.

Vorschau: ÖMS der Klassen U16 und U20 in Linz

Foto: (c) ÖLV/ Alfred Nevsimal

Dieses Wochenende (18./19. September) finden in Linz die österreichischen Meisterschaften der Klassen U16 und U20 statt. Viele junge Athletinnen und Athleten, die heuer auch international gestartet sind, treffen im Oberbank Arena Leichtathletikzentrum auf starke Startfelder. Neben Disziplinen mit klaren Medaillenfavoriten versprechen andere Disziplinen offene und spannende Entscheidungen um Gold, Silber und Bronze.

U16 weiblich

Mit ihren persönlichen Bestleistungen führt Christiane Krifka (SVS-Leichtathletik) die Meldelisten über 100m (12,34s) und im Hochsprung (1,71m) klar an. Erst vor wenigen Tagen lief sie über 80m Hürden starke 11,91s. Nur Anjali Perera (UVB Purgstall) lief in 11,83s heuer schneller. Ebenfalls gute Chancen auf mehrere Medaillen hat Nina Butter (UNION St. Pölten). Letztes Wochenende schraubte sie ihre Hammerwurf Bestleistung auf 49,56m. Alexandra Huber (ULC Linz Oberbank, 49,17m) wird in diesem Bewerb wohl die stärkste Konkurrentin um Gold sein. Auch im Diskuswurf ist Nina Butter mit ihrer Saisonbestleistung (37,92m) zu favorisieren. ÖLV U16-Rekordhalterin im Stabhochsprung Magdalena Rauter (TS Innsbruck, 3,80m) will nicht nur in ihrer Paradedisziplin, sondern auch im Kugelstoß, vorne mitmischen. Mit Anna Marie Buchner (Union Salzburg Leichtathletik) hat auch eine zweite Athletin mit einer Bestleistung über 12m gemeldet. Ein Rekord-Starterinnenfeld verzeichnet das 1000m Rennen der weiblichen U16. Suri Stöhr (Leichtathletik Akademie Eisenstadt) führt die 42-köpfige Meldeliste mit einer erst vor wenigen Tagen aufgestellten Zeit (3:02,49 min) an. Mit starken Bestleistungen warten auch die U16 Weitspringerinnen auf. Die Top-3 der Meldeliste (Mikaela Lyri, Carla Wimmer, Lenia Standfest) liegen mit ihren Bestleistungen auf 11cm zusammen. Mit 47,00m führt Leonie Zoe Haller (ULC Riverside Mödling) als Jahresbeste im Speerwurf die Meldeliste an. Christina Gangl (Sportunion IGLA long life) ist mit ihren heuer geworfenen 45,33m die wohl stärkste Konkurrentin.

U16 männlich

Der Salzburger Rupert Rohrmoser (Union Salzburg Leichtathletik) könnte sich in Linz zum mehrfachen Goldmedaillengewinner küren. Diskus, Speer und Kugel flogen heuer bei keinem Athleten dieser Altersklasse weiter. Über 100m und 100m Hürden führt Ben Knöbl (LAC Amateure Steyr) mit seinen Bestleistungen das Feld der männlichen U16 klar an. Der Oberösterreicher möchte auch über 300m ins Medaillengeschehen eingreifen. In diesem Bewerb ist Julius Rudorfer (TGW Zehnkampf-Union) in 37,60s der Jahresschnellste. Auch im Stabhochsprung führt der Oberösterreicher mit seiner Bestleistung (3,90m) das gemeldete Feld an. Über 1000m und 3000m sollte man Damjan Eror (Union Waidhofen/Ybbs) im Blick haben. Er steht in beiden Disziplinen an der Spitze der ÖLV-Jahresbestenliste U16.

