to Glasgow" online. Mit Susanne Gogl-Walli, Markus Fuchs und Magdalena Lindner hätten derzeit drei heimische Athlet:innen einen Quotenplatz inne, Hürdensprinterin Karin Strametz liegt knapp außerhalb.

Susanne Walli (400 m - Platz 24 von 30) - Markus Fuchs (60 m - Platz 50 von 56) - Magdalena Lindner (60 m - Platz 52 von 56) - Karin Strametz (60 m Hü - Platz 53 von 48)

World Relay 2024: Österreichs Damen über 4x100 m auf Platz 28

Österreichs Damen-Sprintstaffel liegt im Qualifikationsranking "Road to Bahamas", welches ebenfalls seit Ende letzter Woche online ist, auf Platz 28 bei 32 Startplätzen. Anfang Mai werden auf der Karibik-Insel bei den World Relays 14 der 16 Olympia-Tickets für Paris 2024 ausgelaufen. Österreichs Sprinterinnen schielen ein wenig auf diese Mini-Olympiachance.

Diamond League: Disziplinen-Zuteilung veröffentlicht

Mit Spannung haben Speerwerferin Victoria Hudson (SVS-Leichtathletik) und Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger (ÖTB-OÖ LA) die Veröffentlichung des Diamond-League-Kalenders 2024 letzte Woche verfolgt. Der Speerwurf der Frauen ist in Suzhou (CHN) bereits am 27. April auf dem Programm, die beiden Wettkämpfe in Monaco (12. Juli) und London (20. Juli) liegen nicht ganz ideal vor den Olympischen Spielen. Der letzte Speerwurf-Bewerb vor dem Finale in Brüssel ist in Silesia (POL) am 25. August angesetzt. Der Diskusbewerb der Männer ist bei folgenden Meetings inkludiert: 19. Mai in Marrakech (MAR), 30. Mai in Oslo (NOR) und 2. Juni in Stockholm (SWE). Somit gibt es für Weißhaidinger gleich drei Diamond-League-Wettkämpfe vor der EM in Rom zu bestreiten. Rom (ITA) am 30. August dient dann zur Olympia-Revanche. Das zweitägige Finale in Brüssel (BEL) mit allen Disziplinen wird am 13./14. September 2024 stattfinden.

ÖLV-Büro bis 7.1.2024 geschlossen

Das ÖLV-Büro ist bis einschließlich 7.1.2024 geschlossen und danach zu den gewohnten Zeiten wieder geöffnet. In dringenden Angelegenheiten sind wir über die bekannten Kanäle erreichbar. 

Job-Angebot I: BMKÖS sucht akademische:n Referent:in

Im Referat II/4/a – Sportwissenschaft und Sporttechnologie – im Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) ist ehestmöglich eine unbefristete Stelle als akademische:r Referent:in (Bewertung: A1/2 bzw. v1/2) mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen.

Das Monatsentgelt beträgt für 40 Wochenstunden mindestens € 3.289,40 brutto (14-mal jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entlohnungsbestandteile erhöhen. Alle Details sind hier nachzulesen.

Job-Angebot II: BMKÖS sucht HTL-Absolvent:in für Förderabwicklungen im Bereich von Sportinfrastrukturprojekten

In der Abteilung II/4 – Nachwuchs-, Leistungs- und Spitzensport, Sportwissenschaft und Sporttechnologie – im Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) ist ehestmöglich eine zeitlich befristete Vertretungsstelle als Referent:in, vorerst befristet auf längstens acht Monate, (Bewertung: A2/2 bzw. v2/2) mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen.

Das Monatsentgelt beträgt für 40 Wochenstunden mindestens € 2.533,70 brutto (14-mal jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entlohnungsbestandteile erhöhen. Alle Details sind hier nachzulesen.

ÖLV-Laufkalender: Termine der nächsten Tage

Mit dem ÖLV-Laufkalender haben sie den besten Überblick über die Lauftermine der nächsten Tage in ganz Österreich.

30.12. Mürzer Bauernsilvesterlauf Mürzzuschlag 15.00 Uhr www.fun-sports.at
31.12. Welser Sparkasse Silvesterlauf   Wels-Stadtplatz 13.30 Uhr https://alohasport.at/welser-silvesterlauf
31.12. Wiener Silvesterlauf Wien-Ringstraße 11.00 Uhr www.lcc-wien.at
31.12. 41.Raiffeisenbank Silvesterlauf Krems Krems 12.15 Uhr www.silvesterlaufkrems.at
31.12. 41. Int. Raiffeisen Silvesterlauf Peuerbach 11.30 Uhr www.silvesterlauf.at
31.12. 1. Silvesterlauf in Lunz am See Lunz 13.00 Uhr http://www.svlunzamsee.at
31.12. 2. Freistädter EWH Silvesterlauf Freistadt 13.13 Uhr https://www.tripowerfreistadt.at/ewh-silvesterlauf-freistadt
31.12. 21.Innsbrucker Silvesterlauf  Innsbruck 16.15 Uhr www.innsbrucklaeuft.com
06.01. 54. INT. LUSTENAUER CROSSLAUF-SERIE - 3. Lauf Lustenau, Spielplatz Wiesenrain 14.30 Uhr www.tslustenau.at
13.01. 25.W.E.B. - Waldviertler Crosslaufserie 2023/24 - 5. Lauf Brühlteich/Schwarzenau 14.00 Uhr https://lcwaldviertel.com/?page_id=75
13.01. Mistelbacher Crosslauf Mistelbach 14.30 Uhr www.lac-harlekin.at
13.01. 44.Neuhofner Geländecup - 1.Lauf Neuhofen/Krems 12.00 Uhr www.unionneuhofen.at/leichtathletik
14.01. LCC-Eisbärlauf I Wien-Prater 10.00 Uhr www.lcc-wien.at
14.01. WLV-Crosslaufcup, 1. Lauf LAZ Wien 09.00 Uhr www.wlv.or.at

Österreichische Sportjahrbücher kostenlos abzugeben

Der ÖLV hat folgende Sportjahrbücher der Österreichischen Bundes-Sportorganisation (jetzt: Sport Austria, früher: BSO) kostenlos abzugeben, da diese mehrfach in der ÖLV-Geschäftsstelle aufliegen. Sie beinhalten Berichte über das jeweilige Sportjahr, über Aktivitäten der Dach- und Fachverbände sowie Auflistungen aller österreichischen Meister:innen und aller internationalen Top-Platzierungen. Die Sportjahrbücher können gegen Voranmeldung abgeholt werden. Falls ein Versand im Inland notwendig ist, stellen wir nur die Portogebühren in Rechnung. Anfragen sind bitte an linda.baudis@oelv.at zu richten. Die Bücher folgender Jahre sind verfügbar:

Österreichisches Sportjahrbuch:

1979/80 – 1990/91 (2x) – 1991/92 (2x) – 1992/93 (2x) – 1993/94 (2x) – 1994/95 (2x) – 1995/96 (2x) – 1996/97 (2x) – 1997/98 (2x) – 1998/ 99 (2x) – 1999/00 – 2000/01 – 2001/02 (2x) – 2002/03 – 2004/05 (2x) – 2005/06 (2x) – 2006/07 – 2011/12 – 2012/13 – 2013/14 (2x) – 2015/16 – 2016/17

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Donnerstag, den 28. Dezember 2023.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch und Robert Katzenbeißer

25/12/23 07:32, Text: Helmut Baudis

zurück