.

B&S Chrono Classics 2019, 2 Limits für Schwarzinger, IFAM in Belgien

Julia Schwarzinger

Beim B&S Chrono Classics in Weinheim gab es heute schnelle Sprints und weite Sprünge der ÖLV Athleten.

Bereits im Vorlauf über 100 Meter lief Magdalena Lindner (ULV Krems) mit 11,86s eine neue Bestleistung und unterbot damit das Limit für die U20 EM um 4 Hundertstel Sekunden. "Ich freue mich sehr über die gute 100m Zeit. Über die 200m (24,67s)  bin ich schwach angelaufen, aber ich habe jetzt keinen Druck mehr. Ich weiß, dass ich schnell laufen kann und werde das auch über die 200m hoffentlich bald zeigen können", gibt sich Lindner zufrieden.  Auch Leonie Springer (ULC Riverside Mödling) erzielte in 11,95s eine neue persönliche Bestleistung.

Nach langer Verletzungspause meldet sich ULC Riverside Mödling Athlet Samuel Szihn in toller Form zurück. Im zweiten Wettkampf der jungen Freiluftsaison löst der Niederösterreicher mit 7,49m (+1.0m/s) das U20 EM-Limit im Weitsprung. „Bei den ÖM der Vereine haben mir noch 2cm gefehlt, heute konnte ich das geforderte Limit (7,40m) gleich zwei Mal springen. Die Sprünge selbst sind mir noch gar nicht so gut vorgekommen, da hatte ich im Training schon ein besseres Feeling“, gibt sich der junge Niederösterreicher selbstbewusst.

Weite Sprünge zeigte auch Ingeborg Grünwald (Union Salzburg Leichtathletik), die mit 6,24m ihr Ticket für U20 EM löste. „Mit meinen Sprüngen heute bin ich wirklich zufrieden. Leider war der Wind bei den 6,34m ein bisschen zu stark. Auch der letzte, leider ungültige Sprung, stimmt mich für die Saison sehr positiv und ich bin gespannt, was die kommenden Wettkämpfe bringen“, freute sich Grünwald, die in Weinheim eine beeindruckende Serie (6,02m/ 6,20m/ 6,24m/ 6,20m/ 6,34m/ x) sprang.

Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling) zeigte starke 20,84s über 200m und egalisierte damit seine persönliche Bestleistung aus dem Vorjahr. Über 100m lief Fuchs im Vorlauf 10,47s (+0,2m/s) und steigerte sich im B-Finale auf 10.44s (+0,7m/s). Hürdensprinterin Stephanie Bendrat (Union Salzburg Leichtathletik) stieg mit 13,35s (VL +0.6m/s, Finale 13,53s) über 100m Hürden in die Saison ein. Karin Strametz (SU Kärcher Leibnitz) blieb mit 13,82s im Vorlauf und 13,89s im B-Finale zweimal unter dem U23-EM-Limit (14,10s). Alexandra Toth (ATG) steigerte ihre Saisonbestzeit über 100m um 2/10s auf 11,67s (+0.9m/s, VL Finale 11,73s +0.0m/s) und lief 24,26s über 200m.

Ergebnisse

Offene OM MS U16 und U20

Im Rahmen der Oberösterreichischen U16 und U20 Meisterschaften in Ebensee löste Julia Schwarzinger gleich zwei U23 EM Limits für Gävle/SWE. Die TGW Zehnkampf-Union Athletin steigerte sich nach einem guten Vorlauf (11,82s) im Finale auf tolle 11,75s (+1.9m/s). Auch über 200m gelang ihr in 24,23s das U23 EM Limit. "Ich habe mich im Vorlauf schon über die Zeit unter 12 Sekunden gefreut. Dass es heute schon so schnell wird, damit habe ich nicht gerechnet", freute sich Schwarzinger, die morgen noch über 400m an den Start gehen wird. 

Ebenfalls persönliche Bestleistung gab es für Ina Huemer (Sportunion IGLA Long Life), die über 100m in 11,97s erstmals unter 12s blieb.

Ergebnisse

IFAM Oordegem/BEL

Die beiden EM-Teilnehmer des Vorjahres, Luca Sinn (UAB Athletics) und Andreas Vojta (team2012.at) waren in ihren Hauptdisziplinen beim International Flanders Meeting in Oordegem/BEL am Start. Luca Sinn konnte seine persönliche Bestzeit um rund 7 Sekunden auf 8:37,85 steigern und näherte sich damit dem WM-Limit (8:29,00) an. Andreas Vojta lief mit 13:40,79 eine neue Saisonbestzeit und blieb nur rund 3 Sekunden über seiner Bestmarke. Am Start war auch 400m Hürdenspezialist Markus Kornfeld (DSG Wien) der mit 51,92s knapp über seiner Saisonbestzeit blieb.

Ergebnisse

25/05/19 18:15, Text: Olivia Raffelsberger


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 07.10.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.103
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 4.226
3. logo_DSG-Wien DSG Wien 3.531
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.385
5. ULC Linz Oberbank 2.273
Gesamt-Ranking