.

EM Rom: Susanne Gogl-Walli großartige Siebente im 400m-Finale

© ÖLV / @wolf.amri

Von Freitag, 7. Juni bis Mittwoch, 12. Juni 2024 gehen im Olympiastadion von Rom (ITA) die 26. European Athletics Championships über die Bühne. Am Abend des vierten Tages bestritt Susanne Gogl-Walli ihr erstes 400m Freiluft-EM-Finale mit Bravour.

Bereits vierter Top-10-Platz durch Susanne Gogl-Walli

Mit 51,14s und damit Saisonbestleistung im Semifinale hatte sich Susanne Gogl-Walli (TGW Zehnkampf-Union) souverän für ihr erstes Finale bei einer Freiluft-EM qualifiziert. Vor dem Lauf konnte sie nach gesundheitlichen Problemen im Vorfeld nicht ganz einschätzen, wie die Form ist, danach war das Selbstvertrauen wieder komplett hergestellt. Die  Oberösterreicherin lief im Endlauf auf der nicht optimalen Bahn 2, wollte aber das Beste daraus machen. Die Hallen-WM-Sechste startete stark in den Lauf und hatte Durchgansgzeiten von 12,50s (100m), 24,39s (200m) und 37,21s (300m). Auf der Zielgerade gelang es ihr noch die Irin Sharlene Mawdsley abzufangen, mit 51,23s den tollen 7. Platz zu erreichen und damit einen ihrer größten Erfolge zu feiern. Bei ihrer zweiten EM nach München 2022 bewies die Linzerin erneut, dass sie bei Großereignissen immer wieder auf den Tag genau abliefern kann, wenn es drauf ankommt. Die 28-Jährige verbesserte sich gegenüber der Entry-List auch um fünf Positionen, was ihre gute Vorstellung unterstreicht. Somit geht es für Gogl-Walli  jetzt in die Olympiavorbereitung, da sie über 400m ja bereits fix qualifiziert ist. Für das ÖLV-Team war es nach Rang 2 für Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger, Rang 9 für das Männer-Halbmarathonteam und Rang 10 für Hürdensprinterin Karin Strametz bereits die vierte Top-10-Platzierung bei diesen Europameisterschaften.

“Ich denke, es war ein sehr runder Lauf, wenn man daran denkt, dass ich auf der Innenbahn laufen musste. Ich habe versucht schnell anzulaufen, aber es war ein unglaublich schnelles Rennen heute. Ich lief im Rahmen meiner Möglichkeiten und meine Laufeinteilung hat gepasst. Für die ganz schnellen Zeiten brauche ich noch ein paar Wochen, aber im Hinblick auf die Olympischen Spiele sind wir voll im Fahrplan. Heute war eine Zeit unter 51s nicht drinnen, aber ich bin dennoch sehr zufrieden. Auch der achte Platz wäre ok gewesen, aber natürlich will man immer das Maximum herausholen. Auf diesen Wettkampf kann ich im Hinblick auf Olympia auf alle Fälle aufbauen. Jetzt heißt es, die restliche Zeit gesund zu bleiben, dann kann es noch richtig schnell werden in diesem Jahr.”

© GEPA Pictures

Vorschau auf morgen Dienstag

Am Vormittag hat die 4x100m Nationalstaffel mit Isabel Posch, Magdalena Lindner, Karin Strametz und Viktoria Willhuber im ersten Vorlauf um 12:30 Uhr ihren Einsatz und möchte dort auf Bahn 3 laufend den österreichischen Rekord von 44,18s attackieren.

Morgen Abend startet um 21:36 Uhr das Finale im Speerwurf für Victoria Hudson (SVS LA). In der Qualifikation warf die Niederösterreicherin 60,15m weit und qualifizierte sich damit als Fünftbeste für das Finale der besten Zwölf.

Zeitplan der ÖLV Athleten bei der EM in Rom

Datum

MESZ

Bewerb

Athlet/in

11.06. (DI)

12:30

 

21:36

4x100m (VL) Frauen

 

Speer (Finale) Frauen

Nationalstaffel

 

Victoria Hudson

12.06. (MI)

22:26

22:38

1.500m (Finale) Männer

4x100m (Finale) Frauen

Raphael Pallitsch

Nationalstaffel

Die EM im Internet 

EM Rom 2024 (EA)

EM Rom 2024 (Veranstalter)

Meldelisten 

Zeitplan 

Startlisten / Live-Ergebnisse  

Facebook #roma2024

Instagram @earoma2024

Fotos

ÖLV-Flickr-Album (Bilder honorarfrei verwendbar bei Nennung © ÖLV / @wolf.amri)

Die EM im TV

Die ÖLV-Pressekonferenz vom 3.6. (Live um 11 Uhr auf ORF Sport+) gibt es auf ORF ON zum An- oder Nachschauen.

ORF SPORT+ überträgt die EM täglich live. Kommentatoren: Dietmar Wolff / Thomas König

ORF-Programm

Tag

Datum

von

bis

Anmerkung

Di

11.06.2024

09:30

15:20

LIVE - Tag 5 Vormittag

Di

11.06.2024

19:00

23:00

LIVE - Tag 5 Abend

Mi

12.06.2024

20:05

23:00

LIVE - Tag 6 Abend (20:05 – 20:15 nur auf ORF ON)

(Stand vom 1.6., kurzfristige Änderungen möglich)

Alle Live-Übertragungen von ORF SPORT+ sind außerdem via ORF ON als Live-Stream zu sehen und danach on-demand abrufbar.

Fotos: © GEPA Pictures, ÖLV / @wolf.amri

Das ÖLV-Team wird unterstützt von

(C) Helvetia

10/06/24 22:14, Text: Georg Franschitz

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 04.06.2024)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 3.115
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 1.610
3. UNION St. Pölten 1.495
4. DSG Wien 1.320
5. ULC Linz Oberbank 1.105
Gesamt-Ranking