.

Kurzmeldungen (3.4.2023)

Latest News (C) ÖLV

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

13 Medaillen bei den Masters-Hallen-Weltmeisterschaften

Die 9. Hallen-Weltmeisterschaften der Masters gingen vorgestern in Torun (POL) zu Ende. Österreich durfte sich über insgesamt 13 Medaillen freuen und belegte mit 3-5-5 den 28. Platz im Medaillenspiegel, in dem Gastgeberland Polen (83-67-52) vor Deutschland (74-73-87) und den USA (56-57-38) voran lag. Insgesamt 55 Länder aus allen Erdteilen erreichten Top-3-Platzierungen. Interessant bei Österreichs Bilanz ist, dass sieben der 13 Medaillen (Langwürfe und Gehen) im Freien gewonnen wurden - bei einer "Hallen-WM". Alle österreichischen Medaillengewinner/innen auf einem Blick:

2x Gold: Walter Krifka (M85): Gewichtswurf, Hammerwurf
1x Gold: Mannschaft 10 km Straßengehen (M50): Roman Brzezowsky, Rainer Heinzl, Franz Kropik
1x Silber, 1x Bronze: Karmella Michlfeit (W70): 200 m, 400 m
1x Silber: Hans Miekautsch (M85): Dreisprung
1x Silber: Gottfried Gassenbauer (M60): Hammerwurf
1x Silber: Engelbert Stampfl (M60): Diskuswurf
1x Silber: Christopher Schiefermayer (M55): Fünfkampf
2x Bronze: Dietmar Steiner (M75): 60 m Hürden, Fünfkampf
2x Bronze: Heimo Viertbauer (M75): Gewichtswurf, Hammerwurf

Fotos: Die Top 3 im Hammerwurf M75 mit Heimo Viertbauer (ganz links), der seine 61. und 62. Medaille bei internationalen Mastersmeisterschaften seit 1985 gewinnen konnte. Rechts ist die 200-m-Siegerehrung in der W70-Klasse zu sehen, wo EMA-Präsidentin Valentina Fedjuschina die Medaillen überreichte. Karmella Michlfeit freute sich über die Silbermedaille, die sie mit der schnellsten Zeit (35,39 s) seit acht Jahren erreichte und kommentierte ihren zweiten Medaillengewinn in Torun wie folgt: "Mein gutes Abschneiden bei dieser WM verdanke ich dem konsequenten Training mit Herwig Grünsteidl."

Lisa Redlinger unterbot beinahe das U23-EM-Limit

Die 20-jährige TS-Lustenau-Athletin lief am Freitag bei der Mike Fanelli Track Classic in San Francisco (USA) mit 35:42,80 min einen neuen 10.000 Meter VLV-Rekord und beinahe auch das U23-EM-Limit für Espoo (FIN). Lediglich 2,80 Sekunden fehlten auf die Norm, die allerdings von European Athletics nicht anerkannt worden wäre, weil der Wettkampf nicht für den Global Calendar von World Athletics angemeldet wurde.

National League - neue österreichische Meisterschaft 2023

Der ÖLV und alle Landesverbände haben die Einführung der National League als neue österreichische Meisterschaft für die Allgemeine Klasse beim heurigen Verbandstag einstimmig beschlossen. Diese neue Wettkampfserie mit dem Finale am 2. September 2023 in Eisenstadt wartet mit einer besonderen Regel auf: Die ÖLV-Kaderathlet/innen sind nämlich nicht startberechtigt. Acht Disziplinen kommen bei Frauen und Männern zur Austragung. Alle Details und einer erster Zwischenstand sind in einem eigenen Beitrag nachzulesen.

Halbmarathon: Österreicher in Berlin und Prag im Einsatz

Beim Generali Berliner Halbmarathon kam Markus Hartinger (LTV Köflach) mit einer Zeit von 1:04:14 h auf Platz 27. Dominik Jandl (SVS-Leichtathletik) belegte mit einer Zeit von 1:06:16 h den 44. Platz. Der Sieg ging an Sabastian Sabe (KEN), der trotz kalten und windigen Bedingungen nach exakt 59:00 Minuten das Ziel erreichte, weitere zwei Kenianer blieben unter der 1-Stunden-Marke. Österreichs Marathon-Rekordhalterin Eva Wutti (Run Austria) war wegen einer Verkühlung nicht am Start und konnte daher den Sieg und neuen britischen Halbmarathon-Rekord von Eilish McColgan mit 1:05:43 h nur aus der Ferne beobachten.

