.

Huemer und Lindner mit 200-m-Top-Zeiten im Dusikastadion

Ina Huemer und Magdalena Lindner © Unfried

Dass die beiden Sprinterinnen von ÖLV-Trainer Philipp Unfried derzeit top in Form sind, haben sie in den letzten Wochen mehrfach bewiesen. Heute am Nachmittag liefen Ina Huemer (SU IGLA long life) und Magdalena Lindner (Union St. Pölten) beim 200-Meter-Testwettkampf Indoor 1 des ÖLV in Wien starke Hallenbestzeiten.

Das Ferrry-Dusika-Hallenstadion in Wien hat schon bessere Zeiten gesehen, derzeit wird von der Firma BauKarussel alles was nicht niet- und nagelfest ist an den Mann oder an die Frau gebracht. Zum Beispiel werden gerade alle über 5.000 Sessel abgebaut und können von Fans oder Sammler/innen um 10 EUR pro Stück erworben werden. Bis Ende Juli - also nur mehr wenige Tage - kann der Schauplatz von zwei Hallen-Europameisterschaften (1979 und 2002) aber noch für die Leichtathletik genutzt werden.

OÖLV-Landesrekord und persönliche Bestzeit

Die hervorragende Verfassung der Athletinnen und das Noch-Vorhandensein einer der schnellsten 200-m-Rundbahnen der Welt sowie der Beginn des Qualifikationszeitraums für die nächstjährige Freiluft-WM in Eugene (USA) veranlassten ÖLV-Nationaltrainer Philipp Unfried und ÖLV-Generalsekretär Helmut Baudis zwei 200-Meter-Hallen-Wettkämpfe im Juli zu initiieren. Eine ungewöhnliche Aktion - aber mit Hintergedanken. Der erste Wettkampf fand eben heute statt und übertraf die Erwartungen aller Beteiligten. Ina Huemer siegte in 23,48 s, sorgte für einen neuen OÖLV-Hallenrekord, und blieb nur zwei Hundertstel über ihrer Freiluftbestmarke, verbesserte ihre beste Hallenzeit aber um 0,43 Sekunden. Knapp dahinter kam U23-Athletin Magdalena Lindner mit 23,73 s in Ziel, was überhaupt neue persönliche Bestleistung (bisher 23,91 s) bedeutete. In der ÖLV-All-Time-Hallenbestenliste verbesserten sie sich von den Plätzen 8 und 9 auf 4 und 6.

"Ich bin sehr happy", sagte ihr Trainer Philipp Unfried nach dem Rennen, "weil diese Hallen-Zeiten einfach total hochwertig sind und sie zeigen, dass die beiden richtig gut beisammen sind".

Die "Road to Eugene" startete am 28. Juni 2021

Der Qualifikationszeitraum für die nächstjährige WM in den USA läuft seit rund drei Wochen. Die Qualifikation kann wieder über die Erbringung der hohen Limits oder über das World Ranking erfolgen. Anders als für Tokyo werden dieses Mal aber in den Einzeldisziplinen wirklich nur die Ergebnisse der letzten zwölf Monate gewertet. Im 200-m-Lauf sind es die besten fünf Ergebnisse ab 28. Juni 2021, wobei zwei Hallen-Wettkämpfe darunter sein können, die mit einer eigenen Hallen-Punktetabelle gewertet werden.

Ina Huemer erzielte heute 1.146 Punkte (1.131 Punkte für ihre Zeit + 15 Bonuspunkte für den Sieg), für Magdalena Lindner kommen 1.128 Punkte (1.108 Punkte für ihre Zeit + 10 Bonuspunkte für den 2. Platz) ins World Ranking. Das sind ausgezeichnete Werte für die beiden, die zweitmeisten Punkte bei Huemer und die meisten bei Lindner. "Das war heute ein großer Schritt in die richtige Richtung", kommentierte Philipp Unfried diese Ergebnisse. Im Freien müsste man 23,03 s laufen, um 1.131 Punkte für die Leistung zu erhalten.

Nächste Woche Donnerstag (29. Juli 2021) soll dann beim 200-Meter-Testwettkampf Indoor 2, dem ultimativ letzten Wettkampf im Dusikastadion, ein weiteres Mal gepunktet werden. Weitere Sprinter/innen sind herzlich eingeladen, ebenfalls teilzunehmen, ausgeschrieben sind 200 Meter für Frauen (16:00 Uhr) und Männer (16:10 Uhr). Nennungen sind noch bis 27. Juli über die ÖLV-Datenbank ATHMIN möglích.

ÖLV-All-Time-Bestenliste, 200 m Frauen (Halle) - Top-10

22,70 s Karin Mayr-Krifka 02.03.2002
23,26 s Sabine Tröger 08.02.1992
23,47 s Karoline Käfer 04.02.1979
23,48 s Ina Huemer 20.07.2021
23,62 s Viola Kleiser 20.01.2018
23,73 s Magdalena Lindner 20.07.2021
23,74 s Carina Pölzl 18.02.2017
23,75 s Nora Ivanova-Edletzberger 30.01.2007
23,83 s Susanne Walli 16.02.2019
24,02 s Gerda Haas 29.01.1987

Ina Huemer reiht sich mit ihrer heutigen Zeit auf Rang 10 der Hallen-Europarangliste dieses Jahres über 200 m ein und Magdalena Lindner nimmt die gleiche Platzierung in der U23-Hallen-Europarangliste ein.

20/07/21 21:37, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 28.06.2021)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 3.395
3. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.140
4. DSG Wien 2.121
2. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 1.773
5. UNION St. Pölten 1.657
Gesamt-Ranking