.

Andrea Mayr und Manuel Innerhofer souverän zum Berglauftitel

Andrea Mayr und Manuel Innerhofer souverän zum Berglauftitel

Bei tollen Bedingungen fanden am Sonntag in Graden bei Köflach die österreichischen Staatsmeisterschaften im Berglauf statt. Über 200 Teilnehmer nahmen die Herausforderung der 9,2km langen und über 1000 Höhenmeter umfassenden Strecke an. Manuel Innerhofer und Andrea Mayr konnten sich erwartungsgemäß im Kampf um die Titel durchsetzen. Neben den österreichischen Meisterschaften wurden auch die Landesmeister der Steiermark und Wien ermittelt und das Team für die EM in Zermatt/SUI am 7. Juli festgelegt.

Manuel Innerhofer holt sich den dritten Staatsmeistertitel im Jahr 2019

Nach seinen beiden Titeln über 10.000m und im Crosslauf war Manuel Innerhofer (LC Oberpinzgau) auch in seiner Spezialdisziplin, dem Berglauf, nicht zu schlagen und absolvierte die Strecke als Einziger unter 50 Minuten in 49:51,4. Alexander Brandner (Kolland Topsport Gaal) und Simon Lechleitner (LLZ Tirol) folgten mit etwas mehr als zwei Minuten Rückstand auf Rang 2 (52:06,6) und 3 (52:30,4) in der Meisterschaftswertung. In der offenen Wertung platzierten sich der Deutsche Benedikt Hoffmann und dem für den Heimatverein LTV Köflach außer Wertung laufenden Neuseeländer Tim Robertson am Podium hinter Innerhofer. Jakob Mayer (TS Jahn Lustenau), Markus Hartinger (Kolland Topsport Gaal) und Bruno Schumi (Kelag Energy) folgten in der Meisterschaftswertung mit weniger als 30 Sekunden Rückstand auf das Podium auf den Plätzen 4-6.

Manuel Innerhofer im Siegerinterview: „Bei mir ist es heute sehr gut gelaufen und meine Taktik ist aufgegangen. Die ersten 5 Kilometer bin ich mit Tim Robertson und Benedikt Hoffmann mitgelaufen. Ab Kilometer 6 konnte ich mich etwas lösen und der Abstand bis ins Ziel wurde immer größer. Die Strecke war super zum Laufen und hat alle Elemente die ein Berglauf braucht. Gratulation an die Veranstalter rund um Stefan Mayer, es war eine super Veranstaltung.“

Die Mannschaftswertung war eine rein steirische Angelegenheit. Kolland Topsport Gaal gewann vor zwei Teams des Veranstaltervereins LTV Köflach.

Andrea Mayr in einer eigenen Leistungsklasse

Die 6-fache Berglaufweltmeisterin Andrea Mayr (SVS-Leichtathletik) ließ von Beginn an keine Zweifel aufkommen in welcher Form sie sich befindet und lief mit der Männerspitze mit. Mit 52:20,3 hatte die 39-Jährige im Ziel mehr als 7 Minuten Vorsprung auf die erste Verfolgerin und lief als insgesamt Sechste durch das Ziel und wäre bei den Männern sogar auf Platz 3 der ÖM gelandet. Duathlon-Weltmeisterin Sandrina Illes (Union St. Pölten) kam mit 59:36,5 auf einem sicheren zweiten Platz ins Ziel. Platz 3 ging an Alexandra Hauser (Kolland Topsport Gaal) mit 1:00:51,2. Mit mehr als zwei Minuten Abstand gingen die Plätze 4-6 an Elisabeth Smolle (LTV Köflach), Lena-Maria Aichner (runninGraz) und Vorjahres-Vizemeisterin Karin Freitag (LG-Decker Itter).

Andrea Mayr: „Mit meinem Rennen bin ich sehr zufrieden. Der Abstand zu den ersten Männern und auch zu denen die ich hinter mir lassen konnte, macht mich schon stolz. Die Strecke ist super und auch sehr anspruchsvoll. Die kleine Runde am Start hat das Feld etwas aufgelockert. Die ersten 4 Kilometer waren sehr steil, da habe ich mich auf mich konzentriert. Danach hieß im Flachen im Rhythmus zu bleiben und nicht zu überpowern, um noch Kräfte für den Schlussanstieg zu haben. Das letzte Stück war das Schönste. Ein großes Lob an die Veranstalter, die sich mächtig ins Zeug gelegt haben.“

Auch bei den Frauen waren drei steirische Mannschaften am Siegespodest. LTV Köflach gewann vor runninGraz und Kolland Topsport Gaal.

Erfahrene und Neulinge als Nachwuchssieger

Bei den Burschen gewannen im Nachwuchsbereich die beiden international Berglauferfahrenen Christoph Pölzgutter (ASKÖ Waidhofen/Ybbs) in der U20 und Philipp Ertl (SC LT Breitenbach in der U18 Klasse. Bei den Mädchen gab es mit Maya Florentine Walcher (runninGraz) in der U18 und Magdalena Scherz (1. Laufclub Parndorf) in der U20 zwei Berglaufneulinge ganz oben am Siegerpodest. Die Vereine SC LT Breitenbach und 1. Laufclub Parndorf gewannen die Nachwuchsteamwertungen.

Ergebnisse:

Österreichische Berglaufmeister 2019:

  • AK: Manuel Innerhofer (LC Oberpinzgau) | Andrea Mayr (SVS-Leichtathletik)
  • M/WU18: Philipp Ertl (SC LT Breitenbach) | Maya Florentine Walcher (runninGraz)
  • M/WU20: Christoph Pölzgutter (ASKÖ Waidhofen/Ybbs) | Magdalena Scherz (1. Laufclub Parndorf)
  • M/W35: Bruno Schumi (Kelag Energy) | Karin Freitag (LG-Decker Itter)
  • M/W40: Simon Lechleitner (LLZ Tirol) | Andrea Mayr (SVS-Leichtathletik)
  • M/W45: Jürgen Demuth (KUS ÖBV Pro Team) | Sandra Schmidt (LTV Köflach)
  • M/W50: Richard Wagner (Union St. Pölten) | Michaela Zwerger (LC Villach)
  • M/W55: Helmut Schmuck (team2012.at) | Helga Tomaschitz (LC VITUS)
  • M/W60: Hermann Binder (LCAV Jodl Packaging) | Paula Knoll-Rumpl (RTT Passail)
  • M/W65: Kurt Wolfberger (Atus Judenburg) | Ursula Visconti (Team Vegan.at)
  • M/W70: Franz Reichör (SV Gallneukirchen) | Ilse Haider (SK VÖEST)
  • M/W75: Johann Melinz (LCA Hochschwab) | Irina Spira (LSV 1990 Kitzbühel)
  • M80: Ambros Unterkircher (WSV Heiligenblut)

Fotos:

TV-Info:

  • ORF Steiermark Heute bringt einen Beitrag am Dienstag dem 04.06.2019 um 19 Uhr.
  • ORF Sport-Bild sendet am Sonntag dem 09.06.2019 zwischen 11:35 und 12:05 Uhr einen weiteren Beitrag.

Foto: event-gucker.at

02/06/19 14:16, Text: Hannes Riedenbauer

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 4.6.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 2.762
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 1.855
3. logo_DSG-Wien DSG Wien 1.815
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 1.797
5. ULC Linz Oberbank 1.144
Gesamt-Ranking