.

Hallen-EM: Mehrkampf-Feld steht fest

Ivona Dadic in Glasgow 2019 (C) GEPA Pictures

Heute hat European Athletics die Teilnehmer/innen-Felder im Fünfkampf der Frauen und im Siebenkampf der Männer veröffentlicht. Nach positivem COVID-19-Tests von letzter Woche und negativem Ergebnis gestern steht nun auch Olympiasiegerin Nafissatou Thiam (BEL) als große Favoritin auf der Startliste.

Österreichs Sportlerin des Jahres Ivona Dadic (Union St. Pölten) hatte sich ebenso wie Doha WM-Dritte Verena Preiner (Union Ebensee), die leider verletzungsbedingt absagen musste, frühzeitig über ihre Freiluft-Leistungen der Saisonen 2019/20 qualifiziert.

Interessant ist, wie flexibel European Athletics das eigene Qualifikations-Reglement auslegt. So schafft es die bestplatzierte Polin Adriana Sulek über die Hallen-Europarangliste (9. Platz mit 4.442 Punkten) ins Feld, ihre Landsfrau Paulina Ligarska (14. Platz mit 4.405 Punkten) erhält den Freiplatz des Gastgeberlandes, der eigentlich über Sulek abgedeckt gewesen wäre. Die vor Ligarska auf Platz 10 bis 13 gereihten Athletinnen (Kasyanova/UKR, Perron/FRA, Grimm/GER, Shukh/UKR) sind in Torun nicht dabei.

Bei den Männern wurde der zwölfte Startplatz an Titelverteidiger Jorge Urena (ESP) vergeben, der im heurigen Jahr noch keinen Hallen-Siebenkampf bestritt. Die Wild-Card-Regel für Titelverteidiger ist bei European Athletics neu. Titel-Favorit ist Zehnkampf-Weltrekordhalter Kevin Mayer (FRA).

Nachfolgend das gesamte Teilnehmer/innen-Feld.

23/02/21 18:16, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 04.10.2021)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.880
3. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.874
4. DSG Wien 2.709
5. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.601
2. UNION St. Pölten UNION St. Pölten 2.326
Gesamt-Ranking