.

Die interessantesten Vereinswechsel der letzten Wochen

Staffel-Startläufer Klaus Grünbart (C) ÖLV / Coen Schilderman

Traditionellerweise finden die meisten Vereinswechsel im Herbst jedes Jahres statt. Grund genug nachzuschauen, wer ab sofort für einen neuen Verein startet, zum Beispiel betrifft dies U23-EM-Staffel-Startläufer Klaus Grünbart (Foto), der die LAG Genböck Haus Ried verließ und ab sofort für den Lukas-Weißhaidinger-Klub, ÖTB-OÖ LA, im Einsatz ist.

Die meisten Zugänge in den letzten Wochen verzeichnete der ATSE Graz, der gleich 22 neue Athlet:innen in seinen Reihen begrüßen kann, 18 davon - die meisten aus der Altersklasse U18 und U16 - wechselten vom Allgemeinen Turnverein Graz (ATG) zum im Stadion Graz-Eggenberg ansäßigen Verein. Der bekannteste Athlet darunter ist U23-Dreispringer Felix Pircher, mehrfacher Medaillengewinner bei österreichischen Meisterschaften.

EYOF-Teilnehmerin Stöhr wieder bei KUS ÖBV Pro Team

800-m-Läuferin und U18-EM-Kandidatin Suri Stöhr hat nach einem Jahr das team2012.at wieder verlassen und ist zum KUS ÖBV Pro Team zurückgekehrt, von wo sie im Jahr 2021 in Richtung Leichtathletik Akademie Eisenstadt wechselte. Mit ihr wechselte auch Mario Mostböck vom Lilge-Klub zum KUS ÖBV Pro Team, wo er nun als Sportdirektor und Trainer agiert und auch für Mario Bauernfeinds Marathon-Steigerung verantwortlich ist. Foto: Suri Stöhr als Schlussläuferin der EYOF-Mixedstaffel (C) GEPA-Pictures - nicht honorarfrei weiterverwendbar.

Weitere ÖLV-Meister:innen mit neuen Vereinen in die Saison 2024

Die dreifache 3000-m-Hindernis-Staatsmeisterin Bettina Hötzenegger (2018, 2019 und 2021) verließ den LCAV Jodl Packaging und tritt ab sofort für den TSV St. Georgen/Gusen an. 2020-Hallenstaatsmeister im Weitsprung, Federico Kucher, kehrt nach einem Jahr bei LTU Graz wieder zu seinem Heimatverein LAC Klagenfurt zurück. Die Kärntner können sich auch über Neuzugänge der beiden starken Mastersathletinnen Nadin Kazianka (vom KLC) und Ulrike Striednig (vom AC Moosburg) freuen.

Weitere interessante Vereinswechsel in alphabetischen Reihenfolge sind in der nachfolgenden Tabelle nachzulesen:

Vorname Nachname Jahrgang bisheriger Verein neuer Verein
Lisa Felderer 1997 TU Raika Schwaz ATSV Ternitz
Sarah Führer 2000 LC Waldviertel UNION St. Pölten
Emil Geyer 2005 HSV Bruck Kaisersteinbruch UNION St. Pölten
Klaus Grünbart 2002 LAG Genböck Haus RIED ÖTB-OÖ LA
Marleen Haimberger 2006 ULC Hirtenberg ULC Riverside Mödling
Bettina Hötzenegger 1988 LCAV Jodl Packaging TSV St. Georgen/Gusen
Nadin Kazianka 1982 KLC LAC Klagenfurt
Federico Kucher 1995 LTU Graz LAC Klagenfurt
Carla Maier 2001 ITSG Sektion Running SC LT Breitenbach
Mario Mostböck 1973 team2012.at KUS ÖBV Pro Team
Felix Pircher 2003 Allgemeiner Turnverein Graz (ATG) ATSE Graz
Suri Stöhr 2007 team2012.at KUS ÖBV Pro Team
Ulrike Striednig 1961 AC Moosburg LAC Klagenfurt
Lorenz Weber 2006 LT Gmünd UNION St. Pölten

09/12/23 11:01, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Endstand 19.02.2024)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 1.835
3. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 828
2. DSG Wien 657
4. UNION St. Pölten 596
5. ATSV OMV Auersthal - Athletics 22 482
Gesamt-Ranking