.

Internationale Aufwertung für Meetings in Eisenstadt und St. Pölten

Speerwurfrekordhalterin Victoria Hudson und Bürgermeister Thomas Steiner (C) ÖLV

Das Qualifikationssystem für Welt- und Europameisterschaften wurde von den internationalen Verbänden massiv umgestellt, nicht mehr die Limiterbringung steht im Zentrum des Qualifikationsprocederes, Top-Platzierungen im World Ranking sind die neue Benchmark für Österreichs Top-Leichtathlet/innen.

"Es war noch nie so schwierig wie jetzt, sich für Welt- und Europameisterschaften zu qualifizieren", sagte ÖLV-Generalsekretär Helmut Baudis, der anläßlich des heutigen Pressegesprächs in Eisenstadt das Maßnahmenpaket des ÖLV zur Unterstützung der heimischen Top-Athlet/innen erläuterte. Eine davon ist die Aufwertung von zwei heimischen Ein-Tages-Meetings mit einem internationalen Permit-Status.

World Athletics Continental Tour (Bronze) in Eisenstadt

Hunderttausend Euro Gesamtbudget und ein Preisgeld von 30.000 Euro sowie zahlreiche andere Auflagen waren vom Leichtathletik-Weltverband gefordert, um den Status eines World-Athletics-Continental-Tour-Meetings zu erhalten. Mit Unterstützung der Stadtgemeinde Eisenstadt, Hauptsponsor Raiffeisen, European Athletics und dem ÖLV gelang es Rolf Meixner und seinem Team alle Vorgaben zu erfüllen und Teil dieser World-Tour im Jahr 2022 zu werden. Somit werden Lukas Weißhaidinger, Victoria Hudson, Ina Huemer & Co. am 2. Juni 2022 beim Raiffeisen Austrian Open Eisenstadt um 60 Bonuspunkte für den Sieg kämpfen. Bislang konnte man beim Kategorie-E-Meeting nur 25 Platzierungspunkte für den Tagessieg einstreifen, in der jetzigen C-Kategorie ist sogar Platz 8 noch so viele Punkte wert.

Eisenstadts Bürgermeister Thomas Steiner und Raiffeisen-Burgenland-Chef Rudolf Könighofer zeigten sich erfreut über die rasante Entwicklung der Leichtathletik in Eisenstadt in den letzten beiden Jahren und dankten für die gute Zusammenarbeit. ÖLV-Generalsekretär Helmut Baudis und Meeting-Initiator Rolf Meixner konnten dies nur erwidern. Olympiateilnehmerin Victoria Hudson (SVS-Leichtathletik), die im heurigen Jahr den österreichischen Speerwurf-Rekord in Eisenstadt aufstellte, gratulierte zur Aufwertung des Meetings und freut sich bereits jetzt, erneut in Burgenlands Landeshauptstadt antreten zu können.

Liese-Prokop-Memorial mit European-Athletics-Area-Permit-Status

Und nicht nur Eisenstadt klettert in der Meetingleiter nach oben, auch das Liese-Prokop-Memorial erhält am 26. Mai 2022 erstmals eine internationale Etikette. Der European-Athletics-Area-Permit-Status hievt das traditionsreiche Meeting von Gottfried Lammerhuber und seinem Team in die Kategorie D des World Rankings. Nunmehr warten auf die Tagessieger 40 Bonuspunkte und so wie in Eisenstadt werden Platzierungsbonuspunkte für die Top-8 jedes Bewerbs vergeben.

Neben Eisenstadt und St. Pölten gibt es noch drei weitere Leichtathletik-Veranstaltungen in Österreich, die über einen internationalen Permit-Status verfügen. Dies sind das Hypomeeting Götzis als weltbestes Mehrkampf-Meeting in der Combined-Events-World-Tour sowie der Vienna City Marathon und der Großglockner-Berglauf, die ebenfalls World-Athletics-Labels tragen.

Das Bonuspunktesystem des World Rankings

Nachfolgend ein Überblick über die Platzierungspunkte, die bei Wettkämpfen in Österreich erreicht werden können. In Disziplinen der Stadion-Leichtathletik, wo weniger als fünf Wettkämpfe für das World Ranking herangezogen werden (z.B. 5000 m, 10000 m, 3000 m Hindernis, Mehrkampf), ist die Punktevergabe aliquot geringer.

Kategorie Bonuspunkte für Top-Plätze Wettkämpfe
B 100-80-70-60-55-50-45-40 Freiluft-Staatsmeisterschaften
C 60-50-45-40-35-30-27-25 Raiffeisen Austrian Open
D 40-35-30-25-22-19-17-15 Liese Prokop-Memorial, Hallen-Staatsmeisterschaften
E 25-21-18-15-12-10 vier Austrian-Top-Meetings (noch zu benennen), ÖM-Winterwurf
F 15-10-5 jeder andere heimische Wettkampf

Die World-Athletics-Regeln sind auf der World-Athletics-Website nachzulesen. Auf Subseiten sind auch die Punktevergaben für die anderen Wettkampf-Kategorien, sowie alle Disziplinengruppen und diverse Sonderregelungen (Bonus-, Maluspunkte für Rücken- oder Gegenwind etc.) im Detail erklärt.

Fotos (C) ÖLV

23/11/21 21:01, Text: Helmut Baudis


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 23.11.2021)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.912
4. DSG Wien 2.921
3. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.909
5. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.680
2. UNION St. Pölten UNION St. Pölten 2.368
Gesamt-Ranking