.

Dr. Thomas Praxmarer erhält staatliche Auszeichnung

Dr. Thomas Praxmarer mit Ehrenzeichen und Urkunde (C) ÖLV

ÖLV-Schatzmeister Dr. Thomas Praxmarer wurde das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich von Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen verliehen. Die Überreichung erfolgte heute in Innsbruck durch den obersten Sport-Beamten Österreichs, Sektions-Chef Philipp Trattner.

Der im Jahr 1960 geborene Thomas Praxmarer war in seiner Jugend, in den 1970iger-Jahren aktiver Leichtathlet, u.a. Tiroler Jugendmeister in der 4x100-Meter-Staffel und Teil der Tiroler Jugendauswahl beim Bundesländercup. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften, welches er 1983 mit der Promotion zum Dr. jur. abschloss, startete er sehr bald seine Funktionärskarriere und stellt sich mittlerweile seit über 35 Jahren in ehrenamtlicher Form in den Dienst des Sports, insbesondere der Leichtathletik.

25-Jahr-Jubiläum als ÖLV-Schatzmeister

Von 1986 bis 1995 war Praxmarer Vereinsobmann des Innsbrucker AC (IAC) und von 1995 bis 2001 Präsident des Tiroler Leichtathletik-Verbands. Am 16. März 1996 wurde er zum Schatzmeister des Österreichischen Leichtathletik-Verbands gewählt, eine Funktion im Leitungsorgan des ÖLV, die er bis heute inne hat.

Ehrung mit virtuellen Gästen

Die Überreichung des Silbernen Ehrenzeichens der Republik Österreich fand heute in kleinstem Rahmen in Praxmarers Rechtsanwaltskanzlei in Innsbruck statt, die er mit seiner Tochter, Mag. Ines Praxmarer, führt. In virtueller Form nahmen u.a. ÖLV-Präsidentin Sonja Spendelhofer, ASKÖ-Tirol-Präsident Heinz Öhler, VLV-Präsidentin Helene Pflüger, SLV-Präsident Ferdinand Gugenberger, die ÖLV-Vorstandskollegen Michael Pichlmair, Peter Frizzi sowie zahlreiche ÖLV-Mitarbeiter teil.

Sektions-Chef Philipp Trattner erwähnte in seiner kurzen Laudatio, wie wichtig es ist, einen ausgezeichneten Schatzmeister im Verband zu haben. "Das lässt alle ruhig schlafen", wie er hinzufügte. Trattner ging auch auf die sehr gute Entwicklung des Leichtathletik-Verbands in den letzten Jahren sowie die hervorragenden sportlichen Ergebnisse und die aktuellen Top-Athlet/innen ein. Trattner dankte Praxmarer ganz besonders für sein jahrzehntelanges Engagement und strich seine Tätigkeit im finanziellen bzw. rechtlichen Bereich für den ÖLV hervor. Praxmarer bedankte sich für die Auszeichnung und führte die sehr gute Zusammenarbeit im ÖLV-Vorstand, mit den ÖLV-Mitarbeiter/innen sowie den Landesverbänden an.

Staatliche Auszeichnungen

Sichtbare Auszeichnungen, wie das an Dr. Thomas Praxmarer heute verliehene Silberne Ehrenzeichen der Republik Österreich, sind gesetzlich geregelt und werden an Personen - Sportler/innen, Trainer/innen oder Funktionär/innen - vergeben, deren Verdienst und Leistungen von gesamtösterreichischer oder internationaler Bedeutung sind. Sportliche Erfolge aber auch besonderes ehrenamtliches Engagement im organisatorischen Bereich wird auf diese Art und Weise gewürdigt. Die Auszeichnung Praxmarers wurde vom ÖLV beim Sportministerium eingereicht, welche die Unterlagen überprüfte, positiv beurteilte und schlussendlich an Präsidentschaftskanzlei übermittelte. Die Entschließung und Verleihung erfolgte dann durch Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen.

Fotos (C) ÖLV

01/04/21 11:23, Text: Helmut Baudis


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 29.03.2021)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 797
2. UNION St. Pölten 763
3. DSG Wien 422
4. logo-SVS SVS-Leichtathletik 390
5. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 297
Gesamt-Ranking