.

Beate Schrott mit 8,22s zum Saisoneinstieg

Beate Schrott in Karlsruhe (C) ÖLV/von der Laage

Gleich zum Saisoneinstieg in Karlsruhe blieb Beate Schrott (Union St.Pölten) mit 8,22s unter dem Hallen EM-Limit (8,25). Sie wurde mit dieser Zeit Sechste im ersten Vorlauf bzw. Gesamt-Zehnte. 

"Ich bin sehr zufrieden mit dem Beginn. Mein Start war noch etwas holprig, aber sonst war das Rennen okay", sagte Beate Schrott im Anschluss im Gespräch mit Olaf Brockmann.

Im Vorjahr war sie mit 8,14s schnellste Österreicherin in der Halle. Da die Zeiten aus dem Vorjahr auch als Qualifikation für die um ein Jahr verschobene Hallen-Europameisterschaft hatte sie das Limit bereits erbracht. 

World Indoor Tour-Meeting

Im Endlauf über 60 Meter Hürden der Frauen gab es mit Nooralotta Neziri (FIN) einen Überraschungssiegerin. Mit 7,92s setzte sich die auf der Außenbahn laufende Skandinavierin gegen die Favoritinnen Tobi Amusan (NIG) mit 7,94s und der Vorlauf-Schnellsten Nadine Visser (NED) mit 7,96s durch.

Ergebnisse

29/01/21 20:01, Text: Robert Katzenbeisser

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 23.11.2021)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.912
4. DSG Wien 2.921
3. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.909
5. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.680
2. UNION St. Pölten UNION St. Pölten 2.368
Gesamt-Ranking