.

Das war der Kilometerfresser Cup 2021

(C) ÖLV Alfred Nevsimal

Der Kilometerfresser-Cup 2021 ging um Punkt Mitternacht mit Start der ersten Silvesterraketen zu Ende. Von Anfang Dezember bis Ende des Jahres wurden 901 Lauf-Datensätze hochgeladen. Die Ergebnisse schauen wir uns jetzt im Detail an. Eines vorweg, es gibt einen neuen Rekord.

Karin Freitag von der LG Decker Itter setzte beim ÖLV Running Kilometerfresser-Cup 2021 neue Maßstäbe. Mit großartigen 1300,04 km pulverisierte sie nicht nur das Ergebnis der Gesamtsiegerin 2020 Karin Rosenberger (vormals Augustin) von 851,12 km sondern übertraf auch das bisher beste Männerergebnis von Thomas Jungbauer mit 876,16 km - ebenfalls aus dem Jahr 2020.

Jeden Tag einen Marathon

Das Ziel, den alten Rekord zu brechen war es keinesfalls, so Freitag in einem ersten Statement. Vielmehr "wollte ich einfach probieren, wie der Körper reagiert. Den geplanten 10 km Tempolauf integrierte sie so zu sagen in eine 30 km Trainingseinheit. Der Körper regenerierte eigentlich auch immer sehr schnell, wenn man variiert", so die LG-Decker-Itter-Athletin. Werden die Gesamtkilometer von 1300,04 auf die 31 Tage des Dezembers aufgeteilt, steht jeden Tag beinahe ein Marathon zu Buche (41,93 km).

Freitag ergänzte noch, dass " ich meist gleich morgens meine Läufe startete. Beruflich habe ich geregelte Arbeitszeiten und meine Familie unterstützte mich sehr dabei." Nach eine geplanten Regenerationswoche soll dann bereits die Vorbereitung auf die ÖSTM-Marathon in Salzburg oder die 100-km-ÖSTM in Langenzersdorf beginnen - je nachdem wie sich der "Speed" bis dahin entwickelt, so Freitag.

Top-Ergebnisse der Frauen

Neben der Siegerin Karin Freitag platzierte sich, mit einer im Vergleich zum Vorjahr um 31,98 km besseren Laufleistung, abermals Ursula Finster (Team Vegan.at) auf dem 2. Platz. Dritte wurde Sabrina Lederle (Team Vegan.at) mit 473,64 km.

# Kilometerfresserin Verein km/Tag Gesamt
1 Karin Freitag LG Decker Itter 41,93 1300,04
2 Ursula Finster Team Vegan.at 21,5 666,7
3 Sabrina Lederle Team Vegan.at 15,27 473,64
4 Ilse Fritz Askö Laufwunder Steyr 12,57 389,73
5 Natalia Steiger-Rauth LMB 8,4 260,61
6 Cordula König Team Vegan.at 6,53 202,5

Die Männerwertung

Dietmar Korntner (SK VÖEST Linz) siegte 2021 beim Kilometerfresser-Cup mit 712,47 km, was durchschnittlich mehr als einem Halbmarathon pro Tag entspricht. Nicht weit dahinter rangiert Thomas Laiminger (Brixental Connection) mit 660,17 km und ebenfalls etwas mehr als einem Halbmarathon pro Tag. Das Podest komplettiert Ernst Bart (Askö Laufwunder Steyr) mit 520,57 km.

#

Kilometerfresser

Verein km/Tag Gesamt
1 Dietmar Korntner SK VÖEST Linz 22,98 712,47
2 Thomas Laiminger Brixental Connection 21,29 660,17
3 Ernst Bart Askö Laufwunder Steyr 16,79 520,57
4 Peter Heinzl #teamultrakitty 14,97 464,25
5 Rainhart Koranda LT ÖAV Königstetten 14,34 444,55
6 Kurt Rebhandl SK VÖEST Linz 14,28 442,85
7 Clemens Friedler Team Vegan.at 13,08 405,61
8 Werner Mastalir MilliSports 12,11 375,54
9 Stephan Forster   11,89 368,67
10 Michael Neundlinger Askö Laufwunder Steyr 10,88 337,35

Insgesamt kamen 19 Männern in die offizielle Wertung, alle Ergebnisse findet ihr auf www.oelvrunning.at

Preisverlosung

Über den Hauptpreise, eine POLAR Vantage M darf sich Werner Mastalir freuen. Die ERIMA Nackenwärmer gewannen Dietmar Kortner, Thomas Laiminger, Rainhart Koranda, Kurt Rebhandl, Stephan Forster, Karin Freitag, Cordula König, Rick Rabiser, Josef Stöhr und Andreas Stefan Pichlbauer. Das Headstart Focus Plus gewannen Norbert Millner, Peter Gregorc, Christian Schreiner, Thomas Kunnert, Natalia Steiger-Rauth, Ilse Fritz, Sabrina Lederle, Ursula Finster, Clemens Friedler und Ernst Bart.

Die Preise werden Mitte Januar an die Gewinner/innen per Post verschickt. Für die Teilnahme an der Preisverlosung sind alle Kilometerfresser/innen mit einer Mindestlaufleistung von 100 km berechtigt.

01/01/22 07:54, Text: Bernhard Rauch

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 28.10.2022)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.904
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 3.561
4. SVS-Leichtathletik 3.019
3. DSG Wien 2.702
5. Union Salzburg Leichtathletik 2.372
Gesamt-Ranking