.

Kurzmeldungen (30.9.2021)

Latest News (C) ÖLV

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Ab morgen neue COVID-Regelungen in Wien

In Wien dürfen ab 1. Oktober nicht-öffentliche Sportstätten zur Sportausübung nur mehr mit 2,5G-Nachweis betreten werden. Das bedeutet geimpft, genesen oder mit einem PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist. Dies gilt auch für die Teilnehmer/innen von Veranstaltungen mit 26-500 Personen. Bei Veranstaltungen mit mehr als 500 TeilnehmerInnen gilt nur mehr die 2G-Regel, also geimpft oder genesen. Für Kinder unter 12 Jahren gilt weiterhin auch der Antigen-Test.

COVID-Information der Ö. Bundes-Sportorganisation: Klarstellung zum "Ninja-Pass"

Das Gesundheitsministerium stellt auf seiner Website klar, dass „der Ninja-Pass als Testnachweis für die gesamte Woche, unabhängig von der Gültigkeitsdauer der einzelnen Teiltestungen gilt.“ Das bedeutet, dass (sofern der Ninja-Pass komplett ist) die Schultests der Kinder unter der Woche auch am Wochenende als 3G-Nachweis dienen. Für Wien gibt es nachfolgende Sonderregelung!

Sonderregelung für Wien

Für Wien konnte ebenfalls eine Klarstellung seitens der lokalen Gesundheitsbehörde von der Bundes-Sportorganisation  eingeholt werden: Für Schüler/innen unter 12 Jahren gilt: Wurden alle drei in der jeweiligen Schulwoche vorgesehenen Tests durchgeführt (1x Antigen-Schnelltest und 2x PCR-Test), dann gilt der Ninja-Pass als Testnachweis für die gesamte Woche, unabhängig von der Gültigkeitsdauer der einzelnen Tests. Ist die jeweilige Testserie für den Ninja-Pass nicht komplett, dann gelten die jeweiligen Tests einzeln (Antigen-Schnelltest 48h und PCR-Test 72h). Für Schüler/innen ab 12 Jahren gilt: Bei allen Personen über 12 Jahren, welche über einen Ninja-Pass verfügen, gilt aus diesem nur der jeweilige einzelne Test und zwar mit den in Wien bekannten Gültigkeitsdauern (außerhalb der Schule Antigen-Schnelltest 24h und PCR-Test 48h, innerhalb der Schule Antigen-Schnelltest 48h und PCR-Test 72h).

Neue österreichische Mastersrekorde in Linz

In der Oberbank-Leichathletik-Arena in Linz fanden am letzten Wochenende die österreichischen Meisterschaften der Masters statt. Insgesamt 868 Meldungen von über 350 Athlet/innen aus 15 Nationen zeigen die breite Begeisterung für die Masters-Leichtathletik. "Alte Bekannte treffen" und "dabei sein", formuliert ÖLV-Mastersreferent Heinz Eidenberger als Hauptgründe für die Teilnahme. Sehr beliebt ist daher auch immer die 4x100-m-Mixedstaffel, die aus bunt zusammengewürfelten Teams besteht. Auch Zuschauer/innen und Kampfrichter/innen werden dabei eingebunden. Als Prämierung wartet für jedes Quartett eine Flasche Sekt. Senioren-Spitzenleistungen gab es auch bei dieser Auflage. Neben dem Europarekord durch Hermann Andrecs im Stabhochsprung der M-90-Klasse, konnten weitere zehn neue österreichische Masters-Rekorde erzielt werden. Zahlreiche Fotos gibt's im >> Flickr Fotoalbum.

  • Dorothea Grolig (DSG Wien) 5000G: 36:59,33min / W70
  • Berta Tischlinger (Union VBK Braunau) Speer: 12,05m / W85
  • Gerhard Zillner (DSG Wien) Kugel: 15,63m / M50
  • Angelo Quaglia (LC Villach) 800: 2:12,04min / M55
  • Roman Brzezowsky (HSV Wien) 5000G: 24:24,68min / M55
  • Walter Kiem (SU Kärcher Leibnitz) Hoch: 1,70m / M60
  • Dietmar Steiner (TS Bregenz-Vorkloster) 200: 31,71s / M75
  • Ewald Schaffer (HSV Wien) 1500: 7:02,04min / M80
  • Walter Mittendorfer (UVB Purgstall) Kugel: 11,53m / M80
  • Walter Krifka (ALC Wels) Hammer: 43,73m / M85
  • Hermann Andrecs (LAC Wolfsberg) Stabhoch: 1,63m / M90

Vorschau: Staatsmeisterschaften im Gehen

Am Sonntag finden die Geher-Staatsmeisterschaften über 50 km (Männer) und 20 km (Frauen) in Feldbach statt. Zum vorerst letzten Mal suchen die Männer ihren Champion über die 50-km-Distanz, denn im nächsten Jahr wird das Meisterschaftsprogramm, wie auch im internationalen Bereich (WM Eugene, EM München 2022), auf 35 km umgestellt. Roman Brzezowsky (HSV-Wien) kämpft in Feldbach um seinen dritten 50-km-Titel in Serie und trifft dabei auch drei Konkurrenten. Bei den Frauen über 20 km ist Titelverteidigerin Barbara Hollinger (Union Pottenstein) wieder am Start und klar zu favorisieren. Im Zuge der Staatsmeisterschaften werden auch die ÖLV-Meisterschaften in der U23- (10 km) und U18-Klasse (10km Burschen, 5 km Mädchen) ausgetragen. Ausschreibung und Nennungen

Andreas Vojta wird Anteilshaber des WEMOVE RUNNINGSTORE

Der WEMOVE RUNNINGSTORE, der größte reine Laufsportshop in Österreich, setzt zukünftig auf Spitzenläufer Andreas Vojta. Österreichs 10.000-m-Staatsmeister des vergangenen Wochenendes ist ab sofort, neben Geschäftsführer Werner Lichtenwörther und WEMOVE-Mastermind Michael Wernbacher, dritter Geschäftspartner des Stores. „Ausgehend von meiner Laufkarriere, möchte ich mir mit WEMOVE langfristig eine berufliche Perspektive aufbauen und das Unternehmen bei anstehenden, neuen Herausforderungen wie den Expansionsplänen als auch der Verstärkung der Onlinekanäle unterstützen. Ziel ist es, mir neben der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele 2024 in Paris auch meine Aufgabengebiete für die Zeit nach dem Profisport abzustecken", sagt Andreas Vojta.

