.

Kurzmeldungen (3.3.2022)

Latest News (C) ÖLV

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Riccardo Klotz überquert 5,51 m

Der 23-jährige Tiroler trat gestern Abend beim Memorijal Josip Gašparac in Osijek (CRO) an und konnte bei diesem Stabhochsprung-Meeting seine persönliche Bestmarke um einen Zentimeter auf 5,51 m verbessern. Da Klotz diese Höhe gleich im ersten Versuch meisterte, landete er auf Platz 4 im Endklassement. Es siegte Kurtis Marschall (AUS) mit 5,76 m vor Bokai Huang (CHN) und Matthieu Collet (FRA) mit 5,61 m. Klotz, Renner (SLO) als Vierter, Horvat (CRO) als Fünfter und Gavillon (FRA) als Sechster überquerten 5,51 m. Für Klotz geht es nun via Zagreb weiter nach Istanbul, wo er am Samstag bei den Balkan-Meisterschaften im Einsatz sein wird.

 
Saisonstart von Hudson und Madl in Südafrika

Wenige Tage vor Ende ihres mehrwöchigen Südafrika-Trainingslagers konnten die beiden Speerwerferinnen Victoria Hudson (SVS-Leichtathletik) und Patricia Madl (SU IGLA long life) nun doch einen Wettkampf bestreiten. Hudson warf gestern im Puk McArthur Stadium in Potchefstroom 59,79 m, Madl kam auf 53,24 m. "Aus dem Anlauf sind beide technisch noch nicht stabil. Wir haben im Training im Freien erst um die 15 Würfe aus vollem Anlauf gemacht. Daher sind sie da natürlich noch nicht so sicher. Daher bin ich mit beiden Weiten sehr zufrieden, technisch ist noch viel Potential da", kommentierte ÖLV-Trainerin Elisabeth Eberl den Saisonstart. Als nächster Wettkampf steht am 12./13. März der Wurf-Europacup in Leira (POR) auf dem Programm.

Balkan-Hallen-Meisterschaften mit zehn ÖLV-Athlet/innen

Am Samstag finden die Balkan-Hallen-Meisterschaften in Istanbul (TUR) statt. Die ÖLV-Teilnehmer/innen: Susanne Walli (400 m), Caroline Bredlinger (800 m), Markus Fuchs, Andreas Meyer (60 m), Felix Einramhof (400 m), Marcel Tobler (1500 m), Sebastian Frey (3000 m), Riccardo Klotz (Stabhoch), Lionel-Afan Strasser, Andreas Steinmetz (Hochsprung). Eine ausführliche Vorschau findet man hier.

Timon Theuer und Christian Steinhammer starten in Paris

Auf der Website des Vienna-City-Marathons gibt der für Union St. Pölten startende Timon Theuer Einblicke in seine Vorbereitung. "Die Motivation ist hoch, die Form gut", so der Purkersdorfer. Sein Ziel ist es in Wien am 24. April das Limit von 2:14:30 h für die EM in München zu laufen. Beim Halbmarathon "Harmonie mutuelle Semi de Paris" diesen Sonntag in Paris absolviert Theuer einem ersten Formtest. Ebenfalls in Paris am Start stehen wird Christian Steinhammer (ULC Riverside Mödling). Beide Athleten können via Live-Tracker begleitet werden. Theuer wird mit der Nummer 9 und Steinhammer mit der 11 am Start stehen.

Hallen-WM: Fünfkampf-Qualifikation bleibt spannend

Nach wie vor unklar ist, welche zwölf Athletinnen in Belgrad am Start stehen werden, offizielle Informationen von World Athletics fehlen nach wie vor, allerdings tut sich im Social-Media-Bereich Interessantes. Maria Huntington (FIN), Platz 8 in der Hallen-Weltrangliste 2022 (einen Platz vor Sarah Lagger) und Platz 17 in der Freiluft-Weltrangliste 2021, hat auf ihrer Instagram-Seite vor zwei Tagen gepostet, dass sie eine Einladung zur Hallen-WM erhalten hat. Olympiasiegerin Nafissatou Thiam (BEL) hat ihrerseits mitgeteilt, nicht antreten zu wollen und verzichtet somit auf ihren Fixplatz, den sie über die Freiluftsaison 2021 inne gehabt hätte. Heute Nachmittag wurde dann bekannt, dass Katarina Johnson-Thompson (GBR) die Wild Card von World Athletics erhält. Wir hoffen nach wie vor auf eine ÖLV-Beteiligung im Fünfkampf der Damen. Es bleibt spannend.