Mario Bauernfeind (KUS ÖBV Pro Team) landete beim Prague Half Marathon mit einer Zeit von 1:07:30 h auf Platz 18. Der Sieg ging an den Keniane Konga Roncer Kipkorir, der mit 59:43 min die 1-Stunde-Marke unterbot.

Informationen Track Night Vienna

Bei der Track Night wird es eigene Rennen / Paces für alle Nachwuchs-Limits (U20 / U23 EM) über 800m, 3.000m SC, 5.000m geben. Gerade über die 5.000m sollten sich perfekte Felder finden, so die Veranstalter. Ebenso ist die Anmeldung für die 1.000m / 5.000m für alle National League Athlet/innen bereits möglich und es wird empfohlen, diese eher früher als später durchzuführen. Erhältlich sind zudem bereits Tickets! Bis inkl. 23.04.2023 gibt es noch die "Early Bird" Tickets um lediglich 4€. Beim s.g. "PlayTogetherNow" Ticket werden von den 10€ Eintritt 5€ direkt gespendet.

Volksbankstadion soll wieder für Leichtathletik-Meisterschaften tauglich werden

Im Rahmen der „Leichtathletik-Offensive“ des Landes OÖ. Ist jetzt ein finanziellen Schulterschluss zwischen den Stadtgemeinden Vöcklabruck und Attnang, dem Land OÖ., dem OÖ. Leichtathletikverband und dem LCAV in greifbarer Nähe. 300.000 Euro sollen in den nächsten drei Jahren investiert werden, so Bgm. Peter Schobesberger, der sich freut, dass dieses Vorhaben breit getragen wird. Als neuer Präsident im 51. Vereinsjahr wurde Christoph Jodl präsentiert, der mit seiner Firma „Jodl Packaging“ auch Hauptsponsor des Vereins ist. Als langjähriger Judo-Kämpfer weiß er sportliche Werte wie Gemeinschaft, Zusammenhalt oder Motivation zu schätzen.

Sarah Baumgartner gewinnt Sportlerwahl und wird Salzburgs Rookie des Jahres

Großer Erfolg und tolle Anerkennung für Sarah Baumgartner (Union Salzburg LA). Die 15-jährige Stabhochsprung-Spezialistin (u.a. EYOF-Sechste) mit zahlreichen Erfolgen in anderen Leichtathletik-Disziplinen und auch seit kurzem im Skeleton-Sport, wurde am Donnerstag-Abend vor 800 geladenen Gästen bei der Leonidas Sportlerwahl 2023 der Salzburger Nachrichten zur erfolgreichsten Nachwuchssportlerin gekürt. Ein breites Publikumsvoting und eine Fachjury haben für Sarah gestimmt. Der goldene Löwe wurde im Rahmen der feierlichen Gala vor zahlreichen Vertretern aus Sport Wirtschaft, Kultur und Politik überreicht. Wir gratulieren Sarah ganz herzlich. Foto (C) Gerhard Öhlinger (SN)

Startschuss für Thomas Biederbeck

Mit Thomas Biederbeck startet heute ein neuer Mitarbeiter in der ÖLV-Geschäftsstelle. Er wird als Wettkampfreferent neue Serviceleistungen, vor allem im technischen Bereich (Photofinish-Zeitnehmung, Startablaufinformationssystem, Video-Assistent Weitsprung, ATHMIN u.v.m.), für Landesverbände und Vereine bieten, bei der Durchführung aller österreichischen Meisterschaften und der Austrian Top Meetings unterstützen, außerdem den Global Calendar mitbetreuen sowie im Aus- und Fortbildungsbereich der Kampfrichter/innen mitwirken. Wir wünschen ihm für die neue Aufgabe alles Gute.