Rainer Predl auf Weltrekordjagd

Top-Ultraläufer Rainer Predl (LC Strasshof) jagd den Weltrekord auf dem Laufband. Der Niederösterreicher möchte in 30 Tagen 2500 Kilometer (!) laufen. 83,3km pro Tag. Auf dem Laufband, um das nochmals zu betonen. Der Extremsportler sei sehr motiviert für dieses Projekt und ist überzeugt davon, das Ziel auch wirklich erreichen zu können. Aus Fehlern in vorherigen Projekten zog sein Team die richtigen Schlüsse, wie er im Interview mit heldendeslaufsports.at verriet. Am 1. November gehts los! Auch ein Livestream wartet auf gespannte Zuschauer/innen und Fans.

Neuausrichtung des Bundesländercups U18 ab 2022

Die Arbeitsgruppe "BLC-U18" mit Vertretern des ÖLV und fünf Landesverbänden tagte gestern zum zweiten Mal online und diskutierte einen neuen Austragungsmodus ab 2022. Folgende Änderungen sind geplant:

  • Termin im September zusammen mit den ÖSTM/ÖM Mehrkampf
  • In jeder Disziplin kommt nur eine Leistung pro Bundesland in die Wertung
  • Jede/r Athlet/in ist in max. 3 Einzelbewerben und Staffel startberechtigt
  • Punktevergabe 10-8-7-6-5-4-3-2-1 pro Bewerb
  • "Österreich-Staffel" 300m/200m/200m/100m (anstatt 4x100m bisher)
  • Die ÖM 3x800m/3x1000m (U20) werden zu einem anderen Termin ausgetragen

Der neue Austragungsmodus wird dem Erweiterten ÖLV-Vorstand am 27.11.2021 zur Beschlussfassung vorliegen.

Sebastian Coe feierte 65. Geburtstag

Doppel-Olympiasieger und Weltrekordläufer Sebastian Coe feierte gestern seinen 65. Geburtstag. Der britische Sportfunktionär wurde beim IAAF-Kongress 2015 zum Präsident von World Athletics gewählt. 2019 in Doha wurde er für weitere vier Jahre bestätigt. Zuvor bewies er als Vorsitzender des Organisationskomitees der olympischen Spiele 2012 in London seine Führungsqualitäten. 2016 war Sebastian Coe auf Einladung des Österreichischen Leichtathletik-Verbands Gast bei der Verleihung der Austrian Athletics Awards in Wien. Wir gratulieren dem Jubilar und wünschen weiterhin alles Gute.

Carina Reicht ist Triathlon-Vize-Europameisterin

Die Steirerin Carina Reicht (run2gether) konnte in Valencia (ESP) in der Altersklasse 20-24 im Triathlon-Sprint den zweiten Platz bei den Europameisterschaften belegen. Der Bewerb besteht aus 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und einem 5-Kilometer-Lauf. Beim Laufen erzielte Carina Reicht Tagesbestzeit. 
Zum Saisonabschluß hat sie noch einen Start beim Frauenlauf in Wien über 5 Kilometer geplant. 

Topfit durch den Herbst mit headstart (Folge 1)

ÖLV-Kooperationspartner headstart hat eine 3-teilige Serie gestartet, wo sie gemeinsam mit Andreas von der Sporttherapie Eder Tipps geben, um fit in den Herbst zu starten. Nachfolgend das erste Video mit Übungen für zu Hause oder unterwegs. Außerdem gibt es mit dem eingeblendeten Rabattcode 15% Ermäßigung auf alle headstart-Produkte.

DSG Wien vor Titelverteidigung

Die DSG Wien liegt im ÖLV-Laufcup, bei dem alle Laufdisziplinen ab 800 m der österreichischen Meisterschaften aller Nachwuchsklassen und der Allgemeinen Klassen berücksichtigt werden, mit 838 Punkten in Führung. Auf Platz 2 rangiert SVS-Leichtathletik mit 629 Punkten, Dritter ist KSV Alutechnik mit 613 Punkten. Die DSG Wien ist drauf und dran den Sieg im ÖLV-Laufcup aus dem Vorjahr zu verteidigen.

Vorentscheidung im ASKÖ-Nachwuchscup gefallen

Im Leichtathletik-Nachwuchscup der ASKÖ-Bundesorganisation, der heuer zum dritten Mal ausgetragen wird, werden alle ÖLV-Meisterschaftsergebnisse der U14-, U16- und U18-Klasse berücksichtigt. Vor den abschließenden Geher-Meisterschaften und den Cross-Meisterschaften sind die Top-Plätze bereits fix vergeben. SVS-Leichtathletik (724 Punkte) führt das Feld vor ATSV OMV Auersthal (545 Punkte), ATSV Linz LA (330 Punkte), LCA Umdasch Amstetten (276 Punkte) und KSV Alutechnik (230 Punkte) an.

  • Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 4. Oktober 2021.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

30/09/21 10:11, Text: Helmut Baudis

zurück