Statistiken zu ÖLV-Livestreams

Durchaus zufriedenstellend sind die Seher/innenzahlen bei den Livestreams der letzten Wochenenden. Live waren über 8.000 User/innen mit unterschiedlichen IP-Adressen mit dabei und auch On-Demand-Versionen (Stand: 2.3.) im Nachfeld der Veranstaltungen sind sehr beliebt.

Datum Österr. Meisterschaften Seher/innen Durchschn. Verweildauer Ansichten
12.02. Mehrkampf (Tag 1) + U20 (Teil 1) 1.686 30:39 2.205
13.02. Mehrkampf (Tag 2) 993 36:58 1.307
19.02. U20 (Teil 2) 866 29:44 1.143
26.02. Einzel + U18 (Tag 1) 3.177 22:55 3.398
27.02. Einzel + U18 (Tag 2) 2.044 24:40 2.824

München 2022 setzt auf die 2-G-Regel

European Athletics informierte heute alle Mitgliedsverbände, dass aufgrund der Vorgaben der deutschen Bundesregierung bei den Freiluft-Europameisterschaften in München (GER) auf die 2-G-Regel für alle akkreditierten und nicht-akkreditieren Personen gesetzt wird. Diese Regelung kommt auch beim U20-Länderkampf zur Anwendung. Details (Gültigkeitsdauer bei zwei- und dreifach Geimpften usw.) dazu folgen in Kürze via E-Mail-Aussendung an die betroffenen Personen.

Ehemaliger BSO-Generalsekretär Dr. Walter Pillwein verstorben

Wie wir erst jetzt erfahren haben, ist der ehemalige Generalsekretär der Österreichischen Bundes-Sportorganisation, Dr. Walter Pillwein, am 21. Februar 2022 nach langjähriger Krankheit im 73. Lebensjahr verstorben. Pillwein war von 1992 bis 2008 BSO-Generalsekretär. Er verstarb daher wenige Tage nach seinem Vorgänger, Dr. Friedrich Holzweber-Paumann (Nachruf), der am 12. Februar 2022 im 91. Lebensjahr verstorben war. Holzweber-Paumann war von 1967 bis 1992 BSO-Generalsekretär.

Ausschreibung ASKÖ-Bundesleistungskurs Leichtathletik

Die ASKÖ-Bundesorganisation hat die Ausschreibung dieses traditionellen Leichtathletik-Trainingslagers in Schielleiten (7.-13. August 2022) unter der Leitung von Fritz Etlinger veröffentlicht. Teilnehmen können Leichtathlet/innen der Altersklassen U16 bis U23 aus ASKÖ-Vereinen aus ganz Österreich. Die Ausschreibung ist hier zu finden, Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Russland und Weißrussland von internationalen Bewerben ausgeschlossen

World Athletics und European Athletics haben die beiden Länder wegen des Krieges gegen die Ukraine bis auf weiteres von allen internationalen Meisterschaftsbewerben ausgeschlossen. Per Aussendung informierte World Athletics ebenfalls darüber, dass die für 2022 akkreditierten Authorised Neutral Athletes (ANA) aufrecht bleibt. Der Weißrussische Leichtathletik-Verband reagierte seinerseits mit einem Schreiben an die Leichtathletik-Verbände und drückte sein Unverständnis über die Maßnahme aus. Die Schreiben von World Athletics, European Athletics und Belarus-Athletics sind unten im Downloadbereich nachzulesen.

Erste Anfragen zu Nationenwechseln

Der Krieg in der Ukraine und die Suspendierung von weißrussischen Athlet/innen, die russischen sind in der Leichtathletik ja ohnedies bereits seit 2016 aufgrund der Doping-Vorkommnisse suspendiert, führt nun u.a. dazu, dass Top-Athlet/innen aus Weißrussland andere Nationale Leichtathletik-Verbände wegen eines Nationenwechsels kontaktieren. Auch der ÖLV hat erste Anfragen erhalten, schließt aber Ambitionen in diesem Bereich aus mehreren Gründen kategorisch aus. Angemerkt sei, dass World Athletics seit 2018 eine Karenzzeit von drei Jahren bei einem Nationenwechsel bei Top-Athlet/innen vorsieht.

Meeting in Madrid

Gestern Abend fand in Madrid die letzte Station der World Athletics Indoor Tour (Gold) in dieser Saison statt. Highlights waren der Dreisprung von Yulimar Rojas (VEN) auf 15,41 Meter, lediglich 2 Zentimeter unter ihren eigenen Weltrekord, und die 1500 Meter von Gudaf Tsegay (ETH). Sie gewann in 3:57,38 Minuten. Stark auch die 21,91 Meter im Kugelstoß des Polen Konrad Bukowiecki, der sich damit auf Platz 2 in der Weltjahresbestenliste setzte.

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 7. März 2022.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

03/03/22 07:38, Text: Robert Katzenbeisser

zurück