"Lückenschluß" bei Flickr Account

Am ÖLV Flickr Account wurden jetzt die 2000er-Jahre vollständig hochgeladen - mit frei verwendbarem Bildmaterial. 

Safe Sport - Online-Kurs

Auf der Website von 100% Sport kann man online einen Kurs zur Prävention von sexualisierter Gewalt im Sport abschließen. Zur Sensibilierung zu diesem Thema empfehlen wir jedem Verein und auch seinen Mitgliedern den Abschluss des 90-minütigen Onlinekurses. Durch das Absolvieren dieses Kurses leisten jede/r einen wertvollen Beitrag für ein sicheres Umfeld unserer Athlet/innen.

WMTRC 2023 lockt Laufbegeisterte mit „public races“

In rund zwei Monaten geht bei den Berglauf- und Trailrunning-Weltmeisterschaften 2023 in der Region Innsbruck-Stubai die Weltelite an den Start. Laufbegeisterte haben bei den „public races“ vorab die Chance, auf zwei WM-Strecken ihr Können unter Beweis zu stellen. Am 6. Juni, noch vor der feierlichen Eröffnung, bekommen Teilnehmer/innen die Gelegenheit, beim KRONE Race to Höll die WM-Strecke zu testen. Mit 1.020 Höhenmetern von Neustift im Stubai auf die Elferhütte wartet am 7. Juni der SPORTLER Vertical auf Bergläufer/innen. Die Anmeldung zu beiden Rennen ist ab sofort möglich.

Global Calendar: Alle Details, Neuerungen, Fehlerquellen

Am Freitag haben wir einen aktuellen Beitrag zum Global Calendar publiziert, der sowohl für Veranstalter/innen als auch Trainer/innen und Athlet/innen von Interesse ist. Denn bekanntlich werden seit 1. Jänner 2023 nur mehr Leistungen international anerkannt, wenn sie bei Veranstaltungen erzielt wurden, die vorab im Global Calendar von World Athletics angemeldet wurden.

Start zum Internat. österreichischen Berglaufcup in der Wachau

Am 8. April 2023 startet der IÖBLC (internationale österreichische Berglaufcup) mit dem Jauerling-Berglauf ins Berglaufcup-Jahr 2023. Die Berglaufelite und Berglauffamilie fiebert schon dem Start in der wunderschönen Wachau hinauf zum Jauerling entgegen. Spannende Wettkämpfe der Teilnehmer/innen aus allen Bundesländern und Alterklassen von Junioren bis AK 80 sind garantiert. Auch die nächsten Cupläufe werfen ihre Schatten voraus: 15.4. Höllensteinlauf (Goldpokal), Perchtoldsdorf; 22.4. Glantaler Wasserweglauf, Glantschach bei Liebenfels; 30.4. Österr. Berglaufmeisterschaften – Kraftalm Berglauf; Itter.

Alle Termine des IÖBLC 2023 sind unter www.berglaufcup.at zu finden.

ÖLV-Laufkalender: Termine der nächsten Tage

Mit dem ÖLV-Laufkalender haben sie den besten Überblick über die Lauftermine der nächsten Tage in ganz Österreich:

