.

Countdown zum Vienna City Marathon 2019

Die Reichsbrücke beim Vienna City Marathon 2018 (C) GEPA Pictures

Mit den traditionellen Pressekonferenzen der internationalen Stars heute und der heimischen Top-Läufer/innen morgen begibt sich der Vienna City Marathon, Österreichs einziges IAAF Gold Label Road Race, in die heiße Phase.

Der erste Startschuss des Lauf-Wochenendes fällt am Samstag um 16:30 Uhr, wenn der Coca-Cola Inclusion Run über 800m direkt vor dem Burgtheater gestartet wird. Weitere Läufe für Kids und Hobbyläufer über 2km, 5km und 10km folgen dann im Anschluss.

ORF Live-Übertragung am Sonntag

Der Startschuss für das Highlight folgt dann am Sonntag-Früh bei der Reichsbrücke. Um 8:56 Uhr startet die Ö3 Marathon Challenge, um 8:58 Uhr dann das Marathon-Elitefeld der Männer und anschließend um 9:00 Uhr das Marathon-Elitefeld der Frauen und alle anderen Teilnehmer/innen über 42,195km bzw. die Halbmarathon-Distanz.

Österreichs Beste am Start

Die Elitefelder werden von Halbmarathon-Europameister Tadesse Abraham (SUI) und Nancy Kiprop (KEN) angeführt. Was die 36. Ausgabe des Vienna City Marathons auszeichnet ist, dass die heimische Elite beinahe geschlossen am Start ist, was bereits im Dezember im Zuge einer Pressekonferenz mit dem Titel "VCM Team Austria" präsentiert wurde.

Lemawork Ketema (SVS-LA), Peter Herzog (Union Salzburg LA), Valentin Pfeil (LAC Amateure Steyr) und Christian Steinhammer (ULC Riverside Mödling) sowie Eva Wutti (SU TRI STYRIA) wollen das heurige Motto "Greif nach den Sternen" verinnerlichen und sich mit Top-Leistungen ins Rampenlicht laufen. Mehr darüber werden wir morgen nach der Pressekonferenz berichten. 

Qualifikation für WM und Olympische Spiele

Die WM-Limits für Doha (QAT) stehen bei 2:16:00 Std. (Männer) und 2:37:00 Std. (Frauen), ob dann schlussendlich ÖLV-Läufer sich der Hitzeschlacht im Herbst stellen, wird man sehen. Außerdem zählt der heurige Vienna City Marathon bereits für die Olympia-Qualifikation, da im Marathonlauf zwei Ergebnisse der letzten 18 Monate in das neue IAAF World Ranking einfließen. 

Neben den Punkten für die erbrachte Leistung können in Wien, da es sich um einen IAAF Golden Label Marathon handelt, folgende Bonuspunkte für das World Ranking mit einer sehr guten Platzierung geholt werden: 1. Platz (140 Pkt.), 2. Platz (105 Pkt.), 3. Platz (90 Punkte), 4. Platz (75 Punkte), 5. Platz (60 Punkte), 6. Platz (50 Punkte), 7. Platz (40 Punkte), 8. Platz (30 Punkte), 9. Platz (25 Punkte), 10. Platz (22 Punkte), 11. Platz (19 Punkte), 12. Platz (17 Punkte). 

Abgesehen von den Zeiten ist laut IAAF-Reglement eine Fix-Qualifikation für die WM in Doha (QAT) mit einer Platzierung unter den Top-10 und eine Fix-Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio (JPN) mit einer Platzierung unter den Top-5 bei jedem IAAF Gold Label Marathon weltweit, also auch in Wien, möglich. Ein ebenfalls neuer, interessanter Aspekt.

Foto (C) GEPA Pictures

03/04/19 12:17, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 07.10.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.103
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 4.226
3. DSG Wien 3.531
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.385
5. ULC Linz Oberbank 2.273
Gesamt-Ranking