.

Hallen-EM: Fünfkampf-Feld steht nun fest

Ivona Dadic und Verena Preiner, Österreichs Weltklasse-Duo (C) GEPA Pictures

Der Europäische Leichtathletik-Verband hat heute das endgültige Teilnehmerinnenfeld für den Fünfkampf bei der Hallen-EM in Glasgow (GBR) bekanntgegeben.

Wie zu erwarten, haben Katerina Cachova (CZE) und Géraldine Ruckstuhl (SUI) ihre Einladungen nicht angenommen. Somit sind über die Freiluftsaison 2018 Katarina Johnson-Thompson (GBR), Ivona Dadic (AUT), Anouk Vetter (NED) und Xénia Krizsan (HUN) qualifiziert. Über die Hallen-Europarangliste im Fünfkampf schaffen Solene Ndama (FRA, derzeit Weltjahresbeste), Alina Shukh (UKR), Hanne Maudens (BEL), Niamh Emerson (GBR), Verena Preiner (AUT), Eliska Klucinová (CZE), Laura Ikauniece (LAT) sowie Maria Vicente (ESP) den Sprung ins 12-köpfige Feld. Österreich und Großbritannien sind übrigens die einzigen beiden Nationen, die es geschafft haben, zwei Athletinnen ins erlesene Feld zu bringen.

Sehr hohes Niveau im heurigen Jahr

Ivona Dadic' Haupttrainer Philipp Unfried erwartet am kommenden Freitag einen Fünfkampf auf sehr hohem Niveau: "Es wird eine sehr hochwertige Geschichte, mit vielen Unbekannten, weil sich die großen Favoritinnen heuer noch sehr bedeckt gezeigt haben." Die Top-3 Siebenkämpferinnen des Vorjahres, Hallen-Weltmeisterin Johnson-Thompson, Hallen-Vizeweltmeisterin Dadic und die ehemalige Europameisterin Vetter haben allesamt keinen kompletten Mehrkampf in der aktuellen Hallensaison gezeigt und nur in Einzeldisziplinen ihre Klasse aufblitzen lassen.

Männerfeld ebenfalls sehr ausgeglichen

Nach der Absage von Weltrekordler Kévin Mayer (FRA) und dem verletzungsbedingten Aus von Freiluft-Europameister Arthur Abele (GER) fehlt im Siebenkampf-Feld der Männer ein klarer Favorit. Neben den vier aus der Freiluftsaison Qualifizierten gesellen sich acht Athleten mit Siebenkampf-Saisonbestleistungen über 6.000 Punkten hinzu. Weltjahresbester ist mit 6.132 Punkten Thomas van der Plaetsen (BEL), der bis dato in der Halle eine Bronzemedaille bei der Hallen-WM 2014 und einen sechsten Platz bei der Hallen-EM 2011 auf seiner Visitenkarte stehen hat.

Update: Im Laufe des heutigen Tages ist dann noch der Russe Artem Makarenko, der keine Startberechtigung als ANA (Authorised Neutral Ahlete) erhielt, durch den Esten Karl Robert Saluri ersetzt worden.

Foto: Ivona Dadic und Verena Preiner vertreten Österreich im Mehrkampf in Glasgow, Archivbild: EM, Amsterdam 2016 (C) GEPA Pictures

20/02/19 13:35, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 16.8.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.689
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 3.508
3. logo_DSG-Wien DSG Wien 2.942
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 2.812
5. ULC Linz Oberbank 1.864
Gesamt-Ranking