08.04. 2. Innsbrucker Osterlauf Innsbruck-Stadtpark Rapoldi 10.00 Uhr https://my.raceresult.com/235153/
10.04. 39. Melker Osterlauf Melk 13.00 Uhr www.lauftria-hsvmelk.at
10.04. 8.Raiffeisen Osterlauf  Maria Enzersdorf, Schloß Hunyadi 09.00 Uhr www.osterlauf.at
10.04. Eferdinger Osterlauf Eferding 13.00 Uhr https://osterlauf-eferding.at
12.04. Frauen Fun Run Wien-Prater 18.00 Uhr www.frauenfunrun.at
14.04. 22. Österreichischer Friedenslauf Wien-Auer Welsbachpark 10.00 Uhr www.friedenslauf.at
15.04. ÖGK Juniormarathon powered by ORF Radio OÖ Linz-Sportpark Lissfeld 12.00 Uhr www.linz-marathon.at
15.04. 42. St. Veiter Straßenlauf St. Veit/Gölsen 13.10 Uhr https://ulc-st-veit.sportunion.at
15.04. 18. Radio Steiermark Lauf Bad Waltersdorf  Bad Waltersdorf 11.00 Uhr http://www.badwaltersdorf-lauf.at/
15.04. 2. Wr. Neustädter Sparkasse Stadtlauf Wr. Neustadt-Schmuckerau Park 14.00 Uhr https://wn-sparkasselauf.at/
15.04. Goldpokal auf den Höllenstein Sportplatz USC Perchtoldsdorf 11.00 Uhr https://berglaufcup.at/
16.04. badsooßbrunnlauf Schlosspark Bad Vöslau 09.00 Uhr https://badsoossbrunn-lauf.at/
16.04. 21.Oberbank Linz Donau Marathon Linz 08.00 Uhr www.linz-marathon.at
16.04. 16.Leuchtturmlauf Podersdorf am See 09.00 Uhr www.leuchtturmlauf.at
16.04. Frühlingsmarathon des LCC-Wien in mem. Adi Gruber Wien-Prater 09.00 Uhr www.lcc-wien.at
16.04. 19.Run 15 1150, Mariahilfer Str. 194 09.00 Uhr www.run15.at
16.04. 13.Oichtental Halbmarathon Nußdorf am Haunsberg 11.00 Uhr www.oichtental-lauf.at

Australien: Denny Diskuswurf-Meister, Lee-Barber im Speerwurf geschlagen

Bei den Australischen Meisterschaften in Brisbane war Diskuswurf-Olympia-Vierter Matthew Denny (AUS) sowohl in der Qualifikation am Donnerstag (59,49 m) als auch im Finale am Samstag (63,20 m) der Weiteste. Er sicherte sich damit auch die WM-Nominierung für Budapest im heurigen August durch den Australischen Leichtathletik-Verband.

Die zweifache Speerwurf-Weltmeisterin (2019, 2022) Kelsey-Lee Barber (AUS) musste sich mit 57,05 m und Platz 2 begnügen. Der australische Meistertitel ging vorgestern an Mackenzie Little, die sich mit einer Weite von 61,46 m Gold holte. Down-Under-Meisterin im Siebenkampf der Frauen wurde gestern Taneille Crase (AUS) mit 5.960 Punkten, knapp vor Tori West mit 5.909 Punkten. Ergebnisse

Südafrikanische Meisterschaften: Weltrekordhalter bereits gut in Form 

Bei den südafrikanischen Meisterschaften im McArthur-Stadium von Potchefstroom gewann der 400-Meter-Weltrekordhalter Wayde Van Niekerk in 44,17 Sekunden, zuletzt war er 2017 schneller. Im 100-m-Sprint siegte Akani Simbine mit 10,14 s (-0,2), der im Semifinale mit 9,92 s (+0,6) für Furore sorgte. Und auch hier ein Blick auf die besten Disziplinen der Österreicher/innen. Im Speerwurf der Damen ging der Titel an Jo-Ane van Dyk (60,97 m). Den Diskuswurf der Männer entschied Victor Hogan mit 62,01 m für sich. Siebenkampf wurde keiner ausgetragen. Ergebnisse

Texas Relays 

Heuer wurde das traditionelle Meeting in den Austin (USA) bereits zum 95. Mal ausgetragen. Der deutsche Zehnkämpfer Leo Neugebauer gewann den Zehnkampf mit 8.478 Punkten. Turner Washington (USA) gewann den Diskuswurf mit 64,01 Meter. Über 4x100 Meter sprintete eine US-Auswahl mit Melissa Jefferson, Abby Steiner, Jenna Prandini, Aleia Hobbs 41,75 Sekunden. Masai Russell (USA) startete mit schnellen 12,36 Sekunden über 100 Meter Hürden in die Saison. 

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Donnerstag, den 6. April 2023.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch, Stefan Schmid und Robert Katzenbeißer

03/04/23 08:27, Text: Helmut Baudis


zurück