U20 weiblich

Freuen darf man sich auf das Aufeinandertreffen von Nina Mayerhofer (SVS-Leichtathletik) und Johanna Plank (TGW Zehnkampf-Union) über 100 und 200m. Über 100m blieb die Niederösterreicherin heuer bereits unter 12,00s (11,93s). Über die doppelte Distanz liegt Johanna Plank mit 24,48s in der ÖLV-Jahresbestenliste voran. Auch über 100m Hürden zählt Johanna Plank (13,59s pB) als Favoritin. Über die Hürdenstrecke gilt Lena Lackner (ATS Linz LA), mit einer persönlichen Bestleistung von 13,81s, als große Herausforderin. Über die Stadionrunde darf man sich mit und ohne Hürden auf spannende Rennen freuen. Hier treffen die U20-WM Vierte im Siebenkampf Sophie Kreiner (ATSV Linz LA) und U20-EM Starterin Anna Stadlmayr (PSV Wels Leichtathletik) aufeinander. Die Staatsmeisterin im Hochsprung, Sophie Kreiner, zählt auch im Kugelstoß  der weiblichen U20 als große Goldfavoritin. U20-EM Bronzemedaillen Gewinnerin Lisa Gruber (LAC Amateure Steyer) ist im Stabhochsprung das Maß der Dinge. Ihr eigener Österreichischer U18-Rekord liegt bei 4,15m. Auch Leonie Moser (KSV Alutechnik) ist mit ihrer persönlichen Bestleistung (56,28m) im Hammerwurf der weiblichen U20 zu favorisieren. Wie Lisa Gruber gehört auch die junge Hammerwerferin noch der Klasse U18 an und hält mit dem 3kg Hammer den Österreichischen U18-Rekord (64,31m). Der Österreichische Rekord der Klasse U20 steht aktuell bei 56,86m. Im Weitsprung treffen die beiden 6m-Springerinnen Annika Rhomberg (Raiffeisen TS Gisingen, 6,16m) und Hannah Höllinger (UNION Ebensee, 6,05m) aufeinander.

U20 männlich

Die männliche U20 startet am Samstag gleich mit einem Kracher ins Wettkampfwochenende. Oluwatosin Ayodeji (TECNOPLAST TS Höchst) ist der klare Favorit im Weitsprung. Dass er in toller Form ist zeigte der Vorarlberger erst letztes Wochenende in Innsbruck. Bei der Int. Golden Roof Challenge sprang er mit 7,48m österreichische Jahresbestleistung. Gespannt darf man auch auf sein Antreten im Hochsprung, über 100m und 200m sein. Das Feld im U20 Dreisprung ist klein, aber verspricht mit beiden 15m-Springern ein hochklassiger Bewerb zu werden. Der U20-WM Fünfte Endiorass Kingley (TGW Zehnkampf-Union) und der U20-EM Zwölfte Jordan Lindinger-Asamoah (ATSV OMV Auersthal) sind gemeldet. Endiorass Kingley zählt auch im Hochsprung als Favorit. Lokalmatador und U20-EM Finalist Kevin Kamenschak (ATSV Linz LA) ist über 800m und 1500m zu favorisieren. Enzo Diessl (SU Kärcher Leibnitz) ist über 110m Hürden ebenfalls Anwärter auf Gold. Der U18-Athlet lief heuer bereits starke 14,06s. Schnelle Rennen versprechen auch die Entscheidungen über die Stadionrunde. Florian Herbst (LAC Klagenfurt) führt mit 47,84s die ÖLV-Jahresbestenliste U20 über 400m an. Die beiden U20-EM Teilnehmer Andreas Wolf (ULC Weinland) und Niklas Strohmayer-Dangl (Leichtathletik Akademie Eisenstadt) werden über 400m Hürden für starke Zeiten sorgen. Sebastian Frey (DSG Wien) wird dieses Wochenende über 5.000m an den Start gehen. Sein persönlicher Rekord (14:04,55min) markiert auch den Österreichischen Rekord in dieser Altersklasse. Ebenfalls auf der 5.000m Startliste findet man Vereinskollege Emil Bezecny, der auch über 1.500m in die Medaillenränge hineinlaufen kann. Die beiden U18-Athleten Alexander Auer (TGW Zehnkampf-Union, 4,80m) und Leon Glavas (LAC Amateure Steyr, 4,65m) zählen auch in der U20 Klasse im Stabhochsprung zu den Medaillenkandidaten.

Beginnzeiten sind am Samstag um 12:00 und am Sonntag um 10:00 Uhr. 

Meldelisten

Für alle Personen ist eine persönliche Registrierung unter http://www.sportveranstaltung.at zwingend erforderlich.

Covid Registrierung (1.Tag)

Covid Registrierung (2.Tag)

Zutritt zur Sportstätte wir nur jenen Personen (Kampfrichter*innen, Athlet*innen, Trainer*innen, Begleitpersonen) gewährt, die eine "geringe epidemiologische Gefahr" ("3 G Regel") nachweisen können. 

Foto: © ÖLV / Alfred Nevsimal

16/09/21 14:23, Text: Olivia Raffelsberger

zurück